» »

Herzstolpern, Herzrasen, Vorhofflimmern

M7efjxu


UND "ck-nac = 307" ....das kann doch auch darauf hinweisen dass muskeln stark belastet oder geschädigt sind...

also vllt ist es ja nur ein strohhalm an den ich mich grad klammere ;-D aber vllt ist es auch die LÖSUNG!???

was sagt ihr dazu?

Buella62000


Laß doch mal deinen Kaliumwert bei einer Blutabnahme bestimmen. Ich habe auch wochenlang mal Tromcardin forte genommen. Das ist eine Zusammensetzung aus kalium und Magnesium und wird vom Arzt verschrieben. Vielleicht hilft dir das ja......... mir leide nicht. :-(

Noch etwas zu BB...... es ist schön wenn jemand mit ES darauf verzichten kann und will, dieses Medikament zu nehmen. Aber leider gibt es in meinem Fall keine Alternative um darauf zu verzichten und ich bin froh das nich sie habe.

Liebe Grüße

MgefjTu


an Bella 6000 : ja das stimmt,das manche nicht darauf verzichten können. ich denke wenn ich das stolpern öfter hätte dann könnte ich auch nicht drauf verzichten.tut mir leid falls es wie eine verurteilung rüberkam.so war es aber nicht gemeint!!

mein kaliumwert war minimal zu niedrig (3,5 statt 3,6 oder soo)..

danke für die antwort und liebe grüße zurück!!

an alle:

ich fasse mal meine fragen zusammen (sry für die vielen posts):

kann heißhunger auf schokolade ein magnesiummangel bedeuten?

wieso wird magnesium beim blutabnehmen im KH nicht überprüft oder hat es eine andere bezeichnung?

der einzige andersweitig auffällige wert im KH war "ck-nac = 307",kann das ein hinweis auf magnesiummangel sein oder starker muskelbelastung?

können ES überhaupt durch einen magnesiummangel auftreten?

und wieso achtet kein arzt drauf ???

wie kann ich meinen magnesiumhaushalt überprüfen/kontrollieren oder soll ich einfach jeden tag eine brausetablette nehmen,oder halt an jedem tag wo ich mich anstrenge?

die nächsten stolperer kamen am nächsten tag,nach der bettruhe beim erstmaligem laufen..

ich habe dienstag fitnesstraining gemacht und bin danach direkt zum fussballtraining gegangen (erstes training nach monaten) und hab zwischendurch nur eine banane gegessen.mittwoch hab ich spaghetti gegessen und viel toastbrot,dann immer mehr heißhunger auf schokolade,aber keine gegessen.in der nacht dann das stolpern.

seit 2 tagen nehme ich eine magnesiumtablette pro tag und seit gestern abend KEIN stolperer mehr.

bitte bitte bitte zeigt sich jemand bereit meine fragen zu beantworten,ich wäre sehr dankbar.

dennoch hab ich schon einen termin beim psychotherapeuten und halte es für sehr notwendig.

BQell9a60x00


Also......... Magnesium soll u.a. Muskelkrämpfen vorbeugen und entspannen. Da auch das Herz ein Muskel ist, kann es sehr hilfreich sein. Meine Ärzte verordnen mir immer noch zusätzlich Magnesium, soll man aber schon regelmäßig und täglich 2 mal nehmen. Mir wurde gesagt das der Körper bei einer Überdosierung das Überschüssige alleine ausscheidet, also nicht gefährlich.

Magnesium wird bei ES eigentlich immer zuerst versucht und von Aärzten empfohlen.

Heißhunger wegen Mangel ist mir nicht bekannt.

LG

Mbefqjxu


Danke!

bei mir kam noch kein arzt auf die idee,bzw noch niemand hat das wort magnesium auch nur einmal benutzt :|N

wow hast du schnell geantwortet,vielen dank!!

kann noch jmd vllt die restlichen fragen beantworten?

wünsche euch allen einen angenehmen tag!

kxmicUhxl


@ Mefju

Magnesim und Kalium helfen tatsächlich ein bischen. Sie lindern die Symptome. Eine Mangelkrankheit liegt höchstwahrscheinlich nicht vor. Mit der Ursache hat das nichts zu tun. - Leider!

(5 Jahre Erfahrung)

Gruß, Klaus

k&nowboxdy


@ Mefju :

Schliesse mich hier der Aussage von kmichl an. Mir hilft Magnesium und Kalium tatsächlich ein bisschen. Ich habe mir so ein Magnseium + Kalium Citrat als Nahrungsergänzungsmittel gekauft und nehm das immer wenn ich halt der Blutsalzhaushalt ein wenig gefährdet sein könnte. Also bei körperlicher Anstrengung, wenn ich arg viel geraucht habe oder wenn´s dann doch mal wieder ein paar Bier mehr wahren... :-)

Kann auch der Placeboeffekt sein. Is mir aber egal. wenns hilft - dann hilfts.

Allerdings würde ich nicht blind Kalium zu mir nehmen denn Kalium kann auch negativ wirken wenn der Kaliumspiegel eh schon relativ hoch ist. Ich hab mein letztes Blutbild und ein paar alte angeschaut und da halt gesehn, dass mein Kaliumwert im Blut so ca. bei 3.7 - 3.9 mmol/l liegt. Von daher kann ich durch die anleitungsgetreue Einnahme wohl kaum über nen Wert von 5.5 mmol/l hinausschiessen.

Ich würde mich da auf jeden Fall mal mit dem Hausarzt absprechen was du an solchen Sachen nehmen kannst und was nicht so gut für dich wäre.

Imho glaube ich sagen zu können, dass Magnesium nie schadet, da das überflüssige Magnesium wieder ausgeschieden wird (was bei Kalium nicht so ist!!!).

Da ich aber kein Arzt bin möchte ich dir raten trotzdem den Arzt zu befragen ob und welche Sachen du zur Nahrungsergänzung verwenden kannst/sollst. Kann ja sein, dass dein Kalium eh schon recht hoch ist - das wäre dann ja blöd und auch für den Körper nicht so arg toll wenn du noch zusätzlich welches nehmen würdest.

alles gute und viel glück weiterhin für euch alle . .

M]efjxu


an kmichl :

Also gestern wurde ich wieder von ES verschont und heute bisher ebenfalls.

Wie du sagst,können die ES aber nicht alleine vom mangel kommen?

ich komme darauf,weil die ES immer in anfällen kommen,also einmal und dann ganz lange nicht oder wie jetzt 3 tage und dann nicht mehr. wenn ich sie habe nehme ich sofort immer magnesium (außer diesmal weil ich im krankenhaus genächtigt habe).

ich denke auch,dass ich nicht immer einen mangel habe,aber ein zusammenhang zwischen magnesiumverlust und herzstolpern sehe ich irgendwie. kann aber nur ein strohhalm sein an den ich mich klammere.

es ist unglaublich,dass ich es 3 tage über 60 mal hatte und jetzt NULL..ich verstehe das einfach nicht :-(

danke für die antwort!

liebe grüße

Bsell8a6-000


Schau mal Mefju, du hast PN :-)

Mcexfjyu


an knowbody :

mein kaliumgehalt war bisher immer stark an der grenze. am ersten tag nach dem ES war es halt die eine kommastelle drunter,daraufhin hab ich eine tablette bekommen. am nächsten tag war der wert ein im unteren aber normalen bereich. der tag danach war er ebenfalls im normalen bereich. joa seitdem esse ich einfach jeden tag eine banane (was ich eigentlich sowieso immer mache).

die tage vorm ES hab ich mich auch sehr schlecht ernährt,aber wie gesagt, ich weiß nicht ob es da einen 100prozentigen zusammenhang gibt. ich hab keine werte vom magnesium und kenne mich da auch vllt zu wenig aus. ich will am liebsten einfach die sicherheit sagen zu können "aahh DESHALB hab ich dieses starke stolpern!"..aber dazu wird es vermutlich nie kommen..

ich werd das mit dem kalium und magnesium auf jeden fall nochmal überprüfen lassen :)

danke für die antwort!

und an alle die hier so antworten möchte ich nur mal sagen,dass ich es beeindruckend finde,dass ihr so hilfsbereit seit und euch die probleme anschaut! ein riesenlob und respekt :)

alles gute!!

k8no:wbody


Jeder hier hilft gerne. Vor allem weil jede neue Erkenntnis allen hier helfen kann. ;-)

Also das mit dem Kalium und Magnesium is ne sehr komplizierte Sache. Magnesiumwert im Blut ist relativ aussageschwach, da der Magnesiumgehalt in den Zellen wichtig ist und nicht der im Blut. So ähnlich verhält es sich mit dem Kalium auch. Es besteht ein eminent wichtiger Zusammenhang zwischen intrazellulärem und extrazellulären Kalium. Die beiden Werte stehen in einem Verhältnis zueinander, die ein genaues Steuern der Leitfähigkeit von Zellen überhaupt erst möglich machen.

Da einen Fehler zu finden ist eigentlich fast nicht möglich. :-) Ich kenn jedenfalls keinen Arzt, der mit ner Kanüle einen Ionenkanal am Herzen treffen würden um den Kaliumfluss darin zu bestimmen und zwar genau zu der Zeit zu welcher ein Stolperer stattfindet.

Ist der Kaliumwert im Normbereich(auch wenn er nur noch ganz knapp darin ist) ist davon auszugehen, dass alles passt.

Das einzige was ich durch die Kaliumeinnahme bezwecken will ist sicherzustellen, dass auf jeden Fall genügend Kalium vorhanden ist wenn es gebraucht wird. Die Dosis in dem Pulver, welches ich nehme ist 300mg/tag was wohl kaum mehr als der Kaliumgehalt einer Banane ist....ich mag Bananen nicht :-)

Für wichtiger halte ich tatsächlich das Magnesium weil Magnesium für mehrer Prozesse an und im Nervensystem sowie auch in den Muskeln ist. z.B kann der Körper ohne Magnesium gar kein Kalium aufnehmen...

Was ich damit sagen will ist nicht, dass ich mich voll auskenne mit Elektrolyten und so. Das ist auch nur angelesenes Wissen aus versch. Quellen.

Es soll lediglich verdeutlichen was mir von Seiten der Ärzte verdeutlicht wurde: Wenn bei den Standartuntersuchungen nix rauskommt dann wird das auch so bleiben. Man findet den genauen Grund nicht. Schon allein deshalb weil eh nix schlimmes passieren kann sind hochkomplizierte und zudem hoch gefährliche Untersuchungen hier nicht angeraten.

kjmicuhl


@ Mefiu

Ich nenne "es" auch "Anfälle"! Sie kommen unverhofft aus dem Nichts. Pausen von bis zu 3 Wochen sind normal. Je nach Lebensart! Also Sport, schwitzen, links liegen, Alkohol, Stress, Probleme, Auto fahren, zu wenig trinken, zuviel essen, nach dem Essen liegen, schlechte Körperhaltung, usw. kitzeln die Anfälle hervor. Aber verhinderbar sind sie nicht.

(so ists bei mir)

Gruß, Klaus

BVellat600x0


Ich habe sie auch vermehrt wenn ich "links" liege. Kann das vielleicht mal jemand erklären?

LG

MDefxju


Die antwort die mir dazu als erstes einfällt (die ich mir auch von den ärzten vorstellen kann) wäre : "wenn du links liegst,dann spürst du dein herz einfach stärker,deshalb merkst du auch das stolpern".

obwohl ich denke,dass man das starke stolpern mit dem ziehen und den kräftigen schlag in jeder lebenslage spüren würde (so wie es bei mir war..).

wobei es bei mir noch nicht beim links liegen auftrat,obwohl ich mich dabei nicht wohl fühle,weil ich durch die herzneurose einfach ein ungutes gefühl bekomme wenn ich meinen puls spüre.

Bjell|a60=00


Ich mag es meinen Puls zu hören, am liebsten wenn er mal schön gleichmäßig schlägt. Das ist aber leider viel zu selten. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH