» »

Lipödem, wer hat Erfahrungen und Tips?

KIleintes_x33


Hallöchen...

also von einigen aus einem anderen Forum habe ich gehört das manche sogar Erfolg bei Ihrer Kasse hatten und Kosten übernommen wurden. Aber das ist wohl ein sehr langer Weg! Nun gut, wenn man die Zeit hat! Dann sollte man das mal probieren.

Vor drei Jahren wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Das war zeitgleich mit der Diagnose des Lipödems! Nun endlich nach drei Jahren, genau vor einer Woche hat meine Nuklear-Ärztin festgestellt das ich nun eine leichte Überfinktion habe und deswegen nun zwei unterschiedliche Tablettenstärken nehmen darf. Nun gut. Soviel zu dem Thema Schilddrüse. Einen Knoten habe ich auch aber der ist ein Glück im letzten viertel Jahr nicht mehr gewachsen. Na mal schauen was in einem Jahr los ist. Kann es kaum abwarten. ;-)

Meine Physiotherapeutin hatte das mal in den Raum geworfen das nach einer OP das Lipödem zurückkommen soll. Aber sie war sich da auch nicht ganz sicher. Deswegen habe ich mal nachgefragt %-|

Du scheinst aber dann doch verhältnismäßig schlank zu sein, trotz der Erkrankung mit der Schilddrüse und des Lipödems. oder? Also ich habe damals gut zwichen 50-60kg auf die Waage gebracht. Und auf einmal habe ich gemerkt das ich irgendwie immer dicker wurde und meine Beine Ausmaße angenommen haben. Es ist wirklich grausam. Und ich habe fast das doppelte heute auf der Waage als damals. Und das treibt mich zum Wahnsinn.

Bitte hilf mir PN (?) schicken? *schäm*

Interesse besteht auf jedenfall sich weiter auszutauschen :)^

Ich komme übrigens aus Birkenwerder. Das liegt dierkt bei Berlin. Um ganz genau zu sein, nördlich von Berlin :)D

Und wo kommst Du her?

Liebe Grüße *:)

dden+isex77


wurdest du mal auf Hashimoto untersucht? Ist nämlich irgendwie typisch, erst Unterfunktion dann Überfunktion im wechsel. Ist auch sehr interessant, das du auch Probleme mit der Schilddrüse hast.

PN ist die Abkürzung für Private Nachricht, die du dann auf deiner Mailbox lesen kannst. Ich komme aus Konstanz, das ist direkt am Bodensee.

Also Verhältnismäßig schlank empfinde ich mich nicht gerade, ich bin nicht sehr groß, gerade mal 1,57 und wieg aktuell grad 61 Kg, also doch ne ganz schöne Menge. Wenn man es halt gewohnt ist sein leben lang sehr dünn zu sein, dann kommt einem das jetzt halt sehr viel vor.

Ich wünsche dir jetzt erst mal ne gute Nacht, und immer schön die Beine hoch legen, das hilft manchmal auch ein bissel.

Liebe Grüße *:)

Kvl&ein7es_3x3


Hashimoto? Nee... Höre ich zum ersten Mal von!

Also was ich so bisher rausgelesen habe auch in dem anderen Forum leidet wohl jeder an einer Schilddrüsenstörung der ein Lipödem hat. Wirklich sehr interessant!

Das mit der PN habe ich gestern beim schnöckern noch rausbekommen aber nicht wie man eine verschickt ???

Darf ich fragen wie alt Du bist?

Dann hast Du doch rein theoretisch kein Problem mehr mit Deinen Beinen nach der OP oder? Lebst Du total Beschwerdefrei?

Ein schönes WE wünsche ich

Gruss

Manuela @:)

dlen'is~e7x7


also, eine PN verschickt man, in dem man auf den Namen des betroffenen klickt, dann kommt unten in rot geschrieben private Nachricht und schon kanns los gehen ;-)

Ich bin mittlerweile 30 Jahre alt, und das mit der Schilddrüse und dem Lipödem ist tatsächlich so...

Ich war mal ambulant in einer Venenklinik (schwerpunkt Lip-Lymphödem) und die bestätigten mir meine Theorie, die gingen sogar noch einen Schritt weiter, und es gibt sogar einen Zusammenhang zwichen Lipödemen und Diabetes Typ II. Seit der OP haben sich meine Zuckerwerte auf jeden fall sehr verbessert.

Die Beschwerden sind zu 99% besser geworden, und die Optik, na ja, Modell wird man damit nicht, aber man kann sich endlich wieder normale Hosen kaufen.

So, muss los

liebe grüße

@:)

PWipexr83


Hallo!

Denise77 was ich Dich fragen wollte, wer het die OP bezahlt?Du oder die KK ??? ? Ich würde es gern machen den ich bin nur 1,53m groß und die Waage sagte heute 88kg an und das sind wieder 8kg mehr! Und mittlerweile fühle ich mich unwohler in meinem Körper und bewegungsunfähig! Leider fehlt mir das nötige Kleingeld um so eine OP machen zu lassen und ich habe noch Hoffung das es die KK übernimmt! Es wäre ja keine Schönheitsop sonder dient zur Bekämpfung der Krankheit!! Ich hoffe du kannst mir da weiter helfen!

Liebe Grüße

daenis3e7x7


kann ich leider nicht, sorry.

Ich musste die Kosten selber tragen, und habe dafür einen Kredit aufgenommen. Ich kämpfe also bis heute noch für eine Kostenübernahme, aber bis jetzt (trotz ärztlicher Atteste, u. a. eines von einer Venenklinik) ohne Aussicht auf Erfolg. :-(

K`leineus_B33


Hallo Piper83,

schau doch mal in dieses Forum rein... Dort gibt es schon einige Leute denen die OP von der KK übernommen wurde. Informiere Dich und lese Dir die Beiträge mal durch, vielleicht hilft es Dir ja!?

[[http://www.lipoedem-liposuktion.de/board.php?boardid=1]]

Viele Grüße

;-)

Pxiprer8x3


Danke Dir Kleines33! Da werde ich mal rein schauen! @:)

Grüße

mrausefkätDzchen


Hallo.

Ich war jetzt zur Mutter-Kind-Kur. Und meine Physiotherapeutin dort hat auch gesagt dass ich ein Lipödem hätte. Ich müßte in ein geeignetes Gefäßzentrum zum abklären. Sie hat mir Hambug empfohlen, aber das ist sehr weit für mich. Kann mir vielleicht jemand helfen und mir sagen wo eines in Hessen ist weklches sich damit befasst ???!!! Vielen Dank. Weil ich garkeine AHnung hab. Aber endlich wurde mal was gefunden. nach jahrelangen diäten und wassertablettern die eh nichts brachten.

LG Mausekätzchen

dZelphixn82


Hallo alle zusammen,

ich hab vor ca. einem Monat erfahren, dass ich Lipödem hab.

Ich will mich eigentlich operieren lassen, aber mein Lymphtherapeut hat gestern zu mir gesagt, dass das Ganze nichts bringt, dass es eh wieder zurück kommt usw.

Hat jemand Erfahrung damit? Was muss man nach der OP weitermachen?

LG, delphin82

pjetri nchxen63


Hallo! Ich bin hier seit gestern angemeldet und habe die Diagnose Lipödem Stadium 3 gestern erhalten. Mein Venenspezi hat mir jetzt erstmal Lympdr. verschrieben, denkt aber dass ich daduch wenig Linderung haben werde.

Ich bin an beiden Oberschenkeln aber nach vorne hängend betroffen, außerdem ist mein Pobereich nicht ganz so stark betroffen.

Da ich von 2006-2007 insgesamt 50 kg abgenommen habe, hatte ich von der Krankenkasse eine Bauchdeckenstraffung bezahlt bekommen.

Jetzt meinte der Arzt ich soll die Lympdr. hinter mich bringen und dann bei der Krankenk. die Wassestrahlabsaugung u. die Beinstraffung beantragen.

Erstmal gehe ich jetzt ins Krankenh. und muß mir meine sehr tief liegenden Krampfadern operieren lassen. Die Ärzte meinten, es könnte sehr "speziell" werden die OP.

Hat hier jemand Erfahrung gemacht mit der zusätzlichen Einnahme von Schüssler Salzen, die den Stoffwechsel ankurbeln??

LG Petra *:)

r*ot%ezorga2x9


Hallo zusammen, hallo Dennis77

kannst du mir bitte genauer erklären, was eine hashimoto-thyreoditis mit dem lipödem zu tun hat? ich habe auch ein lipödem, vermutlich seit der püpertät und seit ca. 4 jahren auch die diagnose hashimoto-thy. bin aber mittlerweile gut mit l-thyroxin eingestellt.

welche probleme siehst du/ihr da im zusammenhang mit unserer erkrankung?

Ich würde auch gerne fettabsaugen lassen, aber ist ja leider ne geldfrage. hat mal jemand lust und zeit diverse kliniken abzuklappern und sich beraten zu lassen? wollte ich schon immer mal machen, eine eventuelle OP muss ja gut vorbereitet sein.

ich wohne momentan m osten.

beste grüße

rotezora

E2lSlvan


Hallo,

ich bin ganz neu im Forum u. überrascht, wieviele Leidensgenossinnen es gibt.

Ich leide seit Jahren unter meinen dicken Beinen. Trotz starker Gewichtsabnahme und viel Sport, habe ich den Eindruck, dass die Beine immer dicker werden. Die Arme sind mittlerweile auch schon betroffen.

Bei wechselden Ärzten mit verschiedenen Diagnosen u. vielen Therapieversuchen, bin ich nun bei einem Arzt mit Fachrichtung "Lymphologie" in Behandlung. Dort habe ich zum ersten Mal von einer Liposuktion gehört. Wer hat Erfahrungen damit gemacht? Hat jemand die Bezahlung bei der Krankenkasse durchsetzen können?

Gibt es auch Betroffene, die wie ich, an Fibromyalgie leiden?

Ich bin gespannt auf eure Antworten!!

Liebe Grüße

Ellan

p/attmy6x6


Hallo....ich bin brandneu hier und hab mit großem Interesse eure Beiträge gelesen.

Ich bin auch betroffen davon. Habe es im ganzen Körper und mittlerweile habe ich auch starke Schmerzen beim Laufen (normales etwas schnelleres gehen). Meine Hüftgelenke schmerzen auch schon hin und wieder. Hab in der ganzen Zeit sicher mehr als 15 Kilo zugenommen! Ich wurde schon öfter gefragt, ob ich Bodybuilding mache, weil ich am Oberkörper auch ziemlich breit geworden bin. Das tut natürlich sehr weh! :°(

Lymphdrainage und der Mist, haben bei mir NIX geholfen. Bin nun schon so weit, mich für die Liposuktion zu interessieren, denn SO kann ich nicht mehr!

Würde mich sehr über Nachrichten von euch freuen! Ist doch immer gut, wenn man mit anderen Betroffenen reden kann.

Lieben Gruß

J>oen^nxa89


Hallo *:)

Ich habe gestern erfahren im Krankenhaus das ich Lipödem habe meine beine sind richtig dick mir passen nur hosen in größe 52 un das im alter von 20 Jahren ich schäme mich wenn ich schwimmen geh wegen meiner figur.. :-( Bei mir is das typische ritual obenrum total normal ne talie die manche nur gerne hätten un dann ab denn hüften geht es berg ab...es war zwar immer schon so das ich dicke beine hatte aber seid 3 jahren ist es einfach nur noch schlimmer geworden..habe auch bis vor einem jahr noch die pille genommen die dann noch mehr dazu bei gebracht hat das ich dicker wurde :°( Habe verzweifelt alles probiert zu machen das ich abnehem aber es tat sich nichts fitness hab ich 3 monate probiert..un habe dann zusetzlich 3 kilo dort zugenommen dann war ich am boden zerstört :-(

Dann hab ich mit Lympfdrenage angefangen was nichts geholfen hat...Nun hab ich mir auch die Strümpfe bestellt die ich dann anziehen möchte..!

Aber meine frage ist: Wie kann ich endlich mal ohne schlechtes gewissen schwimmen gehn ?

Mein arzt im krankenhaus hat das Lipödem bei mir fest gestellt .Und meinte direkt man kann nur durch absaugen alles weg bekommen alles andere hilft nur minnimal :( Und nun bin ich verzweifelt un weiß nicht was ich machen soll...ich will ja auch net das es so langsam vorran kommt un ich dann mit 30 mal normal ausseh weil in denn "jungen" jahren will man doch gut aussehn :) @:)

Würde mich über eine antwort freuen :)z

Liebe grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH