Extrasystole, gefährlich?

27.02.06  00:40

Hallo zusammen!

Bei meinem Freund wurde vor Kurzem eine OP durchgeführt

und im Vorfeld ein EKG gemacht, bei dem festgestellt wurde, dass er eine Extrasystole hat!

Dies sei in seinem Alter (25) sehr ungewöhnlich sagte der Anästhesist und käme wohl sonst nur bei alten Menschen vor....

nun mach ich mir grosse Sorgen.....

Er hat zwar bald einen Termin beim Kardiologen auf mein Drängen hin, aber kann mir jemand sagen was das sein könnte ???

Nur so eine Vermutung?

Ich wäre dafür sehr dankbar!!!

Ganz ganz liebe Grüsse, Meike!!

p.s.: kann das in Verbindung damit stehen, dass er zu früh auf die Welt kam und 10 wochen beatmet wurde ???

g{lüh3würmechen

27.02.06  00:55

wie? eine extrasystole? und DAS soll ungewöhnlich sein? soweit ich weiß hat jeder mensch täglich mehrere dutzend

dCickhe76

27.02.06  01:09

ich kenne mich mit dem thema überhaupt nicht aus....

jedenfalls schaute der arzt auf das ekg und sagte dass die anordnung der extrasystolen ungewöhnlich sei...............

gEGh yrmchxen

27.02.06  18:55

ne, Extra-Sytolen hat jeder...die einen merkens die anderen nicht...hab auch ein ekg machen lassen (bin 26) hatte 11 extrasytolen in 24 stunden, im befund stand: ungewöhlich wenige Extra-Systolen (positiv gemeint)...

er kann ja mal zum kardiologen gehn und sich ein 24h-EKG holen...macht spaß...nach den 1. 24h hat es geheissen dass das gerät nicht funktioniert hat, dann hab ich den ganzen müll nochmal machen müssen.. :-) gruss marc

M7a(rc25x1279

27.02.06  19:13

nee, ernsthaft...ich hatte im 24-std ekg auch um die 20, die als "wenige und absolut normal" diagnostiziert wurden. was ist das für ein arzt, der solchen angstmachenden quatsch verbreitet ???

d_ickxe76

27.02.06  20:13

das frag ich mich jetzt auch wo ich das höre!

der hat echt voll besorgt geguckt und panik gemacht ohne ende!

ich danke euch für die bisherigen beiträge,

ihr habt mich schon um einiges beruhigt!

lg und kölle alaaf ;-)

gcl2ühwUürmchxen

01.03.06  13:44

damit kenne ich mich leider aus

hi glühwürmchen!

vielleicht liest du das ja noch!

ich habe seit meinem 21ten lebensjahr extrasystolen. ich spüre sie total. das hat mich wahnsinnig gemacht - dachte ich muss sterben oder so. echt. von arzt zu arzt gerannt- nichts. vor einem jahr fing es wieder an und da war ich zum 2ten mal schwanger (angefangen hat es nach 1ter ss). da bin ich endlich zum kardiologen gerannt und alles ist gecheckt worden. ES sind normal und jeder mensch hat sie. allerdings (und darum muss man wohl auch ein langzeitEKG machen) ist es wohl sehr wichtig, in welcher form und reihenfolge sie auftreten - so ähnlich, weiß es nicht mehr 100%. also ist es denke ich schon wichtig was der arzt gesagt hat, möchte dich nicht beunruhigen, aber nicht jede ES ist harmlos. darum sollte dein freund das unbedingt abklären lassen.

wie gesagt, möchte dir keine angst machen, ist auch hoffentlich alles ok, aber er soll es unbedingt klären lassen!

lg und alles gute für dich und deinen freund

tinchen

tninc?hen0x78

02.03.06  11:18

Also das war ja eine Aussage die geradezu die Angst schürt...bzw. einen in eine Herzphobie stürzt!

Er hat sie ja noch nicht mal bemerkt, die Extrasystole...unbedenklich. Musste mir das allerdings auch von 4 verschiedenen Ärzten sagen lassen, damit ich das glauben konnte.

SEchwinHdleriSn2x8

05.03.06  14:20

was meinst du schwindlerin?

sorry wollte keinem angst machen :-/ :-/

was meintest du damit? war doch nur gut gemeint und die meisten ES sind ja auch normal... aber ich denke ein arzt weiß schon wovon er redet... meistens jedenfalls

wollte hier keinen verschrecken.... sorry @:)

lg

tinchen

toin^chzen078

20.03.06  18:52

tinchen078 hat da nicht so ganz Unrecht!

Grundsätzlich, sind Extrasystolen in ihrer Form, Entstehung und Symptomatik sehr vielseitig und gehören daher immer abgeklärt.

Vor allem die so genannten ventrikulären, die Ihren Ursprung in den Herzkammern haben.

Niemand kann wissen, wodurch die Extrasystole ausgelöst wird und woher sie stammt.

In der Regel, sind vor allem bei Herzgesunden Extrasystolen harmlos. Auslöser dafür, sind meist Erregungsstörme die im Reizleitungssystem des Herzens gebildet werden. Dies meist durch Vegetativ bedingte Ereignisse die durch Stress oder Konsumdrogen wie Nikotin oder Kaffe begünstigt werden.

Diese sind in der Regel kein Grund zur Besorgnis.

Nun gibt es aber auch Extrasystolen, die durch Veränderung des Gewebes des Herzens verursacht werden. Hierbei handelt es sich meist um Narben, die durch einen evtl. Infakt oder einer Entzündung entstanden sind. Solchartige Extrasystolen kommen aber aufgrund der "Beschädigung" sehr häufig vor. Also wer nur 20 Extrasystolen in einem langzeit EKG hatte, kann davon ausgehen dass bei Ihm keine strukturellen Schädigungen die Ursache sind.

Desweiteren, gibt es auch noch einge Sonderformen.

Hierbei handelt es sich um Cuplets, Triplets, Polytope VES und dem so genannten Bigeminus. Ich denke, dass der Arzt eine dieser Formen meinte. Die ersten Beiden also Cuplets und Triplets, sind Extrasystolen in schneller Folge nacheinander. Diese gehören abgeklärt und bei Herzkranken unbedingt behandelt.

Polytope VES sind Extrasysolen, die Ihren Ursprung in verschiedenen Regionen des Ventrikels haben. Diese sind meist ein Anzeichen für eine höhere instabilität des Reizleitungssystem des Herzens. Der Bigeminus ist die eigentliche Sonderform. Hiebei handelt es sich um eine Folge von Extrasystolen und normaler Herzaktivität. Also auf jeden normalen Schlag, folgt eine Extrasystole. Erkennen kann man dies durch den so genannten pulsus Bigeminus also dem Zwillingspuls. Bedeutet ein wechsel von Schlag zu Schlag auf schwachen und starkem Puls.

Jedoch auch nur dann, wenn die Extrasystole nicht zu früh einfällt.

Passiert dies, kann es zu einer Halbierung der Pulsfrequenz kommen, da die zeit zum füllen der Herzkammern nicht ausreichent ist. In dem Fall, kommt es meist zu Schwindel, Farbsehen, Leistungsvermindung im Extremfall sogar Bewustlosigkeit.

Alles in allem aber kann man sagen, dass auch dei oben genannten Sonderformen bei Herzgesunden nicht gefährlich sind und ehr selten sein dürften. Medikamention ist jedenfalls in den meisten Fällen nicht notwendig.

B9e(aty2x000

21.03.06  11:39

ich empfehle

[[http://www.extrasystolen-forum.de]]

ansonsten: Die habe ich auch manchmal, bin aber völlig gesund und erst 17. Ich merke sie leider, da ich sehr dünn bin und sowieso jeden Herzschlag spüre Die kann eben ein auch noch so gesunder Mensch haben also was dieser Arzt da erzählt hat ist totaler Mist.Ich kenn mich inzwischen aus, da ich aus Angst,ich hätte was am Herzen schon bei SEHR vielen Ärzten war ;-)

LG

Nze0g/at&ive)girl

21.03.06  23:00

@Beaty

in wiefern 'in schneller folge hintereinander' (diese cuplets und tripets)?

Liebe Grüße Miriam :)*

m$i>ri_am3C385

24.03.06  10:27

@beaty

danke für deine unterstützung! @:)

habe gewußt, dass das ein komplexes thema ist, aber soooo komplex - man oh man!!

da hab ich ja richtig glück gehabt..... ist schon schlimm wenn man sowas hat und nicht weiß, was es ist.... :°(

aber gott sei dank hatte ich einen sehr guten kardiologen gefunden! das war ein sege kann ich dir sagen. bei mir hieß es, ich habe ein hyperkinetisches herzsyndrom. ich bin herzgesund - nur mein vegetatives nervensystem spinnt ab und zu.... vegetative dystonie nennt man es wohl auch. hat mein vater auch. also ich kann da hochdosiert magnesium empfehlen (magnetrans). hat mir mein doc geraten. hilft auch! man hat es ja immer mal wieder. bes. bevor ich meine tage bekomme... :(v

wenn man weiß was es ist, kann man recht gut damit leben - ist meine erfahrung. sag mal beaty, hast du medizin studiert... oder warum kennst du dich so aus?

glg

tinchen :)*

tCinchhen0x78

31.03.06  14:11

Hallo Leute...

Hab gestern abend als ich gerade im Bett war und schlafen wollte, bemerkt das mein Herz angefangen hat schneller zu schlagen. Ich dachte das sei normal, ein bisschen Aufregung weil ich etwas wichtiges zu bestehen hatte am nächsten Tag...doch heute ist es wieder da...ich wollte eigentlich beruhigt ins freie Wochenende gehen, doch das alles beunruhigt mich...es wird schneller, scheint sich dann wieder zu beruhigen, doch wird plötzlich wieder schneller...ich bin nicht aufgeregt und eigentlich auch nicht beunruhigt, doch das ganze macht mir nun etwas Angst...(Poste in dieses Thema rein, da ich befürchte ich habe diese Extrasystole...doch kann das einfach so von einem MOment auf den anderne kommen?!)

Sollte ich zum Arzt gehen oder ist das alles "harmlos" und geht vielleicht morgen oder so vorbei?

A|n<y21

03.04.06  13:54

any

wenn es für dich nicht normal ist und es dich beunruhigt, geh halt einfach mal zum hausarzt und frag nach. die machen dann bestimmt ein ekg. mach dir nicht zu viele sorgen - davon kann das auch kommen! ich sage immer - lieber einmal zu viel als zu wenig zum doc - probiers auch mal mit magnesium!

berichte mal!

glg

tinchen

tOinchenx078

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH