» »

Situs Inversus

mroni570 hat die Diskussion gestartet


Wer weiss darüber Bescheid:

Ich bin 29 Jahre alt und habe einen Situs Inversus totalis ( =alle inneren Organe und Herz seitenverkehrt). Es wurde kurz nach meiner Geburt festgestellt und ich hatte noch nie Probleme damit. Nun meine Frage: Ist das vererbbar, könnten meine Kinder (ich habe noch keine) das auch bekommen oder das oft mit Situs inversus im Zusammenhang stehende Kartagener Syndrom?

Antworten
eSnibasx37 hat geantwortet


Re: Situs inversus totalis

Salut,

auch ich, 37 "leide" an einem situs inversus totalis. (Auch ohne Beschwerden)

Keine Angst, unsere "Krankheit" scheint nicht vererbbar zu sein, meine Tochter (4) hat alles auf der richtigen Seite.

Laut Internet kann eine Umkehr der inneren Organe zu dieser Bronchialerkrankung führen.

Da unser Krankheitsbild sehr selten ist, würde ich mich gerne mit anderen Betroffenen austauschen.

Hast Du Kontakt?

kbathMrin1x7 hat geantwortet


hi,

ich habe auch situs inversus. bin mitlerweile 18, das ganze wurde aber erst mit 16 festgestellt, da ich wegen herzproblemen zum arzt ging. jetzt habe ich nachgelesen dass das im zusammenhang stehen könnte. das mit der atemnot ist manchmal echt schlimm. wegen der vererbung kann ich nichts sagen bis auf dass dass es meine eltern jedenfalls nicht haben und auch nicht omas oder opas von mir.

naja vll bis bald,

kathrin

uUrmeFlx86 hat geantwortet


hallo,

ich bin 19 und habe auch situs inversus totalis, ich habe es schon von geburt an und habe so keine probleme, aber weiß jemand was passieren kann, wenn man gelegentlich raucht? also ich würde gerne wissen was dann alles mehr, oder eher passieren kann! wenn das jemand weiss, bitte antworten

BCettinxa 1 hat geantwortet


situs inversus Totalis

hi Ihr alle

bin 47 ( schon ein altes Eisen) und habe auch eine Organverlagerung ( situs inversus totalis)

habe keinerlei probleme. Habe auch einen 23 jährigen Sohn, der dies aber nicht geerbt hat.

Eine meiner negativen Seiten ist : ich rauche. Aber das hat keinen Einfluss auf diese Organverlagerung.

Frage: habt ihr irgenswelche Einträge in ueren PA Ausweis oder Notfallhilfepass? Finde das ist ganz wichtig

MRonex86 hat geantwortet


Situs Inversus abdominalis

Hallo zusammen,

bei mir liegt ebenfalls ein Situs Inversus vor, jedoch ist "nur" die Leber und Milz vertauscht, sowie der Magen um 180°C verdreht. Ich hab aber sehr viele Probleme, wenn ich was esse oder sogar nur was trinke! Mein Bauch ist sehr stark aufgebläht und schmerzt.

Bisher meinten alle Ärzte, dass es an dem Vertausch der Organe liegt. Ich wurde auf alles durchsucht, das volle Programm.

Mehrfach Ultraschall, CT, 2x Magenspiegelung, Entfernung der Galle usw.... nichts hat bisher was ergeben.

Hat vielleicht jemand ähnliche Beschwerden??

Dnie!tericxh hat geantwortet


Auch Auserwählter ( situs inversus totalis )

Hi Leute !! Ich gehe locker auf die 60 zu und habe seit meiner Geburt diese Anomalie. Festgestellt wurde es bei einer Untersuchung 1950. Spezielle gesundheitliche Probleme sind mir daraus nicht erwachsen. Auch meine Kinder, ( 40,35,27 J. ) sind nicht betroffen. Die einzigen Bedenken meinerseits ist der eintretende Notfall. Da ich dieses Problem in 1994 auf der BAB schon hatte und meine Frau dem Notarzt die Problematik erklären wollte, glaubte man erst, dass sie unter einen Schock litt.

Soweit fürs erste .

zzz

Greez Dieterich

SaunsShine24{03x77 hat geantwortet


Situs inversus totalis

Hallo,

auch bei mir ist seit der Geburt eine komplett spiegelverkehrte Anlegung aller inneren Organe bekannt. Rein medizinisch gesehen ist eine komplette "Vertauschung" kein Problem und ich habe mir auch nie ernsthafte Gedanken darüber gemacht!

Seit ich jedoch im Berufsleben stehe, mittlerweile als OP Fachschwester in einer Uniklinik arbeite und dadurch regelmäßig mit großen & kleinen Notfällen in Berührung komme, habe ich angefangen zu überlegen "was wäre wenn"...! Denn wenn ein Patient bewußtlos eingeliefert wird (nach einem Verkehrsunfall, o.ä.) ist in den seltenen Fällen ein Angehöriger dabei, welcher genaue Auskunft über den Pat. geben kann und dadurch vergeht wichtige Zeit.

Eine Eintragung in den Personalausweis oder Führerschein ist aus "gesetzestexttechnischen" Gründen nicht möglich, daher habe ich einen von einem Arzt unterschriebenen Zettel sichtbar im Auto und führe einen in meinen Papieren bei mir.

Ich kann es eigentlich nur jedem raten!

Liebe Grüße

Iratly hat geantwortet


Hallo ich bin 19 Jahre alt und bei mir wurde situs inversus kurz nach meiner geburt fest gestellt !!! Ich wie es jetzt mit spender organen ausschaucht den wir haben doch alles verkehrt rum !!! Also kann man doch nur von situs inversus patient zum situs inerversus patient die organe benutzten!?! oder ???

p)hanxtoxmg4 hat geantwortet


@ Iatly

Hallo Iatly!

Ich kann Dich da beruhigen. Ich habe situs inversus abdominalis und wurde 2003 transplantiert ( Niere und Pankreas ). Inzwischen war ich in Australien, bin wieder aktiv beim Mountainbiken und Joggen. Und, so Fr. Holle es schneien läßt, dieses Jahr wieder auf der Piste beim Carven unterwegs.

Und die Veranlagung zum Diabetes wurde mit von meinem Vater vererbt.

Der Situs inversus ist nicht vererbbar. Mir haben die Ärzte seinerzeit erklärt, dass sich Embryos irgendwann mal im Mutterbauch drehen - was völlig normal ist - und dabei bei "uns" sich die "Eingeweide" nicht mit drehen. Daher gibt es auch die beiden Varianten totalis und abdominalis - das Herz geht eben manchmal eigene Wege!! 8-)

Eher interessant wären eigentlich die Stories die beim Entdecken der "Krankheit" vorgefallen sind. Ich kann mich noch gut erinnern als 1985 der Bundeswehrarzt nach eingien Versuchen loszog um den POberarzt zu holen, weil er mit dem Sono nicht "klar kam". ;-D Oder die Ärzte beobachten, wenn sie mit dem Sono rumfummeln und an Ihren Fähigkeiten zweifeln!!!

Gruß

Rainer

PciasM hat geantwortet


Noch ein verdrehter

Hallo, auch ich habe einen Situs inversus totalis.

Bin 48 Jahre alt und hatte noch nie Beschwerden.

mCaczxe hat geantwortet


Hallo zusammen!

Ich bin 24 Jahre alt und habe einen drei Monate alten Sohn, der jetzt mit einer Mittelohrentzündung ins Krankenhaus kam.

Dort wurde festgestellt das er alle Organe auf der falschen Seite hat.

Durch suche im Internet habe ich herausgefunden das es nicht wirklich schlimm ist, nur das es häufiger zu Atemwegserkrankungen kommen kann. Frage: Hat jemand auch oft Atemwegserkrankungen und wie schlimm ist es wirklich? Meine Angst ist natürlich sehr groß.

cNostxwo hat geantwortet


und noch einer im club der ahnungslosen

hallo,

hab auch nen situs inversus und dazu noch nen vollkommenen,

die oftmals erwähnten atemwegsbeschwerden sind nicht so extrem wie vielleicht gedacht jedoch sind sie recht nervtötend im Bereich der laufenden Nase, und einem Husten, der den normalen Allgemeinmediziner dazu veranlasst Fehldiagnosen zu stellen, da dieses Phänomen leider zu noch unerforscht ist.

Ich habe meinen Situs Inversus seit Geburt an, na wie soll es denn auch anders sein....... ;-)

außer den Beschwerden einer daurnd laufenden nase und einen Großteils Atmung durch den Mund bin Ich in keinster weise in meinem täglichen Leben eingeschränkt.

Ein kleines Special hab ich aber noch: ICH HAB MEIN HERZ AUF DEM RECHTEN FLECK!!!!!

gruß Marcel

D$avidO2602 hat geantwortet


Und noch ein situs inversus totalis

Mensch Leute!

Hätte nie im Traum daran gedacht, dass es soo viele Menschen mit einem situs inversus gibt. Ich bin 30 Jahre alt und habe bis auf gelegentliche kleine Wehwehchen keine Einschränkungen... Allerdings horche ich schon recht häufig in mich hinein. Früher haben die Ärzte immer gesagt, ein si sei etwas besonderes. Irgendwann habe ich es auch geglaubt und bin aus Angst vor etwaigen Komplikationen immer mehr zum Hyperchonder geworden... Deshalb ist es für mich besonders schön, zu sehen, dass ihr alle gut damit zu Recht kommt! Ganz besonders hat mich interessiert, ob der si vererbbar ist, da ich einen großen Kinderwunsch habe - wohl nicht, das ist echt klasse!

Gruß David

diat]_d7euv~elchexn hat geantwortet


situs inversus totalis

Hallo,

ich hab auch situs inversus totalis....und ich hätte nicht gedacht das es doch so viele Menschen gibt die das haben.

Mein Doc meinte mal zu mir...sowas was ich habe gibt es normaler weiße nur im lehrbuch....

Ich bin auch extra mal in körper welten gewesen...aber dort gab es nur einen der einen situs inversus hatte.

Bei mir ist es erst mit 7 jahren festgestellt worden und das auch nur durch zufall.

Und ich muß sagen...es macht keinen unterschied....ich kann sehr gut damit leben :-) auch wenn ich schon mal von ner Ärztin gefragt worden bin:ob ich damit leben könnte %-|

Nun ja ich ich bin jetzt 30 ich denke das reicht als ausage,oder?

Lieben Gruß Nicole

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH