» »

Tachykardie, innere Unruhe und Schwindel!

sgcchlaf?mütJzex24 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Angefangen hat es vor knapp 2 Wochen, ich saß bei Friseur, auf einmal Tachykardie ca. 130/min. in Ruhe! Dann Schwitzen und Angst zu kollabieren!

Danach fühlte ich mich wie auf Wolken, wie benebelt dazu kam Schwankschwindel!! Das ganze ging dann ca 1 Woche so das schlimme war jede kleinste Tätigkeit dachte ich nicht zu schaffen Gefühl der Überforderung ich wollte nur noch liegen alleine der Gedanke an irgendwas machte mir Panik dies nicht zu schaffen und zu kollabieren! Fühlte mich total komisch und hatte einen niedrigen RR 90/58 habe dann Kordin Tropfen genommen!

Kaum eine Besserung dann sind wir in Urlaub geflogen (litt noch nie an Flugangst oder so) aber vorm Abflug wieder Herzrasen und erbrechen bzw eher Brechreiz.

Während dem Flug Schwindel und innere Unruhe! Druck im Kopf!

Im Urlaub angekommen, konnte die ersten 2 Tgage nicht in restaurants bekam dort Herzrasen danach Besserung konnte überall hin, fühlte mich aber schlapp! Also haben wir einen Strandurlaub gemacht!

Heute kamen wir zurück es geht mir sauch ganz gut! Was kann das sein?! Jemand ein Tip oder Erafhrung mit sowas?!

Antworten
SIport#lerixn


Hallo

mh.... hattest du in letzter Zeit viel Stress oder sagen wir mal das letzte Jahr ??

Denn das könnte der Auslöser sein... z.B.....

Gruss

Cat

s.chla~fmütze24


Ja bißl Stress wegen Umzug Urlaub etc!

Aber hätte es mir dann im Urlaub nicht besser gehen müssen?!

sVchlEafm>ütxze24


Fühle aber manchmal einen Stolperpuls!

R=endni-Cxhr


Hallo,

wenn Du vor dem Urlaub Stress hattest und Du in Urlaub den Stress abbaust, dann kommen die Konsequenzen erst richtig raus. Solange man voll unter STress steht, fährt ja der Körper auf Volltouren...wird man ruhiger, so ist der Körper dann anfälliger..

Das Problem hatte ich auch schon mal....allerdings mit einem Ausfall des Gleichgewichtorgans....das ging erst im Uralub los und nicht davor, wo ich viel Stress hatte.....

Ich denke, Du steigerst Dich momentan ein bisschen psychisch rein in die Sache, was verständlich ist.

Aber lass es trotzdem abchecken mit EKG usw.!

Alles Gute!

P0josxch


Tja, was soll ich sagen? Mir geht es ähnlich.

Vor allem, wenn ich abends in Bett gehe spüre ich mein Herz ganz oft im ganzen Körper schlagen. Meistens nicht gerade 130 Schläge/min aber auf jeden Fall über 80, was für einen Ruhepuls ja noch normal wäre. Weiterhin hab ich manchmal einen kleinen Aussetzer in meinem Herzschlag.

Das ist dann, wie das Gefühl eines Staus und etwas verzögert kommt dann der Herzschlag. Danach geht es unverändert schnell weiter.

Letztens war ich bei meiner Ärztin und die hat ein EKG geschrieben und da ich eine kleine Auffälligkeit darin hatte, hat sie mich direkt in ein Krankenhaus überwiesen.

Die haben mich da von oben bis unten auf den Kopf gestellt und haben Ultraschall, 5 EKGs, Blutuntersuchungen (das allgemeine Zeug, sowie Herzenzyme), Untersuchung der Beine (Wasseransammlung als Zeichen für Herzinsuffizienz; Anzeichen für eine Thrombose wegen einer möglichen Lungenembolie) und noch einige Sachen mehr gemacht.

Was dabei raus kam? Nichts. Es ist alles in Ordnung, wie man so schön sagt.

Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass ich eine chronische Mandelentzündung habe und die damit Verbundenen Symptome lange mit mir rumgeschleppt habe, ohne zu einem Arzt zu gehen.

Ich bin mir sicher, dass sich in dieser Zeit eine Angst aufgebaut hat, die sich unter anderem in dem Herzrasen äußert.

Ich kann Dir nur raten, so schnell wie möglich zu einem Arzt zu gehen, damit dieser Unsicherheitsfaktor auf jeden Fall aus der Welt kommt. Ärzte wissen, dass Menschen oft Angst haben und wenn Du einen Hausarzt hast, dem Du vertraust, dann scheue Dich nicht ihm alles zu erzählen. Vertraust Du Ihm/Ihr auf dieser Ebene nicht, frag Bekannte, ob sie einen Arzt haben, der auch auf zwischenmenschlicher Ebene eine guter Arzt ist und nicht nur ein "Fachidiot".

Eingraben ist auf jeden Fall die falsche Lösung.

Wenn festgestellt wurde, dass Dein Herz in Ordnung ist, dann betätige Dich sportlich. Nicht übertreiben, aber ein wenig. Der Trainingserfolg wird Dich unterstüzen.

Im Endeffekt mache ich diese Art der Selbsttherapie auch gerade und vielleicht können wir uns gegenseitig unterstützen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

PS: Manchmal habe ich dieses Herzklopfen und den Schwindel auch beim Autofahren... ich sage Dir, DASS ist ein bescheidenes Gefühl :-) Aber man darf sich aber nicht unterkriegen lassen und muss einfach weitermachen und sich nicht von der Angst dominieren lassen.

s.chlatfmütze2x4


warum ist mir denn dann dazu auch noch so übel?!

Und manchmal so komisch im Kopf wie Benommen oder wie auf Wolken!

Werde nächste Woche zum Arzt gehen scaffe diese Woche nicht, sind mitten im Umzugsstress!

Meint ihr es kann auch von dem ganzen Stress sein, aber warum ging es mir im Urlaub dann immer noch nicht richtig gut?!

P:joxsch


Atemnoch, Übelkeit, Schwindel, Schweißausbrüche, Herzrasen usw. können allesamt Symptome von Panikattacken sein. Auch das Gefühl in den Wolken zu schweben kenne ich.

Klär es mit dem Arzt ab, aber stelle Dich darauf ein, dass das alles etwas dauern wird. Schließlich kann der Arzt nur nach und nach alle Dinge, die ihm zu den Symptomen einfallen ausschließen und so kann es sein, dass er Dich zu Spezialisten überweist, Blut abnimmt und noch andere Untersuchungen vornimmt, die nicht am gleichen Tag zu einem Ergebnis führen.

Mit ein bißchen Geduld und positivem Denken wirst Du das alles schon überstehen, da bin ich mir sicher.

Ich drück Dir die Daumen :)^

PS: Zum Thema Stress und so. Durch die ungeklärte Situation bist Du im Moment bestimmt im Stress, auch wenn es natürlich ein anderer ist, als Du gewohnt bist. Außerdem achtest Du bestimmt sehr auf die Vorgänge in Deinem Körper und vielleicht wartest Du, wie viele andere auch, geradezu auf diese Zustände, die Dir im Moment Sorgen bereiten.

Ich hab die Weisheit natürlich auch nicht mit den berühmten Löffeln gefressen, aber wenn es bei Dir so, oder so ähnlich ist, dann ist es meiner Meinung nach kein Wunder, dass es Dir noch nicht besser geht.

Was bei mir hilft, wenn mein Herz mal wieder bis zum Hals schlägt: Augen schließen, ruhig und langsam atmen und dem Herz zuhören. Nicht versuchen davor wegzulaufen, dann wird es noch schlimmer.

*NochmalDaumendrück*

s/chla/fmützex24


Vielen Dank für deine aufbauenden Worte!

Also habe heute bei meinem Arzt angerufen er ist bis Montag im Urlaub, gehe direkt am Montag mal hin!

Habe großes vertrauen, denn er war damals AIP als ich meine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester gemacht habe, deshalb habe ich mit ihm zusammen gearbeitet und ich habe die gewissheit in guten Händen zu sein!

Was mich sehr stutzig macht, warum kommt sowas von heute auf morgen was ist ein Auslöser?!

Vor dem Urlaub war es so schlimm das ich dachte ich schaffe es nicht einmal einkaufen zu gehen, ich hatte Angst umzufallen und keiner hilft mir, mittlerweile geht es wieder, kann überall hin, aber heute beim renovieren wieder so eine Tachykardie und mit dem Herzrasen Angst umzukippen trotz das ich gesessen habe!

Muß bald wieder arbeiten, ich habe Angst das nicht zu schaffen weil ich mich so schlapp und kraftlos fühle, bin auch ständig total müde!

LG

PnjoTsc[h


Hallöchen.

Wenn Du einen guten Arzt hast, dann kannst Du Dich schonmal glücklich schätzen, denn man kann ja auch Pech haben ;-)

Ich kann mir gut Vorstellen, wie Du Dich gerade fühlst. Da passieren Dinge in Deinem Körper, die Dir Angst machen und Du versuchst in die Vergangheit zu schauen und findest keine Anzeichen, die auf eine wirkliche Ursache hinweisen (Stress hatte man immer schonmal usw.).

Weiterhin beobachtest Du Dich selbst ganz genau und suchst nach Gründen, warum es Dir gerade so geht.

Du findest keine und das macht Dich noch mehr verrückt.

Bist Du eigentlich schonmal umgefallen? Also ich bislang nicht, obwohl ich die Angst auch schön häufiger hatte. Aber man kann sich dann zusammenreißen und einfach weiter machen. Und da ich noch nie auf andere angewiesen war, sehe ich es auch nicht ein, jetzt Angst davon zu haben. Bislang hat alles geklappt.

Ich bin mir sicher, Du bekommst auch die Arbeit hin. Nur keine Angst haben, denn ich glaube, dass ist das aller wichtigeste!

Bis bald

sgchlafimIütze24


Da hast du Recht genauso denke ich!

Umgekippt bin ich bis jetzt noch nicht! Aber oft muß ich mich hinlegen weil mein Blutdruck dann oft nur 90/58 ist!

DA ich ja selbst Krankenschwester bin, bilde ich mir dann auch direkt immer das schlimmste ein!

Aber diese Zustände da sind keine Einbildung, sie sind da!

Mir fällt es schwer ,,normal'' weiter zu machen und du hast recht, manchmal wartet man auf eine Attacke! Wie kann ich dies umgehen?! Könnte ein Psychologe mir denn helfen?!

Kann die Ursache eine nichverarbeitete Trauer um einen Menschen sein, der allerdings schon 9 Jahre tot ist?!

Danke und lg

soch}lUafmYützxe24


werde jetzt paar tage nichts posten können wqegen umzug!

Pyeuge"ot1F06


Sorry,wenn ich mich in diese Forum verirrt habe, aber die ganzen Symtome die ihr Beschreibt hab und hatte ich auch.

Leide unter Atemnot,Herzrasen (sehr unangenehm)ohne Grund,Benommenheit,Schwindel,innere Unruhe,gereiztheit... Hatte dazu eine starke Mandelentzündung, kein Fieber, Lymphkoten sind geschwollen.,alles löst eine Steßwelle aus... Asthmatest,CT Thorax, Röntgen Lunge, normale Bluttests, 24std.EKG,Belastungs-EKG alles war in Ordung,EEG-Messung ok... ich wuße nicht mehr weiter, manche Ärzte wußten nicht weiter und meinten psychosomatisch. Doch bekamm ich ein Schwächeanfall mit Herzrasen und kam erneut ins KH, diesmal wurden verschiedene Blutkulturen untersucht. Es stellte sich der Ebstein-Barr-Virus raus der eine infektiöse Mononukleose verursachte (Pfeiffersches Drüsenfieber). Lasst euch vom Hausarzt mal darauf checken, es äußert sich in vielen verschieden Symptomen... bei vielen erhöhte Leberwerte, eventl. geschwollene Milz,Herzrasen... wie gesagt sehr heimtückisch... es war nur ein Tip ;-) Also kein Grund zur Panik

sPchlaf:mützex24


Hallo!

So der Umzugsstress ist fast geschafft!

Hatte wieder zwischendurch diese Attacken, vor allem dann wenn ich mal bißl zur Ruhe komme, manchmal aber auch zwischendurch, war mit meinem Auto beim TÜV und als der nette herr es prüfte dachte ich wieder ich kippe gleich um, Puls wieder tachykard diesmal kam hinzu das ich das gefühl hatte schlecht Luft zu bekommen.

Wollte schon längst bei Arzt gewesen sein, hatte es letzte Woche wegen Umzug nicht geschafft! Ich hoffe das ich es am Dienstag schaffe!

Ich bin aber mittlerweile der Meinung das es Kopfsache ist, glaube nicht das es organisch ist!

Gestern waren wir auf einer Einweihungsparty und wieder bekam ich so ne Attacke, bekomme dann eine starke innerliche Unruhe! Und denke immer das ich rumlaufen oder mich hinlegen muß :°(

Heute morgen bin ich dann durch den schnellen Puls aufgewacht!

Pjosch wie gehst du in der Öffentlichkeit mit solchen Attacken um?! Vor allem wenn es dir fremde Menschen sind!

Mir fällt es schwer und mir gehts dann immer noch schlechter

s$chl`afm*ütze2x4


*schieb*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH