» »

Blaue Nase

mzaya6x9 hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen,

ich habe ein Problem, das mich immer mehr belastet:

Meine NAse (sie ist ziemlich groß, was aber für mich ok ist) wird bei Kälte/ wenn ich friere BLAU!!! Das hat sich die letzten JAhre drastisch verschlimmert. )Ich friere leider ziemlich oft.) Das fühlt sich komisch an (die Nase ist eiskalt) und es sieht schrecklich aus. Ich schätze, es handelt sich dabei um eine Durchblutungsstörung. Ich habe auch sehr oft kalte Hände und Füsse, nur hier ist es eben kein optisches Problem.

Bei Wärme/ wenn ich schwitze wird sie manchmal knallrot, was auch nicht wirklich schön ist...

Kennt irgendjemand das Problem ??? Gibts da irgendeine Lösung?

Danke für Eure Antworten!!!

Antworten
g3r:eejnie(aiTnu) hat geantwortet


Hi Maya!

Vielleicht ist das so, weil deine Gefäße sehr dicht unter der Haut liegen? Das würde dann erklären, dass sie bei Kälte schnell blau wird, weil sich die Gefäße dann zusammenziehen und man die blaue Farbe der Venen (Venen liegen weiter an der Haut als Arterien) besser erkennen kann.

Hast du Schmerzen am Herz oder so?

m%ay3a6x9 hat geantwortet


nein, mein Herz und alle Blutwerte usw. sind top in Ordnung(wurde erst neulich gecheckt), bin prinzipiell total gesund außer hin und wieder eine Blasenentzündung oder andere Kleinigkeiten, mache regelmäßig Sport...

Nur friere ich leider total schnell und bekomme dann eben die blaue Nase. So ähnlich wie Kinder, die beim Baden zu lange im Wasser sind blaue Lippen bekommen.

gbreeqnie(Rain:u) hat geantwortet


Hm, dann ist das glaub ich das, was ich beschrieben hab. Eine Freundin von mir (auch alles tip top gesund) friert auch wahnsinnig schnell und bekommt dann immer blaue Finger und eine blaue Nasenspitze. Das ist, wenn sich die Blutgefäße verengen.

Vielleicht meldet sich ja noch jemand anders aus dem Forum, der etwas mehr Ahnung davon hat :-)

Wünsch dir einen schönen Freitagabend, liebe Maya *:)

d)ubidukbidBa hat geantwortet


hmm solche kleinen Befindlichkeitsstörungen bekommt man gut mit Homöopathie oder Reki weg,hatte z.B. auch immer kalte Füße,Magenschmerzen und immer hat es irgendwo weh getan,das gehört nun zum Glück der Vergangenheit an;denke das mit der Nase dürfte auch ein "leichter" Fall sein

braucht man aber sicher Glück bei der Therapeutenwahl,da unterscheidet sich die Qualität doch sehr stark

nur das mit dem Herz und dem Ohr ist bei mir noch :-(

aber vielleicht dauert das nur länger bis es weg ist

m=ayma69 hat geantwortet


@dubidubida

hast Du mie da einen Tip in Richtung Homöopathie?

Was ist Reki?

DAnke!!!!

dUubidubxida hat geantwortet


zur Homöopathie:

Wenn es dich sehr interessiert kannst du ja mal "Georgos Vithoulkas - Medizin der Zukunft" lesen.Kannste in jedem Buchladen bestellen,das gibt eine gute Einführung und beschreibt die Entdeckung und die Prinzipien der Homöopathie,den Ursprung von Krankheiten,gibt interessante Fallbeispiele die sich mit Hautkrankheiten befassen (Unterdrückung der Symptome mit chem. Substanzen zieht meist schlimmere Krankheiten nach sich) und wieso die Homöopathie noch nicht den nötigen Stellenwert in unserer Gesellschaft gefunden hat.

Ein guter Homöopath kann auch dort helfen wo der Mediziner mit seinen Untersuchungsmethoden scheitert,da es ein ganz anderer Ansatz ist.Ein Homöopath versucht die Grunderkrankung zu heilen,nicht die Folgen,der Mediziner geht leider oft den umgekehrten Weg und somit gibt es selten vollständige Heilung.

Wenn du das gelesen hast,ist es sicher leichter einen geeigneten Homöopathen zu finden bzw. deren Arbeit zu beurteilen.Und Vorsicht vor Komplexmitteln,die mögen zwar teilweise wirken,aber können zukünftige homöopath. Behandlungen erschweren ;-)

Ansonsten:

[[http://www.homoeopathie.com/]]

und wenn du einen Heilpraktiker suchst:

[[http://www.paracelsus.de]] --> "Therapeutensuche" oder ruf bei paracelsus an und frag ob sie dir einen in deiner Nähe empfehlen können,das hab ich auch gemacht ;-)

Ich nehme seit 2 Tagen Sulfur LM 6,da ich unter einem Ekzem und Schuppenflechte leide,zur Zeit brennt das Ekzem nicht mehr und juckt auch nicht,ma gucken wie sich das entwickelt,kann ich dann ja berichten :-)

Zum Reiki:

[[http://www.reiki-online.de]]

Da steht eigentlich alles erklärt.Anfangs hat das meine Mutter bei sich machen lassen und ich dachte,die tickt nicht mehr richtig,bis ich mich dann selbst überzeugen konnte.Der Kopf kann es nicht erklären,aber mit dem Körper kann man es spüren.Mittlerweile hab ich den 1. Reiki Grad gemacht und kann mich selbst behandeln.Bei mir wirkt es sich vor allem emotional und psychisch sehr positiv aus,auch körperlich hat man weniger Schmerzen(kennt sicher jeder bei dem es mal hier zieht und da zwickt)und meine kalten Füße sind verschunden.Auf der Seite steht auch was zur Therapeutenwahl.Es gibt sogar schon ein paar Ärzte die das praktizieren wozu auch meine Tante (Internistin) gehört.

Gruß Daniel und viel Glück :-)

Kaater6 2gisxmo hat geantwortet


Hallo mir geht es mit der blauen Nase auch so und auch mit der roten Nase .

Hast du schon irgendwas dagegen gefunden ? Warst du mal beim Arzt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH