» »

Erfahrung mit Katheterablation/ -modulation

EVllisabOethx.B hat die Diskussion gestartet


Hallo,

gibt es niemanden der mir seine Erfahrungen mit EPU und Katheterablation mitteilen kann. Ich habe schwer gehofft, dass sich jemand meldet *:)!!!!!

Gruß Elisabeth

Antworten
D0aicsyV DuGck


*:) Hallo!

Zur EPU kann ich dich beruhigen. Du Spürst gar nichts. Ich habe sogar ein leichtes Beruhigungsmittel bekommen und hab trotzdem alles live miterlebt nur eben mit einem "Wurstigkeitsgefühl". Das macht aber nicht jeder Arzt du musst nur danach fragen.

Das ganze hat bei mir ( Vorbereitung bis zum Druckverband) 4 Stunden gedauert. Mir ist es vorgekommen wie eine halbe Stunde, ehrlich!!!!

Das einzige unangenehme daran war, danach 7 Stunden ruhig liegen.

Wenn du etwas genaueres Wissen möchtest melde dich....

Tschüss

E]lis2abe^thx.B


Hallo Daisy,

danke für die Antwort, endlich mal was aufbauendes. Bisher hab

ich nur schreckliches fantasiert. wie kann ich mich bei dir melden?

Hast du nach der EPU dann die Katheterablation bekommen, wie lange warst du im Krankenhaus? Wo hast du es machen lassen? Viele Fragen!!!

Lieben Gruss Elisabeth @:) ??? ??? ???

H>anOne3sC


Katheterablation

ich lasse mal diesen Link hier.

Er erklärt das Thema besser als ich es könnte.

http://213.183.4.198/ww/de/pub/sonderbereiche/herz_und_kreislauferkrankungen/elektrophysiologie/informationen_fuer_patienten/katheterablation.htm

Wenn du noch weitere Fragen zum Kathetersetzen hast, bin ich gern behilflich.

Ich habe in den letzten 3 Monaten zwei Stents bekommen, und würde dir gern über meine Erfahrungen berichten.

Schöne Grüße

Hans

E{lisabxeth.B


Hallo Hannes,

hab seit einigen Tagen nicht mehr in das Forum reingeschaut.

Danke für deine Nachricht. wo hast du die Eingriffe machen lassen?

Inzwischen bin ich schon einen Schritt weiter. Hatte eine zweite Untersuchen bei meinem Kardiologen. Der hat auch "Herzflattern im rechten Vorhof" bestätigt und mir geraten die Ablation machen zu lassen. Meine Herzattacken treten jeden Tag trotz Medikamente auf.

Belastet mich sehr, bin dann nur noch auf mein Herz konzentriert.

Schreib mir noch was über deine Erfahrungen. Ich lebe in München

und denke habe hier alle Möglichkeiten einen guten Arzt zu finden.

Gruß Elisabeth

E=lk,e: Engxel


Katheterablation

Ich muß morgen ins Krankenhaus und soll übermorgen eine EPU und Ablation bekommen.Habe schon seit einigen Jahren Herzrhythmusstörungen und diese sind endlich auf einem EKG dokumentiert worden. Mit Vorhofflimmern und einem Ruhepuls von 166.Danach war ich dreimal einige Tage im Krankenhaus und wurde auf Tabletten eingestellt. Aber immer wieder kamm es zu Vorhofflimmern oder Flattern. Jetzt also die Ablation. Habe große Angst davor. Habe auch gehört das noch vorher eine Spiegelung über die Speiseröhre stattfinden soll. Am meisten Angst habe ich vor der langen Zeit während der Ablation. Vielleicht kann mir jemand die Angst nehmen, der so einen Eingriff schon hinter sich hat.

Gru? Elke

E/lisa#bethx.B


Hallo Elke,

wie geht es dir, ist die Untersuchung gut gelaufen. Bitte berichte mir,

ich habe nächste Woche am Mittwoch einen Termin im Krankenhaus und am Donnerstag den Eingriff. Bei mir stellt sich auch so langsam die Angst davor ein. Deshalb wäre ich dir wirklich dankbar, wenn du dich bald mal melden könntest.

Ich hoffe, dass alles gut gegangen ist bei dir, wo hast du es machen lassen??

Grüsse Elisabeth :)^ @:)

EGli%saJbetyh.xB


Katheterablation

Hallo Elke ,

wie geht es dir, ist alles gut gelaufen. Schreib mal!!!!!

Ich gehe morgen ins Krankenhaus.

Gruß Elisabeth

EXlkBe E`ngxel


Katheterablation

Liebe Elisabeth,

entschuldige bitte, dass ich mich jetzt erst melde. Du hast Deinen Eingriff ja sicher auch schon hinter Dir ??? ?

Bei mir ist der Eingriff problemlos, wenn auch nicht ganz schmerzfrei verlaufen. Ich bin immer noch ziemlich schlapp. Ich dachte jetzt hätte ich mit diesen Anfällen endlich Ruhe, aber gestern hatte ich einen erneuten Anfall. Es kann sein, dass ich die ganze Prozedur noch einmal hinter mich bringen muß.Habe richtig Angst.

Wie geht es Dir und wie ist der Eingriff verlaufen?

Melde Dich mal!!!

Gruss Elke

Eilisaxbeth.B


Katheterablation

Hallo Elke,

danke endlich eine Antwort!!!!. Mein Eingriff war auch leider nicht erfolgreich. Es wurde die EPU und anschließend die Ablation gemacht.

Es wurden zwei Stellen verödet und anschließend das Herz stimuliert.

Die Stimulation löste wieder Rythmusstörung aus. Der Arzt meinte dann am Ende, dass es ihm leid tut, aber kann die Störung nicht beheben, da ich mehrere Stellen im Vorhof hätte, die Attacken auslösen können. Ich bin sehr enttäuscht darüber, dass ich zu den 10% gehöre, bei denen der Eingriff nicht klappt und du ja anscheinend auch. Mir geht es nicht so gut, ich muss jetzt wieder eingestellt werden auf Marcumar und Bisoprolol und Tambocor. Ich fühle mich auch schlapp, manchmal schwindelig und müde. Heute war ich bei meinem Kardiologen, er war auch überrascht, dass es nicht geklppt hat, er hatte mich sehr dazu aufgemuntert, dass ich den Eingriff machen lassen soll. Er meint, ich soll jetzt mal langsam machen und abwarten, es müßte sich das Herz auch wieder beruhigen und die Verödungen gut verheilen. In der Regel dauert es 2-3 Monate bis man entgültig was sagen kann.

Ich weiss im Moment auch nicht, was ich denken soll!!!!!!

Wie wirst du weiter machen ??? Was haben deine Ärzte gesagt??

Du wirst ja auch nicht gleich wieder einen neuen Eingriff machen lassen, oder ?

Schreib mal, wir müssen uns gegenseitig stärken!!!!!

Lieben Gruß Elisabeth

EElkeD Engexl


Katheterablation

Hallo Elisabeth,

danke für Dein Schreiben. Ja Dir geht es ja fast so wie mir. Ich war gestern bei meinem Arzt,der auch etwas erstaunt war, dass ich schon wieder einen Anfall hatte. Er sagte mir aber das Gleiche wie Dir. Ich solle erst mal ca. drei Monate abwarten, usw. Das Herz wäre sehr sensibel und es hätten sich ja durch die Ablation auch Narben gebildet, die nun auch abheilen müßten. Außerdem müßte ich ja aus diesem Grund noch meine Medikamente weiter nehmen.Ich muß morgens und abends jeweils eine Rhythmo puren 300mg, eine Ass 100 und eine Enalapril 5mg einnehmen.Außerdem habe ich heute am Vormittag auch schon wieder meine Probleme. Also hohen Puls mit Stottern und das übliche Herzrasen. Ich möchte natürlich auch nicht direkt wieder eine Ablation machen lassen. Davon sprach mein Arzt auch nicht. Aber sollte es so bleiben und die Möglichkeit besteht Ruhe vor diesen Anfällen zu haben, werde ich diesen Eingriff schweren Hezens noch einmal machen lassen.

In welcher Klinik warst Du denn? Oder möchtest du das nicht sagen.

Bist Du noch berufstätig? Ich ja. Bin gestern weiterhin für die nächsten 14 Tage krankgeschrieben worden. Also nächste Woche Dienstag fängt dann die neunte Woche an.

So nun mache ich mal Schluß, und vielleicht können wir uns ja wirklich gegenseitig stärken und Mut machen.

Liebe Grüße

Elke *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH