» »

Leberenzymerhöhung

L^eotMeAsukYoxu hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war vor 2 Wochen aufgrund von Magenkrämpfen beim Arzt. Soetwas hatte ich vorher noch nicht und sie waren recht schmerzhaft. Deshalb bin ich bereits noch abends zum Arzt.

Der meinte, es sei wohl ein Virusinfekt und verschrieb mir krampflösende Tropfen (metamizol). Die halfen und ich war im großen und ganzen in den folg. Tagen wieder beschwerdefrei.

Jetzt hat mir letzte Woche der Hausarzt nochmal Blut abgenommen. Ich will doch alles genauer abklären.

Beim großen Blutbild wurde nun festgestellt, dass alle Werte i.O. sind außer:

Gamma-GT (99,2) normal 0-55

GPT (131,8) normal 0-45

auch Basophile rel. (1,7) normal 0-1,5 ist leicht erhöht, wurde aber nicht vom HA angesprochen.

Ich trinke/rauche nicht und konsomiere keine Drogen. Nehme auch keine Medikamente.

Ich habe jetzt einen Termin für Ultraschall der Leber ausgemacht. Allerdings dauert dies noch ein paar Tage und ich bin schon etwas beunruhigt. Das liegt vor allem daran, dass mein Vater Magenkrebs hatte und die Leberwerte ja schon einen gewissen Indikator darstellen.

Auf der anderen Seite habe ich keine sonstigen Beschwerden. Auch die Leukozyten (5,75) waren in Ordnung.

Meine Fragen:

Ich kann mir nur nicht erklären wie es sonst zur Abnormalität meiner Leberwerte kommen soll? Der HA meinte, ob ich evtl. Hepatitis gehabt hätte. Davon ist mir aber nichts bewusst (hätte ich doch merken sollen oder?).

Kann es evtl. mit der (vermeintlichen) Virusinfektion von einer Woche zuvor zusammenhängen bzw. mit dem Metamizol (habe nicht sehr viel davon genommen)?

Ist der Wert irgendwie besorgniserregend hoch? GPT immerhin 3x höher als normal?

Welche Organe sollte man noch untersuchen lassen...habe gelesen, soetwas könnte auch gallenbedingt sein?

Bin jetzt 24..im Alter zw. 11-14 hatte ich ein paar wenige epileptische Anfälle, woraufhin mit Zentropil verschrieben worde. Die Anfälle verschwanden. Während dieser Zeit wurde mein Blut stets kontrolliert. Ich weiß noch, dass damals schon die "Leberwerte" zu hoch waren. Details sind mir natürlich nicht mehr bekannt. Nur, dass ebenfalls ein Ultraschall gemacht wurde, und dabei nichts krankhaftes festgestellt worden ist.

Ich glaube mich zu erinnern, dass die Werte mit der Zeit aber wieder etwas besser worden (hatte mit 15-16 irgendwann heimlich die Medikamente abgesetzt).

Schreibt mir mal, was ihr mir evtl. dazu sagen könnt. Ich beantworte auch gerne nähere Detailfragen. Mir fällt nämlich im Moment nichts weiteres dazu ein. Vielen Dank :-)

Antworten
Cihoc#late


Hallo!

Eine Hepathitis kann auch still verlaufen. Aber wenn die Virusinfektion auf den Magen- Darm- Trakt ging, ist es durchaus möglich das die Leberwerte hoch gehen. Was für Werte hast du denn noch machen lassen? Wenn du familiär vorbelastet bist, laß dich regelmäßig durchchecken (muß ich auch wegen dem Thema Darmkrebs von meiner Oma). Was die Basophilen betrifft, 1.7 ist absolut nicht besorgnisserrregend. Das sind gewisse Meßunsicherheiten. Es wäre was anderes, wenn dein Wert bei 5,0 liegen würde.

Hoffe ich konnte dir helfen.

LG Choclate :p>

LzetMebAskYIou


Danke für die Antwort Choclate :-)

Wenn ich mich richtig informiert habe, gibt es ja 3 Leberwerte..

Gamma-GT, GTP und GOT..

Die ersten zwei sind wie gesagt zu hoch und GOT hingegen ganz normal bei 25,0 (normal 0-35). Das verwundert mich halt auch etwas (gibt mir ja auch bisschen Mut) :-)

Kennst du den Zusammenhang dieser 3 Werte untereinander?

neben diesen habe ich noch ca. 20 weitere Blutwerte auf meinem Ausdruck hier vor mir. Gibt es noch Aussagekräftige? Sie sind jedenfalls alle im grünen Bereich - auch Leukozyten..

Ansonsten heißt es wohl (wie auf glühenden Kohlen) Abwarten. Wahrscheinlich übertreibe ich auch. Hab nur echt Schiss vor ner Krebsdiagnose, weil ich nur allzu genau weiß, mit was für einem Martyrium soetwas verbunden ist.

Vielen Dank aber nochmal für deine Antwort, hat mich gefreut (und auch etwas beruhigt) :-)

C2hocla(te


Hallo!

Die GPT findest du überwiegend in der Leber, GOT ist auch noch in Herz und Skelettmuskel zu finden. Das heißt, die Zwei Enymwerte sind hauptsächlich aussagekräftig bei akuten bzw. chron. Lebererkrankungen, Herzinfarkt und bei Muskelerkrankungen ist nur die GOT entscheidend.

Die Gamma- GT ist entscheidend bei Leber- und Gallenwegserkrankungen, Alkohol- und Medikamentenmißbrauch.

Gruß Choclate :p>

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH