Macumar?

Wer kennt sich mit Macumar aus ? Was muß man beachten , wenn man es nimmt ?

C|harl2yStoylxl

1. Der Arzt, der dir Marcumar verschreibt, kann und m u s s Dir alle notwendigen Informationen geben und dich aufklären.

Und l e s e was du unterschreiben musst.

2. Die Gebrauchsinformation (öfter) lesen.

3. [[http://www.staff.uni-mainz.de/goldinge/cumarine.htm]]

a0aronM1O11

keinen alkohol trinken. nicht zuviel vitamin-k-haltiges (kohlsorten,bananen,spinat etc),denn das wirkt dem marcumar entgegen. schnittverletzungen bluten länger und jedes bisschen irgendwo anstossen gibt blaue flecken. das risiko von inneren blutungen nach stürzen ist erhöht. einige medikamente dürfen nicht mit marcumar koimbiniert werden. usw.

D}aniela.117x8

Hey! Danke für die Antwort. Mein Arzt überlegt sich dass noch, da ich Macum... wegen den hochdosierten Betablockern nehmen soll.

CRharly=Stolxl

Was ist das ???

S;hayx1

Sorry Daniela, aber ich bin nicht ganz deiner Meinung.

Hier und da ein paar Bier oder Wein macht nichts. Auch das mit dem Essen ( Vitamin K ) macht viel weniger aus als vor Jahren noch angenommen wurde. Ich selber habe einiges getestet Sauerkraut -- Kohl .....usw. und habe den INR Wert ( alt Quick ) überprüft und es machte kaum was aus . Dies wurde mir auch vor kurzem in einem Arztbericht aus einer Fachzeitung bestätigt.

Wo man aufpassen muss ist bei Antibiotika da kann der INR hoch oder der Quick merklich runter gehen :-o. Die Selbstbestimmung ist auf jeden Fall bei langer Einnahme die bessere Lösung . Man bleibt unabhängig und die Dosierung ist nach ein wenig Erfahrung

viel genauer. Bei einer Ärztlichen Behandlung >>> immer <<< sagen das man Marcumarpatient ist. Wichtig auch beim Zahnarzt.

Nebenwirkungen ( ausser etwas schneller blaue Flecke ) habe ich jetzt nach 6 Jahren noch keine bemerkt.

Gruss

Mtarc x10

Hey Shay1

Der Betablocker unterdrückt hohen Blutdruck, den ich durch Vorhofflimmern habe. Dadurch ist das Schlaganfallrisiko/ Thromboserisiko sehr hoch und um dies zu verhindern soll es Macumar geben.

CSharblyStoll

na denn prost. marcumar belastet die leber sowieso schon. dann noch alkohol dazu... keine gute idee. in meiner marcumar-zeit hab ich zweimal ein glas sekt getrunken und war am nächsten tag gelb im gesicht. sicher wirkt sich ein glas irgendwas alle jubeljahre kaum auf die wirkung des cumarins aus... doch der körper dankt es einem nicht. regelmäßiger alkohol-genuss ist unter marcumar absolut tabu. kurzfristig nämlich wirkt der alkohol blutverdünnend... langfristig aber genau umgekehrt.

vitamin-k-haltiges gemüse etc. in normalem maße und gleichmäßig zu sich genommen beeinflussen den inr nicht. aber ein vegetarisches exzess würde den wert verändern. zudem ist das sicher von mensch zu mensch verschieden, wie stabil der inr hinzubiegen ist. bei mir wurde damals ein quick (ja...alt...lol) von 35% angestrebt. den habe ich in dem ganzen jahr nie gehabt. entweder krabbelte der wert so bei 16-17% oder gleich bei 45% und mehr rum. nach jeder blutabnahme musste die dosis verändert werden.

etwas schneller blaue flecken... ich kann dir sagen... ich hab stellenweise ausgesehen wie ein gewaltopfer. jedesmal,wenn ich irgedwo gegen gestoßen bin, gabs nen riesen fleck. und der ging auch wochenlang nicht weg.

ausserdem hat mir das sch...-zeug ne dauerperiodenblutung von ganzen neun monaten beschert. erzähl mir keiner, es hätte kaum auswirkungen.

da du ein mann bist, kannst du meine begeisterung sicher nicht ganz nachvollziehen...

freu dich, wenn du gut mit dem zeug zurecht kommst. ich kann nur hoffen, dass mein defekt nicht nochmal wütet. dann dürfte ich lebenslang marcumar nehmen.

D&an'ielax1178

hm ich glaub es it ein wenig von der jeweiligen person abhängig, ich weiß alk und marcumar ist nicht die beste kombi aber ich hatte in der zeit echte depriphasen die ich versucht habe "wegzuspülen" und ich war weder gelb noch sonst was, das soll jetzt nich heißen, dass man mit marcumar trinken soll wie sonst was aber bei manchen menschen ist man trotz marcumar nicht gelb nach einem glas sekt.

die regel war bei mir ein wenig stärker aber dennoch in der zeitlichen rahmen wie immer. ich hoffe auch das ich das zeug nie wieder nehmen muss, da ich sehr aufgeschwämmt war von marcumar aber so extreme auswirkungen wie bei daniela konnte ich bei mir nicht sehen.

es ist also wohl auch stark individuell, aber die grundtipps die hier genannt wurden, von wegen vitamin-k etc stimme ich zu!

alles liebe und gute

sHiso

Hallo Daniela,

hört sich ja schlimm an was du da mitgemacht hast , aber das ist nicht normal und ich bezeichne mal deinen Arzt als unfähig .

Einen Quick von nur 16% das kann richtig gefährlich werden , daher auch deine blauen Flecke. Das einstellen auf Marcumar sollte mit etwas Feingefühl stattfinden , das heisst keine wilden Dosisänderungen und was man heute nimmt wirkt erst in 24 Std und länger.

Von Marcumar und etwas Alkohol wird man auch nicht gelb , da muss noch etwas anderes nicht gestimmt haben. Ich hoffe du brauchst das nicht nochmal mit zu machen , aber glaube mir eine normale Marcumarbehandlung bewirkt das nicht , sondern hier solltest du ein paar andere Sachen anzweifeln.

An alle die mal Marcumar nehmen müssen , viele viele Patienten leben mit Marcumar ohne grosse Einschränkungen und es ist nicht alles so schlimm wie vor Jahren noch beschrieben wurde . Hier wär auch mal eine Fortbildung macher Arzte von nöten.

Gruss

M*aVr6c 1x0

Ich kann Marc10 nur beipflichten

Hallo,

also ich muß auch einmal etwas dazu sagen, ich nehme seit 4 Jahren Marcumar und muß dies auch lebenslang einnehmen. Gut damals als ich dazu verdonnert wurde, war ich erst ein mal geschockt - man hört ja soviel über Marcumar........

Heute kann ich nur sagen, ich kann sogut wie ein normales Leben führen, die Medikation nehme ich auch selbst vor. Meine Regelblutung ist auch normal geblieben. Das einzige was ich festgestellt habe, sind Auswirkungen auf den INR durch Paracetamol, oder Antibiotika.

Liebe Grüße kulli

kKul:lxi

marcumar konnte meine blutung nur deshalb beeinflussen,weil ich eine spirale trage. das als erstes. mein arzt ist alles andere als unfähig. weder er noch die im kkh waren in der lage, meinen inr in die reihe zu bringen. von WÜSTEN dosisänderungen kann keine rede sein. der quick war zu niedrig, also wurde die dosis für die nächsten 3 wochen geändert. so,dass es hätte gut sein müssen. beim nächsten check war er dann aber viel zu hoch. also musste wieder mehr genommen werden... und so gings ein jahr. mein körper wollte sich trotz großer regelmäßigkeit in meinem leben nicht einstellen. (wobei ich sagen sollte,dass ich schilddrüsenkrank bin und mit den tabletten dafür den gleichen spaß hatte)

und was heisst, marcumar macht nicht gelb? das steht doch sogar in der packungsbeilage, dass es die leber belastet. ich wüsste auch nicht, was es sonst gewesen sein sollte. ein paar wochen nach absetzen von marcumar war meine gesichtsfarbe wieder "normal". das war sie vorher und ist sie bis jetzt. wie gesagt trinke ich sehr selten alkohol. aber wenn ich JETZT ein glas trinke, passiert nix.

im übrigen finde ich es seltsam,dass man die kombination von marcumar und alkohol so herunterspielen kann. nur,weil bei euch nichts passiert ist, so kann es doch arg nach hinten los gehen. jemandem zu sagen, das sei harmlos, von dem man nicht weiss, wie er das zeug verträgt, ist verantwortungslos.

und dass ich verstehen soll, dass man trotz schwerer medikamente versucht, probleme wegzuspülen... naja. das wäre mir nach meinem beinahe-tod damals nicht in den sinn gekommen. ich war froh,dass ich überlebt habe. da hab ich risiken weitgehend vermieden.

es mag ja sein, dass ich empfindlicher bin als ihr und deshalb mit dem zeug nicht klarkam. aber da bin ich sicher nicht die einzige.

D.aPni&ela"117x8

Es ist ja auch nicht böse gemeint Daniela,

und ich möchte auch nichts herunterspielen , aber die Lebensqualität soll doch so hoch wie möglich bleiben .

Eine Selbstbestimming bei langer Einnahme ist absolut ratsam und man hat den Wert in 5 Min.

Man stellt nicht das Leben auf Marcumar ein sonder Marcumar auf die jeweiligen Lebensgewohnheiten. Es ist doch schade wenn man sieht wie Marcumarpatienten aus übervorsicht Gemüse vom Teller kratzen ,weil etwas Vitamin K darin ist. Aber so sollte jeder versuchen das Beste daraus zu machen und auch mal ein wenig Mut zeigen.

Charly bekommt doch unnötig Angst denn du bist bestimmt einer der wenigen Einzelfälle die auch vorkommen , aber dies ist zum Glück nicht die Regel . Sonst würde es dieses Medikament schon lange nicht mehr auf dem Markt geben.

Viel Glück und alles Gute wünscht

M,arc x10

Ich hoffe, ich bleibe verschont ! Vor Marcumar oder anderen herkömmlichen "Blutverdünnern" !

Es muss auch andere Wege geben !

a>aronx111

hey daniela sorry ich wollte dich nicht verärgern und ich habe ja auch cniht täglich gesoffen wie sonst was aber habe mir am we schon mal eins zwei bier gegönnt aber das ist ein anderes thema und es will dir auch niemand was erzählen wie man sich verhalten soll, du hattest auch eine andere thromboseerfahrung durchleben müssen wie ich, du hattest embolien und alles ich habe "nur" eine woche im bett gelgen und heparin bekommen, man kann uns zwei von der ausgangssituation her schon gar nicht vergleichen und ich habe mir nie anmassen wollen das zu tun!

ich wollte dich nicht verärgern nur sagen, dass ich alkohol trinken konnte und das ich halt andere nebenwirkungen hatte...

alles liebe und gute

saixso

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH