» »

Herzstolpern, Herzrasen, Vorhofflimmern

e9infQachJnuredeelgcard hat geantwortet


@ hossegor

Probier doch mal okoubaka D3 Streukügelchen, wenn Du Deinen Darm in Ordnung bringen willst. Hab damit gute Erfahrungen gemacht, als ich auch noch Vorhofflimmern mit ensprechenden Bauchproblemen hatte. Oder achte mal auf Histamin im Essen.

LG und viel Erfolg

:)^

Elhemaloiger N"utzer Z(#48898x1) hat geantwortet


@ Alle

Hallole,

ich habe mal einen Selbstversuch gemacht. Vor 3 Wochen hab ich angefangen, Magnesium [...] zu nehmen weil ich dachte daß meine Stolperer davon vielleicht besser werden. Im Moment sind sie tatsächlich besser.

Vorgestern war ich auf eigene Rechnung beim Blut abnehmen um meinen Magnesiumspiegel testen zu lassen.

War komisch, denn trotz 3 Wochen Magnesiumzusatz war er nur bei 0,9 (Die Normwerte liegen zwischen 0,7 und 1,1). Da möchte ich nicht wissen, wie der Spiegel ohne Magnesiumzusatz war.

Liebe Grüße, Gaby

ps: Der Arzt hat mir den Test verweigert, aber die gerade mal 4,20 Euro zahle ich gern aus eigener Tasche.

PretrQa8v08 hat geantwortet


Guten Abend an Euch alle....

Ich habe hier in den letzten 4 Wochen drei mal geschrieben, aber leider wurden meine Fragen oder mein Beitrag nicht so richtig beantwortet bzw. wurde kaum eine Reaktion gezeigt :°( :°(

Nun möchte ich nochmals nachfragen ob sich jemand auskennt mit Vorhofflimmern im zusammenhang mit Grippe, Erkältung u.s.w.

Mittlerweile bekomme ich immer im Zusammenhang mit "Krankheiten" wie oben genannt Vorhofflimmern,selbst wenn es nur eine Halsentzündung ist oder leichten Durchfall, bin am Verzweifeln da ich trotz Betablockern und Tambocor das vorhofflimmern bekomme.Zwei Ablationen habe ich schon hinter mir eine dritte möchte ich nicht mehr...

Einen Herzschrittmacher habe ich auch schon seit 7 Jahren!!!

Bitte weiß jemand einen Rat :°(

Petra

P*etraC80x8 hat geantwortet


Nochmal ich...

Habe seit gestern Abend Herzrasen: es fängt an...hört nach 3 Sek. od. 10 Sek. od. 1-2 min. wieder auf. Nun habe ich kaum geschlafen und traue mich zu keinem Arzt (heute ist Feiertag) da die mich mit sicherheit ins Krankenhaus einliefern (die wissen ja nie was sie tun sollen!!).Als ich vor 6 Wochen im Krankenhaus war, sagte man mir das ich auf grund der neuen Medikamende genau das nicht mehr bekommen werde, aber kaum habe ich eine kleine Magen-Darm-geschichte (im letzten Beitrag beschrieben) schon taucht wieder das Herzrasen auf!!!Natürlich kommen auch meine Ängst dadurch wieder!! :°(

Habe ja schon in meinen zwei früheren Beiträgen(vor ca. 3-4 Wochen) über meine Situation berichtet.

Kann mir irgendjemand etwas dazu sagen, wäre sehr dankbar.....

liebe Grüße

l#iTncheun2320 hat geantwortet


Hallo,

habe mal paar Beiträge verfolgt!! Darf man fragen wie alt ihr alle seid?

Ich habe seid ca. 7 Jahren Vorhofflimmernanfälle und bin jetzt 23 Jahre!!

Ich komme damit schon seid Jahren nicht klar, den erst seid dem letzens Anfall am Monat wurde es endlich mal auf einem EKG aufgenommen, früher wurde mir mit 16 Jahren gesagt es ist nichts schlimmes und ich soll mir keinen Kopf rum machen! Wenn man so Jung ist hat man sowas ja nicht war immer die aussage.

Tja... und jetzt nach verdammten 7 Jahren stellen die fest das es Vorhofflimmern ist, war zu dem Zeitpunkt glücklicherweise in der nähe meines Hausarztes und lies einen EKG schreiben, und der rief sofort den Krankenwagen und Notarzt, kam mir ganz schön blöd vor. Da ich das ganze ja schon seid Jahren durchmache und niemand mir glaubte. Sogar eine Angst Therapie habe ich hinter mir wo mir doch ehrlich verklickert wurde es sind Einbildungen!!!

Seid 2 3 jahren Lebte ich ganz gut, es kam nicht sehr oft und lange, und dachte ich kann endlich Leben wie andere, wurde Schwanger.... und aufeinmal gehts mir nicht mehr gut!

Wahrscheinlich spielt or spielte meine Schilddrüse verrückt + samt meinem Herz... seid dem Anfall am Monat gehts mir schrecklich, ab und an kommt dieses Gefühl, erst ein kribbeln diese Angst die aus dem nichts hochsteigt und dann stolpert mein herz und genau dann kommt oft das Flimmern... Ich weiß echt nicht mehr wie ich so weiter Leben soll :(.

Derzeit bin ich total K.O wegen dem Anfall, mein Puls ist ständig über 100 und ich weiß nicht wieso... bin immer aus der puste, es ist einfach nur schrecklich

l)i)nch=en23x20 hat geantwortet


Montag*

eGinfachnYuredeKlgard hat geantwortet


@ petra808

Lies das mal, vielleicht hilft es Dir ja weiter: [[http://www.internisten-im-netz.de/de_news_6_0_777_herzstolpern-oder-atemnot-nach-erk-ltung-deuten-auf-herzmuskelentz-ndung-hin.html]]

Alles Gute

GFerhaVrxd hat geantwortet


Ich auch mal wieder – Hallo!

Es mag den Anschein haben, dass ich mich als Schöpfer dieses Diskussionsfadens nach 5 Jahren nun still und leise aus dem Staub mache.

So ist es aber nicht, denn mich interessieren nach wie vor brennend diesbezügliche Erfahrungen anderer Betroffener, weil ich ja noch immer keinen sicheren Beweis für meine Theorie erbringen kann.

Nur auf spezielle Fragen der Hilfesuchenden zu antworten, ist nicht mein Ding, zumal ich ja dazu auch keinerlei Kompetenz habe.

Meine Meinung über die Herkunft und einen möglichen Sinn von bestimmten Herzrhythmusstörungen kann jeder in den 68 Seiten dieses Threads finden.

Dies war meine letzte Zusammenfassung, die ja auch schon wieder 1 Jahr zurück liegt:

[[http://www.med1.de/Forum/Blut.Gefaesse.Herz.Lunge/290119/16964208/]]

Wenn ich nun im Beitrag von @linchen2320 lese, dass sie vor Vorhofflimmerattacken ein Kribbeln verspürt, dann denke ich automatisch an die untere Hohlvene in meiner Theorie.

Ich habe gelernt auf diese Vorboten mit Gegenmaßnahmen zu antworten und der Preis dafür ist Beschwerdefreiheit.

Auch bei @Petra808, @mwwest, @hossegor, @LNM, @Claude67, @cat69, @Cornelia59, @ZPK usw. könnte das Grundübel eine Rückflussbehinderung des Blutes zum Herzen sein, was somit zu Rhythmusstörungen führen kann. Vielen Dank für all Euere Beiträge.

Liebe Grüße und Tschau *:)

e1infac@hnur4edel<gxard hat geantwortet


@ gerhard

Das ist ja schön, von Dir auch mal wieder was zu hören. Deine Theorie mit der Hohlvene wurde doch im Grunde genommen von Herrn Prof. Horstkotte vom HDZ in Bad Oeynhausen bestätigt. Habe, weil die Vermittlung über mich lief, eine Kopie des Briefes an Dich bekommen. Ich habe bei meinem Aufenthalt dort dieses Thema nochmal angesprochen und gibt es viele Auslöser, u.a. eben auch die Kompression der Hohlvene. Das kann auch in der Schwangerschaft auftreten. Unterbinden könne man die Anfälle aber nur (80 %) mit einer Pulmonalvenenisolation, die man evtl. auch mehrere Male machen müsse. Wenn die Pulmonalvenen vollständig isoliert sind, dann kann kein Vorhofflimmern mehr auftreten. Egal, was der Auslöser sein könnte. Auch nicht, wenn die Hohlvene attacktiert wird. So habe ich das verstanden. Auch der Stationsarzt, mit dem ich mehrere Gespräche hatte, hat mir das so erklärt. Ich hatte die Isolation im Januar und bis jetzt habe ich kein Vorhofflimmern mehr gehabt. Hatte Anfang Mai ein 7-Tage-EKG und im September 2012 die letzte Besprechung. Dann bekomme ich ein Gerät, mit dem ich jeden Tag und falls Beschwerden auftreten ein EKG nach Bad Oeynhausen senden kann. Telemonitoring heißt das. Danach ist die Behandlung dann abgeschlossen. Es geht mir inzwischen auch viel, viel besser. Habe keine Magenbeschwerden und auch keine Intoleranzen mehr. Die Lebensqualität ist erheblich gesteigert. Dafür bin ich sehr dankbar. Leider kann die Isolation nicht bei jedem Patienten gemacht werden. Man muss ziemlich viele Voraussetzungen erfüllen.

Ich wünsche Dir und allen anderen ein schönes, flimmerfreies Wochenende.

Liebe Grüße

Edelgard :)^

c>a@tw69 hat geantwortet


Hallo zusammen seit Tagen wieder herzrasen es ist echt zum Kotzen. Es macht mich jedesmal ein Stück mehr kaputt.habt ihr nen tip welches Hausmittel das herzrasen beenden könnte?

eiin{fachnuEredelxgard hat geantwortet


Da gibt es viele. Arme in kaltes Wasser tauchen, mit dem Gesicht bis zum Haaransatz in eine Schüssel kaltes Wasser tauchen, eiskaltes Wasser mit zugehaltener Nase trinken, in den Bauch pressen, die Stelle am Bauch reiben, die Gerhard hier beschreibt, herumlaufen, wenn es geht. Luft anhalten, solange es geht.

Das sind so ein paar Tricks, die die Ärzte auch empfehlen. Manchmal hilft es spontan.

Gute Besserung.

Warst Du schon beim Arzt damit? Das ist sehr wichtig.

csat69 hat geantwortet


Vielen dank einen Teil hab ich schon ausprobiert. Meine Ärztin sagt mir kann nichts passieren da es psychisch ist. Ist nur immer wieder lästig und beängstigend.

c3atx69 hat geantwortet


Hab schon soviel durch könnte ja ins KH gehen aber was da passiert weiß ich betablocker blutverdünner Defi unter vollnarkose.bedeutet noch mehr Angst noch mehr Unsicherheit und weitere Qualen für mich.

c4at6x9 hat geantwortet


Hallo Gerhard

Sehr interessant und aufschlußreich deine Berichte. Seit sechs Jahren leide ich unter dieser paroxismale Tachyarrythmia absolute mit VHF. Habe dazu hier auch schon einiges veröffentlicht und um Tips und Rat gefragt. Habe auch viele gute Ratschläge bekommen. Mit welchen Hilfsmitteln hast du das herzrasen weg bekommen? Habe es nun schon wieder seit mehreren Tagen und möchte es endlich los werden.

Vielen Dank im vorraus

P4etr\a808 hat geantwortet


Hallo Gerhart, Hallo einfachnuredelgard

Komme gerade aus dem Karankenhaus zurück.....wg.VHF!!

Vor 6Wochen war ich schon einmal dort und begam einen Betablocker und Tambocor, die Ärtze haben nun beides angesetzt und mich mit Cotarex vollgestopft!!!!!

Nun habe ich Gleichgewichtsstörungen, die angeblich nach einiger Zeit wieder aufhören soll und vieles mehr...!

Ihr habt von einer Pulmonalvenenisolation gesprochen, bitte was ist das genau und wer macht so etwas!?!?Und kann man bei diesem Prof. Horstkotte einen Termin holen,wo muß ich mich da hin wenden.

Den mittlerweile bekomme ich Panikattaken,habe Angstzustände und traue mich nicht mehr alleine nach draußen, ich weiß garnicht wie es im Moment weitergehen soll.

Bitte um hilfe........

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH