» »

Blutdruck!

rholxi29 hat die Diskussion gestartet


Hallo das problem bei mir!Ich nehme seit ca.1.jahr 1.t enalabril und 1.t concor je 5mg habe voher einen sehr starken und hohen puls und blutdruck gehabt seit ich die tapletten nehme ist mein Blutdruck immer unter 120/80 und mein puls zwischen 40 und 70 schläge pro minute betreibe regelmässig sport 3-4 mal die woche laufe ich laufe auch marathon! Vorige woche war ich dann bei einer neuen Internistin und die hat gemeint für sie ist mein Blutruck normal und ich sollte mit denn tapletten enalabril aufhören und von die concor nur eine halbe taplette nehmen. das habe ich auch gemacht und siehe da mein Blutruck steigt wider vielleicht ist es aufregung bei mir ich denke auch immer daran und messe meinen Blutruck sehr oft das nervt ganz schön und er steigt noch mehr natührlich steigt mein puls auch wider ich steigere mich so sehr hinein das ich meinen puls immer so stark spüre. Kann es sein das ich ein phyisches Problem habe es spielt sich alles in meinen kopf ab aber ich muß immer wenn ich messen in mir hineinhorchen und das regt mich wider auf und dann steigt er wider soll ich zu einen phyichologen geht . Was ich noch sagen wollte habe gestern dan eine halbe taplette enalabril genommen 2.minuten später habe ich wider gemessen und mein blutdruck war wider unter 120/80 versteh ich nicht nur weil ich mir einbilde ich habe jetzt was genommen und dann passt er schon bitte helft mir weiter!

Antworten
bkinax15


Hoher Blutdruck

hallo roli,

mir geht es genau wie dir.

Das schon seit fast 15 Jahren.

Ich habe schon mehrere verschiedene Medikamente bekommen.

Seit ungefähr 1 Jahr nehme ich regelmäßig Metoprolol von ratiopharm . ( 1/2 tägl. ) Damit ist mein Blutdruck normal. Wenn ich sie aber einmal vergessen habe, beginnt mein Körper zu zittern oder ich bekomme Herzrasen. Ich vermute das der Körper sich so sehr daran gewöhnt hat, dass er , wenn ich die Tablette nicht nehme, ganz einfach rebelliert.Oder ist tatsächlich die Psyche schuld. Wir bekommen ein schlechtes Gewissen und zack der Blutdruck ist oben.

Wenn ich zum Arzt muß, er misst, ist er grundsätzlich zu hoch !!

Mein Arzt möchte mich dann immer neu mit Tabletten einstellen,

aber ich weiß doch ganz genau , dass dies nicht nötig ist.

Ich sage immer zu ihm: Ich seh nur rot , wenn ich einen weißen Arztkittel sehen muß !Die Psyche spielt also auf jeden Fall eine große Rolle. Mein Arzt meinte ich sollte unbedingt Joga oder Reiki machen, um besser mit meiner Nervosität umzugehen.

Das werde ich jetzt auch in Angriff nehmen.

DU AUCH ??? ??

r2oli2x9


Blutruck!

Ja hallo danke das du dir die mühe gegeben hast und mir gutes gewissen anvertraust wenn ich zum arzt gehe steigt er sowieo immer überhaubt wenn ich EKG machen muß da bebt das bett richtig unter mir darweil gibt es gar keinen grund weil weh tut es ja nicht nur das geräusch und der herz-ton wenn ich das schon höre bekomme ich alle zustände ein wahnsinn sag ich dir und so gehts mir auch zu hause zeitweise wenn ich was lese oder irgentetwas höre was mit Blutdruck zu tun hat steigt er schon da bekomme ich alle zu stände werde mal zu einen phychologen gehn so kann es nicht weiter gehn ich mache sehr viel sport namal dürfte mein Bludruck nie überhöht sein aber ich werde schaun was ich noch machen kann danke liebe grüße roli!

N8ewwa


Wenn man eure Beiträge liest, bekommt man ja richtig Angst. Ich muss demnächst auch wegen meines Blutdrucks zum Hausarzt. Ich war bei einer Einstellungsuntersuchung für einen neuen Job, und da war er natürlich auch zu hoch. Ich habe versucht, der Ärztin das zu erklären, dass ich eben ein wenig nervös bin. Das hat sie mir auch geglaubt und wollte nach der Untersuchung nochmal messen. Allerdings war er da immernoch so hoch. (Das hätte ich ihr auch vorher sagen können...) Jetzt muss mein Hausarzt mir irgendwie bestätigen, dass ich nicht an Hypertonie leide. Aber wenn ich bei dem bin, ist der Blutdruck auch regelmäßig zu hoch. Gibt es vielleicht irgendwelche pflanzlichen Präparate, die den Blutdruck (zumindest vorübergehend) senken. Ich brauche ja bloß erstmal das Attest, damit ich die Stelle bekomme. Danach will ich mich ja auch gerne behandeln lassen...

rDol&i29


Bluthochdruck

Hallo Newwa! Muß dir erst mal sagen das du sicher nicht an Bluthochdruck leidest sondern das ist der sogenannte Arztbluthochdruck das fängt schon an wenn du zum Arzt gehst und dann noch warten mußt und schließlich auch noch hinein mußt schon wenn du den weißen mantel siehst bekommst du schon alle zu stände ich kann dich etwas trösten das ist nur aufregung und die spielt sich im kopf ab und da liegt das broplem versuche su ruig es geht zu sein messe einfach deine wertezu hause und zeig das deinen arzt dann schaut das schon ganz anderst aus du bist nicht die einzige der es so geht ich nehme so Pflazliche Beruhigungsmittel die helfen etwas guter tipp solltest du dir besorgen (Passiflorin) in jeder apoteke zu erhalten.Gut dann wünsche ich dir viel glück! roli!

Nsewwxa


Danke für die Tipps. Haben aber leider nicht geholfen. Mein Hausarzt schickt mich zum Kardiologen weiter. Bin ja mal sehr gespannt, was der sagt. An pflanzlichen Beruhigungsmitteln habe ich erstmal Baldrian ausprobiert. Hat kein bißchen geholfen...

M|ix_zBexn


*:) Hallo

Da meine Oma an KHK (KoronareHerzerkrankung) leidet und vor kurzem einen Herzinfarkt hatte, habe ich mich da mal ein wenig eingelesen. In einem Bericht stand, dass Menschen dei Rotwein GENIEßEN! weniger an dieser Krankheit leiden. (KHK hat unter anderem auch etwas mit zu hohem Blutrduck zu tun, deshalb schreibe ich hier mit). Damit nicht jeder 2te zum Wein-Alkoholiker wird wurde der Beitrag dadurch ergänzt, dass man anstelle des Weines 2 x 0,2 l roten Traubensaft zu sich nehmen sollte, da dieser ebenfalls ds Blut verdünnen soll und somit der Blutdruck verändert wird.

Versucht es doch einfach mal und erzählt mir Eure Berichte. Ich kann es leider nicht testen, da mein Magen keinen roten Traubensaft verträgt.

Die Angst vor dem Arzt hatte ich auch mal und dementsprechend auch das Herzrasen und den erhöten Blutdruck. Zusätzlich war ich mit 18 J. fast soweit, dass ich kurz vor nem Magengeschwür stand. Mein Arzt riet mir damals auch, dass ich Yoga odr ähnliche Therapien machen sollte.

Ich hatte ihn jedoch mit 18 J. nicht ernst genommen :°( aber man wird ja älter und reifer und so habe ich dann mit 27 J. den letzten Tritt in den Hintern bekommen und stand kurz vor meinem 2 Nervenzusammenbruch. Durch Zufall (ich wollte eigentlich eine Entspannungsmassage haben) bin ich dann in ein Wellnesscenter gegangen und habe dort einen Reiki-Meister kennen gelernt. Das Gespräch dauerte keine viertel Stunde und er sagte mir knall hart, dass eine MAssage nicht reichen würde. :°( Er schlug mir vor, dass ich bei ihm mal eine Test-Reiki-Behandlung machen solle und was soll ich sagen ... er hat geschafft, all meine Probleme und Krankheitssymthome zu lindern bzw. zu beheben. :-) Jahrelang bin ich von Arzt zu Arzt getiegert und keiner konnte mir helfen und dann wollte ich ein wenig Wellness und eine Person hat in ca. 8 Gesprächen alles behoben, was sich in 27 Jahren angesammelt hatte.

Jemand der von Reiki nichts weiß, kann dieses Gefühl nicht verstehen. Von daher kann ich nur jedem der Probleme (Angst, Panik, unerklärliche Krankheiten, Streß,...) hat empfehlen, sich mit dem Thema mal zu befassen und einfach mal aus zu probieren. Sicherlich ist Reiki nicht jedermanns Sache, weil viel auch mit dem Glauben an sich selbst zu tun hat, aber ich habe damit wieder angefangen zu leben. Wenn ich heute nervös bin und merke wie mein Puls/Blutdruck steigt, denke ich an die Reiki-Behandlung und an entsprechende Übungen und das Thema hat sich erledigt. Von jetzt auf gleich merke ich wie der Streß in meinem Körper abgebaut wird und ich wieder ganz ruhig bin. :)^

Ich wünsche Euch viel Erfolg, Mut und Kraft und denkt immer daran: Ärzte sind auch nur Menschen die ihren beruf ausüben! Sie sind nicht mehr und nicht weniger als wir!

LG und schöne Pfingsten *:)

r`oli2x9


Blutdruck!

Hallo Danke für den Tip leider kann ich keinen rotwein Trinken habe HIT. und zweitens Trinke ich so und so keinen Rotwein,drittens ist für meinen Blutdruck die beste Terapie wenn ich laufe da kann ich am besten mich etspannen alles andere ist meiner meinung nicht sinnvoll für mich danke schön l.g roli!

gUardu_miMcxk


Hypertonie

Bei mir wurde der erhöhte Blutdruck vor zwei Jahren zufällig festgestellt, danach war ich zweimal bei (verschiedenen) Internisten/Kardiologen mit all diesen Untersuchungen und Tests was die da machen. Dann bestellen die mich vierteljährlich wieder hin, um bis zu zwei Stunden Wartezeit dort abzusitzen, nur um Blutdruck zu messen und zu sagen in drei Monaten sehen wir uns wieder! Vom Hausarzt habe ich retardiertes Metoprolol von verschiedenen Anbietern verschrieben bekommen, ich soll zweimal täglich 100 mg davon nehmen. Zusätzlich nehme ich Knoblauch-, Weißdorn- und Mistelpräparate aus dem Reformhaus, fahre wenn möglich mit dem Rad zur Arbeit (eine Strecke neun Kilometer), arbeite körperlich (kein Bürojob) nur der Blutdruck bleibt unverändert bei syst. 155 / diast. 105. Eigentlich ärgere ich mich darüber, daß die Hypertonie überhaupt festgestellt wurde, denn ich hatte keinerlei Beschwerden bis dahin. Jetzt habe ich manchmal leichte Herzrhytmusstörungen, aber auch nur weil der Arzt mir sagte das auf dem Dauer-EKG welche zu erkennen waren. Das hat man davon wenn man zum Arzt geht ;-)

WeasseQro-nkexl


Hallo Gard_mick, und wieviel trinkst Du? vorallendingen was trinkst Du? Gruß Wasseronkel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH