» »

Eisenmangel und Blutarmut

-bjoNsiex- hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits,

hab letzen freitag erfahren, dass ich Eisenmangel und Blutarmut hab. Hämoglobin war bei 10 (komme aus den Bergen -> Höhentraining), Ferritin jedoch so tief, dass es nicht mal mehr messbar war (d.h. unter 3). Laut Arzt hab ich wahrscheinlich seit ca. 10 Jahren Eisenmangel, sonst wär das Ferritin nicht so tief. Eigentlich geht's mir gut, bin halt immer ein wenig müde und hab ständig Kopfschmerzen. Die hab ich jedoch schon seit 15 oder mehr Jahren, darum war's für mich kein Symptom (war auch schon mehrmals beim Arzt, CT etc. alles OK).

Ich bekomme jetzt Eiseninfusionen, da Tabletten zu lange dauern würden. Bin ein wenig verunsichert, dass jetzt einfach die Symptome bekämpft werden... ist das normal? Man liest ja überall im Internet, dass die Ursache auch im Magen oder Darm liegen könnte. Wird dies nur überprüft, wenn die Infusionen nichts bringen oder das Ferritin nachher wieder abnimmt?

Vielleicht habt ihr ja erfahrung mit Eiseninfusionen und könnt mir ein paar Tipps geben. Hab bisher 1 bekommen, heute gibt's die 2.

Essen tu ich eigentlich alles, ernähre mich ziemlich gesund und ausgewogen. Bin ein wenig überrumpelt von so einem tiefen Ferritinwert! Mein Arzt hat nach der Untersuchung gesagt, er denke nicht, dass meine Werte zu tief seien, und wenn dann nur gering. Er war ebenso überrascht, sagte, eigentlich sollte ich nicht mal mehr die Treppe zur Praxis hochkommen :-)

Liebe Grüsse,

josie

Antworten
kFarIitxa


@ josie

na da scheinen wir ja leidesgenossinnen zu sein. ich habe eigentlich auch immer (jedesmal wenns wieder gemessen wird) zuniedrige eisenwerte, z.t. auch schon so das der arzt sich gewundert hat, dass ich überhaupt noch aus dem bett komme, aber auch mir gehts eigentlich gut damit. ich merke eigentlich garnichts davon. denke mir aber auhc, dass das doch nicht normal sein kann. aber ich wurde auch schon auf den kopgestellt und nichts wurde gefunden.

@all

ich habe heute mein blutwerte von ner freundin mitgebracht bekommen die beim arzt arbeitet, habe also noch nicht mit dem arzt gesprochen. klar die werte sind wieder alle im keller. sie meinte nur es wäre seltsam, dass die eisenwerte alle zu niedrig sind, aber die erythrozyten erhöht. was bedeutet denn das jetzt? kennt sich jemand damit aus? außerdem sind noch die thrombozyten und creatinin (keine ahnung was das ist) erhöht. und da ich ja soweit keine beschwerden habe, muß das eigentlich behandelt werden? was wäre wenn nicht? bekomme von den tabletten fürchterliche magenschmerzen.

-vjoTsiex-


@ Karita

Ist schon komisch gell... hast du denn wirklich gar nichts? kopfschmerzen, brauchst viel schlaf, bist blass, konzentrationsschwierigkeiten, etc? ich hab, wie oben erwähnt, seit jahren fast täglich starke kopfschmerzen. war x-mal beim arzt deswegen, es kam jedoch keiner auf die idee, dass ich eisenmangel haben könnte. bin jetzt gespannt, ob es besser wird mit den infusionen. andere symptome hab ich nur schwach.

wenn du die tabletten nicht verträgst, dann frag doch mal nach infusionen! du spürst keine symptome im moment, aber wenn du wieder volle eisenspeicher hast merkst du vielleicht, was besser ist als vorher. eisen ist an vielen prozessen im körper beteiligt, irgend etwas muss fast beeinträchtigt sein, wenn du so tiefe werte hast. denk ich jedenfalls.

ich hab jetzt 4 infusionen hinter mir. ging gut bis jetzt, bin einfach immer extrem müde nachher. hoffentlich spür ich bald was :-)

zum creatinin: soviel ich weiss, kann man über eine einmalige creatininmessung nicht viel aussagen, da jeder so seinen eigenen wert hat, der jedoch über die zeit einigermassen konstant sein soll. hast du vergleichswerte von früheren messungen?

thrombozyten: bei erwachsenen sollte der wert im bereich 150-400 *10^9/l liegen. wenn er erhöht ist, besteht das risiko einer thrombose.

zur erythrozytenzahl kann ich dir leider wenig sagen... hast du nur eisenmangel oder auch blutarmut? bei blutarmut ist die ez tiefer als normal, soviel ich weiss.

laut meinem arzt gewöhnt sich der körper nach langer zeit an den mangel und andere werte könnten dadurch erhöht sein. vielleicht ist das der grund für deine teilweise hohen werte?

hab eine interessante seite gefunden: [[http://www.viomecum.ch/index.cfm?916DF7D06E6E407FA4DEF8FC1BC3F377]]

vielleicht hilft die dir etwas weiter.

*:) josie

Wfin&niex1


Hallo karita und josie,

googelt mal nach "Ursachen d....", dort findet Ihr bestimmt viele Hinweise:

[[http://www.medizinfo.de/ernaehrung/vollwert/eisenmangel.htm]]

k/aroitxa


hast du denn wirklich gar nichts? kopfschmerzen, brauchst viel schlaf, bist blass, konzentrationsschwierigkeiten, etc?

ne eigentlich wirklich nichts. kopfschmerzen nur wenn ich zu wenig trinke, blass überhaupt nicht, konzentrationsschwierigkeiten und müde schonmanchmal wenn ich jetzt drüber nachdenke, aber ich glaube das hat auch jeder mal. das einzige was mir imnachhinein jetzt noch so einfällt: ich habe irgendwo gelesen, das atemnot bei belstung auch eine folge von eisen mangel sein kann. und das habe ich tatsächlich manchmal, aber eben nicht häufig. und das habe ich auch schon seid immer mal wieder 10 jahren gehabt (aber eben nicht oft und unregelmäßig). aber dafür wurde bisher eben auch keine ursache gefunden (asthma o.ä.).vllt hängt das zusammen.

du spürst keine symptome im moment, aber wenn du wieder volle eisenspeicher hast merkst du vielleicht, was besser ist als vorher.

ja das habe ich auch schon gedacht. wer weiß wie leistungsfähig oder fit ich wäre, wenn die werte besser wären. merkst du denn schon einen unterschied?

ich habe jetzt um die ursachen abzuklären einen termin beim internisten. allerdings glaube ich nicht, dass das viel bringt. das haben die vor einigen ahren schonmal probiert und wirklich von kopf bis fuß ALLES durchgecheckt. aber nichts gefunden. warum sollte es diesmal anders sein. meine werte haben sichja auch nicht wirklich verändert. aber vllt, fällt denen ja noch was neues ein. den werde ich dann auch nochmalfragen wegen der anderen blutwerte. weil die erythrozyten zahl ja eiegntlich auch zuniedrig und nicht zuhoch sein müßte.

hast du nur eisenmangel oder auch blutarmut? bei blutarmut ist die ez tiefer als normal, soviel ich weiss.

ehrlich gesagt weiß ich garnicht genau unterschied ist. ich habe mir mal deinen link angeschaut. danach habe ich eine eisenmagelanämie.

wurde bei dir denn eigentlich auch nach den ursachen geforscht, oder wird jetzt erstmal nur der eisenmangel behoben? ich denke nämlich, wenn man die ursache nicht behebt, ändert sich ja eigentlich nichts und in ein paar mwochen/moanten/jahren hast du dasselbe problem wieder. wie schon gesagt, bei mir wurde schonmal alles getestet aber nichts gefunden, so dass ich eigentlich immer einen eisenmalgel habe so lange ich keine tabletten nehme, aber die vertarge ich nicht besonders gut, und ohen gehts mir ja uch nicht schlecht.

@winnie

danke für den link. all diese sachen, die auf der seite stehen, die meistens für einen eisenverlust verantwortlich sind wurden bei mir schonmal untersucht. das einzige was auf mich zutreffen könnte ist ein erhöhter bedarf, weil ich leistungssport treibe. aber das weiß der arzt auch und kann der verbrauch denn wirklich so viel höher sein, dass ich schon seid jahren so schlechte werte habe.

wieschon gesagt, ich muß in zwei wochen wieder zum internisten, mal sehen was dem noch einfällt.

*:)

-<josixe-


also langsam hab ich das gefühl, dass ich nicht mehr ganz so müde bin und die kopfschmerzen nicht mehr ganz so stark sind. hab 4 infusionen bekommen in den letzten 2 wochen. nach den infusionen war ich immer einen tag lang extrem müde, ist soviel ich weiss normal. ich hoffe, dass ich bald mal mehr spüre... vielleicht ist mein körper momentan ein wenig überfordert mit dem vielen eisen, der weiss ja schon fast nicht mehr, was eisen überhaupt ist :-)

also wenn ich dich wär, würd ich's mal versuchen mit infusionen. ich mache auch ziemlich viel sport, und wenn ich zurückdenke, dann kam ich trotz training schon sehr schnell ausser atem. wär schön, wenn sich das ändern würde! hab gehört, dass viele personen mit eisenmangel praktisch keine kondition aufbauen können, auch bei regelmässigem training.

schönes wochenende, leidensgenossin @:)

kVarwitxa


hm, ich glaub ich versuchs erstmal wieder mit den tabletten und wie gesagt in zwei wochen hab ich noch mal nen arzttermin. mal sehen was der dann sagt. hm, meine kondition ist eigentlich glaub ich auch garnicht so schlecht. wie schon gesagt ich habe iegtnlich garkeine beschwerden, aber da ich das ja auch schon ewig habe, weiß ich natürlich auchnicht so richtig wies anders wäre. wünsch dir auch ein schönes we @:)

-jjosiOex-


@ Karita

hallo karita,

wie war dein arzttermin? hast du neuigkeiten?

mir geht's inzwischen recht gut, bin viel weniger müde und beim sport hab ich mehr ausdauer. auch mit lernen klappts besser, weil ich mich besser konzentrieren kann. das war jedenfalls bis vor 2-3 tagen so. irgendwie befürchte ich, dass es schon wieder runter geht. naja, vielleicht ist's auch was anderes. hab morgen den kontrolltermin, ob ich das eisen überhaupt behalte. hoffe mal das beste, aber ehrlich gesagt hab ich keine ahnung, warum mein körper das eisen jetzt plötzlich besser speichern sollte als vorher!? macht doch irgendwie wenig sinn... ich werd's bald wissen :-)

liebe grüsse,

josie

kKarxita


he josie,

schön das du so schnell ne positive reaktion hast. aber du hast auch spritzen bekommen,oder? ich nehme jetzt seid zwei wochen tabletten und hab eher, dass gefühl, dass es mir schlechter geht. ich bin dauernd totmüde. ich trainiere auch sehr viel, aber letzte woche wars echt nicht toll,da wäre ich ein paar mal beim training fast umgekippt. bin auf der einen seite immer müde, kann aber andererseits nicht schlafen und liege die halbe nacht wach. der arzt besuch hat leider auch nicht viel gebracht. der hast mir irgendwie noch nichtmal richtig zugehört, blut ist auch nicht nochmal getestet worden. und er meinte jetzt nochmal ne magen- und darmspiegelung zumachen wäre sinnlos, weil letztes mal auch nichts dabei rausgekommen ist (das seh ich aber genauso). ich habe jetzt ne überweisung zum hämatologen bekommen, allerdings erst ende nächster woche. ich ärger mich nur so, dass der mir nicht mal richtig zugehört bzw. mich abgewürgt hat. mir gehts zwar eiegntlich nicht wirklich schlecht, aber ich hab viel kleinigkeiten, die zusammen gepuzzelt ja vllt zu ner lösung führen könnten. vllt ist der nächste arzt ja besser, allerdings hat son hämatologe ja glaub ich wirklich nur mit blut zutun (soweit ich weiß), und vllt hat das ales zusammen ja ne ganz andere ursache. naja genung gejammert.

dann hoffe ich mal für dich das dein kontrolltermin gut verläuft und du das eisen auch speicherst. bei mir ists leider nicht so. solange ich tabeltten nehme, ists alles okay und die werte werde alle wieder normal, aber sinkt der wert langsam aber sicher wieder.

viel glück für morgen und liebe grüße @:)

-xjosixe-


hallo karita,

komme gerade vom blutabliefern :-) mal schauen, was rauskommt.

klingt nicht so gut bei dir... :-( ist ja mühsam, wenn du zum arzt gehst und dann würgt er dich ab und hört dir nicht richtig zu! kennst du keinen anderen? ich bin bei einem spezialisten für eisenmangel, unter [[http://www.eisenzentrum.ch]] findest du adressen (in der schweiz hat's schon ziemlich viele, auch in meiner nähe. in deutschland noch nicht so, aber vielleicht ist einer zufällig in deiner nähe. oder bist du nicht aus de?).

ich hatte am anfang auch das gefühl, dass alles schlimmer wird, so nach den ersten 3 infusionen. jetzt ist's schon ein wenig besser. hab heute den arzt gefragt, ob es denn möglich wäre, dass ich das eisen jetzt plötzlich doch speichern kann. er sagte, das sei sehr unwahrscheinlich und dass ich bestimmt noch irgendwas schlucken müsse oder regelmässig infusionen brauchen werde. jetzt müsste jedoch bestimmt werden, wie viel / was ich dann bekomme. hab im moment also einfach mal wieder volle speicher und die leeren sich jetzt wieder...

wünsch dir ganz viel glück beim hämatologen! erzähl dem einfach von all deinen symptomen, egal wie klein. denke der kann dir viel sagen. und falls er dich auch abwürgt dann such dir einen anderen arzt :-)

alles gute, und lass dich nicht unterkriegen! es gibt soooo viele unsympathische mediziner... (hab mal ein paar semester medizin studiert und dort einiges erlebt).

schönen abend!

:)* josie

kharixta


hi josie,

wie siehts bei dir aus. hast du schon ergebnisse? warst du egentlich bei einem dieser spezialisten von deinem link? ich hab mal geguckt es gibt zwar nur 4 in deutschland, aber der eine ist nur etwa 1,5 stunden weg. in die stadt muß ich morgen auch wegen nem arzttermin. wenn also beim hämatologen auch ix rauskommt, überleg ich mir mal, ob ich da vorbeischau. danke für den tip. @:)

-Mjosi'e-


hallo karita!

ja, ich bin auch bei einem von diesen ärzten.

hab heute die resultate bekommen, mein ferritin ist wieder höher, der arzt sagt jedoch, er hätte gehofft, dass es noch einiges höher sei. bekomme darum vorläufig mal tabletten... wenigstens ist die blutarmut fast behoben :-)

und du, warst du schon beim hämatologen?

liebe grüsse,

josie *:)

k[arHita


hi josie,

schön von dir zu hören. ich zwar doof, dass dein ferritin wert nicht so schnell ansteigt, aber wenigstens steigt er. es gibt ja auch leute, die das eisen garnicht richtig aufnehemen oder nicht speichern können. verträgst du die tabletten? bisher hast du ja nur infusionen bekommen oder? ich muß sagen, dass ich diesesmla echt glück, vertrage sie wesentlich besser als sonst immer :-D . hatte mich schon wieder auf fiese magenschmerzen eingestellt, aber das hält sich echt eingermaßen in grenzen.

ach den termin hab ich morgen nachmittag. wenns da was neues gbt werd ich natürlich berichten.

liebe grüsse *:)

-Vjolsiex-


hallo karita *:)

hab mich gefreut über deine schnelle antwort! und ich freu mich für dich, dass du die tabletten gut verträgst! mal schauen, wie's bei mir ist, ich weiss noch nicht, ob ich die tabletten vertrage... hab sie erst heute bekommen. "duofer" heissen sie, nehm sie ab morgen. hoffentlich hab ich keine probleme, mein magen ist recht empfindlich :-/ welche tabletten hast du? ich muss die duofer immer am morgen einnehmen, nüchtern natürlich. d.h. laut meinem arzt 1h vor dem frühstück! ich glaub da muss ich mich erstmal dran gewöhnen :-)

alles gute für deinen termin morgen! hoffentlich kriegst du endlich mal brauchbare antworten.

schönen abend, bis bald!

liebe grüsse

k)a r}ixta


hi josie,

also ich nehme die ferro sanol duodenal.die sollen magen schonender sein,weil das eisen nicht im magen freigesetzt wird sondern erst im dünndarm. falls du mit deinen nicht klar kommst, kannst du die ja nochmal ausprobieren. ja ich bin auch mal gespannt, aber ich glaube morgen wirds noch nicht so viel neues geben. wird bestimmt erstmal wieder blutabgenommen und so.

ist bei dir denn jetzt eigentlich mal untersucht wordem,woher dein eisenmangel kommt? irgend ne ursache muß das ja haben und wenn man die nicht behebt, bessert sich das ja nur zeitweilig solange man tabletten oder ähnliches nimmt.

dir auhc nen schönen abend *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH