» »

Angst vor Embolie nach Absetzen von Marcumar

cihint|ax1


Hallo,

ich würde schon gerne wissen wo ich diese Ärztin finde, kann mir jemand den Link schicken.

Ich nehme seit 7 Wochen Marcumar, wegen einer tiefen Beinvenenthrombose. Ich muss es 6 Monate nehmen und bin wirklich froh wenn ich es dann absetzen kann. Denn seit ich das Marcumar nehme, habe ich nur noch Angst, kann es sein das man davon Depressionen und Ängste bekommt?

Ich kann Eure Ängste sehr gut verstehen, Ihr habt Euch sicherer mit Marcumar gefühlt und ich fühle mich total eingeschränkt damit. Nun habe ich einen Hausarzt der kaum Zeit hat mit mir zu reden, darüber beklagen sich viele Patienten. Ich finde es wichtig darüber reden zu können, dann würde ich mich sicherer fühlen. Niemand kann mir einen Arzt nennen der wirklich gut ist und auch etwas mehr Zeit als, als nur 5 Min.

Mein Hausarzt hat mir wegen meiner Angst Antidepressiva gegeben, ich nehme das Zeug nicht, davon würde es mir noch schlechter gehen. Außerdem soll man es nicht mit Marcumar nehmen steht im Beipackzettel.

Wenn ich doch nur diese Angst los werden würde und so leben könnte wie vorher, ich hänge total durch.

L.G. Chinta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH