» »

Müdigkeit und niedriger Blutdruck

O\nca hat die Diskussion gestartet


Hallo ihrs

Ich habe einen sehr niedrigen Blutdruck (immer etwa so 100/70, oft um die 90/60). Eine Kollegin hat man gesagt, ich hätte den Blutdruck eines Spitzensportlers, dabei bin ich ein absoluter Sportmuffel...

Ich habe jetzt gehört, dass ein niedriger Blutdruck der Grund für Müdigkeit sein kann. Und ich bin eigentlich dauermüde. Im Vorlesungssaal schlafe ich selbst bei den interessantesten Vorlesungen ein, ich brauche mindestens 8 Stunden Schlaf pro Nacht und könnte locker jedes Mal 12 Stunden schlafen. Besonders das mit dem zwischendurch einschlafen ist wahnsinnig lästig. Ich kann dann auch nichts dagegen machen... und es liegt nicht daran, dass ich zuwenig geschlafen habe.

Mit Kaffee kann ich nichts anfangen (finde ich eklig).

Weiss jemand, ob die Müdigkeit vom Blutdruck kommen kann, und wie ich (ohne Medikamente) einen höheren Blutdruck kriege?

Gruss

Antworten
Oancxa


Ach so...

Vielleicht sollte ich noch hinzufügen, dass ich zuwenig Hämoglobin im Blut habe. Darf deswegen auch kein Blut spenden :-(

B_oarduerVmaus


Hallo,

das erklärt natürlich einiges, wenn Du zu wenig Blutkörperchen hast, dann kann Dein Sauerstoff auch nicht ausreichend transportiert werden und zu wenig "dicker Saft" verschafft auch einen niedrigen Blutdruck.Deine Freundin hat auch einiges verwechselt, Sportler haben eher einen niedrigeren Puls, nicht einen niedrigen Blutdruck!!! Gehe doch zu Deinem Arzt, der wird Dir dann Medikamente verschreiben. Ausserdem denke ich, dass Du einen Eisenmangel haben könntest aber lass Dich doch mal von einem Internisten durchchecken, die kennen sich prima damit aus.

Evtl kannst Du auch etwas Deine Ernährung umstellen. Vor allen Dingen vieeeel trinken. Gruss.

PmeJa


Anregend...

... ist in jedem Fall Bewegung. Du muss nicht unbedingt richtig Sport treiben, aber fahre wenigstens einmal am Tag Fahrrad, oder gehe etwas flotteren Schrittes spazieren. Eine 1/4 Stunde reicht vielleicht schon. Viel trinken ist klar, mindestens 2 Liter.

Morgens Wechselduschen, oder zumindestens die Waden kalt abduschen zum Schluß.

Ich mache Wassertreten in einem Behälter mit kaltem Wasser im Garten. Morgens gleich ins kalte Wasser belebt ungemein. Man muss sich dran gewöhnen, aber wenn du ein paar Tage durchgehalten hast, wirst du es vermissen, wenn es mal nicht klappt.

Ansonsten sind kreislaufanregende Tropfen nicht schlecht. Effortil oder Dihydergot kenne ich, das ist nicht so schlimm, wenn man die nimmt, sind keine harten Drogen.

Dein Blut solltest du aber auf jeden Fall untersuchen lassen, vielleicht kann man da mit Ernährung was machen.

Gruss,

Peja

PpeugJeo-t1x06


Hi, ist bei mir auch niedriger Blutdruck, müde, schlafen könnt ich immer. Boardermaus hat recht, kommt auch davon. Habe auch ein reduzierten Hämoglobingehalt und zusätzlich Eisenmangel...Leide seit April erschwerter Atmung, hoffe das geht bald vorüber, könnte wohlmöglich damit zusammen hängen.

Lass dich lieber durchchecken. Stimmt, viel trinken!;-)

OXncxa


Urks

Arzt hat mich zu bei einem Neurologen angemeldet.... könnte eine Form von Narkolepsie sein, das Ding mit dem einfach so einschlafen... huch! :-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH