» »

Natürliches Mittel gegen hohen Puls?

a2ndoxlo hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit einiger Zeit einen relativ hohen Ruhepuls, also ca. 80-90. Das Problem ist, dass ich diesen hohen Puls sehr stark spüre und die ganze Zeit "aufgedreht" und unruhig bin. Der Puls ist also ziemlich nervig, vor allem bei ruhigen Arbeiten z.B. am Schreibtisch. Außerdem habe ich gehört, dass ein dauerhaft hoher Puls nicht gut für das Herz ist. Ich war bereits beim Arzt, alle möglichen EKGs und Tests gemacht. Ergebnis: alles soweit in Ordnung. Gegen den hohen Puls hat mir der Arzt Beta-Blocker empfohlen. Die will ich aber nicht nehmen, da ich versuche, Medikamente so weit es geht zu vermeiden. Joggen zeigt leider auch keine wirklich positive Wirkung.

Deshalb zu meiner Frage: kann mir jemand ein natürliches Mittel, oder eine natürliche Methode zur Pulssenkung empfehlen?

Falls das wichtig ist: Ich bin 18 und habe kein Übergewicht (eher zu dünn).

MfG andolo

Antworten
SneanKet7or


80-90 istr kein relativ hoher puls, wenn man von der standardsinusknotenfrequenz von 60-80 ausgeht. Ich halte diese Frequenz nicht behanldungspflichtig, besonders nicht mit einem Betablocker. In deinem Jungen alter sollte Ausdauersport (muss man eben regelmässig über einen längeren Zeitraum machen) den gewünschten Effekt bringen. Zudem könnte eine Magnesiumeinnahme deine Symptomatik lindern.

Sprich doch einfach mit deinem Arzt darüber, dass du den BB nicht nehmen möchtest und er dir bitte alternativen aufzeigen soll (wenn er das nicht machen will, wechsel den Arzt)

Gruß

Leow(LitSa


Der Normbereich ist 60-100, 60-80 ist lediglich der durchschnitt. Also alles total normal.

Sport hilft.

a$ndo6lo


Hi,

danke erstmal für die schnellen Antworten! :)^ Ok, es ist möglich, dass der Puls objektiv nicht wirklich zu hoch ist. Aber subjektiv nervt er mich.. Und auch dem Arzt ist aufgefallen (nach Langzeit-EKG), dass der Ruhepuls etwas hoch liegt. Wie gesagt, ich habe lange Ausdauersport gemacht und es hat sich nichts wirklich geändert. Vielleicht spreche ich wirklich nochmal mit dem Arzt, ich denke aber, dass der sich nicht gerade mit natürlichen Mitteln auskennt. Hat da vielleicht jemand noch einen Tipp?

MfG angoso

S0ea~netx7or


Der Normbereich ist 60-100, 60-80 ist lediglich der durchschnitt. Also alles total normal.

Wo hast du das eigentlich her ? Ich habe gerade mal gegoogelt, aber nichtmal auf den unseriösen seiten finde ich eine solche Aussage. Eher im gegenteil, die Frequenz wird eher als 60-70 angegeben, nur ein einziges mla unter den vielen Seiten die ich geöffnet habe, habe ich 60-90 gefunden (aber jeder normale Mensch würde von soner quitschebunt seite nichtmal die Informationen zum Schuhebinden holen).

Gruß

LKowL"ita


Ich habs von meinem Kardiologen.

Unter 50-60 ist man bradykard, über 100 Tachykard. Alles dazwischen ist laut ihm bei gesundem Herzen ok und nicht gefährlich.

SWeanetx7or


Jetzt versteh ich was du meinst. In meinen Augen drückst du dich etwas missverständlich aus, wenn du den "Normbereich" mit der Sinusknotenruhefrequenz vergleichst. Die liegt nämlich bei 60-80 (und das ist kein Durchschnitt, dass ist aufgrund elektrophysiologischer gegebenheiten nun mal so) und nicht bei 60-100. Dass man sich darüber bewegt ohne einen pathologischen Menschanismus ist durchaus möglich, deshalb muss auch kritisch betrachtet werden, ob Frequenzen zwischen 60-100 aggressiv behandelt werden müssen, das ist richtig.

Trotzdem sollte man bei den Begrifflichkeiten etwas genauer differenzieren.

Gruß

Maarkx46


Eine ganz andere Frage...

wie sieht es mit Deinen Schilddrüsenwerten aus? Ich weiss zwar nicht, ob man in Deinem Alter (18) da schon nach gucken sollte, aber es wäre eine Überlegung wert .....

a-ndoxlo


Hi,

Schilddrüsenwerte wurden schon überprüft, sind in Ordnung! Ich habe jetzt mal nachgesehen, Magnesium könnte (wie Seanet7or geschrieben hat) ja vielleicht wirklich helfen. Könnt ihr da ein bestimmtes empfehlen, das es in der Apotheke zu kaufen gibt?

MfG andolo

LLowLiZta


Ach je, entschuldige bitte ;-)

Ich rede einfach von Pulswerten die bei gesundem Herzen okay sind, und wo einfach jedes Individuum ein bisschen anders tickt.

Der eine hat nen Ruhepuls von 60, der andere von 90, und wenn beide gesund ist, ist das völlig okay. Das wollt ich sagen. Hoffentlich jetzt klarer.

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH