» »

Herz-Rhythmus-Störung - 4 Stunden Dauer

a%ngsthapse4x1


Hallo Leidensgenossen

ich leide auch unter Herzstolpern, und seit nunmehr drei Jahren unter einer Panikstörung. 8 Jahre rannte ich von Arzt zu Arzt .Heute weiß ich ich hab ne Reizleitungsstörung. Das hilft mir auch nicht mehr viel.Sobald ich mein Herz spüre bekomm ich Todesangst. Ganz wichtig ist:Genug Magnesium und Kalzium zu sich zu nehmen. Ich kaufe mir dazu ein spezielles Wasser. Und Kalium! Aprikosen,Kartoffeln, das ist sehr wichtig! Wenn die Elektrolyte nicht stimmen ,stolpert es umso mehr! Sport treiben,hilft auch bei Panik!

Wenn ihr Leute sucht die auch mit unkontrollierter Angst zu tun haben,oder ne Herzphobie haben: [[http://www.panikstoerung.com]]

Alles Gute!

C>SXg_37


Bei mir half vor allem Vitamin B!

Alle Vitamine der B-Gruppe sind enorm wichtig für das Nervensystem und somit für den Schlagrhythmus des Herzens.

Heutzutage sind viele Menschen unterversorgt mit Vitamin-B, das hängt mit der Ernährung und mit dem Lebenswandel zusammen ;-)

Grüsse

h/apog45


sweet79

Beim Langzeit EKG verschwanden die Störungen mit steigender Pulsfrequenz und waren dann fast verschwunden. Hab morgen die Auswertung ( Blutwerte und Belastungs EKG ) beim Kardiologen.

haapoI45


candor78

auch von mir Glückwünsche zur Tochter.

Bei mir ging das schnell, nach Hausarztbesuch sofort zum Internisten-Langzeit EKG, drei Tage später Belastungs EKG und Blut und jetzt, nicht mal eine Woche seit Hausarztbesuch der Termin beim Kardiologen. Sollte ich mir Sorgen machen..gg.

Denke auch, das Stress usw eine große Rolle dabei spielt

s0we etT7F9


ja denke auch das streß damit zu tun hat naja aber nach 9j macht eskein spaß mehr und hatte ja auch nicht 9j streß *:)

cQand(orx78


Vielen Dank für Eurer Glückwünsche zur Tochter!

Ich habe jetzt erstmal 3 Wochen Urlaub und werde diese nutzen um mich zu erholen. Ich habe mir 2 Bücher über Autogenes Training gekauft. Dies ist ein 7 Wochen Kurs, um den Stress und Ängste abzubauen. Habe heute damit angefangen und bis jetzt bin ich begeistert!

Ich halte, euch auf dem Laufenden!

b$eccy/smxam


Hallo alle zusammen

Ich bin23 jahre jung .Ich hatte meinen ersten anfall mit ca10 j.

Letzte Woche war ich beim Kardiologen. Das erste mal das mir ein Arzt sagen konnte was ich habe . Es ist eine Reizleitungsstörung. Angeborener Herzfehler, aber gut das es dann doch so schnell entdeckt worden ist. lach!!!!! In zwei wochen werde ich opperiert. ;-D Soll nicht so angenehm sein. :-( aber danach nie wieder Herzrasen. Keine Elektrolyte die meinen meinem Herzen sagen zu müssen: "jetzt mal ein bissen schneller und das ganze dann bitte zwanzig min." Also drückt mir die daumen ja Danke euch

dger- 5hea|rzbMoss


hallo alle

ich bin neu hier nun habe ich glaube das selbe problem wie die meisten.bin 32 jahre alt und habe diesen monat sehr schwer überstanden.

Ich habe neulich gemerkt das ich hearz störungen hab , war noch n icht beim arzt (wollte ich) aber nachdem ich die kommentare gelesen habe ehrlich gesagt weiß nicht ob ich ein arzt ausuchen soll. Den ich habe dieser problem mit mein hearz und ich weiß es nicht ob das normal ist oder nicht, wenn ich dieser hearzstörunge bekome habe aber keinerlei probleme mit athmung oder kräfte also alles in ordnung nur das ich dieser störungen mich verückt machen. Ob ein arzt mir helfen soll weiß nicht den habe ich überhaupt keine ahnung ob das schlim ist oder nicht es wäre net wenn hier einer sagen könnte was ich machen soll.Ein rat wäre sehr hilfreich. ???

d+er hecarz%boxss


beccysmam

ich drücke dir die daumen ich hoffe das alles bei klapt und du wieder gesund bist. Also bleib gesund und erzähle später ob alles prima bei dir ist.

a`laskSa9


Tachykardie und Herzrytmusstörungen

Hallo

Ich hatte 27Jahre lang Tachykardie und seit 11Jahren zusätzlich Herzrytmusstörungen. Im Okt. 04 habe ich

eine Apladation gemacht, das heisst, sie haben mir mit

einem Herzkadeter die 2 Reizleitung verödet(Abladiert).

Die Op war wirklich nicht schlimm, man spürt das nicht.

Tachykardie ist weg, ich hatte einen Puls über 180 und

bis eine Stunde Lang vor der Op.

Leider kann man die lästigen Herzstolperer nicht behandeln.

Und seit Januar habe ich nicht nur Störungen von der Vorkammer aus,(meist Harmlos)sondern von der Hauptkammer aus.Und das macht mir sehr angst.Das fühlt sich an wie Hammerschläge.Letzten Monat hatte ich eine kurze Tachykardie von der Hauptkammer aus.Horror!

Mein Arzt sagt, das Herz sei sonst organisch gesund,das sei nicht so gefährlich.Ich glaube aber kein Wort, der will mich nur beruhigen.All die Jahre haben die Aerzte gesagt, Vorkammerfehlschläge seien harmlos aber Hauptkammer nicht.Und jetzt wo ich genau das habe, soll es nicht gefährlich sein!!!!!

Kennt jemand diese Hauptkammer-Störungen?Würde mich gerne mit jemandem mit dem gleichen Leiden austauschen.

Alles Gute an alle

Alaska9

exMFanxdy


@alaska9,

habe das gleiche wie du Abladition am 26.06.06.Erfolgreich verlaufen 9 Verödungen. Hatte AV-Knoten-Reentry Tachykardie. Mit der ich ca. bewußt 25 Jahre umgehen mußte, ohne Hilfe. Die Extraschläge und Stolperer meist aus den Vorhöfen (rechter Vorhof) sind geblieben, trotz Betablocker. Durch die Extraschläge hat sich jetzt eine Panikstörung entwickelt. Ich höre zu viel in mich rein. Versuche z. Zt. meine Psyche auf Vordermann zu bringen und lasse keinen Stress mehr zu (soweit es halt geht). Arzt sagt brauche erstmal Auszeit. Mein Arzt sagt auch die Extraschläge bei mir sind harmos, aber man muss damit umgehen können. Extraschläge aus der Hauptkammer sind wie ein Hammer - kenne ich. Vielleicht, wenn alles vom Kardiologen abgecheckt ist, (also alles ohne Befund ist), ist es auch Stress o.ä. ? ....

Stress löst auch Extraschläge/Stolperer aus.

LGo|wLxita


Huhu...

Also soweit ich weiß sind sowohl supraventrikuläre ES als auch Ventrikuläre ES harmlos..

Also versuchen cool zu bleiben :)^

aglas0ka9


Hallo eMandy und LowLita

Danke für euer Echo.Das mit der Panik kenne ich auch.

Ich habe so viele ES die sich so verschieden anfühlen.

Ich hatte Xmal 24Std und 7Tage EKG umgeschnallt.

Man sah meist nur wenige ES. Kaum war das EKG weg,

hatte ich wieder starke ES.Ich musste nach meiner Abladation Notfallmässig nochmals ins Spital, ich hatte plötzlich AV2 Blockaden, das Herz schlug nur noch 35Schläge

pro Min. Ich wurde 2 Monate Arbeitsunfähig geschrieben.Dort im Notfall lernte ich den jetzigen Kardiologen kennen.Der verstand meine Angst.Vor einem Jahr implantierte er mir ein

EKG unter die Haut.Das Ding zeichnet alle Störungen auf wenn ich kurz ein Kästchen hinhalte, und im Pc kann er alles abrufen und anschauen.das Ding ist Kabellos klein wie ein Kaugummipäckchen und stört mich überhaupt nicht.Aber wie gesagt, seit die Schläge Ventrikulär sind, hab ich auch Panik.

Auf dem EKG sieht das auch unheimlich aus, nur wilde Striche nach oben.Ich habe 2 Hunde, die ich sehr liebe, und ich hoffe so sehr dass ich die noch überlebe,damit sie nicht noch eine ungewisse Zukunft haben.

Alaska9

saanadyx98


Hallo!

Ich kenne diese Panik leider auch. Habe schon seit Jahren einen Mitralklappenprolaps, da hatte ich aber nur manchmal Herzblockaden. Vor 2 Jahren hatte ich eine OP, bei der ich 2x weggeblieben bin u. seitdem habe ich oft ganz schlimme Herzblockaden. Der Kardiologe meinte, wenn es noch schlimmer wird, brauche ich einen Herzschrittmacher. Er meinte auch, das ist eine Reizleitungsstörung von den Kammern zum Vorhof. Also, ich weiß aber nicht, von welchen Kammern das bei mir kommt. Es ist bei mir auch so unterschiedlich. Mal merke ich die HB kaum, manchmal nur, wenn ich mal Blutdruck messe. Und dann gibt es wieder Tage, wo es extrem in mir "kracht" u. poltert. Im Moment geht es mir total beschissen, bei der Hitze. Mir ist pausenlos schwindelig (oft kurz vor der Ohnmacht) u. ich habe dauernd diese blöden Herzblockaden. Da ich schon mal umgefallen bin, ist natürlich die Angst da, dass das wieder passiert. Habe mir damals ganz schön die Knochen aufgeschlagen. :-( War auch beim Hausarzt, da mir zusätzlich noch dauernd übel ist. Wusste dann gar nicht mehr, woher das kommt, von Herz oder Magen. Das Ekg war okay, außer der vielen Blockaden. Die hat mein Arzt auch schon beim Abhören gehört. Aber er will jetzt erst einmal abwarten, weil es bei der Hitze jetzt vielen so geht. Betablocker darf ich sowieso nie mehr nehmen, da sie die Blockaden noch schüren u. ich eh' schon zu niedrigen Blutdruck habe. Hoffentlich regnet es bald u. meine Beschwerden bessern sich endlich mal!

Allen Leidensgenossen eine beschwerdefreie Zeit u. alles Gute!@:)

LZow#Lixta


Ich habe 2 Hunde, die ich sehr liebe, und ich hoffe so sehr dass ich die noch überlebe, damit sie nicht noch eine ungewisse Zukunft haben.

Also wenn dich nicht vorher ein Auto erfasst, du aus dem Fenster fällst oder im Aufzug stecken bleibst und dort verhungerst sehe ich da kein Problem ;-)

An den ventr. ES stirbst du in jedem Falle nicht!! *:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH