» »

Panische Angst vor Vollnarkose

rzi$chg}irlx86


kennst du Passau? oder Waldkirchen?? da soll es einen Facharzt für Plastische Chirurgie geben!! Aber den kenne ich halt nicht :-(

Die in Passau machen den ganzen Tag nichts anderes als die Brust zu operieren!! da werd ich mir mal einen termin geben lassen! für ein Gespräch!

Mte9llbimauxs


Ja mach das mal. Lass dir einen Termin zum Beratungsgespräch geben, dann wirst du ja sehen ob du die da sympathisch findest oder eben nicht.

Bezahlt den Eingriff eigentlich die Krankenkasse bei dir?

r-ich`giril8x6


also bei mir hat das die Krankenkasse übernommen, die KOsten, Gott sei Dank :)*

Weil ich hab gehört das das normal nicht so leicht geht, ich hab nach ca. 2 Monaten die Zusage bekommen.

Aber mir gehts es noch immer so, wenn ich an den OP Raum denke dann wird mir ganz anders! :-( Aber ich hoffe das ich den Raum nicht so lange sehe!

und bei dir? du musst jetz so lange in keine OP mehr , oder?

M^ellyimauxs


Wenn alles gut läuft siehst du vom OP eigentlich gar nichts, denn du wirst normalerweise in einem Vorbereitungsreaume eingeleitet.

Nur ich hab halt in der Beziehung immer ine wenig Pech, aber du siehs dann eh nicht viel. Maximal das Narkosegerät und die Lampe ... den Instrumententisch normalerweise nicht, denn den schieben sie absichtlich aus deinem Gesichtsfeld raus damit man keine Angst bekommt, bzw. tilweise sind die Siebe auch noch nicht ausgepackt. Also sieht man nichts außer einer bzw. mehrerer Metallkisten.

Ich gehe davon aus das das erst mal wieder meine letzte OP war, sei denn die Wunde heilt nicht und die Chirurgen wllen nochmal dran rumschneiden, aber davon gehe ich jetzt mal nicht aus ...

S'chHildkreöte


Aber mir gehts es noch immer so, wenn ich an den OP Raum denke dann wird mir ganz anders! Aber ich hoffe das ich den Raum nicht so lange sehe!

Und selbst wenn Du den OP siehst, wird Dir das egal sein. Durch das Beruhigungsmittel, das Du vorher bekommst, ist Dir alles Sch....egal.

Ich habe einmal sogar noch gelacht als sie mich in den Vorraum schoben. Die Pfleger haben das Licht an und aus, wahrscheinlich weil sie sich nicht einigen konnten, wer das Licht anmacht. Fand ich total witzig ;-D

Ich gehe davon aus das das erst mal wieder meine letzte OP war, sei denn die Wunde heilt nicht und die Chirurgen wllen nochmal dran rumschneiden, aber davon gehe ich jetzt mal nicht aus ...

Solche Kleinigkeiten werden unter örtlichen Betäubung gemacht. Normalerweise kommt man dafür nicht einmal in den richtigen OP!

M#el=limxaus


Das ist mir schon durchaus bewusst, bin a selber Krankenschwester ;-)

c0ordxu2


Also, ich bin ca. 10 mal bisher in Vollnarkose operiert worden und habe erst bei der Not-Op vor 5 Wochen den Op von innen gesehen. Sonst war ich immer nur im Vorbereitungsraum, das war easy, vor allem mit der Vormedikation.

rbichg)irlx86


eins weiss ich schon, und zwar das ich erst die Infusionsnadel im OP bekomme und die Narkose auch erst im OP, nicht im vorbereitungsraum wie andere :-( weil ich erst im OP auf dem komischen Tisch muss und die mich noch richten müssen!

vorher muss ich noch die erotischen Strümpfe anziehen, katheter legen sie mir noch und danach bekomm ich zwei Drainagen. Danach werd ich ziemlich fertig sein :-)

Ich hoff ja nur das die LMAA Tablette was hilft!

Mrel5lim{auxs


Du kommst an der Schleuse schon auf den Tisch. Die Nadel bekommt jeder gelegt und auch schon mal eine Infusion mit Kochsalzlösung. Gelagert wird in Narkose das findet auchbei jeder OP statt, da man bei jeder OP anders liegen muss um alles für den Chirurgen gut erreichbar zu machen. Davon bekommst du aber schon nichts mehr mit.

Du wirst gelagert und danach mit sterilen Tüchern abgedeckt. Und danach wird begonnen. Wärend die Pfleger lagern, waschen die Chirurgen sich und der Anästesist vertieft die Narkose und gibt dich dann irgendwann zur OP frei, wenn die Narkosetiefe erreicht ist. Davon bekommst du aber nichts mehr mit.

Der Zugang wird bei Erwachsenen immer gelegt, da muss jeder durch, denn darüber wird später die Narkose eingeleitet.

r&ichgEirl8x6


gut erklärt Mellimaus :-)

ja genau stimmt, ich komm erst durch die Schleuse durch, und dann werd ich nicht wie andere in der Vorbereitungsraum geschoben , sondern direkt in den OP, so wars :-)

und dann die Nadel usw. Während der OP liege ich ja ned, sondern mehr so wei beim Zahnarzt :-)

Die Nadel wird oft am Handrücken gestochen , aber wenn man die Adern nicht so gut sehen kann, dann probieren sie es oben am Arm, des wär mir lieber ehrlich gesagt, weil am Handrücken soll des so weh tun.

Mhelli@maus


Es isz jetzt aber auch nicht tragisches daran wenn im OP die Narkose eingeleitet wird ...

War bei mir bisher jedesmal so. Und wie gesagt viel sehen tust du eh nicht.

Im Handrücken tut es immer weh, die Anästesisten bevorzugen die inke Seite. Das erste was probiert wird ist der linke Handrücken, wenn es da nicht geht nehmen sie die UNterseite vom li. UNterarm. Das hat was mit der Lagerung zutun, denn meist wird der re. Arm angelagert.

Einen Zugang im Handrücken legen tut zwar weh, gibt aber durchaus schlimmeres. Das einzige was mich noch an meinen Nadeln erinnert sind die blauen Flecke ;-D

rWichgiQrl86


hast du kein Zauberpflaster bekommen? :-)

mir wurde eins angeboten, eben weils so weh tut.

hab jetz angerufen im Krankenhaus Waldkrichen und die haben mir gesagt das der Arzt seine Praxis in der Tschechei hat :-( und er einmal im Monat ins Krankenhaus Waldkirchen kommt, ich weiss nicht was ich davon halten soll.

M,ell]imaTus


Also die "Zauberpflaster" sind Pflaster mit Emla Salbe drauf. Wird normalerweise nur bei Kindern verwendet. Der normale Erwachsene bekommt sowas nicht, ich im übrigen auch nicht.

Ich musste da so durch und ich kann dir sagen es tat weh, besonders weil er nch so rumgepuhlt hat, leider hat die Viggo nicht in der Venen gelegen. Schade, also alles umsonst.

Ich weiß nicht, aber ich würde mich vermutlich nicht dort operieren lassen wenn der Dr. nur einmal in der Woche da ist, zumal es ja iene plastische OP ist.

Ich würde so eine OP vermutlich auch in eienr Privatklinik für platische OPs machen lassen. In dem Krankenhaus wo ich operiert wurde gibt es auch einen sehr guten plastiscjem Chirurgen, da hat sich meine ehemalige Kollegin die Brust verkleinern lassen. Ging sehr gut, konnte nach 2 Tagen nach Hause und das Ergebnis ist super geworden

rDichGgirl8x6


nein, ich geh da auch ned hin! bin schon so nervös :-)

das blöde ist immer der Vortag im Krankenhaus :-(

Dadrauf freu ich mich überhaupt nicht!! ICh hoffe das ich ein einzelzimmer bekomme. Der Anästhesist hat gesagt das das emla nicht nur kinder bekommen! tja naja, mir solls recht sein wenn ich eins bekomme :-)

M_e8llizmauxs


Bist du denn Ein-Bett versichert, sonst wirst du keins bekommen. Du kannst höchstens Glück haben das du ein zwei Bett Zimmer bekommst, wo das zweite Bett frei ist. Aber meist bemühen sich die Schwestern das man nicht alleine liegt.

Hast du denn jetzt schon einen OP Termin?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH