» »

Herzstolpern, Herzrasen, Vorhofflimmern

Byoilin_g Froxg


@ Möwe67

Wenn deine Symptome zur Hohlvenenkompressionstheorie von Gerhard passen, bist du hier genau richtig aufgehoben.

Für mich sieht's ein bisschen danach aus, dass sie eher in Reinhard80-rgbrgs und meine Richtung gehen.

Hast du neben den Herzbeschwerden sonstige Beschwerden bzw. gesundheitliche Probleme?

Rücken, Zähne, Verdauung, irgendwelche Entzündungen...? Hast du Amalgamplomben oder vielleicht in letzter Zeit mit giftigen Substanzen zu tun gehabt, z.B. Holzschutzmittel, Insektenschutzmittel, Energiesparlampe kaputt gemacht, o.ä? Wenn ja, kannst du ja da mal reinposten: [[http://www.med1.de/Forum/Diverse.Erkrankungen/633904/]].

Ansonsten wird's schwer, wie ich aus eigener Erfahrung weiss, sind ES richtig übel, dann geht's erstmal darum, damit klarzukommen. Tu hier auch nicht zögern, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen, Herzprobleme können einen richtig runterziehen!

Wünsch dir alles Gute!

P~etrHa8x08


Hallo Reinhard80-rgbrg

DANKE...für Deine Antwort...gerne würde ich Deine hilfe in "Sachen" Bücher und Webseite in anspruch nehmen!

Wäre nett wenn Du mir das eine oder andere mitteilst! @:)

Hallo Gerhard

Auch Dir DANKE für Deine Antwort! @:)

Nun werde ich wohl in den nächsten Wochen nach einer Klinik suchen und werde Euch weiter berichten...

bis bald

An alle liebe Grüsse Petra

RHosenbixrmas


ich kann bestätigen, dass mein mann nach ca. 20 min nach dem abendessen an vorhofflimmern litt. lg

ARikaq200x8


Hallo Petra808 , ich hab mich lange nicht gemeldet hatte nur mit Gerhard inzwischen mal wieder kontakt hatte auch wenig Zeit um hir zu schreiben. Doch ich stehe jetzt vor einer großen herausvorderung . Petra ich kann dir die Klinik in Hildesheim empfehlen da war ich vor kurzen zum vorgespräch bei Herrn Prof. Dr. med. Jürgen Tebbenjohanns ein sehr guter Artzt ! Ich stehe nämlich kurz vor einer PVI . Mein Leidensweg ist so lang das würde hir den Rahmen sprengen und darum schreibe ich nur das nötigste und wichtigste. Gerhard weiß ja worum es bei mir geht wir hatten schon paar mal Tel. kontakt. Mein Vorhofflimmern fing 2008 an und wird bis zum Heutigen Tage immer schlimmer habe es jetzt schon Täglich !! Muss aber auch sagen ich bin 43 Jahre mein Herz wurde Untersucht nichts auffälliges keine Klappenfehler oder Herzfehler nichts. !! Nur mein Blutdruck spinnt ab und zu mal bin aber gut eingestellt damit . Nehme derzeit auch Betablocker Metohexal und gegen VF Tambocor 2 x 1 a 100 mg und natürlich das Zeug ASS 100 wo ich mir den Magen schon kaputt gemacht habe will davon unbedingt weg. Am 04.10. muss ich nach Hildesheim zur PVI ich hoffe nur das alles gut geht Erfahrung mit dem Katheder hatte ich schon mal wo man vermutet hatte das meine Herzkranzgefäße viel die Ursache für das VF sei. Aber da war nichts alles sauber die Untersuchung hatte auch nur 30 min gedauert . Was jetzt auf mich zukommt dauert nach Aussage des Prof. 2 Std. Das Problem was ich habe ist das ich das Teufelzeug ( Rattengift ) Marcumar nicht nehmen will und kann, weil ich mir mein Magen und Darm schon mit dem ASS kaputt gemacht habe . Ich leide auch ständig unter Magen und Darm probleme auch was Gerhard immer wieder geschrieben hatt stimmt zu 99,9 % mit der Holvene ist bei mir aber nicht immer . Das VF kommt oft auch einfach nur so ganz spontan ohne jegliche Vorwarnung !! Und das jetzt Täglich was für mich keine Lebensquallität mehr ist. Darum habe ich mich auch für die PVI entschieden. Nur gibt es noch alternativen zu Marcumar meine Frau ist Altenpflegerin und sagt das man auch es sind ja nur 3 Monate hoffe ich mal mono Embulex Spritzen kann wer hatt schon mal Erfahrung damit gemacht würde mich über jede Antwort sehr freuen. Ich muss am Montag nochmal zu einer anderen Kardiologin und hoffe auch da noch ein paar tips oder vorschläge zu bekommen was man ausser Marcumar noch machen kann. Ich habe arge Darmprobleme oft starke Bauchschmerzen auch mit den Magen in zusammenhang liege dann oft bis zu 8 Tage um und Trinke nur Tee und Esse Zwieback. Magen und Darmspiegelung habe ich schon mehrmals hinter mir nichts Auffälliges ausser Polypen entnommen und bei dem Magen immer entzündet habe eine Chron. Gastritis . %-| Der Artzt sagte das kommt vom ASS. Und ich habe darum sehr große bedenken wenn ich Marcumar einnehmen muss das es dann noch schlimmer wird.

Hoffe mal um ein paar anregungen und meine lieben Leidensgenossen bleibt alle schön Gesund...

bis bald ich bin noch bis 03.10.12 hier und schaue ab und an mal rein von meiner PVI werde ich Euch ausführlich Berichten !! @:)

viele liebe Grüße an Euch alle Thomas :[]

CIhrristinCe au]s NxRW


Hallo liebe "Vorhofflimmerer",

ich muß mich jetzt auch mal wieder melden.

Thomas, ich möchte nicht sagen, dass Marcumar (bin Selbstmesserin) ein Teufelszeug ist. Es hat mich sehr beruhigt bei meinen Anfällen. Leider hat es bei mir die Nebenwirkung von Haarausfall. Wenn das alles ist, was soll's.

Da auch bei mir am Herzen nichts gefunden wurde; Blutwerte ok waren und dieser MIST fast immer am Abend in Ruhe nach dem Abendessen anfing habe ich mich mehr mit meinem Magenbesch beschäftigt.

Seit ca 4 Monaten trinke ich jeden Tag ein Glas Saft mit 2 Kaffeelöffel Flohsamen. (Habe ich auf einer Seite im Internet unter "Romheld-Syndrom" gefunden. Seither habe ich eine tolle Verdauung. Kein gluckern mehr in meinem Oberbauch und ich habe fast keine Probleme mehr mit Vofhofflimmern.

Wenn ich mal diese Extrasystolen habe, denke ich an dich Gerhard (grade sitzen, kaltes Mineralwasser mit Kohlensäure drinken und vor allem den Bauch massieren).

Vielleicht kann ich in absehbarer Zeit mein Marcumar wieder absetzen. Schaun wir mal.

Jetzt pack ich mal meinen Koffer und fliege für 4 Wochen nach Amerika - Vorhofflimmern hin oder her. Seitdem ich auf diese "Flimmerei" nicht ständig denke, geht es mir viel besser.

Gruß Christine *:)

C]hristAinie aus NRxW


Das Problem heisst richtig "Roemheld-Syndrom"

*:)

A4ik;a200x8


Hallo Christine aus NRW,

danke für deine Antwort ist schön zu hören das es dir besser geht mit den Flohsamen. Ich werde es auch mal ausprobieren aber ich komme um die PVI nicht vorbei . Leider , da ich es nun schon Täglich habe und ich machen kann was ich will ob ich wenig Esse oder meine Ernährung habe ich schon lange umgestellt habe wirklich alles probiert das VF ist und bleibt und wird vor allen Intensiver. Die PVI ist die einzige möglichkeit um das VF in den griff zu bekommen. Habe mit unzähligen Betroffenen schon Kontakt gehabt die es auch so erging und die eine PVI machen lassen haben und es geht denen Heute gut. Natürlich sind die Chancen nicht 100 % aber wenn man nichts macht wird das VF bzw. endet es meistens noch in das permanente und dann geht garnichts mehr. Ich hoffe nur das ich auch zu den jenigen gehöre 70 – 80 % die dann Beschwerdefrei sind %-|

Ich wünsche dir alles gute und viel Spass in Amerika @:)

kannst ja mal bei deiner wiederkehr berichten würde mich mal Interessieren ...

Viele Grüße Thomas *:)

R,einhar,d80-Zrgbxrg


@ Möwe67 @Petra

Ich möchte echt nicht wirklich immer das gleiche Schreiben und immer auf der Amalgan Schiene rumreiten, aber das wäre ein Ansatz bei dir. Auch wenn man keine Füllungen hat, kann man durch die Mutter stark belastet sein und es kann erst Jahre danach Symptome auslösen. Auch Palladium ist zu bedenken.

Ein gutes Buch hierfür ist Amalagan – Risiko für die Menschheit. Da stehen interessante Sachen drin.

Desweiteren wenn man googelt.

[[http://amalgam.am.funpic.de/]]

Irgendwo muss der ganze Käse doch herkommen...

Erst dieses WE hab ich wieder jemanden getroffen. Diagnose Burnout. 3 Monate vorher beim Zahnarzt, seit dem geht es im immer schlechter.... Seltsam.

Aber weiterkämpfen... auf unsere Gesundheit.

A%ika20x08


Reinhard80-rgbrg ,

sehr Interessanter Link danke darüber ist mit Sicherheit nachzudenken... ":/

gruß Thomas ;-)

R4einhardr80-rgbxrg


Hier noch was.

[[http://www.healthygimmicks.de/krankheiten/quecksilber-vergiftung]]

C\arswten6 xK.


Guten Tag allerseits,

sehr interessant die Hinweise auf Amalgam/Palladium.

Bei mir fing es – wie in diesem Thread früher ausführlich dargestellt – auch nach zwei Wurzelbehandlungen 2000 mit anschließender Überkronung mit Palladium/Kupfer Legierungen an. Jedenfalls stelle ich nun nach all den Jahren endgültig einen Zusammenhang her. Dazu hatte ich einiges an Amalgam im Mund, welches zwischenzeitlich mehr oder weniger fachgerecht entfernt worden ist. An den beiden Zähnen hatte ich dann Zahnherde...

Meine Hauptproblematik sind nach wie vor die SVES und VES, insbesondere beim Bücken, Linksliegen usw. Heute wieder vermehrte nicht enden wollende SVES egal was ich getan habe. Ich habe in den letzten Wochen verstärkt Probleme, ggf. weil ich nun den zweiten und letzten der beiden eingangs erwähnten Zähne mit Zahnherden habe extrahieren lassen. Seitdem verspüre ich vermehrte Herzstolperer, oft auch nach dem Essen, wobei ich histaminhaltige Dinge schon weitestgehend zu meiden versuche.

Habe nun einfach mit der Einnahme von Chlorella Algen und Bärlauch begonnen, ohne dass ich nun einen guten ganzheitlich orientierten Mediziner an der Seite hätte.

Habt ihr vielleicht noch Tipps für mich oder kennt gar einen guten "Ganzheitler" im Raum GI/MR/FFM/WI?

Grüße von Carsten!

Axika~20x08


Hallo Carsten K.,

sicherlich gibt es einen zusammenhang mit dem ganzen Amalgan zeug aber das kann man nicht als Hauptgrund für SVES oder ES bzw VF nehmen . Es gibt so viele unterschiedliche Meinungen und auch zusammenhänge das die SVES , VES oder VF auslösen können . Die Ursache wird meistens eh nicht Abgeklärt sondern es wird der Auslöser behandelt weil man die Ursache nicht finden kann . Auch der Kostenfaktor spielt hier eine wesentliche Rolle. Wenn es bei dir aber hilft ist das ok aber leider kann ich dir keinen Artzt in der Nähe nennen. Vieleicht kommen ja noch Antworten die du suchst... ???

Alles gute *:)

Mfg Thomas

A-i!kai2008


hier mal ein Auszug Karsten hab ich im Netz gefunden Die grüne Gefahr

test 02/2011

Video

Algenpräparate: Die grüne Gefahr

Video abspielen

Laut Werbung sind Algenpräparate gesunde Vital­stoff­pakete. Die Realität sieht anders aus: Drei der getesteten Produkte enthalten riskante Substanzen, so genannte Microcystine. Diese Gifte können Leber, Nieren und Gehirn schädigen. Zudem stuft sie die Welt­gesund­heits­organisation als mögliche Krebs­auslöser ein. Deshalb gelten selbst Spuren bei lang­fristiger Einnahme als gefähr­lich – vom Verzehr aller drei Produkte raten die Tester also ab. Auch die anderen – Tabletten und Kapseln mit den Süß­wasser­algen Chlorella und Spirulina – sind nach Bewertung der Stiftung Warentest meist "wenig geeignet" um die auf der Packung geweckten Erwartungen zu erfüllen.

:-o ":/ %-|

Aaika2;008


[[http://www.test.de/Algenpraeparate-Die-gruene-Gefahr-4196341-4196343/]]

original link

mfg Thomas

RKeinshard80-rgxbrg


@ Aika2008

Dann schau mal nach, was Quecksilber so im Körper alles anstellt.

In diesem Test wird übrigens mit keinem Wort etwas von Entgiftung und Bindung von Quecksilber geschrieben, was ja Sinn und Zweck ist, obwohl diese Wirkung wissenschaftlich erwiesen ist, dass dies die Chlorellaalge macht. Das Präparat sollte natürlich von einer guten Firma sein.

Aber, das soll sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Nur mal so zur Info. Ein Zahnarzt, der eine Quecksilberfüllung rausbohrt muss diese laut Gesundheitsordnung als Sondermüll entfernen und das Ausspühlbecken danach wieder mit einem gesonderten Mittel desinfizieren, damit kein Quecksilber ins Grundwasser gerät....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH