» »

Zu dünne Vene/ Rollvene fürs Blutspenden

f$o]rk)i hat die Diskussion gestartet


Hallo

wollt gestern das erste mal blutspenden, doch als ich auf diese stuhl saß, war die schwester nicht in der Lage, mir die Kanüle in die Vene einzuführen. Der rechte Arm ging nicht -> sie meinte zu dünne vene, blut fließt zu langsam..

linker arm: hat die die vene nicht erwischt nach 3 oder 4 mal pieksen, rollt weg -> sog. Rollvene ???

Hat jemand erfahrung damit und kann mir sagen, ob man venen erweitern kann bzw. wie und obs andere möglichkeiten zum spenden gibts oder ob die schwester einfach nur zu blöd war...

Antworten
mEary'sue


also entweder deinen venen sind wirklich nicht geeignet (und damit bist du nicht allein) oder die schwester hatten nen schlechten tag. versuch es doch nochmal.

rollvenen gibt es tatsächlich ;-) die flutschen immer weg.

die nadeln sind ja auch recht dick, daher gehts nicht immer...

versuch´s einfach wieder.sonst lass es. für´s blutspenden die venen verbreitern is doch quatsch.ausserdem glaube ich kaum, das ein eingriff an den gefäßen ohne medizinische indikation gemacht wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH