» »

Betablocker-anscheinend schadet es mir mehr als es hilft,

u]ne etoi_le fzilanxte hat die Diskussion gestartet


hallo!

ich nehme seit ca. einem monat betablocker und nehme aber gleichzeitig medikamente gegen eine schilddrüsenUNTERFUNKTION, obwohl mein arzt von einer überfunktion ausging, da ich bluthochdruck und einen sehr hohen puls habe. durch ein blutbild wurde dann jedoch klar, dass ich, wie gesagt, eine unterfunktion habe. in lexika habe ich versucht mich zu informieren und habe das gefühl, dass diese beiden medikamente gegeneinander arbeiten, da betablocker auch beieiner schilddrüsenüberfunktion einesetzt werden. außerdem will mein arzt, dass ich so viel abnehme wie möglich damit ich weniger blut im körper habe, was besser für mein herz sein soll, allerdings steht in den nebenwirkungen von betablockern die gewichtszunahme und sport darf ich ja anscheinend auch nicht treiben-wie soll man sich denn in einer solchen situation helfen?

durch die betablocker sind bei mir alle bekannten nebenwirkungen aufgetreten und langsam frage ich mich, ist es nicht fast besser ohne betablocker zu leben? mir geht es wirklich nicht gut seit ich diese tabletten nehmen und frage mich ob ich mich noch an sie gewöhnen werde und es mir bald wieder besser geht?! ich kann mich nicht konzentrieren und kann im abitur nicht zeigen, was ich eigentlich könnte. ich habe mich in diesem monat stark verändert und möchte das wieder rückgängig machen.

außerdem wüsste ich gerne wie es sich auf mein weiteres leben auswirkt?!

mit voraus schon ein danke an alle antworten *:)

Antworten
W0asse$ronxkel


Hallo, habe schon x-mal gelesen die heutige Generation stirbt vor ihren Eltern. Kann es einfach nicht fassen das so junge Leute heute schon von Betablocker oder anderen Medikamenten abhängig gemacht werden. Als ich 15 war, brach ich sehr häufig zusammen, zu niedriger Blutdruck, wurde zu mehreren Spezialisten geschickt ohne richtigen Nachweis woher dies kam. Beim damaliger Hausarzt sagte das er mir etwas verschreiben könnte aber es nichts bringen würde da ich zu jung wäre und nur davon abhängig wäre. Bin im heute noch dankbar darüber über sein handeln und den Rat frische Luft und Bewegung ist die beste Medizin. Frische Luft, Bewegung und zurückkehren zur natürlichen Ernährung zu Lebensmitteln und nicht den heutigen Nahrungsmittel (Pfloder). Gruß Wasseronkel

u(ne e6toilSe filaxnte


danke für deine hilfe...

mhh aber wenn ich sie nicht nehme muss ich nur eine treppe hochgehen, hab das gefühl ich sterbe und brauch ne pause weil ich keine luft mehr bekomme. ich will auf keinen fall abhängig werden aber wie soll ich denn ohne sie leben. ich habe bis vor einem halben Jahr 15 jahre ballett getanzt und 10jahre lang turnier-paartanz, seit ungefähr 2 jahren war ich nach 5minuten so fertig, dass ich mich selbst im liegen nicht mehr beruhigt habe, auch mein herz hat geschlagen als hätte ich 2stunden leistungssport gemachtobwohl es nur 5minuten waren. jetzt nach circa zwei jahren bin ich zum arzt wegen stechen in der brust beim atmen, herzrasen, hohem puls usw. außerdem meinte ich kann ich die nicht einfach absetzen-was mach ich denn nun? :-/

u%ne etoiTle fxilante


flugzeug mit betablockern?

noch eine kurze frage...in 2 wochen fliege ich nach israel und wüsste grne ob ich etwas aufgrund meiner tabletten oder meinem bluthochdruck beachten muss... ???

danke

b1ekkix1


Hallo,

also ich muss Wasseronkel schon Recht geben. Die Ärzte sind sehr schnell heute mit dem Medikamenten verschreiben. Ich bin sehr schlank und hatte vorübergehend hohen Blutdruck. Gleich hat man mir Betablocker verschrieben, die ich erstens überhaupt nicht vertragen habe und zweitens völlig überflüssig fand. Ich war dann so eigenmächtig und bin zu einem anderen Arzt und habe mich nochmal richtig untersuchen lassen. Jetzt nehme ich keine mehr. Jeder hat mal Probleme mit der Luft oder dem Blutdruck, das kann sehr unterschiedliche Ursachen haben. Und dass Du keinen Sport mehr treiben sollst, glaube ich nicht. Ich habe einen Herzklappenfehler und soll auf jeden Fall Sport treiben. Natürlich bis ich merke, dass es nicht mehr geht.

Ich weiß nicht, was Du schon unternommen hast. Meine Erfahrung ist die, dass es oftmals sinnvoll ist, mehrere Ärzte - auf jeden Fall Fachärzte und keinen Hausarzt! - aufzusuchen. Solltest Du Übergewicht haben ist es natürlich wünschenswert abzunehmen.

Aber all das kannst nur Du für Dich entscheiden.

Alles Gute!*:)

bBekkxi1


Hallo,

also ich muss Wasseronkel schon Recht geben. Die Ärzte sind sehr schnell heute mit dem Medikamenten verschreiben. Ich bin sehr schlank und hatte vorübergehend hohen Blutdruck. Gleich hat man mir Betablocker verschrieben, die ich erstens überhaupt nicht vertragen habe und zweitens völlig überflüssig fand. Ich war dann so eigenmächtig und bin zu einem anderen Arzt und habe mich nochmal richtig untersuchen lassen. Jetzt nehme ich keine mehr. Jeder hat mal Probleme mit der Luft oder dem Blutdruck, das kann sehr unterschiedliche Ursachen haben. Und dass Du keinen Sport mehr treiben sollst, glaube ich nicht. Ich habe einen Herzklappenfehler und soll auf jeden Fall Sport treiben. Natürlich bis ich merke, dass es nicht mehr geht.

Ich weiß nicht, was Du schon unternommen hast. Meine Erfahrung ist die, dass es oftmals sinnvoll ist, mehrere Ärzte - auf jeden Fall Fachärzte und keinen Hausarzt! - aufzusuchen. Solltest Du Übergewicht haben ist es natürlich wünschenswert abzunehmen.

Aber all das kannst nur Du für Dich entscheiden.

Alles Gute!*:)

M^ark4x6


Die Schilddrüse ist offensichtlich ein ungemein wichtiges Organ im bzw. für den Stoffwechsel und hat gewisse Leitfunktionen auch für andere Drüsen. Unter- und/oder Überfunktionen müssen nicht, können aber durchaus sehr komplex auf andere Bereiche und Funktionen wirkenund eine Menge im Körpergeschehen durcheinander bringen; was ich damit sagen will:

Hier sind vielfach umfangreiche Untersuchungen (Radiologe mit CT etc.) zur Grössenbestimmung und anschliessend eine Begutachtung durch einen Endokrinologen durchaus sinnvoll und angezeigt, denn hier sind wirklich Fach-Ärzte gefragt.

Zum Einlesen und zur Einordnung eigener SD-Probleme siehe

[[http://www.ht-mb.de]]

LdowL@ita


Huhu...

.. darf ich mal fragen wie hoch der Blutdruck so in etwa und der Puls? @:)

u}ne YetoileN fil axnte


ne ich habe kein übergewicht wiege 60 kg auf 1.70, allerdings möchte mein arzt dass ich um die 10kg abnehme damit ich wenige blut im körper habe oder so ähnlich und dass soll dann einfacher fürs herz sein. ich war bis her bei zwei kardiologen einem hausarzt und einem internisten die mir alle das gleiche rieten. ich habe einen bluttest gemacht, ein ekg, ein belastungsekg, schilddrüsenultraschalluntersuchung, ultraschall vom herz und und und...

ich habe extra mit dem ballett aufgehört weil es mir die ärzte rieten. ich sterbe aber auch fast nur weil ich ne treppe etwas schneller hochlaufe. außerdem fühl ich mich wirklich wie in einem glaskasten voll mit watte und paradoxer weise empfinde ich alles als extrem laut und grell-werde fast verrückt nur weil die heizung gluckert oder der jemand in der bahn flüstert. vor ein paar wochen musste ich die betablocker ändern, sprich vorher nahm ich bisoprolol und bekam starke probleme damit. mittlerweile nehme ich athenolol und fühle mich besser aber der glaskasten bleibt...

ich weiß es leider nicht im kopf wie hoch mein blutdruck ist :-(

gruß Léa

A#nkex71


Hi,

Hi, hatte ähnliche probleme ...nachdem ich 1-3 Wochen Betablocker genommen habe = Ich stand psychisch völlig neben mir u.a. mich hat alles genervt, war aggressiv und müde zugleich - mir war ständig schwindlig...

ich kann Dir nur empfehlen deinen Hausarzt nochmal nach nem

anderen Mittel (es gibt ja auch andere blutdrucksenkende Mittel die völlig anders wirken) zu fragen - Notfalls wechsel den Arzt!!!

Wünsch Dir alles Gute!

lg Anke

( mich würde auch interessieren wie hoch dein Puls / Blutdruck war/ist ? - bevor man dir falsche Tips gibt..! )

uxne etoiHle f>iNlante


@anke71

ja ich weiß komplett wovon du redest. mhh ich nehme ja mittlerweile andere betablocker, die aber auch etwas betäubend wirken. es ist nicht so schlimm wie mit bisoprolol aber ich muss ernsthaft sagen, dass ich mal konzentrierter war und auch bessere laune hatte. es ist vergleichbar mit einem glaskasten voll watte und paradoxerweise ist alles viel lauter und greller um mich herum. (ich kann das kaum aushalten) ich habe also noch einmal nach einem anderen medikament gefragt aber er sagte mir es gäbe keine andere möglichkeit. ja das mit dem arztwechsel wird es wohl sein-ist nicht das erste mal, dass 10ärzte 10verschiedene meinungen haben... danke @:)

Awnke7x1


Alles Gute!...

Hi, Du meintest wohl "10Ärzte=20Meinungen!" grins!

(Zum Glück gibts ja doch noch einige wenige gute Ärzte, die nicht von der Pharmaindustrie abhängig sind oder zumindest noch "selber denken und sich fortbilden können und wollen)!

Ich bin kein Mediziner aber es gibt bestimmt ne Möglichkeit bzw nen besseres Medikament!!! = Irgendwas was Dich nicht "down & überempfindlich" macht!!!

Wie alt bist du denn? Wurde Dir der BB wegen zu hohen Puls oder wegen zu hohen Blutdruck verschrieben? Welcher Arzt sagte das Du abnehmen sollst (Das Gewicht ist doch ok, zumindest für mich als Laien!) ? Und welcher Arzt sagte das Du mit Ballet aufhören sollst ( oder hattest du Ballett als Leistungssport...) ?

Wünsch Dir alles Gute,

VLG

Anke


*** Mondbird@gmx.de ***

MCark04x6


Deine ersten 3 Sätze

in Deinem Thread vom 25.3. lesen sich für mich als Laien bereits die ersten 3 Sätze sehr irritierend; wenn Du bereits bei 2 Kardiologen, 1 Internisten und Deinem Hausarzt die beschriebenen Untersuchungen und Bluttests hast durchführen lassen, frage ich mich, WER blickt hier nicht mehr durch? Was ist denn nun der Ansatz für deine Behandlung, SD-Bereich Unter- oder Überfunktion oder Herzebene?

Man kann durch 3 Fachärzte und einen Hausarzt von den Diagnosen, z.B. wg. fehlender Kontaktaufanhme zwischen den Doc's, auch "zwischen" alle Stühle geraten; ohne dass Du Werte einstellst, wird hier allerdings kaum einer, auch nicht die Fachleute, einen handfesten Rat geben können.

Für meine Empfinden liegt Dein Problem eher auf der SD-Ebene;schau mal in's Forum "Stoffwechsel und Hormone", da sind einige User, die, weil sie selbst betroffen sind, sehr detaillierte Beiträge bringen und SD-Werte und Zusammenhänge beurteilen können (z.B.bumblebee und andere). Vielleicht findest Du dort Ähnlichkeiten zu Deinen Symptomen.

Vg und gute Besserung

ukne etoDile /filatntxe


ich muss dazu sagen, dass die docs sich untereinander verständigen mit briefen und trotzdem ist alles etwas verwirrend. ich habe eine schilddrüsenunterfunktion und paradoxer weise zur gleichen zeit bluthochdruck und herzrasen. (habe das aber glaube ich schon einmal erklärt) auf jeden fall nehme ich schilddrüsentabletten für die UNTERfunktion und ich nehme betablocker wegen meinem blutHOCHdruck und herzRASEN.

Arnnixta


une etoile filante

Ich hab mir jetzt mal alle Berichte in Ruhe durchgelesen und muss zwar in einigen Punkten hier meinen Vorschreibern Recht geben aber in anderen wiederum nicht.

Vorweg: Ich nehme wie du Betablocker, leide an SD-Unterfunktion und Hashimoto etc., habe Normalgewicht

Wenn dein Puls auf Dauer (nicht nur 1 Woche) erhöht (>100) ist, solltest du auf jeden Fall Betablocker nehmen.

Es gibt so viele verschiedene Betablocker, da muss halt ausgetestet werden, was du am besten vertragen kannst.

Teils wirst du evtl. auch einiges mit einer Ernährungsumstellung schaffen können. Du sprachst vom Abnehmen. Der Blutdruck ist leichter in den Griff zu bekommen durch eine gute Gewichtslage.

Sport und das sage ich jetzt mal ganz deutlich, ist NICHT schädlich für dich sondern sogar sehr wichtig. Jeder Herzinfarktpatient wird heute schnellstmöglich wieder an sportliche Betätigung herangeführt. Es muss kein Leistungssport sein aber auf jeden Fall regelmäßige Bewegung und ruhig etwas mehr !!!

Eine SD-Unterfunktion kann genau wie eine Überfunktion mit Bluthochdruck und Pulsrasen einher gehen!

Wie gut ist deine SD eingestellt? Mark46 hat es genau auf den Punkt gebracht. Ohne deine Werte kann man sehr schwer beurteilen ob wirklich jetzt nur die SD der Auslöser für deinen Bluthochdruck und dein Herzrasen ist.

Ich fliege regelmäßig Langstreckenflüge. Alles kein Problem. Nehme deine Tabletten wie immer und gehe gelassen an den Flug ran. Sollte während des Fluges der Puls oder der Blutdruck etwas steigen so ist dies kein Problem. Kurzfristige Erhöhungen machen nichts.

Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH