Thrombose, dicker Fuß

Hallo!

Seit geraumer Zeit habe ich ein dickes Fußgelenk, welches auch durch Hochlagern nicht rückgängig zu machen ist. Deshalb suchte ich einen Phlebologen auf, der mir doch erzählen wollte, dass das normal sei.

Also auf zum Orthopäden. Auch dort - abgesehen von einer Skoliose und Kyphose kein Zusammenhang zu meinem Bein. KG wurde mir verschrieben für den Rücken.

Ich beschloss mich damit abzufinden - bis zu dem Abend an dem mein Fuß ohne Vorwarnung wie ein Luftballon anschwoll!!! Kribbelte, taub wurde und ich kaum noch Zehen oder Fuß bewegen konnte.

Also wieder ab zum Arzt und mit Thromboseverdacht ins KH.

D-Dimere war stark erhöht, aber nach Doppler-Sono wurde ich wieder nach Hause geschickt. 20 Heparin Spritzen im Gepäck und Thrombosestrümpfe. Zweites KH auf Anraten meiner Ärztin hat auch nichts im rechten Bein finden können.

Nun gut - also 20 Tage Heparin gesetzt und fleißig Strümpfe getragen. Pille abgesetzt und sogar die Abendzigarette weggelassen.

Der Fuß wurde immerhin ein wenig dünner, nur das Gelenk ist dick wie eh und je. Und das Bein kribbelt auch immer noch wie eingeschlafen ab und zu. Und die normale Form ist noch lange nicht zurückgekehrt.

Nun habe ich mir meine Blutwerte der letzten zwei Jahre zu Gemüte geführt und festgestellt, dass die Thrombozyten immer erhöht waren. Ich bin zwar mal drauf hingewiesen worden, man sagte mir aber gleich, das sei nicht schlimm. Mir ginge es ja gut.

Hat irgendjemand das gleiche Problem und kann mir sagen, ob es wirklich eine Thrombose sein kann und wie ich bloß dieses Fuß wieder in normale Form bringen kann...

Klar, wenn ich 70 wäre, dann würde ich mich vielleicht damit abfinden - aber mit 30 seh ich das nicht so ganz...

Tausend Dank für Eure Antworten

CHor_alxee

Update

Für diejenigen, die es interessiert:

Ich hatte jetzt einen Termin bei einer Hämatologin.

Sie tippt eher nicht auf die Thrombos.

Bis in der Richtung gehandelt werden würde, müssten die wohl über 1,2 Mio liegen oder ich müsste eine zweite Thrombose - Oberschenkel bekommen...

Ihre Denkrichtung geht zu einer Fibrinogenstörung.

Jetzt muss ich allerdings bis August warten, denn so lange dauert es, bis das Heparin nicht mehr die Blutwerte beeinflusst.

GLG

Coralee

CIoralAee

blöde Sache sowas. Ich kein leider nicht viel dazu sagen.

Ich wünsch dir auf jendenfall gute Besserung! Lass den Kopf nicht hängen! @:)

rCoen}ni

Immer noch dick

Hallihallo!

Da bin ich mal wieder. Mein Fuß und auch die Wade bereiten mir echt Beschwerden. Kann kaum laufen. Bis September halte ich das nicht aus. Habe Montag jetzt Termin bei anderer Internistin. Sie hat sich mein Bein schon angeschaut und eher auf Lymphstauung getippt.

Auch der Lymphknoten in der Leiste ist sehr groß.

Mir ist dabei eingefallen, dass ich den öfter schon mal im Liegen ertastet habe und mir nichts weiter dabei gedacht. Mir gings ja gut!

Gynäkologisch ist laut meinem FA alles in Ordnung und die Entzündungsparameter waren auch okay.

Aber Montag wieder BE mit Differentialblutbild...

Drückt mir die Daumen, dass mir jemand hilft. Ich kann kaum Schuhe tragen.

Lg

Coralee

C3oorarlee

Borreliose, Rheuma?

Hallo!

Sämtliche Arztbesuche konnten mir nicht weiterhelfen und ich werde nun nächste Woche für ein paar Tage ins KH eingewiesen.

Check auf Borreliose, Rheuma... Tumor.

Lymphknoten in der rechte Leiste ist immer noch ordentlich

geschwollen und Fuß auch - wie eh und je.

Kribbelt so vor sich hin.

Coralee

CIoralaee

Medical Tape/manuelle Lymphdrainage

Du könntest dir mit medical Tape ein Lymphabflusstape bis zum nächsten Lymphknoten in Richtung Knie kleben lassen und vorher mittels manueller Lymphdrainage versuchen, so viel Lymphe wie möglich abzuleiten.

Das ersetzt die weitergehende Diagnose natürlich nicht, denn du weißt ja nicht, wovon es so dick geworden ist. Aber es kann helfen, damit du die Schuhe wieder zukriegst und die Beweglichkeit besser wird.

NEina= Berger

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH