» »

Schluck-Untersuchung am Herz?

m'eg?g"y2 hat die Diskussion gestartet


Hallo wer hat sowas schon mal gehabt eine schluckuntersuchung

das soll ein ultraschall am herz sein über die speiseröhre /magen ich muß diese machen lassen weil ich eine transitorische attacke hatte zu deutsch meine kraft im linken arm war nicht mehr da und er zitterte und nun sprechen die ärzte von einem schlaganfall ist so was möglich ich bin 39 bitte um antworten.

Antworten
lPoon^a1977


ist leider möglich. meine freundin war 30!!!!

SxeaZnet7xor


Das läuft folgendermassen ab. Du bekommst zuerst den Mund-/Rachenraum mit einem Spray betäubt. Danach bekommst du ein Beruhigungsmittel. Als nächstes wird der Schallkopf samt schlauch in deinen Mund gesteckt, welchen du dann runterschlucken musst. Das ist auch schon das unangenehmste, da der schallkopf massiv und nicht bweglich ist. Sobald der unten ist, ist das schlimmste schon überstanden. Du musst einfach nur ruhig liegen bleiben und dir keine Sorgen machen. Das einzige was passieren kann ist, dass du speichelfluss bekommst, da du ja nicht mehr schlucken kannst.

Die Apoplexe, TIAs und PRINDs sind keine Alterskrankheiten mehr.....es gibt auch 20 Jährige, die dieses Schicksal bereits ereilt.

mfG

s>paxrk


@ seanet7or

ich habe es so verstanden, dass sie zunächst von einer TIA gewusst hat, nun aber verwundert ist, dass die Ärzte von einem Schlaganfall sprechen.

Dazu muss man wissen, das eine TIA eine Art Schlaganfall ist. Sie unterscheidet sich vom "gängigen" Apoplex dadurch, dass sich die Symptome nach spätestens 24 Stunden komplett rückgebildet haben.

Also keine Angst, die Transitorische Attacke fällt unter die Kategorie Apoplex, daher vermutlich die Aussage der Ärzte.

mGeggxy2


Mein gott

Seit Ihr alle Ärzte oder woher kennt Ihr euch so gut aus ich bin begeistert, wenn die Untersuchung nicht schlimm ist brauch ich ja auch keine Angst haben man wollte sie schon machen aber ich bin aus dem Krankenhaus weggelaufen ich hatte solche Angst warum hat mich keiner aufgeklärt :-( da wäre ich nicht weggelaufen, aber auf der schlaganfall stadion das ist kein schöner anblick von all den alten Menschen die weder sprechen noch laufen noch essen können wenn du im Bett an den Monitor angeschlossen bist und keiner will wissen warum, keiner gibt die eine ehrliche antwort auf deine Fragen so nach dem Motto ist doch eh ein raucher selber schuld ich kamm mir vor wie ein aussätziger.war vieleicht das falsche Krankenhaus ? Oder kommt das wirklich alles vom Rauchen ???

Aber danke Ihr habt mich beruhigt @:)

SYuc>cxi


Möglich ist es schon das du eine kurzzeitige Ischämie hattest aber es muß nicht gleich eine TIA dahinterstecken, bei einer solchen Symptomatik kann man noch viele andere Ursachen hinein interpretieren....einfach mal abwarten auf die Ergebnisse und bis dahin Kopf hoch!!

bye Succi

f.ilnli


Hallo

Ich bin 17. Und hatte einen Schlaganfall mit 16. Die Untersuchung ist nicht so schlimm wie es sich anhört. Du bekommst ein Betäubungspray und dann mustt du ruhig liegen und durch die Nase atmen. Die Untersuchung dauert etwa 15 Minuten.

Ich hab das auch schon hinter mir und ich bin jünger glaub mir es ist nicht so schlimm.

Gute Besserung

mreggxy2


Ich muß

noch mal Danke sagen ihr macht mir alle so viel mut.

Dir filli wünsch ich alles gute, ich dachte schon das es an mir liegt aber das es jüngere Menschen gibt die das auch haben hätte ich nicht gedacht, ich habe echt angst vor einem zweiten denn im Jahr 2000 hatte meine Mutter einen schlaganfall drei Wochen später war sie tot mit 66 Jahren als ich da so lag dachte ich nur noch die lassen dich hir eh nur sterben also nichts wie weg ich denke in einem anderen Krankenhaus wäre ich geblieben aber hir starb meine Mutter der selbe Arzt der damals sagte in ein paar tagen ist alles wieder gut es wird nichts zurück bleiben, ich werde in eine andere Klinik gehen und mich noch mal voll Untersuchen lassen wenigstens hat mein Hausarzt verständniss und gedult mit mir.noch mal Danke für all die aufrichtigen antorten es tut gut wenn man verstanden wird *:)

h"annabZanxana


don´t panic

hi,

ich hatte auch so ein TEE... beim kardiologen wollten sie mir das ding in den hals schieben, aber nachdem ich gesehen habe, daß es ca 1cm dick ist, mußte ich schon beim anblick würgen.

ich bin dann ins krankenhaus gegangen (aus abrechnungstechnischen gründen geht das wohl nicht mehr ambulant und man nahm mich pro forma stationär auf und entliess mich 3h später). im kh gab man mir eine nette mischung aus dormicum und etormidat in den arm und ich dämmerte ein... ich wachte auf, als alles vorbei war und mir ging´s richtig gut bis auf ein bißchen halsweh, was aber auch im laufe des tages verschwand...

alles gute, hanne

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH