» »

Stechen im Brustkorb: Diagnose Herzklappeninsuffizienz

yLaMkumox88


ihr seid ja wirklich lieb! das frut mich total ;-D |-o

lieg grad mit meinem laptop in meinem krankenbettchen und kann och nicht schlafen, bekomm aber noch ne beruhigungstablette wenn ich gar nicht einschlafen kann,... naja, jetzt wart ich mal ab!

ich träum dann morgen wahrscheinlich unter narkose von euch, dass ihr alle an mich denkt! ich werd mich dann jetzt mal noch auf den weg nach draußen machen, um meine letzte zigarette zu rauchen! hab ja eigentlich aufgehört, aber die muss jetzt noch reingezogen werden {:( ;-)

werd dann noch ne weile online sein,...

also schlaft schön und vielen vielen dank euch allen @:) *:)

lg yakumo

CUha-xTu


Liebe Yakumo,

nimm am besten die Gelegenheit wahr, nach der OP mit dem Rauchen aufzuhören. Ich habe das 1981 auch gemacht. Damals musste ich zwar nur eine Mandeloperation über mich ergehen lassen, aber ich habe damals diesen OP-Tag als ersten Tag meines Nichtraucherdaseins bestimmt, und bis heute bin ich dabei geblieben.

Na, dann schlaf mal gut und toitoitoi! In 24 Stunden ist alles vorbei und vielleicht kannst Du dann schon wieder ein wenig lächeln...

Cha-Tu

cXasi:ox26


Hey yakumo88,

Ich denke du darfst die Sache mit deiner OP nicht so locker nehmen! Es kann auch einiges schief gehen, ist dir das schon klar, dass du am Herz operiert wirst?

Du hättest bestimmt die OP noch herauszögern können, du lagst ja nicht im sterben. Ich hab deine/ eure Beiträge gelesen und ich finde so kurz nach einer Diagnose sollte man sich nicht gleich operiern lassen, wie lange ist das nun her? 2 Wochen?

Mit deinen Kreislaufzusammenbrüchen und dem Stechen in deiner Brust hättest du sicherlich auch in den nächsten Wochen ausharren können! So kannst du dir nicht 100%ig sicher sein, ob das der richtige Endschluss war, ob du das richtige krankenhaus gewählt hast und natürlich die richtigen Ärzte! an deiner stelle wäre ich zu mehreren Ärzten gegangen und hätte Rat eingeholt!

Was wenn jetzt bei deiner OP was schief geht? Du hast meiner Meinung nach nicht alles getan! Trotzdem viel Glück bei deiner OP morgen,

casio

yNaku{mox88


na danke casio26. ich hätte wohl doch nicht mehr ins forum schauen sollen! ich denke das ist jetzt ganz allein meine sache, aber trotzdem nochmal danke für deinen zuspruch! hat mir jetzt gerade wirklich noch so kurz vorher gefehlt!!!

CNha-xTu


Hallo, Casio,

weisst Du eigentlich, was eine HERZKLAPPENINSUFFIZIENZ ist ??? Wenn ja, dann verstehe ich Deine Anmerkungen nicht, und wenn NEIN, dann unterlasse doch solche unqualifizierten Äusserungen, die einen Menschen, der kurz vor einer lebenswichtigen Operation steht, nun auch noch verunsichern. Ich habe hier selten so etwas Unsensibles gelesen... Yakumo nimmt ihre Krankheit durchaus SEHR ernst. Dass sie hier nicht das ganze Forum niederjammert, beweist nur, dass sie eine starke Frau ist. Und das ist gut so! Das hat mit Nicht-ernst-nehmen nichts zu tun.

Cha-Tu

ceasio/26


Klar weiß ich was eine Herzklappeninsuffizienz ist. Ihre Herzklappe schließt nicht mehr vollständig und ihr Blut kann nur noch teilweise aus dem Herzen gepumpt werden!

Was ich sagen wollte ist folgendes: Sie hat Ihre Diagnose vor ca. 2 Wochen erhalten und sie ist zum nächstbesten Arzt gerannt (wie ich es hier im Forum lesen konnte) und hat sich Rat eingeholt. Besser wäre es bei einer solchen OP gewesen, wenn sie sich bei mehreren qualifizierten Ärzten nach einer Behandlunginformiert hätte. Ich versteh es nicht, wie man sich nach einer solchen Diagnose 2 Wochen später schon unters Messer legen lassen kann! Klar, vllt ist die OP ja dringend notwendig, aber auf vier fünf wochen wärs auch nicht mehr drauf angekommen! somit hätte sie die Sicherheit, dass sie mehreren ärzten glauben und vertrauen kann,...

CJh>a-Txu


Hallo, Casio,

in meiner Selbsthilfegruppe für Herzkranke gibt es sicherlich ein Dutzend Menschen, die nach Herzklappeninsuffizienz operiert werden mussten. Einige davon haben innert 4-6 Wochen gravierendste Verschlechterungen erfahren, eine junge Frau von 25 war nach 4 Wochen nur noch ein Schatten ihrer selbst. So eine Operation könnte man fast als NOTFALL-OP ansehen. Und besonders bei jungen Menschen ist man sehr bestrebt, so frühzeitig wie möglich zu operieren, um Schäden am Herzmuskel zu vermeinden. Da können 2-3 Wochen schon eine sehr sehr lange Zeit sein.

Aber von all dem abgesehen: Ich bin der Meinung, dass man so etwas in dieser von Dir gewählten vorwurfsvollen Form einem Menschen, der 12 Stunden vor so einer OP sich befindet, nicht sagen kann. Das halte ich für absolut unangemessen und unsensibel. Yakumo hat sicherlich grosse Angst. Dass Deine Worte NICHT dazu beigetragen haben, ihre Angst zu mindern, dürfte Dir klar sein.

Cha-Tu

cUasiox26


Ich denke sie hat sich jetzt schon für die OP entschieden (sie soll ja morgen operiert werden, wei ich gelesen habe) und ich glaube, dass sie sich sicherlich nicht so kurzfristig umentscheiden wird, dafür ist es ja nun fast zu spät! An meiner Meinung wird für sie sich ihr Entschluss sicherlich nicht ändern!

Ich hab nur gesagt, dass ich es unverantwortlich finde nach solch einer Diagnose so schnell operiern zu lassen und sicherlich, ich bin davon überzeugt hätte sie noch gut ein paar wochen ausharren können!

Wer weiß, wie lange sie schon unter ihrer Krankheit am Herz leidet. Vielleicht schon ein Jahr oder länger? Und sie hat es bis jetzt auch überlebt!

Sei doch mal ehrlich, würdest du dich nach solch einer Diagnose innerhalb von 2 Wochen operieren lassen! Sicher nicht, du würdest den besten Arzt haben wollen und würdest von Arzt zu Arrzt rennen! Da hab ich doch Recht! Ich finde es unverantwortlich ihr selbst gegenüber!!!

casio26

YVäs}i


Wir sind auch nicht von Arzt zu Arzt gerannt..ich empfand es als unnötig, denn ich hatte Vertrauen sowohl zur Klinik, dem Kardiologen dort und hier und zum Chirurgen.

Ich finde deine Meinung - just in diesem Moment - als äusserst unpassend und unsensibel. Ich bin der Ansicht, wenn sie noch 6 Wochen länger Zeit hätte, dann hätten die Ärzte das schon gesagt.

Liebe Yakumo

ich hoffe du hast trotzdem einwenig Schlaf gefunden und dich nicht all zu sehr runter ziehen lassen. Du bist jung und stark das jetzt durchzustehen - ich denk an dich und freu mich wenn du ich in den nächsten Tagen wieder meldest.

Liebe Grüße

Yäsi

m7auseqbacks


@ yakumo88

Bin schon am Daumen drücken für dich. Irgendwie ist das Tippen so etwas schwieriger, aber das macht nichts, ich drücke weiter.

Ich bewundere die Kraft die du hattest vor der OP. Diese Kraft wird dir auch nach der OP weiterhelfen wieder auf die Füße zu kommen.

Wenn du dies liest hast du wohl das schlimmste schon hinter dir.

Schau nach vorn, weiter geht´s. Dein Wille wird dir helfen.

Ich hoffe es geht dir schon wieder ganz gut. @:)

@casio26

Dein erster Beitrag war zum falschen Zeitpunkt. Damit hättest du auch noch warten können,wenn du es denn unbedingt loswerden mußt. Ich empfinde dich als unsensibel.

Sie wird sich schon ihre Gedanken gemacht haben, bevor sie ihre Entscheidung traf und leicht war dies bestimmt nicht.

Meine Mutter wird demnächst eine neue Herzklappe erhalten. Die Mitteilung bekam sie vor drei Tagen. Sie war auch nur bei einem Arzt,hat Vertrauen in ihn und wird nicht alle Ärzte abklappern. Es ist so, die Untersuchungsergebnisse sprechen für sich....

c@laudi37 zex claurdix36


Hallo Yakumo, drücke dir für heute die Daumen.Vergesse ,was casio geschrieben hat, total unsensibel.Wird schon hinhauen. Denk einfach an die Zukunft, wo es dir besser gehen wird. @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

A|rter-ia CorronaMrxia


casio26 :(v :(v :(v :(v :(v :(v :(v :(v

MUissIVa{lxo


Dann hoff ich mal, dass alles gut gelaufen ist. Hab den ganzen Morgen an dich gedacht. Meld dich bald. @:) @:) @:) :)*

yXakum'o88


kurzer bericht: op gut überstanden, habe noch große schmerzen und lieg noch auf intensiv! darum mach ichs kurz. habe eure beiträge noch nicht gelesen, in den nächsten tagen dann,...

danke!

lg yakumo

CRha-xTu


Boah, kaum aus der Narkose und schon im Forum, das nenne ich Treue. Ich freue mich soooooooooo sehr, dass die OP gut gegangen ist, und sende Dir ganz liebe Genesungswünsche. Pass weiter gut auf Dich auf, ja?

herzliche Grüsse von

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH