» »

Beklemmung, Atemnot, Angst, Schwindel, wer hat das auch?

s,andy3G0angxst hat die Diskussion gestartet


ich habe seit einer trennung meines freundes (kindsvater) ca 3 wochen danach angstzustände . beklemmung, luftnot, müdigkeit, schwindel mit kribbeln und kältegefühlen überall. vorallem morgends ist es halt am schlimmsten. da trau ich mich kaum aufzustehen vor angst umzukippen oder keine luft zu bekommen. wenn ich schlafe ist rein gar nix . schlafe durch wie ein baby.

ich war beim arzt grosses blutbild , schilddrüse, lungentest, langzeit ekg alles tip top ausser extrazystolen die ja nicht weiter schlimm sind.

mein arzt meint es ist psychisch ??? ?

hat mir antidep. verschrieben die ich aber aus angst nicht nehme.

kann es wirklich sein das sich die psyche so heftig auswirkt?

wer hat das gleiche problem ???

lg sanda

Antworten
a&gnxes


Deine Symptome

sind sehr offensichtlich psychogen.

Wie gesagt, Bewegung wäre eine gute Idee. Vielleicht solltest Du jedes Mal einmal "um den Block" rennen, wenn es Dich mal wieder zum Computer zieht, um zu fragen, ob es wirklich nicht organisch ist?

Ansonsten ist im Neuro-Forum ein langer Faden zu Panikattacken, da gibt es viele mit Deinem Problem.

sxandyi30mangsxt


das ist immer meine angst das es organisch ist.. wie so ein hypercronder, schlimm echt. wenn das blut i.o ist ist doch alles okay oder nicht? daran sieht man doch alles oder?

lg und danke

Sohaxzz


Gleiche Symptome

Hallo, Sandy!

Habe die gleichen Symptome wie du, bei mir war chronische Hyperventilation die Diagnose. Hast Du denn auch das Gefühl, nicht tief durchatmen zu können?

Liebe Grüße

s+andy!30anxgst


ja genau . so ne beklemmung . es ist wie den das es einem den hals zuschnürt. aber ist hyperventilieren nicht zu schnelles atmen oder gibt es da verschiedene atemfehler ???

wie oft hast du das ??? und was machst du dagegen?lg

S>hazxz


Es ist vor allem falsches Atmen. Habe das seit drei Jahren, ist aber erst letzte Woche erkannt worden. :-( Die Diagnose ist zwar nicht so toll, war aber froh, das ich organisch gesund bin. Ist bei mir psychisch bedingt. Habe während dieser Anfälle immer durch den Mund in die Brust geatmet, was völlig falsch ist. Versuch bei den Anfällen mal, dich ruhig hinzulegen und tief durch die Nase in den Bauch zu atmen. Das Ausatmen soll länger dauern wie das Einatmen. Es gibt noch mehr verschiedene Entspannungstechniken, die ich noch nicht alle ausprobiert habe. Geholfen hat mir das Buch "Chronische Hyperventilation" von Dinah Bradley. Ist nur ne Vermutung, das Du das auch hast, kommt mir aber alles sehr bekannt vor. Du kannst ja den Begriff mal bei Google eingeben, da steht auch jede Menge Interessantes.

Viel Glück!!*:)

s6anedy3p0an`gxst


hallo ich danke dir . werde auf jeden fall mal nachsehen. hast du auch manchmal angst rauszugehen ???

lg

SRhTazpz


Das kenne ich nur zu gut. Mein Alptraum war es, beim Einkaufen in einer langen Schlange zu stehen. War manchmal kurz davor, raus zur rennen und alles stehen und liegen zu lassen. Habe oft Angst gehabt, tot umzufallen. Komischerweise war es besser, wenn meine Kinder dabei waren. Da war ich wohl abgelenkt. Hatte da immer schon die Ahnung, das es psychisch bedingt ist. Wenn ich jetzt versuche, richtig zu atmen, ist es schon viel besser.

sEaOndy30oawngsxt


hallo danke . schön zu hören das es noch andere mit diesem schrecklichen gefühlen gibt... wenn meine maus dabei ist ist es auch besser da hast du recht . man ist einfach abgelenkter. naja hoffen wir mal das das irgendwann ganz verschwindet. ist sehr schlecht zu handhaben.

lg

S?hkazz


Hi, Sandy!

Wollte mal hören, wie's Dir heute so geht.

War auch froh, als ich auf dieses Forum gestoßen bin. Hätte nie gedacht, daß so viele Menschen die gleichen Probleme haben.

Ist auf jeden Fall wichtig, die Ursache dieser Attacken heraus zu finden und dann zu versuchen, daran etwas zu ändern,bzw. damit klar zu kommen. Bin gerade dabei, ist nicht so lustig, aber wichtig, wenn man nicht ständig so weiter leben will.

Wünsche Dir alles Liebe.

Du packst das!!:)^

ssandy}30Ga4nmgsxt


hi shazz

es geht so. bin ziemlich k.o heute. bekomm wieder schlecht luft , könnte nur schlafen und einfach kraftlos.

irgendwie weiss ich nicht ob dat besser wird oder schlimmer. gegen abends gehts mir auf jeden fall echt besser. was hast du dagegen für hilfen ???

lg

Sfhazz


Wenn Du die Möglichkeit hast, zu schlafen, dann mach das. Im Schlaf reguliert sich die Atmung von alleine. Außerdem habe ich gerade gelesen, daß es helfen soll, wenn man sich körperlich betätigt. Bin ein ziemlicher Sportmuffel, habe mir aber vorgenommen, morgen zu laufen oder zu radeln. Trinkst du genug? Ist auch wichtig für den ganzen Kreislauf. Muß mir meine 3 Liter am Tag echt reinzwängen, merke aber auch sofort, wenn ich zuwenig trinke. Hast Du schon versucht, anders zu atmen?

LG zurück

sQandy3K0axngst


versuche anders zu atmen ja aber es bringt irgendwie nicht . als ob ich nie genug luft bekomme. habe auch gerade geschlafen da fühl ich mich grad am wohlsten. ja sport mag ich auch nicht ausser schwimmen oder spazieren aber da hatte ich letztens auch sonen anfall.wo ich dachte ich klapp weg und das mit meinem zwerg . ist echt schwer grade den schein zu wahren. da es in meinem umfeld auch wenige verstehen würden . nimmst du dagegen medikamente?

lg

Sdhazz


Jaja, die lieben Mitmenschen. Wenn man körperlich ok ist, meinen alle, man bilde sich die Krankheit ein. Und gerade den Schein zu wahren, ist so schwer, man möchte sich doch einfach mal trösten lassen und ernst genommen werden. Habe keinen, der mich ernst nimmt, und gerade das verschlimmert ja alles... Darum bin ich jetzt auch hier gelandet. ;-)

Mein Arzt hat mir Calciumtabletten verschrieben, vergesse ich aber ständig zu nehmen, vielleicht auch, weil ich glaube, daß die nichts bringen.

Nimmst Du Medikamente?

s[andy30Hangsxt


mein arzt hat mir antidepressiva verschrieben. aber hab mal 2 genommen und da gings mir jedesmal so kake ausserdem muss ich doch solche hammer net nehmen denke ich ... ich nehm grad nur johaniskraut und magnesium , multivitamine sonst nix aber dat bringt ja echt auch nix.ist grad so schwer weiss irgendwie net weiter

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH