» »

Blutdruck: Wann hoch, wann niedrig, was ist Blutdruck überhaupt?

NVico_3Meixer hat die Diskussion gestartet


Viele Leute kennen sich mit sowas nicht gut aus, daher erkläre ich hier nochmal was der Blutdruck überhaupt ist.

Wie ihr sicher wisst, gibt es beim Blutdruck 2 Werte: Den Oberen, systolischen Wert, und den unteren diastolischen Wert. Nun erstmal zum Oberen. Der Obere Wert ist der Maximale Wert, während die linke Herzkammer das Blut durch den Körper pumpt. Dieser sollte zwischen 100-130 liegen. Dann zum Unteren. Der Untere Wert ist der kleinste Wert, während sich das Herz wieder mit Blut füllt. Dieser Wert sollte zwischen 60-85 liegen.

Die Einheiten werden jeweils in mmHg angeben, dies bedeutet: Millimeter auf einer Quecksilbersäule. 1mmHg entsprechen 1,3 HPa (Hektopascal). Das bedeutet, das das Herz eine Kraft von 16 kg auf einen Quadratzentimeter aufbringen kann, während es das Blut durch den Körper pumpt! Bluthochdruck besteht erst, wenn man nach mehreren Messungen immer einen Blutdruck über 140/90 hat.

Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, hat mehrere Folgen: "Nach Angaben der Deutschen Hochdruckliga werden 45 % der Todesfälle bei Männern, 50 % der Todesfälle bei Frauen durch Herz-Kreislauferkrankungen verursacht, welche mit arterieller Hypertonie in Zusammenhang stehen, wie Koronare Herzkrankheit (KHK), Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, Nierenversagen, Schlaganfall, und Arterielle Verschlusskrankheit." [[http://de.wikipedia.org/wiki/Bluthochdruck]]

Das Wars.!

Daher: Lieber einmal zuviel Blutdruck checken, wie einmal zu wenig!

Gruß

Antworten
akgnxes hat geantwortet


Je öfter man checkt, desto höher wird er bei vielen - und wenn man sich darum dann sorgt, wird es noch schlimmer.

Eßt vernünftig, treibt Sport, dann braucht Ihr Euch (mit hoher Wahrscheinlichkeit) um Euren Blutdruck nicht sorgen.

slilve&rsusrfecr2x8 hat geantwortet


Hi,

ne kurze Frage dazu ...ich bin mit blutdruckmedikamenten eingestellt und habe jetzt einen mittleren Blutdruck von 135-145/ 65-75. Der obere Wert ist meines Erachtes noch zu hoch ...kann man jeden wert einzelnd behandeln ?

aignexs hat geantwortet


machst Du alles, was man ohne Medikamente machen kann?

iXssyx79 hat geantwortet


mein blutdruck wurde heute gemessen und war 90/60. mein blutdruck ist öfter so niedrig. was kann ich machen, dass er steigt?

SIeanetQ7xor hat geantwortet


Wer viel mißt, mißt viel Mist. (also lasst es jemanden machen der es kann und der es dann auch richtig beurteilt.)

Gruss

Caha3-Tu hat geantwortet


Diese Blutdruckmesserei kann zu einer Manie werden. Ich wurde als herzkranker Diabetiker mit Bluthochdruck während einer 3-Wochen-Schulung im Diabeteszentrum unter vielem anderen auch ins RR-Messen eingeführt und weiss seitdem, wieviel ich in den Jahren vorher falsch gemacht habe. Seit der Schulung messe ich zwei- bis dreimal pro Woche, habe die Werte interpretieren gelernt, und da ich medikamentös gut eingestellt bin, reicht das völlig aus. Man kann sich auch selbst verrückt machen...

Gruss

Cha-Tu

S&eaniet$7or hat geantwortet


@ issy

wenn dir der niedrige Blutdruck keine Probleme bereitet freu dich darüber und pfleg ihn, dass er nicht steigt.

Gruss

T:rull>aRulla hat geantwortet


Bluthochdruck

Mein Blutdruck ist auch zu hoch. 152/99.

Ich mach mir echt sorgen deswegen, hab bisher nie mit zu hohem Blutdruck zu tun gehabt, der war eher immer zu niedrig.

Was kann man denn selbst tun, um den Blutdruck zu senken?

nicht rauchen - ok - ich bin Nichtraucher

mässigen Alkoholgenuss - trinke keinen Alk

Abnehmen - joa es könnten 5 kg weniger auf der Waage sein - aber das kann doch nicht der kasus knacktus sein oder?

Sport treiben - ok - welchen ??? ? joggen, walken, was ???

Ich bin echt ratlos, will keine Pillen deswegen nehmen müssen.

Also was tun ???

LG TrullaRulla

T*rulylaRull<a hat geantwortet


meiner ist effektiv zu hoch.... ich weiss nicht wieso... ich könnt so tüten.... ich will so was nicht!!!!!

W\ass[eronk?el hat geantwortet


Hallo TrullaRulla, halte meine Blutdruck von vormals 190 zu 95 heute mit 110 zu 65 mit Vollwertkost ohne Medikamente. Gruß Wasseronkel

T^rKullaRuxlla hat geantwortet


@wasseronkel

hallo!

kannst du mir das mal ein wenig genauer beschreiben, wie du von diesem hohen blutdruck wieder runter gekommen bist?

machst auch sport dabei? und was genau verzehrst du denn so den ganzen tag?

ich bild mir ein, mich auch gesund zu ernähren. ich rauche nicht, trinke maaaaaaaaal ein glas wein, was kann ich also noch besser machen?

hab letzte woche mal angefangen zu joggen, da dachte ich in der ersten viertelstunde, mir platzt der kopp, aber das liess dann nach.

ich weiss nicht, ob das so gesund ist. und ich weiss nicht, wo ich ansetzen kann.

lg trullarulla

Clicexk28 hat geantwortet


@Trulla

Zu hoher Blutdruck hat viele Ursachen. Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber laß dich mal als aller erstes von einem Kardiologen abchecken, um die Ursachen deiner Hypertonie ausmachen zu können. Erst dann kann eine sinnvolle Therapie erfolgen. Denn, wenn du noch jung bist, raten die meisten Ärzte von einer medikamentösen Behandlung vorerst ab, da die ganzen Medikamente wie z.B. Beta-Blocker wirklich sehr viele und unangenehme Nebenwirkungen haben und schlagen an erster Stelle Ausdauersport in Kombination mit gesunder, salzarmer und fettarmer Ernährung vor.

Wie gesagt, hängt die Art der Therapie und Erfolg erheblich von der Ursache deiner Hypertonie ab. Wenn diese z.B. genetisch bedingt ist bzw. geerbt ist (ist gesund Lebensweise auch sehr wichtig), ist in den meisten Fällen eine med. Therapie unumgänglich trotz des jungen Alters. Es gibt geerbte Hypertoniefälle, die auch mit medikamentöser Therapie schwer einstellbar sind oder nicht eingestellt werden können. Kommt aber zum Glück nicht oft vor.

CIiceyk:28 hat geantwortet


@Trulla

.... noch was: der Sport der Wahl sollte Ausdauersport sein, dabei spielt es keine Rolle, ob du eher Jogging, Radfahren oder Walking machen willst. Je nachdem, was dir Spaß macht. Bewegung ist bei Bluthochdruck A und O. Bevor du aber mit Joggen anfängst, solltest du dirch wie oben beschrieben, kardiologisch abchecken lassen.

C$ha-xTu hat geantwortet


Wann wurden denn die 152:99 gemessen? Beim Arzt? Zuhause? In Ruhe? Nach Bewegung? Unter Stress? Im Stehen? Liegen? Sitzen?

Das sind alles Faktoren (und noch viel mehr), die auf den Blutdruck einwirken. Einfach eine Zahl zu nennen und zu meinen, man habe Bluthochdruck, ist nicht sehr aussagekräftig.

Gruss,

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH