» »

Schwacher Kreislauf - schlimm?

MUoulin8etxte hat die Diskussion gestartet


Moin.

Ich hab nicht den stabilsten Kreislauf, vor allem bei Hitze. Wenn ich zB heiss bade, bin ich danach halb groggy, empfinde es sogar als unangenehm.

Irgendwie fühle ich mich dadurch nicht so leistungsfähig. Bisschen eingeschränkt halt...

Ist das ganz einfach mit mehr Sport zu beheben? Muss zugeben dass ich nicht die fitteste bin (mit Ende 20).

Und ist es irgendwie ungünstig mit leicht zu irritierendem Kreislauf? Kann das Folgen haben / bestimmte Krankheiten begünstigen oder so?

Antworten
WDoalkxy


hi moulinette,

das ist auch genau mein problem. :-/

hab auch schon seit meiner kindheit probleme damit. hab früher oder noch ca. bis vor 1/2 jahr mehr sport gemacht und ja, er war ein bisschen stabiler.

mir war dann auch tagsüber nicht mehr sooo kalt. obwohl ich auch oft gerade nach dem sport probleme mit dem kreislauf hatte (die phase in der der körper wieder runter fährt).

also grundsätzlich bringt sport aber sicher was zu stabilisierung.

mein arzt sagt immer (bzgl. krankheiten): ein niedriger blutdruck ist sicher unangenehm aber nicht gesundheitsschädlich - im gegenteil - er ist gesünder und man wird älter damit (rein statistisch ;-)) als mit (zu) hohem blutdruck.

bei mir ist cola ne wunderwaffe :)^ und nehme öfter kreislauftropfen in der früh... ab mittag geht's mir dann meistens besser...

wie blöd es einem da geht und was für ein komisches gefühl man da hat, kann glaub ich nur jemand nachfühlen, der selbst "betroffen" ist...

lg

Svtefvfuffi


Ich auch!

Hallo!

Ich habe auch einen niedrigen Blutdruck und habe in letzter Zeit öfter die Angst, dass mein Kreislauf schlappmachen könnte. Ich sitze gerade recht viel am Schreibtisch (schreibe meine Examensarbeit).

War vorhin bei meiner Ärztin, um meine Blutwerte kontrollieren zu lassen. Eisenmangel hatte ich auch schon mal, vielleicht liegt es auch daran.

Sie hat mir den Tip gegeben, bei längerem Stehen die Oberschenkel zusammenzupressen / anzuspannen, damit das Blut nicht komplett in die Beine sackt. Werd ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

Ansonsten möchte ich gerne mehr Sport treiben... ich jogge manchmal, aber das ist ja soooooo kalt gerad!

Gruß, Steffffi

Sgteffwf0fi


@ Wolky

Was nimmst du denn für Kreislauftropfen?

W*olkxy


hi steffi,

wenn, nehm ich "effortil" - hat mir ne kollegin empfohlen. sie schwört aber mittlerweile auf die "effortil ... (weiß den beinamen nicht mehr)" tabletten...

bei mir kommt hinzu dass ich ne angststörung hab und dann manchmal der blutdruck davon sinkt oder mir schwindelig wird und ich nicht genau weißt ob's die angst ist oder der blutdruck...

hab immer ne cola dabei.

und ich schwöre auf frischluft und langsames, tiefes durchatmen...

lg

SNtefrfi1x00


Also ich finde die Effortil-Produkte ziemlich heftig. Hab ich auch mal ne Zeit genommen. Meine Freundin hat mir dann Carnigen Tropfen empfohlen. Die haben die gleiche Wirkung.

Da sind auch die Nebenwirkungen weniger als bei Effortil.

n#icolHettemxaus


Finger taub

mir wurde gestern beim einkaufen mein einer Finger ganz kalt,weiß und taub.Habe ihne dann gerieben und in meiner Jackentasche gewärmt.Nach kurzer Zeit wurde er dann blau und als ich meine Hand unter Warmwasser gehalten habe ging es langsam wieder weg.Kann mir einer sagen was das war ??? ??

besten Dank schon mal

viele Grüße nicolettemaus

njicol:ettemxaus


sorry

falscher Thread

Wwolky


@ steffi100

hallo,

darf ich fragen was für nebenwirkungen du hattest??

die carnigen bekämpfen auch den schwindel, schwummrigkeit, schwarz vor augen b. aufstehen?? bin immer dankbar für tips für schonende medis :-)

danke und grüße

wolky

SdteffYi10x0


Ich hatte nichts von den Nebenwirkungen.

Meine Freundin ist Krankenschwester und die hat mir die Carnigen empfohlen. Sie nimmt die Tropfen selber.

Die haben genau die gleiche Wirkung wie Effortil. Sind aber schonender. Wenn die beiden Beipackzettel vergleichst, wirst es sehen.

LG!

nye{gxum


Hi ihr Lieben!

Cola gegen schwachen Kreislauf? Hilft das wirklich ???

LG Negum

SPtefFfffxi


Cola kann ich mir nicht so als Mittel vorstellen. Ähnlich wie Kaffee puscht es den Blutdruck, um dann später um so stärker abzusinken. Wenn ich zu viel Kaffee trinke gehts mir manchmal gar nicht gut, mir wird davon schwindelig und flau.

Ich würde eher sagen, dass was zu essen wie Apfel / Banane helfen kann. Dazu viel trinken (höhere Blutmenge = höherer Blutdruck).

Und was noch ganz gut sein soll ist Salziges (was ja eigentlich eher ungesund ist). Salz zieht Flüssigkeit an und erhöht so die Wassermenge im Körper. Wenn mir akut schwindelig wird wegen z.B. des Wetters, dann trinke ich manchmal eine Gemüsebrühe.

Kreislauftropfen könnte ich mir für den Notfall aber auch mal überlegen. Jetzt wirds gerad Frühling, und diese Wetterwechsel machen mich fertig (obwohl es echt schön ist!)

Gruß von Steffi

S}tefTfffsi


... das mit diesen Angst-Attacken kenne ich auch, das ist fies. Ich habe manchmal Angst dass mir schwindelig werden könnte. Dann weiß ich nicht - habe ich jetzt vielleicht einfach nen niedrigen Blutdruck und mir wird "wirklich" schwindelig? Oder bilde ich mir alles nur ein und steigere mich in irgendwelche Angstgefühle rein... also alles psychisch? Das ist ganz schön fies :-(

WTolbky


steffi,

genau so geht's mir auch, wie du's in deinem letzten post beschrieben hast.

weiß dann auch nicht, ob ich mir lieber ruhe gönnen sollte oder doch lieber bewegung um den kreislauf anzukurbeln...

es ist sicher nicht jedermann's/frau's ;-D sache, aber mir hilft ein schluck cola oft echt wunder. gerade hauptsächlich wenn mir dann übel ist wg. ner kreislaufschwäche - trink's nicht literweise aber ein paar schlücke :)^ ist natürlich auch nur für den "notfall" - sicher ist viel bewegung, frischluft, viel gesundes trinken schon besser...

mir hat die grundeinstellung "ist alles nicht schlimm, ich werd daran nicht sterben, es ist nur VORRÜBERGEHEND" auch ganz gut heholfen :)^

liebe, mitleidgeplagte grüße,

wolky

S&teffxffxi


Die Grundeinstellung "daran sterb ich schon nicht" hilft mir igendwie auch. aber irgendwie fühl ich mich manchmal in meiner allgemeinen lebenshaltung verkrampfter... phasenweise zumindest. das hat alles auch eine psychische komponente, bei mir zumindest. es ist doch eigentlich bescheuert, durch die welt zu laufen mit dem gefühl oder der angst, jeden moment umzufallen... :-/

Naja... was ich noch sagen wollte: war letztens bei meiner ärztin, die hat neben diesem schwachen kreislauf (der aber noch nicht zu schwach ist so dass ich tabletten nehmen müsste) nichts gefunden. sie hat mir den tipp gegeben, bei langem stehen, wenn mir schwindelig wird, die oberschenkel anzuspannen / zusammenzupressen, damit nicht das ganze blut heruntersackt in die beine. hab das noch nicht ausprobieren können... aber vorstellen könnt ich es mir schon. sind ja physikalische grundgesetze eigentlich ;-)

gruß, steffi.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH