Niedriger Blutdruck, oft Schwindel bis zur Ohnmacht

12.05.07  12:51

Hallo,

habe seit Jahren mit niedrigem Blutdruck zu tun (eigentlich verstärkter seit Absetzen der Pille, die bekanntlich den Blutdruck etwas erhöht).

Nachts, wenn ich schlafe und mich drehe, dabei aufwache, merke ich auch, daß mir oft schwindelig ist und auch manchmal ein bißchen übel.

Zur Zeit ist es so schlimm, daß mir fast jeden Tag schwindelig ist, mal mehr, mal weniger, ich trau mich gar nicht mehr aus Haus, Besorgungen machen usw., merke, wie mir plötzlich dann noch mehr schwindelig wird, zittrige Beine, Herzrasen, Schweißausbruch, Flimmern vor den Augen, dann wird es Zeit, sich hinzusetzen oder besser: hinlegen, Beine hoch. Nehme Korodin, beim Arzt war ich natürlich auch: rapider Blutdruckabfall. Ursache unbekannt. EKG war in Ordnung, Blutbild wird noch gemacht. Schilddrüse?! Eine Vermutung.

Doch so ist das wirklich kein Leben mit dem Schwindel, bin schon richtig fertig deswegen. Brauche sehr viel regelmäßigen Schlaf und 3-4 Liter Wasser am Tag, sonst wird es noch schlimmer. Das kann es ja nicht sein.

Bitte um Hilfe, wer hat so etwas auch oder kann mir Ratschläge geben?

Danke.

Oktaviana (ich bin 41 Jahre jung)

N^ada

12.05.07  15:04

Ich glaube, da spielt aber auch die Psyche eine große Rolle bei dir. Hast du schon mal den Zucker messen lassen?

Wenn das alles in Ordnung ist, würde ich doch mal eine Therapie in Erwägung ziehen?

RqapladIy

12.05.07  15:26

Hi,

ich kenne das auch, hab auch immer zu niedrigen Blutdruck, aber dieser Schwindel mit Zittern und so, dass habe ich sehr oft, dann bin ich unterzuckert. Mit was zu Essen und Fruchtsaft geht das dann ganz schnell wieder. Probiers beim nächsten Mal aus! Ist jedenfalls ungefährlich, zu hoher Blutdruck und zu hoher Blutzucker sind viel gefährlicher!! ;-)

caor<du2

12.05.07  18:23

Mein Arzt hat mir gegen den niedrigen Blutdruck Sport empfohlen....hilft bei mir auch enigermaße und ich bracuh eigentlich keine Medikamente mehr um nicht ab und zu umzufallen...

S"chi|ldkxröte

17.05.07  01:24

Ergebnis

Halswirbelsäule, Schilddrüse, Blutwerte, EKG, keine Diabetes usw., alles in Ordnung.

Diagnose: niedriger Blutdruck in Kombination mit extremer Wetterfühligkeit!!!!!!

Suche jetzt ein sehr gutes pflanzliches Kreislaufmittel. Korodin hilft mir nicht wirklich gut, ist zu schwach.

Tipps.

Danke!

NADA

N adxa

17.05.07  10:16

Schwer zu sagen

Ein niedriger Blutdruck ist sicherlich nicht psychisch bedingt! Die vegetativen Symptome Zittern, Herzrasen, Augenflimmern könne allerdings schon von einer psychischen Belastung (Stress, Angst etc.) herrühren.

Sicherlich ist auch die Vasodilatation, die folglich zur Synkope führt, vegetativ reguliert!

Die Frage ist nun, ob du dir vielleicht zu viele Gedanken über deine Probleme machst und dadurch in Stress verfällst!

Vielleicht auch, ohne es zu merken!

p^aranfoidx68

17.05.07  10:40

[[http://www.panikattacken.at/]]

Niedriger Blutdruck is keine Krankheit.

a[gnes

17.05.07  10:53

Niedrigblutdruck ist keine Krankheit. Mittels morgendlicher Wechselduschen bekommt man das gut in den Griff, das schreibe ich aus eigener Erfahrung. Bei den anderen Symptomen tippe ich auch eher auf was Reaktives, z.B. Angst-Reaktion auf den niedrigen RR?!

Alles Gute

Cha-Tu

C ha-xTu

18.05.07  15:02

Hallo Nada, versuche es mal mit Schüssler Salze Nr. 5 dann noch viel Bewegung in frischer Luft und ausreichend Nahrung in Form von frischen Obst und Gemüse. Gruß Wasseronkel

WEasWser?onkxel

24.07.08  11:44

Hallo Nada,

ich wollte einmal wissen, ob sich dein Befinden verbessert hat.

Ich selber leide unter den selben Symptomen und mein Privatleben droht auseinander zu brechen, da ich nicht mehr aus dem Haus gehe.

Melde dich doch mal

Lg

S;chnEufSfelCinhch.en

24.07.08  20:17

Erstmal sollte man versuchen, das ganze positiv zu sehen. Ein niedriger Blutdruck ist die beste Versicherung gegen einen Herzinfarkt. Ich kenne Leute, die laufen seit ihrer Jugend mit einem Blutdruck von 90/60 rum, sind auch öfters ein bißchen schwindelig. Denen hat es sehr geholfen, regelmäßig Sport zu machen. Ruhig bleiben und mach dir nicht zuviele Sorgen.

w;i7enerU200x8

07.09.08  18:28

also ich hab auch seit jahren probleme mit dem blutdruck...sowie heute...90/59

nur ist damit auch übelkeit..atemnot verbunden?...verspannter rücken?..wäre mal lieb wenn darauf einer antwortet

gruss mona

fTunAkelx31

08.09.08  09:00

Auf was bitte sollen wir dir antworten ???

Ob Übelkeit, Atemnot und Rückenverspannungen von einem niedrigen BD kommen können?

Falls ja.

Rücken, definitiv nein.

Atemnot und Übelkeit sind möglich.

pCraxxa

08.09.08  16:50

also ich kenne das auch serh gut mit dem niedrigen blutdruck.momentan leide ich auch sehr unter herzrasen,schwindel,"schlechtes" sehen besonders schlimm bei dämmerung,zittern,schwäche und enorme müdigkeit sowie kribbeln in den händen u. ohrgeräusche.ich habe enorm angst,irgendwo in der öffentlichkeit einfach so umzufallen,keiner könnte helfen.daher gehe ich auch sehr selten weg,wenn dann nicht lange.das ist wirklich kein leben mehr.

war daraufhin beim arzt.das hängt keineswegs alles mit dem blutdruck zusammen.dagegen kann man nichts wirklich machen außer viel sport,frische lust,gesunde ernährung und viel trinken.

das andere hat bei mir tatsächlich mit angst-u. panikattacken zu tun.ich möchte mich auch in therapie begeben,momentan ist aber nirgends ein platz frei.so versuche ich damit zu leben.ich nehme seit 2 jahren oprpramol (ich hoffe das ist richtig so?!).woher auch immer diese angst kommt,sie ist sehr hinderlich.noch dazu hatte ich vor 8 wochen eine wichtige prüfung der der stress usw. lässt eben teilweise erst jetzt nach was den körper zusätzlich schwächen kann.ich habe meine ärztin gefragt ob denn die gefahr besteht umzukippen.sie meinte nein,darauf berufe ich mich und versuche den alltag besser zu gestalten und mir klar zu amchen,dass ich mir vieles nur einrede.

ich habe manchmal richtig herzschmerzen aber mit dem herz ist alles ok.man sollte nicht unterschätzen was der kopf alles in einem anrichten kann.man muss sich nur dessen bewusst werden um dagegen ankämpfen zu können.

ich weiß,alöles leichter gesagt als getan...ich kenne es nur zu gut.

nur denke ich tatsächlich das dies alles kein weltuntergang ist.man muss stärker sein als die gedanken an die angst.....dann bleibt auch atemnot und herzrasen weg.

wobei ich auch glaube,dass meine atemnot teilweise an meiner verstopften nase liegt und am rauchen....

mIinchexn07

08.09.08  20:09

Ich hab auch sehr niedrigen Blutdruck. oft (88/50) dazu aber ein puls von 85...aber umgekippt bin ich noch nie.

Komischeeweise war letztens der Blutdruck dann auf einmal ganz hoch: (128/87) keine Ahnung wieso...

Aber ich mach eigentlich auch viel Sport aber besser wirds nicht...was solls

Hab nicht zu viel Angst. Lieber zu niedriger Blutdruck als zu hoher.

LG :)*

k!iLwi38

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH