» »

Blutdruck: Grenzwerte für diastolischen Wert ?

N inxa5 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen !

Ich habe mal eine Frage. Gibt es beim Blurdruckmessen für den

Diastolischen Wert eigentlich eine Grenze ??? Ich habe eben meinen BD 3 x gemessen. Die Werte waren wie folgt:

Sys. Dia. Puls

115 / 65 / 71

112 / 72 / 72

113/ 65 / 70

Mir ist schon klar, dass wenn ich noch ein paar Mal messen würde,

die Werte immer Unterschiedlich sind, was ja auch Normal ist, aber

mich würde interessieren, ob ein DIA. Wert von 63 auch noch O.K.

ist ??? Ich bin mir nicht ganz Sicher, meine aber , dass bei BD

auch immer ein " Grösserer " Blick auf den unteren wert geworfen wird. ( Natürlich sollte auch der obere Wert im grünen Bereich sein,

das ist auch Klar :-) ) Ist wirklich nur reine Neugier. Mein BD ist,

wie man sehen kann ganz gut. ( wenn ich bedenke dass ich im letzten Jahr noch Betablocker, ACE Hemmer nehmen musste und seid fast einem Jahr gar nicht mehr. ) :-D

Vielleicht hat ja jemand Lust darauf zu antworten.

Bis Neulich ;-D

Nina 5

Antworten
MIajo*rline


Hallo

Dein BD ist genial! Ich glaube der untere Wert sollte die 85 nicht unbedingt überschreiten . Ab 90 ist dann nicht mehr so gut. Hab mal ne Frage an dich . Warum konntest du deine Medikamente absetzen und warum musstest du sie eigentlich nehmen? Muß zur Zeit wegen dem BD Betablocker nehmen .Hoffe aber das ich die vielleicht irgendwann nicht mehr brauche.

N'inxa5


Majorline

Hallo,

jajaja, ich habe gute werte :-). mein doc meinte auch wenn ich mal wieder 140/90 hätte , sollte ich mich melden. aber ist es

wirklich o.k. wenn der untere wert mal bei 64 liegt ??? naja, es heisst ja, je tiefer desto besser ;-D ( ist aber bei 1,80 m und einem gewicht von 80 kg --> mache fitness mit gewichten), so manches mal für meinen geschmack zu niedrig. da muss dann erst

mal ein dextro reingeworfen werden :-)

tja, warum musste ich BB - nehmen. so richtig wissen mein doc und ich das auch nicht. ich wurde nur auf einmal tieriesch unruhig

so innerlich. wir haben alles untersucht. kardiologe, neurologe, lungenfacharzt etliche blutabnahmen. alles i.o. als letzte hatten wir meinen bd gemessen. 160/100. so eine typische essentielle hypertonie. ich habe diese medis auch nur 3,5 monate genommen,

mein blutdruck war dann immer so niedrig, dass ich mit dem medi

obendrauf gar nicht in die gänge kam. ich vermute mal, dass es mit meiner schilddrüse ( leichte unterfunktion, die mit l-thyroxin behandelt wurde, aber seid juni 05 nur noch mit jodetten ) oder aber mit den hormonen im allgemeinen zusammenhing. ( letztere haben sich vielleicht gerade von links nach rechts gedreht ?? ) :-)

sonst habe ich nicht viel gemacht. ach ja, ich habe angefangen am tag mindestens 2 - 3 l wasser zu trinken. ( sonst hatte ich während meiner arbeitszeit an einer 0,75 l flasche 2 tage genuckelt.) ob es daran liegt, keine ahnung. ??? warum musst du die bb nehmen ? verträgst du sie gut ??? lass mal von dir hören.

vielleicht kannst du die ja auch irgendwann reduzieren oder ganz

weglassen.

gruß

nina5

MkajXorlixne


Nina5

Also bei mir waren die Symptome ähnlich wie bei dir und auch ganz plötzlich. An Übergewicht leide ich nicht, bin zwar keine Sportskanone aber doch immer viel gelaufen. Hab auch sämtliche Ärzte hinter mir und so wie's ausschaut liegts an den Hormonen und ich bin eh etwas hektisch. Das zusammen macht wohl hohen BD. Also ab Januar werden meine Tabletten geviertelt und danach abgesetzt. Hoff ich. Eigentlich vertrag ich den Betablocker ganz gut . Mein BD ist sehr gut eher zuniedrig aber das stört mich nicht so sehr da ich früher fast immer zu niedrigen BD hatte und das eigentlich gewohnt bin/war! Umso verrückter war es ja das er dann auf einmal zu hoch war. Naja vielleicht hab ich ja auch Glück und die Hormone berappeln sich wieder. Also bis bald mal. Ich berichte mal wie es dann weitergeht.Alles Gute

M9ajoJrElinxe


Ach ja

das mit dem trinken hab ich mir jetzt auch angewöhnt. Mein Arzt meinte da gäb es oft Zusammenhänge

SbeanJet7oxr


Die von dir genannten Werte sind im absoluten Normbereich. Es sollte noch genannt werden, dass es eigentlich keinen "wichtigen" Wert der Beiden gibt, das Zusammenspiel machts.

mfG

NYinax5


Seanet7or

Hallo,

wie würdest du denn das zusammenspiel meiner werte beurteilen ?

ich habe das so gar keine ahnung von. ich weiss nicht, inwiefern

das zusammenspiel schlecht sein kann.

wenn du magst, dann melde dich doch noch einmal. *:)

gruß

nina 5

SteaJnetz7or


Ist in Ordnung.

mfG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH