» »

Erfahrungen mit Betablockern

a@-ps;ycho


So, meld mich mal wieder. Ich hab die letzten Wochen brav meinen Betablocker genommen, war aber für eine 2. Meinung noch bei einem Kardiologen. Der sagte wiederum, dass ich diese Dosis (2.5mg Bisoprolol) eigentlich gar nicht spüren könnte, da sie so niedrig wäre.

Er will jetzt auch nochmal ein Langzeitblutdruckmessung machen und plädiert eher auf ACE-Hemmer ?!?!?!

Wo ist da der Unterschied ?

C^ha-xTu


Betablocker senken nicht nur den Blutdruck, sondern auch den Puls. Und das wird von vielen Patienten als unangenehm empfunden.

Betablocker können (müssen aber nicht!) bei Männern Potenzprobleme auslösen.

ACE-Hemmer haben diese Nebenwirkungen nicht, jedenfalls nicht in dem Masse wie Betablocker. Ferner stärken ACE-Hemmer das Herz und schonen die Nieren.

Gruss

Cha-Tu

aQ-pMsycxho


na das nenn ich mal ne schnelle Antwort, danke :-)

das hört sich doch nicht schlecht an

a3lte/rsack_5x3


Moin Cha-Tu

>Ja, solche Fälle gibt es. Die stehen dann gegen die Abertausende Kranke, denen dieser >"Dreck" Metoprolol das Lebens rettet. Zum Beispiel mir.

Es gibt Betablocker die wesentlich weniger Nebenwirkungen haben.

Die bekommt man aber erst nachdem die Gesundheit restlos versaut ist, man beim Arzt rebelliert, oder man Privat Patient ist.

Nach einem Infarkt MUSS man auch z.B. ASS nehmen damit das Blut nicht so schnell gerinnt.

Erst wenn die Speiseröhre kaputt ist bekommt man dieses Mittel mit einem Überzug das es erst im Magen zur Wirkung kommt und die Speiseröhre grösstenteils heile lässt.

*TSeinMäpdchaen*10x0%


Nehme auch seit ca. 1,5 Jahren Concor Cor, seit 6 Monaten überdosiert (15 mg), das ist Wellness für mein Herz!

Am Anfang hatte ich auch Angst davor aber jetzt kann ichs mir ohne gar nicht mehr vorstellen weil mein Herz dann ausflippt (habe mal drauf vergessen, war net lustig).

Bin damit zufrieden und starke Nebenwirkungen kann sogar ein Aspro auslösen.....

CNhax-Tu


Erst wenn die Speiseröhre kaputt ist bekommt man dieses Mittel mit einem Überzug das es erst im Magen zur Wirkung kommt und die Speiseröhre grösstenteils heile lässt.

Das ist nicht so. Ich nehme seit 16 Jahren ASS, und seit ca. 10 Jahren gibt es diese magenfreundlichen Überzogenen. Sobald diese auf dem Markt waren, hat mein Kardiologe mich darauf hingewiesen und ich habe gewechselt. Im Übrigens ist dieses Mittel frei verkäuflich und der Patient sollte auch ein wenig die Verantwortung für sich selbst übernehmen und sich z.B. über Alternativen erkundigen. Kein Herzpatient ist heute noch gezwungen, sich durch ASS Magen und Speiseröhre kaputt machen zu lassen, es sei denn, er überlässt wirklich alles seinem Arzt.

Gruss

Cha-Tu

S#chn#eehexxe


@ Cha-Tu

seit ca. 10 Jahren gibt es diese magenfreundlichen Überzogenen. Sobald diese auf dem Markt waren, hat mein Kardiologe mich darauf hingewiesen und ich habe gewechselt. Im Übrigens ist dieses Mittel frei verkäuflich und der Patient sollte auch ein wenig die Verantwortung für sich selbst übernehmen und sich z.B. über Alternativen erkundigen. Kein Herzpatient ist heute noch gezwungen, sich durch ASS Magen und Speiseröhre kaputt machen zu lassen, es sei denn, er überlässt wirklich alles seinem Arzt.

:)= :)^ :)z

av-ps ychEo


Hallo,

muss nochmal nachfragen:

ich nehme jeden Morgen eine Tablette (2,5mg) Bisoprolol.

Vorhin hab ich gelesen, dass Betablocker auch auf die Stimmung drücken können.

Ich bin ein Panikattacken-Mensch, und neige ab und zu zu einer leichten

depressiven Verstimmung – könnte es sein, dass dieses Bisoprolol das noch verstärkt ?

Oder ist die Dosis die ich einnehme zu niedrig um sowas auszulösen ?

CHha-xTu


Das ist zwar eine geringe Dosis, aber unmöglich ist eine psychische Beeinflussung nicht.

Gruss

Cha-Tu

af-psyxcho


Hallo zusammen,

hab mal wieder eine Frage: Kann es sein, dass man von diesem Bisoprolol an Gewicht zunimmt ? Oder liegt

das ganz einfach an meinem Essverhalten ? Ich mein immer, ich bin am verhungern....

C ha-xTu


Bei manchen Menschen wirken Betablocker tatsächlich appetitanregend.

Gruss

Cha-Tu

a+-ps@ycho


dacht ich mir..... was kann man dagegen machen ??

a)-psy~chxo


Hi, ich mal wieder....

Folgende Frage: Ich habe mich jetzt ednlich durchgerungen, Antidepressiva gegen meine Panikattacken zu nehmen. Nach Rücksprache mit dem Internisten und dem Neurologen würden sich die Bisoprolol und diese Citalopram vertragen.

Ich nehm zur Zeit wie folgt ein: Morgens, zum Einschleichen eine viertel Citalopram (5mg) und ne Halbe Bisoprolol (1,25mg)

Das seit 1 Woche. Nun merke ich, wie mein Puls noch langsamer wird. Zuvor, ohne Citalopram und mit einer ganzen Bisoprolol, wars meines Erachtens nicht so "schlimm".

Nur sollte ich aber irgendwann eine ganze Citalo nehmen ?!!?!?

Hat wer auch schon solche Erfahrungen gemacht ? Betablocker + Antidepressiva ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH