» »

Was hilft bei Bluthochdruck?

P=a^zgifist hat die Diskussion gestartet


Ich bin erst 33 Jahre alt, habe kein Übergewicht, treibe regelmäßig Sport und habe trotzdem einen durchschnittlichen Blutdruck von 143/90 mmHg. Kaffee trinke ich auch nur eine Tasse pro Tag und das Rauchen habe ich schon vor fast zehn Jahren aufgegeben.

Kann mir jemand sagen, was man dagegen tun kann? Habe das natürliche Diuretikum Asparagus P versucht, der Erfolg war aber sogar eher noch eine Blutdrucksteigerung.

Antworten
P;azi[fisxt


Wer hat schon mal "Homviotensin" probiert?

Um meinen Blutdruck zu senken, hat mir mein Heilpraktiker nun das Komplex-Homöopathikum "Homviotensin" verschrieben. Das habe ich aber schon einmal genommen, allerdings nur eine Tablette pro Tag.

Damals brachte es immerhin insofern was, das der untere Wert auf ca. 82 mmHg sank - also perfekt war. Der obere Weg bewegte sich aber leider nicht, weshalb ich wieder von diesem Mittel abkam.

Weiß jemand, ob es was bringt, zwei dieser Tabletten pro Tag zu nehmen?

Und falls ja: Wann am besten einnehmen?

Pta*zifeist


Was verordnet der Arzt?

Weiß jemand:

1) Was Ärzte gegen Bluthochdruck verordnen?

2) Welche Nebenwirkungen diese Medikamente haben?

3) Ob diese Mittel auch wirklich die gewünschte Wirkung bringen?

Meines Wissens verordnen Schulmediziner gegen erhöhten Blutdruck entweder

- Beta-Blocker

- ACE-Hemmer

- Diuretika. Mit allen dreien habe ich aber noch keine Erfahrung.

N,inax5


Pazifist

Hallo !

also, ich musste letzte jahr mal beta blocker nehmen. das ging gar nicht. nach einer tablette (concor cor niedrieg dosiert) rauschte mein blutdruck gleich in den keller. ich hatte das gefühl, nicht in die gänge zu kommen und ziemlich neben mir zu stehen. ferner auch mit schwindel aufgrund des niedriegen blutdrucks zu kämpfen. danach habe ich ace -hemmer bekommen. diese habe ich gut vertragen, aber nach 7 wochen hatte ich nebenwirkungen wie: kribbeln in den fingern, beinen etc. und leichten geschmacksverlust. dann habe ich das niedrig dosierteste medikament bekommen, was es gibt und davon wurde ich nur müde.

dann hatte ich keine lust mehr und nehme seit mai 04 gar nichts mehr. mein blutdruck liegt ohne medikamente bei 114/ 72. also alles völlig normal. ich weiss nicht, wieso wieder alles i.o. ist. vielleicht liegt es daran, dass ich am tag bis zu 3 l mineralwasser trinke? keine ahnung. da organisch bei mir alles o.k. war, vermute ich mal, dass meine hormone vielleicht " tango " getanzt haben und somit alles durcheinander gebracht haben.

so ist es mir mit blutdruck senkenden mitteln ergangen. das hauptproblem war eher, dass mein blutdruck schon ziemlich weit unten war (z.t. 108 / 68), und ich darauf noch eine tablette nehmen sollte. somit war er ganz im keller und ich kam gar nicht in schwung. da ich nicht weiss, wie hoch dein bd ist, würde ich versuchen einen ace hemmer zu nehmen (meiner hies fosinorm und davon brauchte ich nur die hälfte), und diesen niedrig dosieren. vielleicht braust du dann irgendwann auch keine medis mehr ;-)

gruß nina 5

WPass~eronxkel


Hallo Pazifist, es gibt nichts einfacheres als den Blutdruck zusenken wenn kein körperliche Gebrechen vorliege. Mit genügend Wasser trinken und auf ausreichende Versorgung mit Mineralien und Vitaminen hast Du in vierzehn Tagen den richtigen Blutdruck ohne Medikamente. Gruß Wasseronkel

L_iEaponofxf


Salz-, und Gewuerzarm essen. Viel Knoblauch und Sport. Stress vermeiden. Wasser schadet auch nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH