» »

Erfahrungen mit Betablockern

ai-pvsyxcho


Hallo,

muss euch mal ne Frage stellen:

Ich nehm jetzt seit Gestern "bisoprolol", wegen etwas zu hohen Blutdruck.

Sind die Dinger in Ordnung ?

Wie vertragen sich diese Betablocker mit Ibuhexal (nehm ich manchmal bei Kopfschmerzen), oder Rennie (Sodbrennen) ?

COha-fTu


Das ist ein bekannter, bewährter Betablocker, der sich mit den anderen Medikamenten durchaus vertragen dürfte. In welcher Dosis sollst Du das nehmen?

Gruss

Cha-Tu

Kdatz3emnpfö)tchxen


Hallo zusammen, die Bisoprolol sind sehr gut verträglich, nehme sie schon seit mind. 4Jahren. Habe auch erhöhten Blutdruck. Ich muß leider noch andere Blutdrucksenker nehmen, und bekomme die Bisoprolol für mein Herzrasen. Vorher hatte ich Metoprolol. Ich komme damit sehr gut zurecht. Habe auch noch keinerlei Nebenwirkungen bemerkt. Ibuprofen nehme ich ab und zu gegen Kopfschmerzen wie gesagt, die Biso ist meines erachtens sehr gut. Ich kann aber auch nur für mich sprechen, jeder reagiert anders auf medikamente. Ich habe Bisoprolol 5mg und muß davon "leider" 11/2 morgens und 11/2 abends nehmen. Das ist schon ne ganze menge, aber mein Herzrasen hat sich dadurch so gut wie erledigt.

L.G

K9atzePnpafötchxen


@ Cha-Tu,

muß Dir echt mal ein kompliment machen. Verfolge oft Deine Beiträge. Ich bin der Meinung, Du kannst hier so einige Leute, die mit den sogenannten "Herzprobleme" schreiben, super gut beruhigen. Denke Du sprichtst aus eigener Erfahrung, und kannst Dich in die Ängste gut reinversetzen.

L.G mach weiter so.

Cyha-Txu


Danke, Katzenpfötchen :-)

Schönen Gruss und gute Gesundheit für 2011!

Cha-Tu

S{chn$eCeahexxe


Sind die Dinger in Ordnung ?

Wie vertragen sich diese Betablocker mit Ibuhexal (nehm ich manchmal bei Kopfschmerzen), oder Rennie (Sodbrennen) ?

Ich nehme auch Bisoprolol und vertrage sie ganz gut, finde nur dass sie etwas müde machen. Ich hatte bis jetzt noch nie Probleme mit anderen Medis (nehme auch ab und zu mal Ibu und hatte auch schon Magentabletten) wegen Bisoprolol.

q3ue*nglexr


nehme seit >20 Jahren Bisoprolol, insgesamt überwiegen bei mir die Vorteile wesentlich

aS-psy2cho


Hallo,

danke für die Antworten – also ich werde auch ein wenig müde darauf. Auch habe ich beobachtet, dass ich leichtes "Klopfen" im Bauch und Halsbereich bekomme. Auch wirds mir schwindlig darauf. Nehme die Dinger jetzt seit 3 Tagen – würde gerne Morgen aber damit aussetzen, weil wir auf ner Feier sind und ich nicht will, das es mir dabei schwindlig ist. Meint ihr das geht ??

Hatte eigentlich in letzter Zeit nur wegen Stress einen etwas höheren Blutdruck...

a~-pRsycyho


auch meine ich, dass diese Betablocker meinen Puls extrem verlangsamen.... Muss dazu sagen, dass ich seit knapp 10 Jahren mit Panikattacken rum mache, ich denke der erhöhte BD kommt wahrscheinlich daher. War ja auch genug Stress die letzten Wochen.

Ab wann wird denn ein hoher Blutdruck gefährlich ? Ab 180/120 oder mehr / weniger ?

Also ich fühle mich mit dem Medikament nicht wohl.

C1ha -xTu


Nehme die Dinger jetzt seit 3 Tagen – würde gerne Morgen aber damit aussetzen, weil wir auf ner Feier sind und ich nicht will, das es mir dabei schwindlig ist. Meint ihr das geht ??

Betablocker sind hochpotente Medikamente und NICHT dafür gedacht, das man sie einfach mal einnimmt, dann wieder weglässt, dann fortsetzt usw. Das sind keine Kopfschmerzmittel, die man bei Bedarf nimmt, sondern für die regelmässige, lang andauernde Medikation gedacht.

2 oder 3 Bierchen oder auch 1-2 Glas Wein kann man auch unter Betablockereinnahme trinken, sofern man das nicht ständig macht. "Besaufen" sollte man sich aber unter einem Medikament nie, egal, um welches Medikament es sich handelt.

Ein DAUERHAFT erhöhter Blutdruck ist immer gefährlich, auch wenn es "nur" 150:100 wären. Er schädigt die Adern und das kann wiederum die Nieren und das Herz schädigen.

Müdigkeit ist eine Nebenwirkung, die nach einigen Tagen/Wochen wieder verschwindet, das ist zu Beginn einer Betablocker-Therapie bekannt.

Auch eine Verlangsamung des Pulses ist unter Betablockern völlig normal und nicht gefährlich. Manche empfinden das aber als unangenehm, was aber nach einiger Zeit nicht mehr so empfunden wird; man hat sich dran gewöhnt.

Unternimmst Du etwas gegen Deine Panikattacken? Therapie?

Gruss

Cha-Tu

aQ-psyrcho


@ Cha-Tu

und was ist mit dem Schwindel ? Und dem "Herzklopfen" ? Und der Benommenheit ?

Ja, hatte Therapie wegen den Attacken. Kann ich die Betablocker nach 3 Tagen Einnahme wieder absetzen ?

oder halbieren – anstatt 2,5gr nur 1,25 ?

Ildefi0ne


Kann ich die Betablocker nach 3 Tagen Einnahme wieder absetzen ?

oder halbieren – anstatt 2,5gr nur 1,25 ? Wenn dir das Feiern so wichtig ist solltest du das allein entscheiden.Ich würde sowas nie von allein absetzen,hast sie ja nicht umsonst verschrieben bekommen. :|N :|N

LG Anke

C[hax-Tu


Darauf darf ich Dir gar keine Antwort geben. Erstens bin ich kein Kardiologe, zweitens darf man im Internet keine medizinischen Ratschläge geben.

Aber: Wenn ICH so "dumm" wäre (sorry) und meine Medikamente wegen einer Feier absetzen würde, würde ich sie an dem Tag nicht nehmen, und dann am nächsten Tag normal weiter nehmen. Aber das täte ICH, und DU musst ja nicht das gleiche machen wie ich... ;-)

Auch Schwindel und Herzklopfen können Anfangsnebenwirkungen sein, denn wenn der Puls rapide runtergeht, muss der Körper sich erst mal umgewöhnen.

Aus dem "hatte" lese ich, dass Du keine Therapie mehr machst. Überdenke das mal...

Gruss

Cha-Tu

a1-psyycxho


hatte sie ja nur deshalb bekommen, weil ich letzten Montag einen BD von 180/110 hatte.

Bei dem Langzeit-BD 4 Wochen zuvor war ja alles in Ordnung.

Ich denke, dass vieles auf meine Panikattacken zurück zu führen ist. Ich will jetzt nur nicht Betablocker nehmen müssen – die ich vielleicht erst in 10 Jahren nemen muss.

Klar weiss ich, dass ihr mir hier nicht eine andere Medikation empfehlen könnt – sorry dafür.

af-psyScho


mir geht es auch nicht ums "feiern" – sondern einfach das dieses Fest (Nachfeier wegen Geb. meiner Frau)

für mich "normal" abläuft und ich nicht wegen Schwindel und anderen Nebenwirkungen wie ein Häufchen Elend in der Ecke sitze.

Alkohol vertrage ich eh nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH