» »

Situs Inversus

P]aco. meyndez


ich habe auch einen situs inversus. mit 19 hats der kadiologe zufällig rausbekommen. für meine mama war das ein ziemlicher schock. mir ists eigentlich egal. bin gesund und mach alles was die anderen "Normalen auch machen. Hab mir einen Notfallanhänger zugelegt, den ich an meiner Halskette trage. Überleg mir aaber zur Zeit, ob ich nicht so was ähnliches wie die US-Army freaks mir machen lasse, son kleines Metallblättchen, mit name und so weiter drauf. kann man vielleicht noch besser lesen!?

e-mqla


AW: Situs Inversus Totalis

Hallo Moni50,

ich bin auch 29 Jahre alt und wie bei Dir wurde auch bei mir kurz nach der Geburt SIT festgestellt, ebenfalls mit dem Kartagener Syndrom.

Ich habe zwei tolle Töchter 7 Jahre und 1,5 Jahre alt. Beide haben NICHT diesen Gendefekt. Während eines Kuraufenthaltes wurde mir schonend beigebracht, daß ich wohl aufgrund dieses 'Krankheits-bildes' keine Kinder bekommen kann, nur war meine Erste da schon 4 und die Zweite kam ein Jahr später. Eine Garantie aber gibt es wohl nicht, daß dieser Defekt nicht weitervererbt wird. Aber mal ehrlich, wir kommen doch auch ganz gut zurecht, oder? Bin sehr froh, daß ich meine Süßen habe und hätte das Risiko immer auf mich genommen!

MDauR-a200x0


Hallo,

meine Tochter ist 4 1/2 und hat ebenfalls einen Situs inversus totalis. Durch Zufall beim Nieren-Ultraschall hat es der Kinderarzt festgestellt. Der hat uns sofort in die Kinderklinik geschickt, weil er sowas noch nie gesehen hat, die konnten uns aber schnell beruhigen, da die Kleine keine Probleme mit ihrem SIT hat. Was mir nur ans Herz gelegt wurde war ihr einen Notfallanhänger zu kaufen, damit im Notfall jeder Bescheid weiß. Das haben wir natürlich auch getan. Sie selbst kommt sehr gut damit zurecht und auch die Kinder im Kindergarten haben es gut akzeptiert. Unsere 4 anderen Kinder (12, 10, 7, 6 Jahre) haben übrigens alle keinen SIT. Der Azrt im Krankenhaus meinte auch sowas wäre nicht vererbbar und wie gesagt auch kein gesundheitliches Problem.

M#arae31


Situs inversus

Hallo

Ich bin 13 jahre alt bald 14 ich habe mich hier angemeldet um einbisschen mehr über Situs inversus zu erfahren. Ich habe diese krankheit oder wie man das nennen will auch zeit geburt an, ich habe es wo ich kleiner wahr von meinen Eltern erfahren, und so viel mir mein Arzt gesagt hat ist es nicht an meine Kinder (wenn ich welche bekommen würde) vererbbar.

Meine frage an euch:

Können mich die Ärzte opperieren fals ich vielleicht mal einen Unfall haben sollte und meinen Innerenorgane verletzt werden?

O7rStscxh_


Operation

Ja natürlich kannst du operiert werden. Wieso auch nicht. Der Chirurg muss halt spiegelverkehrt denken / arbeiten.

Tzar{ekx73


Hilfe!! Ich bin verwirrt!! ???

Hallo zusammen!

Ich bin froh Euch getroffen zu haben!

Ich bin 34 und mit 6 wurde mein SIT festgestellt, viel weiss ich auch nicht darüber, jedoch habe ich dies nie als eine Krankheit betrachtet, nun bin ich seit 5 Jahren verheiratet und wir haben immer noch keine Kinder (an meiner Frau liegt es nicht,medizinisch festgestellt). Ein Freund, der Medizin studiert, erzählte mir nebenbei von einem Zusammenhang zwischen SIT und Unfruchtbarkeit. Ich habe nicht weiter darüber nachgedacht.. nun scheue ich mich vor dem Gang zum Arzt (Urologe) um da genaueres zu erfahren, denn wenn er sagt, dass ich hoffnungslos unfruchtbar sei, bricht für uns eine Welt zusammen!!!! Ich weiss nicht welchen Arzt ich vertrauen sollte, und wer Experte auf diesem Gebiet ist..

Ich wohne in Berlin!

kann einer/eine von euch mir einen Rat geben, und mir genau erläutern wo der Zusammenhang liegt und zu wem ich gehen soll und... und.. und..

Danke allen

J1ulia 052x5


OP Gallenblase

Hallo, ich habe auch Situs inversus. Und jetzt haben die Ärzte bei der Endosonographie festgestellt, dass meine Gallenblase raus müsste. Hat jemand schon die Gallenblase rausbekommen? Ist es schlimm? Und finden die Ärzte auch die Gallenblase? Habe ein wenig Angst davor.

Danke

T6arek7g3


Danke für die tolle Hilfestellung

Auch ein: "ich kann dir leider nicht helfen"! hätte gut getan als keine Reaktion!!

Nun soll mir niemand sich schlau vorkommen und diesen Satz auch tatsächlich schreiben!!

R6ob*byAGa%ggenxau


Ähm...

Ich bin 14 und habe auch ein Situs Inversus (aber mit allen Organen). Ich lebe wie ein ganz normaler Mensch. Das Einzige, dass mir Sorgen macht: was ist, wenn Ich verletzt bin und der Arzt weiß es nicht? Sterbe Ich dann vielleicht?

d4urd


Hallo!

Wenn auch nur am Rande, wurde die Entstehung des Situs inversus in unserem Biologiepraktikum im Rahmen des Medizinstudiums angesprochen.

Ich versuch das mal, soweit ichs noch im Kopf habe, hier darzustellen:

In der frühen Embryonalphase sind wir noch komplett symmetrisch aufgebaut. Die asymmetrische Verteilung der inneren Organe beginnt gegen Ende der dritten Woche: der "Vorläufer" des Herzens, der sogenannte Herzschlauch krümmt und dreht sich, wodurch schließlich funktionell zwei "verschiedene" Herzen entstehen, das schwächere rechte Herz, das das Blut in die Lunge pumpt und das stärkere linke Herz, das den Körper mit Blut versorgt.

An dieser Drehung, und auch an den nachfolgenden asymmetrischen Verteilungen der anderen Organe zb des Verdauungssystems, sind Proteine beteiligt, die dazu auf einer Seite des Embryos in größeren Mengen als auf der anderen Auftreten müssen. Diese Ungleichverteilung wird durch sogenannte Zilien bewerkstelligt. Das sind "Flimmerhäarchen", die auf vielen Zellen vorkommen und durch rhytmisches Schlagen, einen gerichteten Fluss hervorrufen. Sind diese Häarchen jetzt auf Grund eines Gendefektes nicht in der Lage zu schlagen, bzw alle in die gleiche Richtung zu schlagen, erfolgt die Verteilung zufällig. Und je nachdem, ob die Proteine jetzt auf der "richtigen" oder der "falschen" Seite angehäuft werden, kommt es zum "Situs solitus" - also der "normalen" Anordnung oder eben zum Situs inversus.

Solange die Organe aber nicht nur auf der spiegelverkehrten Seite liegen, sondern auch in sich spiegelverkehrt aufgebaut sind, funktioniert aber an sich alles normal. In ganz seltenen Fällen kommt es aber zum normalen Organaufbau bei spiegelverkehrter Anordnung, dem sogenannten "Situs ambiguus". Die davon betroffenen leiden häufig an Herz- oder Lungenerkrankungen, die oft schlimme Komplikationen und evtl. auch einen frühen Tod nach sich ziehen. Dies ist jedoch beim Situs inversus nicht der Fall!!! Allerdings kann der gestörte Zilienschlag wohl zu einem gehäuften Auftreten von Infekten der Atemwege kommen, da dort auch Flimmerhäarchen vorkommen, die hier für den Abtransport von Schleim und Fremdkörpern zuständig sind.

Übrigens gibt es in Deutschland aktuell etwa 5.000 von Situs inversus betroffene Menschen, wobei dieser Wert natürlich nur eine Schätzung sein kann, da es ja oft nur zufällig entdeckt wird.

Bei ca. 80.000.000 Menschen, ergibt das eine Häufigkeit von 1:16.000, also 0,00625%.

Zur Vererbung von Situs inversus kann ich leider nichts sagen, meine mich nur noch dran erinnern zu können, das der Defekt irgendwo auf Chromosom 5 liegt.

Ein Freund, der Medizin studiert, erzählte mir nebenbei von einem Zusammenhang zwischen SIT und Unfruchtbarkeit.

Die Geißeln, mit denen sich die Spermien fortbewegen, sind ähnlich aufgebaut wie die Zilien anderer Zellen. Könnte mir vorstellen, dass die Spermien deshalb evtl. nicht oder nur eingeschränkt beweglich sind und deshalb Schwierigkeiten haben, zur Eizelle zu gelangen.

Aber ein "fertiger" Arzt kann dir da bestimmt mehr zu sagen, evtl. auch, ob sie, wenn sie ein wenig Hilfe bekommen, also zB. durch künstliche Befruchtung in die Eizelle gesetzt werden, trotzdem befruchtungsfähig sind.

Ich hoffe, mein Beitrag ist hilfreich, auch wenn das Thema nur am Rande angesprochen wurde.

Achso, und da die Forschung zu dem Thema wohl noch nicht abgeschlossen ist, und die Lehrinhalte an den Universitäten leider oftmals den aktuellen Forschungsergebnissen hinterherhinken, kann es sein, dass der ganze Kram, den ich jetzt hier aufgeschrieben habe, schon längst wieder überholt und widerlegt wurde... ;-)

LG Marius

A8ni>a79


Hallo :-)

Ich bin (noch) :=o 28 Jahre alt. Bei mir ist der SIT mit 4 Monaten festgestellt worden, weil ich da meine 1. Lungenentzündung hatte.

Leider kann ich von mir nicht behaupten, sowie einige hier, dass ich keine Probleme hätte. Hab eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung und Astma, aufgrund der fehlenden Bewegung der Flimmerhäärchen, was noch einiges nach sich zieht Deswegen sieht mich auch mein Arzt in 3 bis 4 monatigen Rythmus, was auch dazu führt dass ich oft Antibiotika nehmen muss, weil es bei mir nicht anderes (mehr) geht >:(

Jetzt mal ein paar Fragen, vielleicht kann mir das einer Beantworten, bzw. eher eine Frau:

Menstuationsbeschwerden wie ein aufgeblähten Bauch und schmerzen in den Oberschenkeln?

Probleme beim schwanger werden?

Gibt es irgendwelche Risiken oder Komplikationen?

Bin etwas verunsicherte, weil ich gern schwanger werden würde, aber die Befürchtung hab, das es nicht geht, oder klappt und ob das Kind gesund wäre...

Vielleicht kann mir jemand die Fragen beantworten ???

Tju>erkAisxe


Hallo,

ich habe auch einen Situs Inversus!

Zur mir haben die Ärzte noch nie etwas wegen Beschwerden aufgrund des Situs Inversus gesagt. Dementsprechend hat es mich ein bischen beängstigt das dieser eine eventuelle Unfruchtbarkeit zur Folge haben könnte! Wenn jemand etwas genaueres weiß wäre es super wenn er das nochmal näher erläutern würde. Ich werde auch mal meine Ärzte (Hausarzt, Gyn) fragen, aber leider kennen sich die meisten Ärzte mit dem Situs Inversus nicht gut aus...

Ich habe schon seit Jahren Magen-Darm Probleme und unzählige Magenspiegelungen, Darmspiegelungen, Bauchspiegelungen und Untersuchungen hinter mir ohne das je ein Arzt etwas konkret feststellen konnte. Könnte das mit dem Situs Inversus zusammenhängen?

Zudem leide ich öfter mal unter Atemproblemen. Ich bekomme schlecht LUft, aber das ist nicht immer und wenn dann immer nur kurz, also hab ich es nie ernst genommen. Könnte das auch mit dem Situs Inversus zusammenhängen?

Ich habe auch schon überall bezüglich eines Notfall Ausweises angefragt (Krankenkasse, Arzt, Krankenhaus usw.) Anscheinend ist niemand in der Lage so etwas auszustellen. Ich finde das schrecklich weil meine schlimmste Angst ist das ich einmal einen Unfall habe, oder aus irgendwelchen Gründen nicht mehr ansprechbar bin und niemand dann weiß das ich einen SI habe. Ich habe hier von einem Notfall Anhänger gelesen. Vielleicht ist das eine Lösung. Wenn nicht belasse ich es bei dem Zettel in meinem Portem.

vterd5rehtes_myädel


kann mir jemand sagen was passiert wenn ich mit einer situs inversus abdominalis ein spenderorgan brauche?

brauche ich dann auch ein " verdrehtes" organ oder passt da auch ein normales organ?

:-)

PQeaxnut


Hallo!!!!

Ich bin 29 Jahre und weiß schon von anfang an das ich einen SIT habe.

Also meine Erfahrungen damit sind....

-Kartagener Syndrom.

-Immunschwächen

-schwierigkeiten schwanger zu werden

und zum guten schluß vermuten ,meine Ärzte jetzt, das ich an Zöliakie leide, sprich ich kann mir Sachen wie Brot und Nudeln von der Backe schminken. Alles was Weizen und alles weiter ist gift für mich :-(.

Also soweit kann ich nicht sagen, das ich den SIT nicht merke.

Ich bin trotzdem possitiv gestimmt.

PFon6go


vom 18.08.05 19:18 im Faden Situs Inversus

Wer weiss darüber Bescheid:

Ich bin 29 Jahre alt und habe einen Situs Inversus totalis ( =alle inneren Organe und Herz seitenverkehrt). Es wurde kurz nach meiner Geburt festgestellt und ich hatte noch nie Probleme damit. Nun meine Frage: Ist das vererbbar, könnten meine Kinder (ich habe noch keine) das auch bekommen oder das oft mit Situs inversus im Zusammenhang stehende Kartagener Syndrom?

@ Hallo moni50

Mein Nickname ist Pongo, und ich habe am 17.07.09 einen Faden "situs inversus" eröffnet. Leider hat mir bis jetzt noch keiner geantwortet ausser "silber", er schrieb mir, dass du schon solch einen Faden 2005 eröffnet hattest. Das wusste ich nicht, und in deinem Faden hab ich auch nicht wirklich diese Antworten gefunden, die ich in MEINEM Faden suche. Vielleicht kannst du mir, liebe moni, ein bisserl etwas über dieses Phänomen erzählen, wie es dir so ergeht wenn andere davon hören, wie die Ärzte reagieren und und und. Da gibt es bestimmt einige auch lustige Geschichten, die ich so gerne mal hören würde. Sonst schreibt ja niemand :-/

Würde mich wirklich freuen von dir zu hören und warte drauf, kann in meinem Faden sein oder auch als PN, wie du möchtest...

Danke schon jetzt und viele Grüße sendet Dir PONGO *:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH