» »

Tiefe Becken-Beinvenen-Thrombose

N*adinCe-1


Hallo Mädels,

ja das Venenkissen ist super hab ich mir auch gleich geholt. Mein Freund meinte zwar "na toll jetzt liegt wieder ein Trum mehr rum aber wenns dir hilft". Mir gehts zur zeit ganz gut mit dem Bein war auch vor kurzem am See und hatte den ganzen Nachmittag den Strumpf ausgezogen war zwar komisch aber in die Sonne hab ich mich noch nicht getraut. Ich warte immer noch auf meine ambulante Reha ich hoffe die genehmigen sie bald sonst sterbe ich noch vor langeweile, würde gerne wieder arbeiten aber es geht halt noch nicht!

Ich hoffe es geht euch allen auch gut ???

Liebe Grüße

Nadine

Tbonip1auxl


Hi,

Nadine schön das es Dir gut geht hoffentlich bleibt es so.

jetzt wo es nicht mehr so warm ist geht es auch mit meinen Beinen ganz gut.

Fühlen sich dann nicht so stramm an.

Ich drücke Dir die Daumen das es bald mit der Reha klappt.

Allen noch ein schönes Wochenende und bis bald mal.

Lieben Gruß Lorena

M5rs-MTaus


Hallo,

hab mir auch das Venenkissen gekauft. Komme Super klar damit. Habe es nachts im Bett liegen. Davor hab ich immer ein normales Kissen genommen. War nicht so ideal.

Gruß

Heike

Mräu4sekixnd


Und...

war dazu noch ein super Schnäppchen! :-)

Euch allen ein schmerzfreies und wunderschönes Wochenende!

Gruß, Anne

K$atja9 auRs WxW


huhu

*:) Ich möchte mich erst mal kurz vorstellen bevor ich euch hier so überfalle. Ich bin 30 und weiblich. Im November bekam ich eine Throbmose vom Fuß bis in die Leiste. Im Krankenhaus erlitt ich noch 3 Lungenembolien kurz hinter einander. Seitdem nehem ich Marcoumar und muss 24 Std. am Tag diese modernen Strümpfe tragen. Ich habe weder eine Reha noch sonst was anschließend gemacht und bin seit Januar auch wieder voll Berufstätig. Ich habe weder starke Schmerzen noch sonst irgend ein Druckgefühl etc. Nur die Lunge macht mir noch schwer zu schaffen. Aber: bei mir haben sich 2 Fußzehen leicht braun/rot verfärbt (Pigmentiert). Man sollte vielleicht noch erwähnen das ich trotz der Thrombose gerne für 1 Stunde in die heiße Wanne gehe viel Spazieren gehe und sogar Seilsprnge. Mach ich was anders? Bei euch hört sich das so schlimm an. Ich registrier das schon fast nicht mehr. Das einzige was mich stört sind die ollen Strümpfe, da ich keine Röcke mehr anziehen kann und im Sommer nicht schwimmen gehen kann.

Übrigens: ich habe hier schon so ein paar richtig gute Tipps lesen können. Find es klasse das es dieses Forum gibt.

Gruß Katja

n_esUsiex2


Hallo Katja!

Schön, dass es dir trotz Thrombose so gut geht!

Ich denke, dass jeder Körper anders mit der Thrombose umgeht. Es liegt auch am Alter, wie gut alles verheilt, ob sich alles auflöst oder nur vernarbt.

Und die Ärzte haben auch alle unterschiedliche Meinungen zur Thrombose-Behandlung. Meine Thrombose geht auch von der Wade bis kurz unter den Nabel. Den Strumpf muss ich aber in der Nacht nicht tragen. Ist ja auch nicht notwendig, so mein Arzt, da beim Liegen das Blut sowieso gut zurückfließen kann.

Die Pigmentierung deiner Zehen ist aber nicht so gut, oder? Kann sich da nicht ein offenes Bein entwickeln? Ich hab mal was drüber gelesen, kenn mich da allerdings nicht aus.

Wie lange musst du Marcumar einnehmen?

Viele Grüße

MRäuse-kiDnd


Hallo Katja!

Ich hatte auch, wie du bestimmt schon gelesen hast, 2 Lungenembolien... Nach dem Krankenhausaufenthalt hatte ich eigentlich kaum Beschwerden mit dem Bein (nur wenn die Strumpfhose aus war), aber auch ich hatte sehr mit meiner Lunge zu kämpfen. Für einen Fuß"marsch", für den ich normalerweise so ca. 10 Minuten brauchte, verging dann in einer halben Stunde! Ich hab mich sehr alt gefühlt, muß ich mal so sagen...

Aber das gibt sich auch!

Alles Gute und viele Grüße

T"oni(pau?l


Hallo Katja,

schön das es Dir gut geht.

Bei mir ist es leider nicht so und wird auch nicht wieder so sein wie es einmal war.

Bekomme wegen den Thrombosen eine Erwerbsunfähigkeitsrente und mache das Beste draus.

Wenn es heiß ist ist es ziemlich schlimm aber im Moment ist ja keine Hitze da.

Ich wünsche Dir das es so bleibt.

Lieben Gruß Lorena

NLad#inxe-1


Hallo Katja,

ich finde es super das es dir so gut geht, wie nessie schon sagt bei jedem ist es anders. Aber wenn es dir gut geht verstehe ich nicht das du die Strüpfe auch über Nacht anhaben mußt? Obwohl ich immer wieder Beschwerden habe darf ich den Strumpf über Nacht ausziehen.

Und wieso darfst du nicht schwimmen ??? Mir hat mein Arzt gesagt ich darf schwimmen und soll sogar schwimmen aber nur in Wasser unter 30 °C. Würde ich schon nochmal nachfragen bei deinem Arzt.

Wie gehts denn allen so ???

Liebe Grüße

Nadine

n&essi2e2


Schwimmen ist auch bei mir kein Problem. Das kühle Wasser und auch der Wasserdruck tun gut. Im Wasser ist es mit dem Druck ungefähr so, als würde man den Strumpf anhaben. Mein Arzt hat gesagt, ich soll keine Angst haben. Fische können nie Thrombose bekommen. :-D

K{a)t]ja aEus WxW


Vielen Dank für die schnellen und lieben antworten. Das mit dem Schwimmen bezieht sich eher auf unseren anstehenden Urlaub. Ich müsste einen etwas längeren Fußmarsch in brütender Hitze hint er mich bringen bis ich am Meer bin. Da ich dort keine Möglichkeit habe mir die Strümpfe an oder auszuzihen (mit den dingern wollte ich ungerne am strand liegen) riet er mir davon ab dort schwimmen zu gehen. Er hat wohl die befürchtung das ich dann den ganzen tag ohne strümpfe da liege. Ich denke mit dem "mir geht es gut" ist eine reine willenssache bei mir. Da ich ja noch ein Kind möchte rede ich mir jeden tag aufs neue ein das es mir blendend geht und ich keine schmerzen habe. Scheint irgendwie zu funktionieren. Aber leider nicht immer. Gestern hatte ich nämlich seit Monaten das erste mal schmerzen. Aber da sag ich mir halt "augen zu und durch". Was mich jetzt aber doch brennend interessieren würde ist die sache mit der Reha und auch mit der Berufsunfähigkeit. Mein Arzt ist zwar auch sehr bemüht um mich und als es so warm war hat er sogar angerufen ob ich in ordnung bin, aber eine reha bzw. kur habe ich erstmal nicht in betracht gezogen. Brint das überhaupt was? Und wie schlimm muss es eigentlich sein das man Berufsunfähig wird. Ich möchte mir das erst gar nicht vorstellen.

@ mäusekind:

danke, das ist aufbauend. Komme mir auch vor wie eine alte oma.

MUäudselkinxd


Hallo!

Wollt euch allen ein TOLLES und WUNDERSCHÖNES Wochenende wünschen! Auch wenn es nur noch ein Sonntag ist! :-)

Bis bald!

TIonKip)azuxl


Ebenfalls ein schönes Wochenende,ist ja schon fast rum.

Katja sei froh das Du so noch alles kannst was bei mir leider nicht der Fall ist.

Im Moment habe ich mal wieder Schwierigkeiten mit dem Bein obwohl es nicht warm ist.

Naja was sollst muß das Beste draus machen.

Katja ich habe mir einen Antrag vom Amt geholt und mein Arzt hat ihn ausgefüllt und den Rest hat mir jemand vom Amt ausgefüllt.

Dann ging alles seinen Weg.Mußte zur ärztlichen Untersuchung und der Arzt meinte auch es geht nicht.Das ganze hat 10 Monate gedauert dann war die Rente durch.

Obwohl die Gefäßchirugen im KKH gesagt haben ist doch alles behoben und ich könnte wieder arbeiten.Aber auch die können sich irren.

Wie geht es Euch so?

Lieben Gruß Lorena

n{essxie2


Hi Katja!

Ich war letztes Jahr auch am Meer. Ich bin mit langer dünner Hose an den Strand und hab da auf der Liege die Hose mit dem Strumpf runtergezogen. Beim Anziehen hab ich mir ein Handtuch drübergelegt. Das ging ganz gut. Frag lieber nochmal den Arzt und trau dich!!!

R,en@ni-Cxhr


nicht erkannte Thrombose

Hallo,

schön dass es dieses Forum gibt! Ich hatte im März einen Achillessehenabriss und dann OP. Danach musste ich einen Pneumatik Walker tragen (Schuh, aufblasbar). Damit gingen Probleme mit meinem Bein los. Das Bein passte sich vollkommen dem Schuh an, quoll an offenen Stellen raus. Der Chirurg sagte nur, ich vertrage den Schuh nicht. Bin ständig zum Doc deswegen. Dann war ich nach 6 Wochen das Ding los und die Probleme verschärften sich. Ich hatte 6 Wochen Heparin als Thromboseprophylaxe gespritzt. Danach wurde das Bein schwammig, verfärbte sich lila wenn es runterhing. 4 Ärzte haben meine Thrombose nicht erkannt. (Sie sagten Sportler seien sensibel, Thrombose hätte ich nie, weil ich ja gespritzt habe) Bin dann in die Notaufnahme, als ich die Schmerzen nicht mehr aushielt: Tiefe 3-Etagen-Beinvenen-Thrombose, 1 Woche KKH. Muss nun auch Marcumar nehmen und den Strumpf anziehen.

Ich war übrigens mit meinem Strumpf am Strand im Urlaub! Ging gut, einfach nass halten oder ein nasses Handtuch drüber legen. Paar Leute haben mich halt blöd angeschaut, aber da steh ich drüber (Ich hab denen halt auf den dicken Hintern oder Bauch dafür gestarrt) ;-D

Nun meine Fragen:

- Treibt von Euch schon wieder jemand Sport?

Ich habe mit Joggen begonnen (geht noch nicht so toll wegen der Ach.-Sehne) Aber ich schnaufe wie ein Pferd!

- Fallen Euch auch die Haare aus wegen Marcumar?

- Habt Ihr schon Erfahrung mit Verletzungen und Marcumar?

Freue mich auf Antworten! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH