» »

Herzstolpern, Herzrasen, Vorhofflimmern

bNe Rbeauxty hat geantwortet


@praxa

oh,sorry,das habe ich dann nicht gelesen.war wohl zu eifrig.ist wohl meine euphorie mit mir durchgegangen,denn ich wurde auf die weise nun endlich meine ES los.

es fiel mir hier im faden nur auf,dass die meisten ihre ES verstärkt bei nahrungsaufnahme haben und das ganze mit dem magen in verbindung bringen,wie gerhard,der den faden eröffnet hat.

NUR diese ind natürlich angesprochen.

danke dir @:)

C-ha<-TTu hat geantwortet


be beauty,

ich freue mich SEHR, dass Du Deine ES los bist. Aber für dieses Loswerden gäbe es auch eine andere Erklärung, z.B. dass Du durch die Erklärung FI/HI derart erleichtert bist, dass Du den ES einfach keine Bedeutung mehr beimisst, und sie deshalb nicht mehr spürst ("auf psychologisch" gesagt, wäre das einfach eine Verschiebung des Wahrnehmungsfokus). Das ist MÖGLICH, wäre also eine "psychische Heilung". Aber wie dem auch sei: Hauptsache, Du bist sie los.

Alles Gute

Cha-Tu

mbessenxge;rrnxa hat geantwortet


@all:

Mensch, was bin ich froh, das Forum hier gefunden zu haben, ich verzweifel noch an diesen komischen Symptomen!

Bei mir sind die RS auch besonders schlimm im Zusammenhang mit dem Essen, oder Schlucken allgemein! Allerdings hab ich sicher keine Lactoseintolleranz, da es voellig unabhaengig ist, ob mein Magendarmtrakt mit Luft gefuellt ist, oder alles vollkommen entleert ist, oder was ich gegessen habe, ich vertrage so gut wie alles!....Es ist sogar so, dass ich im Falle einer vollkommenen Entleerung, wenn ich danach was esse, unmittelbar sofort Magenschmerzen bekomme und wahnsinniges Herzstolpern! Manchmal habe ich das Gefuehl, dass sogar der Inhalt im Darm eine Art Puffer fuer alles ist, da es dann nicht so schlimm ist!

Ich habe keine Ahnung was das alles soll, ich weiss auch nicht mehr, wo ich hingehen soll, alle Untersuchungen wurden schon durchgefuehrt und nicht hat sich geaendert! Dann kam noch hinzu, dass ich durch eine Penicillingabe nach kurzer Zeit nachts um ca. 2:00 aufgewacht bin mit wahnsinnigen Magenschmerzen und innerlichem Zittern, wie ich es so noch nie erlebt habe!

Mein einziger Gedanke war, dass ich was essen muss, was mich schon sehr verwunderte, da die Schmerzen nicht zu ertragen waren....Aber nach ein paar Keksen war es kurze Zeit spaeter tatsaechlich fuer ein paar Stunden wieder ok, bis es morgens wieder losging....

Der Notarzt meinte, er kann sich nicht vorstellen, dass dies von dem Penicillin kam, hat mich auch bloed angeschaut, als wolle er sagen, "ja typisch, geht die Nacht saufen und wundert sich, dass es ihr so schlecht geht"....Der hat mich zweimal innerhalb einer Minute gefragt, ob ich rauche, was ich jedes mal verneinte....das wollte er wohl nicht wahrhaben!

Ich weiss manchmal echt nicht, wem man ueberhaupt noch vertrauen kann und wer einen mal ernst nimmt!? :-/

PgetraJ-Ursxula hat geantwortet


Hallo messengerrna,

hast du dich mal auf Diabetes untersuchen lassen...

Für mich hört sich das an, als wenn du unterzucker hattest...

:-/

VOi dgi hat geantwortet


Hej, Fryslan,

ich wollte nur noch hinzufügen, dass ich, wenn ich Bisoprolol reduziere, das ganz langsam mache, z.B. in zwei Wochen um ¼ Tablette bzw. 1,25 mg. Ausserdem berücksichtige ich, wie unruhig mein Herz ist, d.h. wenn ich viele Extrasystolen habe, warte ich lieber noch ein paar Tage. Das ging bis jetzt ganz gut und Herz und Kreislauf, sprich Blutdruck, haben Zeit, sich anzupassen. Und bei Bedarf kann man ja wieder um ¼ erhöhen.

Schöne Grüsse,

m,esseOnger&rna hat geantwortet


@Petra-Ursula

hm, Diabetes? Da hab ich überhaupt noch garnicht dran gedacht.... :-/

Wie äußert sich das überhaupt im Allgemeinen sonst, hat man dann auch so komische Magenschmerzen plötzlich und dann plötzlich auch wieder nicht? Und das Herzrasen und Gestolpere kommt daher? Und was ist mit Herzschmerzen, können die auch daher rühren? Damit hab ich mich wirklich noch nie befasst, kann das nicht lebensgefährlich sein, wenn man die ganze Zeit damit lebt und es nicht weiß?

Und überhaupt, überprüft man das nicht automatisch in Bezug auf Herzrhythmusstörungen? Immerhin wurde bei mir auch schon eine Katheterablation durchgeführt und das Phänomen mit dem Essen etc. mehrmals angesprochen und kein Mensch hat was davon erwähnt.....

PCeZtra-Ur(suxla hat geantwortet


Hallo messengerrna,

ich bin deswegen auf Diabetes gekommen,

weil du geschrieben hattest,

wenn du ein Plätzchen isst geht es dir besser...

Es wird durch Blut abnahme ermittelt...

Ich bin keine Ärztin darum iss es besser wenn du es mit deinem Arzt besprichst...

p[raxxa hat geantwortet


Diabetes ist da eher nicht anzunehmen.

Bei Diabetes kann eine Hypoglykämie nur entstehen, wenn man Insulin spritzt oder Tabletten nimmt und das ist bei messengerrna ja nicht der Fall.

Allerdings, können die Symptome, schon auf eine Unterzuckerung hindeuten, vor allen Dingen das "innerliche Zittern" und der Heisshunger sind ganz typisch dafür, oft kommen auch noch Schweissausbrüche dazu.

Herzstörungen treten nicht bei jeden auf, sind aber durchaus möglich. Ich bin Diabetiker und bei einer "tiefen" Hypoglykämie (um die 40 mg/dl) bekomme ich ES.

Hypoglykämien können auch bei einem ansonsten völlig Gesunden Menschen mal auftreten, ausgelöst zum Beispiel durch Tabletten.

Wenn dies allerdings öfters auftritt, dann ist ein Arztbesuch zwingend nötig, um die Ursache abzuklären.

Leider sind die Ursachen, ziemlich schwerwiegend, wie zb. Leber- oder Nebenniereneinschränkungen, auch eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse ist nicht auszuschliessen.

Deshalb, lieber einen Arzt einmal umsonst aufgesucht, als einmal zu wenig. ;-)

Das Problem ist natürlich, wenn man zum Arzt geht, wird alles in Ordnung sein und daheim bekommt dann wieder eine Hypoglykämie.

Durch eine HbA1c Messung (Langzeit-Blutzucker) kann man aber feststellen, ob der Zucker im allgemeinen eher zu niedrig ist.

Ansonsten kann es Sinn machen, sich ein Blutzuckermessgerät zu besorgen. Die Geräte bekommt man in Internetapotheken ziemlich billig.

Zum Beispiel hier:

[[http://shopping.sanicare.de/produkte/sortiment/Diabetes/Blutzuckermessgeraete_und_Zubehoer]]

Die Teststreifen dazu, kosten zwar relativ viel, aber du musst ja nur messen, wenn du das Gefühl hast das du unterzuckert bist.

Dann halten die Streifen ja einige Zeit.

Verschrieben, bekommst du die Streifen leider nicht.

bYe ^beauxty hat geantwortet


@cha tu

ich weiss,was du damit meinst,bin ja auch vorsichtig mit dem ganzen.aber was ich nicht verstehe,wenn man sich da durch psychische vorstellung "heilen" könnte,bzw. die ES über tage zum stoppen bringen könnte,warum hat man dann ES,wenn man super gut drauf ist,lacht mit freunden,nicht an die ES denkt usw.-müssten die dann nicht auch weg sein und nur unter stress auftreten oder wenn man zu stark in sich hört?

war gestern beim arzt,also hausarzt,denn die FI hatte ja der internist festgestellt,um mit ihm das ganze zu besprechen.er meinte,dass die bekämpfung der vorhandenen FI sicher zu einer linderung der ES geführt hätten,da durch die nicht mehrvorhandenen blähungen der druck auf dem herzen ausblieb.dennoch sagte er:"die ES werden sie aber nicht mehr los,denn sie haben,wie ich bereits schon erwähnte,durch einen virus einen defekt in der reizleitung des herzens."

bin etwas traurig über die ganze sache,denn es geht mir ja wirklich besser,aber das nervt schon wieder,die reaktion.würde aber gerne deine meinung dazu wissen.wenn etwas an der reizleitung ist,ist das dann bei allen so,die ES haben,ob gefährlich oder ungefährlich?

grüße von beauty @:)

bWeh be"auty hat geantwortet


@messengerrna

Allerdings hab ich sicher keine Lactoseintolleranz, da es voellig unabhaengig ist, ob mein Magendarmtrakt mit Luft gefuellt ist, oder alles vollkommen entleert ist, oder was ich gegessen habe, ich vertrage so gut wie alles!... Es ist sogar so, dass ich im Falle einer vollkommenen Entleerung, wenn ich danach was esse, unmittelbar sofort Magenschmerzen bekomme und wahnsinniges Herzstolpern

dein zitat oben verwirrt mich etwas in der aussage-hast du nun beschwerden,oder nicht durch das essen?du shreibst,du verträgst alles gut, und dann schreibst du,du bekommst sofort schmerzen nach dem essen.verstehe nicht ganz,sorry ???

b%e 1b2eau|txy hat geantwortet


nochmal @ cha tu

habe in einem anderen forum jetzt noch einen hinweis bekommen.was hälst du davon ??? :

auch ich habe sehr mit Herzrythmusstörungen zu kämpfen gehabt . Bei mir hat dies aber eine Zahnpaste mit Sorbit ausgelöst. War letztes Jahr 4 Tage in Amsterdam und hatte so eine Zahnpaste dabei, da hatte ich jeden Tag Herzrythmusstörungen gehabt . Als ich zu Hause war habe ich eine andere Zahnpasta verwendet, seit dem habe ich keine Herzrythmusstörungen mehr .

Also es könnte auch an deiner Zahnpaste liegen, wen das Herz verrückt spielt .

so,cha tu,meine zahnpasta hat auch sorbit,an 2. stelle der inhaltsstoffe.ich dreh noch durch!:-o

muesse7nlgerxrna hat geantwortet


@praxa

Und Magen- oder Herzschmerzen kommen bei Diabetes auch vor? Mh, die Messgeraete werd ich mir trotzdem mal ansehen, vielen Dank fuer die Info.... @:)

@ be beauty:

Ich meine damit, dass es unmittelbar nach ein paar Bissen schon schmerzt, wenn mein Magen und der Darm voellig leer sind...an anderen Tagen hab ich wieder keine Schmerzen im Magen, es ist nicht immer gleich und auch unabhaengig von dem was ich esse.

Auch z.B. Durchfall hab ich keinen und auch keine Blaehungen, was ja eher typisch fuer Lactoseintolleranz ist, denke ich....Vielleicht sind das garkeine Magenschmerzen, da ich komischerweise nie was am Magen gehabt habe, ich rauche nicht, ich trinke keinen Alkohol und esse niemals scharf.....

Vielleicht sollte ich noch erwaehnen, dass ich seit April 2006 sterilisiert bin und ein halbes Jahr spaeter hatte ich zum ersten mal Herzrhythmusstoerungen, die nach zwei Wochen wieder verschwunden waren, im Sommer letzten Jahres war ich ein paar mal in Ohnmachtsnaehe ohne ersichtlichen Grund, einfach so.

Und seit Ende Dezember hab ich wieder Herzrhythmusstoerungen, die immer schlimmer werden. Es wurde auch schon eine Ablation gemacht, aber ohne Erfolg, da jedes mal, wenn der Katheter nur in die Naehe des AV-Knotens kam, ein absoluter AV-Block eintrat! Also hat man es erstmal dabei belassen.

Ich weiss auch nicht mehr, ich werd noch irre, jedes mal wenn ich denke, ah daran koennte es liegen, dann bestaetigt sich aber im naechsten Moment wieder das absolute Gegenteil!

bte beVautxy hat geantwortet


@messengerna

hm,das ist schwierig.es könnte wegen der sterilisation auch hormonelle ursachen haben,oder?

man weiss das ja nie so genau,denn bei mir war auch der zeitpunkt,wo die ES anfingen,eigentlich gleichzeitig mit einer zeckenimpfung.alles zufall? man weiss es nicht.

jedenfalls hab ich auch einen sogenannten "saumagen",also vertrug alles! die ES waren erst mal alleine da über monate,das mit dem magen und dem druckschmerz im linken oberbauch unter dem rippenbogen kam so nach und nach.dachte da an das herz erst.durchfall hatte ich nie.ich merkte dann nur,dass ich immer weniger obstsorten vertrage,dann meinen heissgeliebten cappucino (den man mit wasser aufbrüht,instantpulver,enthält in erster linie ja zucker und ich hab noch nachgesüßt mit süßstoff!) nicht mehr vertragen habe,aber dies alles eher mit vermehrten ES,nicht mit durchfall.bei schokolade dann auch.so keine schmerzen,aber so durchsichtige schleimfäden im stuhl hatte ich zufällig beobachtet. blähungen hatte ich ab und an,das alles aber erst die letzten 2 monate.

durchfall bekam ich erst,nachdem ich den FI test gemacht hatte beim arzt,doch auch das erst nach 4 stunden zuhause,allerdings dann gleich 5 mal.

wie du schon sagst,man sucht und sucht nach der ursache.jedenfalls konnte ich ja schon gute erfolge mit der zuckerarmen diät erreichen.ich hatte 5 tage ohne ES,dann nur abends welche vereinzelt,nach dem essen.wo ich mich sicher frage,habe ich jetzt was falsches gegessen und daher kommen welche,oder hab ich mich zu früh gefreut und die FI ist nicht der einzige grund? die meisten haben ja kreuzreaktionen,also z.b. FI und histamin o.ä.

ich werde weiter dranbleiben.psychisch geht es mir eben recht gut muss ich sagen,alles läuft wie geschmiert ,privat in der partnerschaft ist alles ok,wir sind schon seit 20 jahren ein paar und auch beruflich habe ich für dieses jahr die besten aussichten,karriere zu machen.daher zweifle ich an der psychischen ursache als alleinauslöser.

m|essendgFerrnxa hat geantwortet


Hallo be beauty

Hm, das ist alles schon echt zum verrückt werden! Bei mir gab es auch Tage bis zu knapp zwei Wochen, wo alles weg war und ich hab mich schon gefreut, endlich befreit zu sein, aber das ist auch normal, dass sie ab und zu verschwinden und dann wieder auftauchen....

Ich hab langsam keine Idee mehr, ich werd mich auch einfach mal auf alles mögliche und unmögliche Untersuchen lassen!:-/

pzraxxa hat geantwortet


Hi messengerrna,

Und Magen- oder Herzschmerzen kommen bei Diabetes auch vor

Nochmal, dass ist keine Diabetes, sondern "nur" eine Unterzuckerung, gesetzt den Fall es wirklich eine.

Magen und Herzschmerzen können dabei schon auftreten, jeder Mensch reagiert natürlich anders.

Das von hier aus, vernüftig zu beurteilen, ist natürlich schwierig.

Deshalb, sicherheitshalber lieber mal zum Arzt, um zb. eine Erkrankung der Bauspeicheldrüsse oder eine andere Erkrankung auszuschliessen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH