» »

Herzstolpern, ständiges Herzklopfen - Herzprobleme?

nDyImxus hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit ein paar Wochen geht es mir ziemlich komisch. Habe schon seit einigen Jahren Abends immer mal Herzklopfen, aber im Moment ist es ziemlich extrem geworden.

Habe nun des Öfteren am Tag Herzklopfen oder Stolpern. Und Abends ist auch das einschlafen ziemlich mühselig weil ich immer mein Herz schlagen spüre. Ab und an ist es auch wie ein Aufschrecken, wo es mir vorkommt als würde mein Herz kurz aussetzen. Fühle mich im Moment auch null leistungsfähig.

Gehe seit ca. 3-4 Monaten um die 2 bis 3 mal in der Woche ins Fitnessstudio. Das habe ich in den letzten 2 Wochen nun fast gar nicht mehr gemacht weil ich mich so merkwürdig fühle. Laufe pro Tag (Mo-Fr) mindestens eine Stunde (zur Uni hin und zurück). Also kann es ja eigentlich nicht an Bewegungsmangel liegen, oder?!

Hatte vor einem Monat eine Erkältung, die war innerhalb weniger Tage weg, aber den Husten habe ich noch leicht (Hals ist noch etwas belegt). Da ich schon des Öfteren mal Sorgen wegen des Herzstolperns hatte, habe ich zig EKG´s machen lassen. Aber immer hat man gesagt, dass alles in Ordnung ist. Habe mir vor einigen Monaten mal bei einem Herzdoktor (der Fachname ist mir entfallen) einen Termin geben lassen, der jetzt irgendwann im Dezember ist. Sorge mich aber darum, ob es sehr ernst ist und ich vielleicht schneller Hilfe brauche. Das Herzklopfen habe ich auch oft, wenn ich ziemlich viel gegessen hab. Heute Abend war ich als Beispiel unterwegs und habe Herzklopfen und fühle mich ziemlich schlapp. Ich weiß ja nicht, ob es Belang hat, aber 2 Wochen zuckt auch mein linkes Augenlied des Öfteren.

Ich frage mich auch, ob ich mir das nicht irgendwie einrede. Ich weiß, dass man sich sehr viel einreden kann und der Körper unter der Psyche sehr leiden kann. Weiß jemand Rat?

P.S.: Ich rauche nicht und trinke keinen Alkohol.

Viele Grüße

Antworten
MrissZValo


Scheint irgendwas mit der Psyche zu sein, habe manchmal die gleichen Probleme...Oder Störungen des Reiz-Leizungs-Systems. Ich denke mal nicht, dass es was Ernstes ist. War auch letztes Jahr beim Kardiologen, der hat nichts festgestellt. Alles in Ordnung. Und da ich sehe, dass du auch noch recht jung bist, denke ich, dass es einfach an der Psyche liegt. Du hast irgendwelche unbewussten Ängste, Sorgen usw. Glaub mir, dieselben Symptome, wie du sie schilderst, haben schon soviele andere Leute vor dir hier geschildert. Viele von ihnen leiden an Panikattacken, ohne es zu wissen. Das Zucken am Augenlid hab ich auch manchmal. Es kann auf Stress hinweisen, aber auch auf Magnesiummangel.

Alles Gute.

nOy$muxs


Hallo! Danke für deine Antwort. Habe mich gerade mal zur Herzmuskelentzündung belesen. Eigentlich bin ich selbst schuld, dass ich das gelesen hab, denn nun mach ich mir wieder total Sorgen ;-D

Hatte ja letztens eine Erkältung und habe mich auch geschont, aber bin dann ziemlich schnell wieder ins Fitnessstudio gegangen und den Husten habe ich ja immer noch. Wuaaahhh... Vielleicht habe ich mir da ja eine Herzmuskelentzündung zugelegt. Habe gelesen, dass man da als Jugendlicher schnell dran stirbt.

Grüße

E1nriquVe2x9


ich bin so froh das ich diese seite gefunden habe

*:)

ich bin glaub ich das was ein allgemein med. einen hypochonda (keine ahnung ob das jetzt richtig geschrieben ist)nennt. ich habe seit einem monat herzblubbern und als wenn das nicht genug wäre, leide ich dadurch unter schrecklicher angst ich könnte jetzt im augenblick sterben. das ist so ein scheiss gefühl.

ab und zu kreisen die gedanken dann dabei das ich vielleicht krebs habe und es keiner merkt. wenn ich zum arzt gehe habe ich schreckliche angst er stellt jetzt die alles entscheidene diagnose. doch nicht. als i.o.. diese panik überfält mich plötzlich manchmal aber auch nur dann wenn ich einen bericht über irgendwelche kankheiten im fernseher seh. weil dann kann ich drauf wetten das ich mir das 24 std später einbilde und auch zu haben. meinem arzt habe ich nun dafon erzählt aber ich glaube der hat das nicht so ernst genommen. ich würde mir ja gerne helfen lassen aber ich befürchte das mir das nichts bringt. weil wenn die angeblichen symtome da sind bekomm ich mich erst wieder beruhigt wenn mich ein arzt gesehen hat. wobei ich irgendwo in meinem hinterkopf weiss es ist nicht wirklich. es ist ja schon sogar soweit das ich mich von einem arzt auch nicht mehr wirklich unter kontrolle bringen lassen kann. weil ich immer diese angst habe er hat was übersehen und dann geht es wieder von vorne los

es wäre vielleicht toll wenn ihr mir schreibt ob ihr so ähnlich oder sogar genau so leidet oder gelitten habt. und was euch geholfen hat

M`iss/Valo


Hatte ja letztens eine Erkältung und habe mich auch geschont, aber bin dann ziemlich schnell wieder ins Fitnessstudio gegangen und den Husten habe ich ja immer noch. Wuaaahhh... Vielleicht habe ich mir da ja eine Herzmuskelentzündung zugelegt. Habe gelesen, dass man da als Jugendlicher schnell dran stirbt.

Eine Herzmuskelentzündung bekommt man schon nicht so schnell. Schon gar nicht von einer Erkältung. Es heißt, wenn man sich bei einer starken Grippe/grippalen Infekt oder bei Fieber nicht schont, KANN soetwas passieren. Muss aber nicht.

Was meinst du denn, wie viele Leute trotz Erkältung trotzdem arbeiten gehen?! Also keine Angst, schlag dir das mal schnell wieder aus dem Kopf. Eine HME wird das nicht sein !!! Und bitte lies nicht soviel über Krankheiten im Netz!

@ enrique:

Mir ging es so ähnlich wie dir. Aber da gibt es eben nur eine Möglichkeit: Entweder man zieht professionelle Hilfe hinzu und versucht wenigstens, sich helfen zu lassen, oder aber man lebt weiter mit diesen "Attacken." Am besten schaltest du, wenn etwas über Krankheiten im TV kommt, sofort weg und liest nichts mehr darüber im Netz usw.

Alles Gute

mfilaxme


Hallo Enrique

DAS kenne ich leider auch was du da beschreibst! Leider hat mir bisher auch nichts geholfen....ausser versuchen mich abzulenken...

r+jxe


HRS, Extrasystolen und was sonst noch dazu gehört

Hi ihr,

ich hab mich vor ein paar Tagen auch in diesem Forum angemdelt, weil ich auch schon etwas länger Probleme mit diesen Klopfen oder Aussetzer (in Fachsprache Extrasystolen) habe. In den letzten Tagen ist es bei mir auch wieder schlimmer geworden. Vielleicht liegts ja am Vollmond? ??? Das Zucken im Augenlied habe auch manchmal und generell zuckt es bei mir an diversen Stellen ab und zu mal ;-) Ich hab da auch ein bißchen im Internet gelesen und nehme jetzt seit 3 Tagen jeden Tag eine Magnesium-Tablette. Es scheint besser geworden zu sein, aber da diese Herzstolperer ja meistens psychisch bedingt sind, kann es auch sein, dass ich mir nur einbilde, dass es besser wird. Naja egal, hauptsache es wird besser und so ein Magnesiumtabletten schaden ja nicht.

Die Panikattacken kenne ich auch nur zu gut. Und die Probleme, dass man vom Arzt nicht ernst genommen wird kenn ich auch ziemlich gut. Ich habe zwischen den Jahren ein Termin für ein Langzeit EKG. Ich weiss gar nicht wovor ich mehr Angst haben soll: Dass sie was finden oder dass sie nix finden :-| Bei mir treten diese Aussetzer bzw Störung aber so gut wie nur beim Ausatmen auf und meistens auch dann verstärkt, wenn ich ein Kratzen im Hals habe.

Der Arzt hat nur gemeint, dass die Bronchen teilweise mehrere Wochen nach einem Schnupfen noch gereizt sein können und daher dieser Reiz im Hals kommt. Den Zusammenhang zwischen den Herzproblemen und dem Husten lehnt er aber komplett ab. Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

RPanolxlo


hinweis

hallo, ich würde auf jeden fall mal die schilddrüse testen lassen.

lass dir die tsh-, die ft- und die antikörper-werte geben. um sie zu bekommen, muss man allerdings recht hartnäckig sein. wenn die werte nicht optimal sind, stelle sie bei [[http://libase.de]] ins forum und gehe so schnell wie möglich zu einem fachmann/einer fachfrau.

es gibt ärztelisten von betroffenen, wo ärzte/ärztinnen empfohlen werden.

bei mir war es nicht psychisch, sondern eine reizleitung zu viel zum av-knoten im herz.

rxje


Schilddrüse

Hey Ranollo,

vielen Dank für deine Antwort. Ich habe schon mal gehört, dass das an der SD liegen kann. Viele der genannten Symptome für eine Unterfunktion kann ich bejaen. Ich arbeite im Schichtbetrieb und hab die meisten dieser Symptome darauf geschoben (vor allem Müdigkeit und die daraus resultierenden, wie Konzentrationsschwäche). Aber dann sollte ich wirklich mal bald so einen Test machen. Macht das eigentlich jeder normale Hausarzt? Die schicken den Bluttest doch wahrscheinlich sowieso in ein Labor.

Wie bist du drauf gekommen, dass du eine zusätzliche Reizleitung hast? Das bemerkt man doch nicht über die Schilddrüsenfunktion?!

grüße

rainer

rVje


SD

Also nur der Vollständigkeithalber (falls mal jemand mit der Suche einen alten Faden ausgräbt), auch wenn keiner mehr hierrauf geantwortet hat: Die SD war in Ordnung. Meine Wertung sind sogar sehr gut. Also geht die Suche weiter.

R%anjollo


neue idee

also ich schiebe meine herzprobleme (und nicht nur die) inzwischen auf meine schlechte ehe (psychosomatisch).

z: 75|0 (:Jx)


Halloooo ??? noch jemand hier..?? :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH