» »

Schwäche, Atem, Druck in Nase, Panik, Depressionen

A\rsan5iaxs


Aber Atemnot (-enge/-beklemmungen), Schwäche, Schwindel, Benommenheit, Schluckbeschwerden, chronische Ver- bzw. Anspannung, das sind auch ohne "Attacken" die typischen Symptome einer Angststörung.

Tut mir leid, dass ich alles anzweifeln muss, das ist wahrscheinlich eine Berufskrankheit von mir. Ich hinterfrage alles, was aber nicht heißt, dass man mich nicht überzeugen kann... im Gegenteil... wenn ich letztendlich zustimme, dann auch deshalb, weil ich es dann auch verstanden habe und nicht, weil ich mich verzweifelt daran klammere. Also bitte nicht böse nehmen.

Jetzt nochmal zu meiner Frage: Wenn ich z.B. gerade etwas total schönes mache, z.B. mir gerade die Schönheiten im Internet betrachte.. ich fühle mich gut und auch sonst ist alles momentan I.O. Warum sollte ich dann plötzlich doch so ein Schwächegefühl und eine Beklemmtheit verspüren? Warum ist das eine Angststörung? Muss Angststörung nichts mit Angst zu tun haben? Ich meine, es gibt auch Menschen, die haben FLugangst, aber heisst das auch, dass sie die Symptome bekommen können, wenn sie z.B. gerade Geschirrspülen und garnicht an Flugzeuge denken? Muss das alles so ineinander verzweigt sein? Ist der menschliche Geist nicht komplexer? Könnnen es nicht verschiedene Dinge, eben nur zurfällig bei der selben Person sein?

Muss die Flugangst wirklich durch Flugzeuge verursacht sein? Haben nicht alle Menschen auf irgendeine Weise Flugangst? Könnte es sein, dass manche Menschen, die eben auch Flugangst haben, eine körperliche Störung/Anomalie haben, die den erhöhten Adrenalinausstoss durch die "normale Angst" nicht verkraftet??

w_akgsxch


Hi arsanias!

Also soweit ich weiß,bedeutet Angststörung eben, das die Wahrnehmung der Angst gestört ist. Auf gut deutsch, man verspürt Angst (bzw. die Symptome die bei einer Angst auftreten: Unruhe, Beklemmung, Nervosität, Herzklopfen...) obwohl kein Grund dafür da ist. Wenn ich wüsste warum und wieso und wie man es wieder weg bekommt, müsste ich nicht hier schreiben *grins* !

Ich selbst verspüre manchmal die genannten Symptome, obwohl für mich bewusst kein Grund da ist. Nur das Unterbweusstsein sieht das anders. Man nennt es, soweit ich weiß auch psychosomatische Störung.

LG

Wagsch

LEupJo04/9


Wenn ich z.B. gerade etwas total schönes mache, z.B. mir gerade die Schönheiten im Internet betrachte.. ich fühle mich gut und auch sonst ist alles momentan I.O. Warum sollte ich dann plötzlich doch so ein Schwächegefühl und eine Beklemmtheit verspüren? Warum ist das eine Angststörung?

Muss Angststörung nichts mit Angst zu tun haben?

Doch, aber nicht zwingend mit unmittelbarer Angst. Meistens handelt es sich dann um verborgene-, unterbewusste-, oder vor allem um verdrängte Ängste. Ausserdem, wenn das vegetative Nervensystem erst mal aus den Fugen ist, können ohnehin die tollsten Körpersensationen auftauchen, ohne dass man darauf Einfluss hat, geschweige denn einen unmittelbaren Grund oder Auslöser findet. Das kommt Deiner "Funktionsstörungs-Theorie" zwar schon etwas näher, die Grundursachen dafür sind trotzdem in der Psyche und auch da zu therapieren.

Kann mir übrigens nicht vorstellen, dass Du davon noch nirgends gehört oder gelesen hast, allerdings zitiere ich ungern und basiere meine Einschätzung auf persönliche Erfahrungen.

War aber selbst ein harter Brocken - 70 Arztbesuche und 3 Klinikaufenthalte innerhalb von 5 Monaten, bis ich's glauben konnte….

Alles Gute & Schönes Wochenende

Lupo

A;rsafnixas


@ Wagsch @ Lupo

Ich weiß jetzt nicht, ob es euch aufgefallen ist, aber scheinbar ist es keine Krankheit, die Menschen betrifft, die "Otto-Normal" sind. Scheinbar sind die, die ihr Leben verschwenden, indem sie den ganzen Tag faul rumlabern, nichts arbeiten und fast keine Hobbies haben, immun dagegen.

Ich habe mir z.B. Wagsch seine Internetseite angeschaut... Abgesehen von der Optik könnte man meinen, es wäre mein Leben... auch die Musik und so weiter... ich verbringe auch viel Zeit am PC.

Lupo, erzähl mal was von dir... bitte... wie sieht es bei dir aus? "Otto-Normalverbraucher" oder doch ein paar Hobbies hier und ein paar verborgene Talente da?

A-rsanxias


Nachtrag:

Habe mir noch 3 Fälle angeschaut. 2 Frauen und 1 Mann. Alle sind Angestelle und verbringen die meiste Zeit im Sitzen. Bisher noch kein Bauarbeiter, Koch usw. aufgetaucht.... Komisch, nicht??

wTagsIcxh


Hi Arsenias!

Erstmal danke für deinen Besuch meiner Webpage. :o)

Ich bin ebenfalls ein "Otto-Normalverbraucher", Hobbys und Beruf sind weitgehend im Sitzen.

Ob es anderen wirklich besser geht als uns, weiß ich nicht, habe aber oft auch den Anschein. Menschen die sich "gehen" lassen und sich aus dem Leben ein "Lesekorb" machen, wirken auf mich immer kerngesund und sorglos. Ob dies am Alkohol liegt oder woran auch immer .. keine Ahnung!? :-(

Momentan schwanken meine Symptome/Empfindungen zwischen "mir geht es gut" und "Mensch fühle ich mich heute wieder dreckig" ! Es ist von Tag zu Tag unterschiedlich. Wenn es ein "schlechter" Tag ist, mache ich mir umso mehr Gedanken: Warum Wieso?!

Früher habe ich nie so gedacht. Warum ich jetzt auf einmal so denke, wüsste ich zugern. Organisch habe ich ja nix.

Im Moment erhalte ich Akupunktur und Massagen. Die Aku empfinde ich persönlich als nicht sehr hilfreich und entspannend, die Massagen umso mehr.

Wie geht es dir/euch? Was tut ihr gegen euere Symptome?!

Liebe Grüße

A;rsanxias


Hallo Wagsch,

Also als erstes mal muss ich feststellen, dass diese Krankheit einen weder umbringt aber auch nicht glücklich werden lässt... scheinbar müssen wir selber was unternehmen. Daher hatte ich ja auch die Fragen gestellt... möchte alles aufnehmen und auswerten... sowas ähnliches ist auch mein Beruf.... bin Analytiker... sozusagen... aber nicht für Gesundheitliche, sondern Sachschäden ;-) (aber manchmal kann man die vorgehensweise gut vergleichen)

Mir geht es, verglichen mit vor 3 Wochen, wunderbar. Ich bin so froh drum, dass meine Frau bisher nichst gemerkt hat. Ehrlich gesagt, verheimiche ich es ihr, um sie nicht noch mehr zu beängstigen. Es ist so schlimm für mich, wenn Leute kommen und mich bemitleiden... ich mag es nicht, es zieht mich noch mehr herunter.

Obwohl meine Ärztin mich als "Gesund" diagnostizierte und mich bereits mit dem Blick "gehe zum psychologen" angeschaut hat... habe ich nicht aufgegebn und mache seit mehr als 2 wochen nun Cardio, also Fahrradfahren, bei dem ich den Puls zwischen 110 und 130 halte. Ich garantiere dir, das hat am meisten geholfen. Ich bekomme zumindest keine Schwächeanfälle mehr.

Weiterhin mache ich Atemübunegen. Habe festgesetllt, dass ich falsch atme und mich während dem Arbeiten am PC (den ganzen Tag) verkrampfe... schultern und arme sind total angespannt... beobachte das mal bei dir bitte.... versuche also meinen Körper zu entspannen.... mache atemübungen (einatmen..... 5 sekunden halten..... 2 sek. ausatmen.... 2 sek. halten.... 2 sek. einatmen.... und wiederholen)

Diese Übung senkt den Puls... solange der Puls unten ist, geht es mir gut.... Also nochmal, meine Faktoren (Favoriten);

1. Kondition (schlechte Kondition = hoher Puls)

2. Atmung (Geistige Überlastung = falsche Atmung = hoher Puls)

3. Spannung (körperliche anspannung = ermüdung = hoher puls)

Hoher Puls = Aufregung = Atemnot = PanikAttacke

So.... werde nochmal Posten, wenn ich mehr weiß.... ich gebe nicht auf...

Übrigens... wie geht deine Familie damit um?

lBougloxu


@ arsanis:

wies siehts mit kopfdruck ect. aus?

auvh besser geworden?

LG lou

w*agescxh


Hi Arsanias!

Erstmal danke für die Analyse :-) !

Ich beobachte in letzter Zeit oft einen viel zu hohen Ruhepuls (oft über 100) und dann geht das grübeln wieder los. Warum denn, ich habe doch gar nix gemacht? Ja genau deshalb! *grins*

Falsch atmen tue ich zeitweise auch. Habe oft festgestellt das ich sehr flach atme oder auch mal unregelmäßig.

Meine Sitzhaltung am PC ist eine Katastrophe! Ich achte oft darauf, aber wenn ich nicht drauf achte, sitze ich wieder total schlecht (Schultern angezogen, krummer Rücken).

Bist du Raucher? Ich ja (10-15 am Tag) seit etwa 10 Jahren!

Alkohol nehme ich sehr selten zu mir und wenn nur in Maßen, ich konnte es nicht ausstehen wenn mir schwindelig war. Ist es nicht toll, nun ohne alkohol Schwindel zu haben? ??? :(v

Ich habe einen Heimtrainer mit Puls und Blutdruckmesser Zuhause (Fahrrad). Dann muss ich doch mal anfangen das Ding zu nutzen und schauen wie sich mein Zustand verändert! :-) Wenn die Lustlosigkeit nur nicht wäre! *seufz*

Ich denke auch immer, wenn ich in Ruhe schon so ein hohen Puls habe, dann darf ich nix machen, sonst wird er ja noch höher! Aber das ist ein falsches Denken, oder??

Liebe Grüße!

Lass/t es dir/euch gut gehen *:)

w"aJgscxh


Achja.. sorry wenn ich mich wiederhole! Weiß manchmal gar nicht mehr vor lauter beiträgen ,wo ich schon was gesagt habe! :-)

A}r|sanixas


@ Wagsch

ist schon ok.... manche dinge muss man wiederholen, um sie zu betonen.... glaubst du, ich kann mich an den ganzen Text erinnern, den du mal gepostet hast?? ;-)

Also, wenn du wirklich einen Heimtrainer hast, dann benutz ihn auch. Du tust es nicht nur für dich... du tust es auch für deine Familie, deine Freunde und für Menschen wie mich....

Wenn du es dadurch auch verbessern solltest, sind wir schon zu zweit.... und damit würden einige Ärzte ziemlich nackt darstehen... ist ja auch egal...

Was deinen Puls angeht, der eh schon oft bei 100 ist, würde ich dir empfehlen, mehrmals am Tag atemübgungen zu machen. Fang ruhig mit dem Heimtrainer an... fahr aber immer nur so schnell und so schwierig, wie du kannst.... mach dich nicht fertig... dein Herz soll dir nicht bis zum Hals schlagen.... halte ihn am Anfang zwischen 100 und 120... geh später bis auf 130 hoch.

Wenn du dich nicht gut fühlst... denk dran, dass du kerngesund bist... laut deinem Arzt.... also kriege keine Panik, versuche ruhig zu atmen und strampele weiter. Atme nicht zu schnell..

Übrigens... du schreibst, dass dein Atem ungewöhnlich flach wäre... Das ist übrigens der Normalzustand... glaube mir... ich habe vor einigen Wochen panik bekommen, wenn ich meinen Atem nicht gehört habe... habe sofort den Mund aufgemacht, damit ich mehr Luft bekomme und meine Atmung auch höre... das ist ein fataler Fehler... mache die Atemübungen und du wirst merken, dass flaches Atmen total entspannend ist.... Tiefes lautes Atmen führt eben zu zuviel Sauerstoff im Körper und letztendlich zu schwindelanfällen.

@LouLou

Ja, der Druck ist fast weg... manchmal.... alle 2-3 Tage ist ein kurzer Moment, wirklich sehr kurz, wo ich ihn noch leicht in der Nase spüre... aber wirklich nur sehr kurz...

Sag mal... hast du Probleme damit, wenn du deinen Kopf nach unten beugst.... ich meine, im Stehen tief nach vorne beugen?? Bei mir läuft das ganze Blut direkt in den Kopf... das ist seltsam... das hatte ich vor Monaten nicht....

AJrsa3nias


@ Wagsch

Ein Puls, der ständig bei 100 liegt, ist ein zeichen dafür, dass dein Herz ziemlich schwach ist.... Eiin starkes Herz braucht weniger Pumpbewegungen, um die selbe Menge blut durchfließen zu lassen...

Ich meine, wenn du jetzt anfängst du trainieren, geht dein Puls zwar während dem Training kurzfristig hoch, aber in den Ruhephasen wirst du merken, dass der Puls weit unter 70 sinkt, weil dein Herz stärker wird.

Eiin schwaches Herz kann nicht alle Organe mit ausreichend Blut und Sauerstoff versorgen... das könnet übrigens auch die Erklärung für Schwäche, Schwindel, Konzentrationsverlust und Atemnot sein.... wer weiß... würde auch meine Theorie bekräftigen.

lbouloxu


ein puls von 100 im ruhezustand ist,unter vielem anderen auch symptom einer angststörung .da dein körper innerlich IMMER auf hochtouren läuft(nicht nur während einer panikattacke).davon ab KANN bei einer angststörung bzw. seelischen ungleichgewicht dein kompletter hormonhaushalt durcheinander sein,welcher wiederum diverse andere sachen aus dem lot bringt....will euch da ja nicht euer bild zerstören....aber ist so.

lg lou

w~agxsch


hi !

Ich weiß ja das ich seit Monaten null sport treieb und daher meine kondition im keller ist. Das zeigt sich ja anhand des Ruhepulses. Werde wohl meinen inneren Schweinehund überwinden müssen und mich erstmal auf dem Heimtrainer fit strampeln.

Ich werde euch auf dem laufenden halten.

Liebe grüße *:)

A<rsanxias


@ LouLou

Ein Orthopäde würde sagen: "Tja, das ist bestimmt der Halswirbel, löst die gleichen Symptome aus"

Ein HNO-Arzt würde sagen: "Tja, das sind bestimmt die Polypen... können auch sowas auslösen"

Ein Psychologe würde sagen: "Tja, das sind bestimmt die Angstzustände, die lösen solche Symptome aus"

und so weiter... jeder Arzt findet bestimmt einen Grund, warum er es erklären kann.... keiner sagt "das ist mir nicht bekannt".


Bitte beachet, dass alle diese drei Berufszweige vor allem auf Geld aussind. Du solltest mal schauen, was passiert, wenn Menschen in behandlung gehen. Selbst wenn ein Arzt die Krankeit entschlüsselt hat, versucht er - ohne auf den Patientien rücksicht zu nehmen - ihm eine sinnlose Therapie nach der anderen zu verpassen... weil das schön Geld bringt (ausnahmen gibt es sicherlich).

Geh mal ins Internet und schau mal bitte, wieviel Geldgeier mit den Ängsten von kranken Menschen spielen. Da wird einem das blaue vom Himmel versprochen.


@Wagsch

Ich bin mir sicher, es wird dir helfen, wenn auch nicht zu 100%. Der Rest wird bestimmt mit der Zeit von alleine besser...

Angstgefühle in dir waren bestimmt schon immer da. Alle Menschen haben Angst. Ob es Flugangst ist oder nur Angst vor fremden Situationen. Das ist Menschlich.

Dein und mein Problem ist es aber, dass unser Körper unter Stress steht und nicht mehr mit dieser Angst fertig wird. Daher wahrscheinlich die permanenten Angstzustände... die früher nur von kurzer Dauer und Intensität waren.

Sobald du deinen Körper gekräftigt haben solltest, fühlst du dich bestimmt besser. Ich bin ganz zuversichtlich. Mache aber langsam... übertreibe nicht.... fahr immer nur so schnell, wie es dein Herz zulässt.... bring als "anfänger" deinen Puls nicht über 120 ... versuch drunter zu fahren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH