» »

Leben mit einem Defilibrator

M+ichaeGl1x950 hat die Diskussion gestartet


Hallo Forumgemeinde,

ich bin in diesem Forum völlig neu. Ich hoffe, dass zu diesem Thema auch jemand was sagen kann! Ich bin jenseits der 50 aber junggeblieben. Vor einem Jahr bekam ich einen sogenannten Defi eingepflanzt. Aufgrund einer Herzrythmusstörung und einem auslösbaren Kammerflimmern. Ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich ein sportlicher Typ bin. Bis zu meinem 40-zigsten Lebensjahr habe ich aktiv Fussball gespielt. Bin leidenschaftlicher Motorradfahrer und Skifahrer. War eigentlich immer ein positiver Mensch. Bis im November 2001 dieser Defi ausschlug.

Meine Herzfrequenz ging über 195 Schläge. Anschliessend schlug mein Herz ganz normal weiter. Das ganze traf mich wie Schlag. Ich hatte nie damit gerechnet. Mein Arzt meinte, ich soll mich mal ein bischen ausruhen. Ich hatte wohl in der letzten Zeit zu viel gearbeitet und zu wenig Sport gemacht. Nach drei Wochen schlug der Defi ein zweites mal zu. Das hat mich völlig fertig gemacht. Ich bin seitdem nur noch ein Schatten meiner selbst. Nerve meine ganze Familie damit. Gehöre auch zu den ganz sensiblen

Mensche.

Leide seitdem wieder verstärkt unter Rythmusstörungen. Die Medikamentenmenge wurde von 1-0-0 auf 1-0-1 Beloc Zoc (95 mg) erhöht. Seit dem 6.12.2002 habe ich nun Probleme. Ich habe kalte Füsse, mir ist mal mehr mal weniger schwindlig, mein Puls ist in Ruhe bei 50 und weniger, Blutdruck 130-85, innerer Unruhe, Heiserkeit und manchmal habe ich das Gefühl, das nach der Einnahme des Medikaments meine Rythmusstörungen noch heftiger werden. Ansonsten nehme ich nur noch ASS 100 und Kalium/Magnesium ein.

Mein Arzt droht mir jetzt mit Cordarex. Aber dazu habe ich absolut keine Lust. Die Nebenwirkungen sollen ja enorm sein. Im neuen Jahr steht noch ein Langzeit-EKG und ein Belastungs-EKG an. Also, im Moment ist mit mir nicht viel los. Vor diesen ganzen Ereignissen war ich super drauf, aber jetzt möchte ich mich am liebsten verkriechen. Na, vielleicht liest das einer und kann zu diesem Thema auch etwas sagen; auch zu den Nebenwirkungen von Beloc-Zoc.

Ach ich vergas zu den Nebenwirkungen noch zu sagen, dass seitdem das Gefühl habe, meine Beine bestehen nur noch aus Pudding.

Bis dann

Antworten
HKallNoel"le


Hallo Michael1950,

ich hoffe, dass es Ihnen wieder besser geht. Es ist schwer, wenn man Herzprobleme hat. Kaum einer, außer der selbst solche Probleme hat, kann die Angst, die man empfindet wirklich verstehen. Ich selbst habe Herzrythmusstörungen und fühle mich ziemlich ausgepauert. Ich hoffe aber auf wieder bessere Zeiten. Seitdem ich Abends Beta-Blocker nehme, ist es etwas besser. Nur die Müdigkeit und Schwäche macht mir noch schwer zu schaffen...

Alles Gute und Kopf hoch!

A~nnKaMthri:n


Defibrillator und Cordarex

Hallo Michael, mein Mann bekam vor 2 Jahren einen Defibrillator und seit 1 Jahr Cordarex.

Können Sie uns einmal kontaktieren?

E.Seyfarth@t-online.de

Freundliche Grüße,AnnKathrin

bbe4bbo


Leben mit einem Defilibrator

Hallo,Michael1950,

zwar habe ich mit meinem Herz keine Problem und wenn,dann,wenn eine starke Änderung der Wetterlage bevor steht.

Dann rast das Herz und es treten Rhytmusstörungen auf.

Nach Einnahme einer Tablette "Captropil Pfleger Cor 12,5"(ACE-Hemmer)ist das Problem nach 5 Minuten behoben.

Aus diesem Grund hatte ich mich an Prof.Dr.Meinertz,Leiter der Kardiologie der Uni Hamburg gewandt,der mir empfahl,zu Ihm in die Sprechstunde zu kommen.

Habe es aber nicht getan,weil es nicht unbedingt notwenig,da die Beschwerden nur durch eine Wetterfühligkeit ausgelöst werden und eigentlich selten auftreten.

Ich empfehle Dir,sich mit diesem Prof.Meinertz in Verbindung zu setzen und in seine Sprechstunde zu gehen.

Er ist schon oft in der Sendung NDR-Visite gewesen und m.E.der beste Kardiologe weit und breit.

Gute Besserung und viele Grüße

Gymmo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH