» »

Krampfadern

Moacxy23 hat die Diskussion gestartet


Bin irgendwie in Panik. Habe starkes Übergewicht (ca. 30kg) und habe vor einigen Monat 2 Krampfardern entdeckt. Die eine liegt über dem Knie. (komische Stelle) und die andere in der Kniekehle.

Bis jetzt war ich der Annahme, dass Krampfardern total harmlos sind, doch einige Artikel habe mich beuunruhigt. Einen Termin bei einem guten Arzt zu bekommen, wird sich noch bis im Agust ziehen. Ist das zu lange? (Verstopfungen, Lungenembolie) etc.

Meine Füßknöchel sind auch immer blau. Sind das Durchblutungsstörungen oder sind das reine Erscheinungen von Überbelastund wegen des Übergewichts....bitte um Hilfe und Tipps.......

Antworten
S}eanmet7xor


bitte um Hilfe und Tipps...

Tip1: Körpergröße und Gewicht in eine Anständige relation bringen, gesund ernähren und Risikofaktoren vermeiden ...

gruß

jrn


Hallo Macy,

> Bin irgendwie in Panik. Habe starkes Übergewicht (ca. 30kg)

Dann solltest du dafür sorgen, daß du dein Normalgewicht wieder bekommst. Das ist relativ einfach, wenn man weiß wie es geht. Ich hatte auch mal 30 Kilo zuviel - vor 10 Jahren...

> Bis jetzt war ich der Annahme, dass Krampfardern total

> harmlos sind, doch einige Artikel habe mich beuunruhigt.

Was an Krampfadern soll denn gefährlich sein? Sie sind typische Folgen langjähriger Fehlernährung - genau wie Übergewicht und Verstopfung. Mit der richtigen Ernährung wirst du die Verstopfung innerhalb von wenigen Tagen los, das Übergewicht braucht etwas länger. Die Krampfadern bilden sich dadurch nicht zurück, das sind bleibende Neubildungen. Man kann sie aber ab einer bestimmten Größe sehr schnell und schmerzfrei ambulant behandeln.

> Einen Termin bei einem guten Arzt zu bekommen, wird sich

> noch bis im Agust ziehen. Ist das zu lange?

Es wäre natürlich sinnvoll, relativ schnell die Ursachen dieser Krankheiten abzustellen. Der Arztbesuch ist sicher sinnvoll, auch wenn Ärzte diese Krankheiten in der Regel nur symptomatisch behandeln. Aber möglicherweise ist ja eine (zusätzliche!) symptomatische Behandlung nötig. Wichtig wäre einen Arzt zu finden, der sich in den Ursachen auskennt, aber die sind leider dünn gesät. Ich kann dir zwar erklären, wie diese Krankheiten entstehen, aber letztendlich muß du entscheiden, was du machen willst. Es ist deine Gesundheit und dein Leben.

> Meine Füßknöchel sind auch immer blau. Sind das

> Durchblutungsstörungen oder sind das reine Erscheinungen

> von Überbelastund wegen des Übergewichts...

Das kann nur ein Arzt entscheiden, solche Ferndiagnosen über das Internet wären unseriös und unfair dir gegenüber.

M_acTy2x3


danke für deine hilfe

habe immerhin 2 Jahre fürs abnehmen beanschlagt-da ich auch gleichzeitig zu rauchen aufgehört habe, ist es ganz schön hart....aber wenn ich jetzt nicht unmittelbar angst wegen den krampfardern haben muss ist es in ordnung.

lfabo6rmaups


Hallo Macy23,

Krampfadern, die Du "eben erst" entdeckt hast, sind meist harmlos. Sie stören oft nur die Optik.

Beschwerden machen vor allem tiefliegende Krampfadern, die man nicht sieht. Daher wäre es mitelfristig durchaus ratsam, mal einen Phlebologen aufzusuchen, um zu schauen, ob die inneren Venenklappen noch gut arbeiten.

Besonnders ratsam, wenn man zu Krampadern neigt (Vater, Mutter?).

Aber die Gefahr von Embolien und Verschlüssen oder offenen Beinen kommt auch erst mit dem Alter bei richtig fiesen Krampfadern. Daher ist es wichtig, dass man vorbeugt.

Übergewicht ist natürlich absolut kontraproduktiv und ich kann Dir nur raten, es allmählich abzubauen. Dazu wäre eine Ernährungsumstellung schöner als eine kurzfristige Diät. So läufst Du nicht Gefahr, danach wieder zuzunehmen, da Du die Ernährung nicht plötzlich wieder änderst.

Bewegung (muss kein Fitnesstudio sein) unterstützt den Bluttransport in den Venen und natürlich Deine Gesamtkonstitution.

Gesunde Ernährung ist auch wichtig.

Daß Du mit Rauchen aufgehört hast find ich super :)^ Klasse!

Die Gefahr einer Embolie ist z.B. Bei Raucherinnen (auch junge) die auch noch die Pille nehmen sehr viel höher, als bei Nichtraucherinnen.

MCacyx23


Krampfadern, noch eine Frage

Vor 3 Jahren hatte ich oft Wadenkrämpfe. Die sind jetzt vorbei. Zuerst freute ich mich. Jetzt musste ich aber feststellen, dass das nur der Vorgeschmack auf 2 hässsliche Krampfadern war. Das schlimme. Ich habe die Krampfader über das Knie und habe totale Angst vor einem Sturz. Natürlich gehe ich, sobald die Schulferien anfangen zu einem Arzt, aber die Operationen sind ja meistens im Herbst und im Winter durchzuführen. Jetzt habe ich Angst vorm Urlaub. Dort gibt es Hitze etc. Meine Verwandten sagen alle, Krampfadern seien harmlos und hätten mit meinem Übergewicht zu tun. Allerdings habe ich sie jetzt seit einem Jahr oder vielleicht 2 Jahren sichtbar (bei Hitze stark) Auch die Knöchel sind blau, was darauf hindeutet.

Ich versuche in einer Woche den Termin zu bekommen, aber ich eine solche Angst vor einer Thrombose und Lungenembolie, wenn sich da irgendein Gerinnsel löst, dass sich vielleicht gebildet hat.

Kann ich das ganze noch ein paar Wochen ausharren, ohne verrückt zu werden. Traue mich gar nicht ins Bett gehen.

In einem Artikel eines Krankenhauses las ich, dass man bei roten, schweren Beinen den Notarzt verständigen soll. Rot und schwer sind die bei mir jeden Tag. Manchmal tut auch jeder Schritt weh. Das führte ich bis jetzt aber immer auf mein Übergewicht. Bitte um raschen Rat....

M"ac7y23


hallo

Wie lange dauert es eigentlich, bis Krampadern zu Problemen führen. Also meine knöchel sind blau, gelblich und die Ader beobachte ich seit ca. 2 Jahren.

M"acyx23


Krampfadern harmlos?

Ich war beim Haut- und Venenarzt. Der Arzt sagte, die Krampfadern müssten raus, aber für veröden wären die 3Stück rechts zu groß. Ich müsste mich 4-5Tage ins Krankenhaus legen. Außerdem seien Krampfadern immer wieder kehrend und ich werde mein ganzes Leben damit zu tun haben. Na toll. Ich mache viel Sport und habe schon einiges abgenommen. Dachte das wäre die perfekte Vorbeugung.

Jetzt habe ich in 3 Wochen einen Termin bei einem zweiten Arzt, einem reinen Venerologen. Der soll neue Behandlungsmethoden ambulant durchführen.

Jetzt wollte ich fragen!

1) Wenn ich mich operieren lasse, welche Risiken gibt es da?

2) Eine Kollegin von mir hatte einmal Kreuzstich und einmal Vollnarkose. Gibts da nicht die Möglichkeit der örtlichen Betäubung?

3) Was macht man nach der OP?

4) Gehen die Venen nicht irgendwan "ab"?

MTacyx23


Venenoperation

Hallo Leute. Am 4.4 muss mich einer Venenklappenoperation unterziehen. Ich war beim Venerologen, da ich vor allem rechts schon arge Krampfadern habe. Der sagte mir dann, dass es jeweils rechts und links eine Klappe oben in der Leiste wäre. Im Moment ist nur die VAL betroffen, die Stammvarize noch nicht. Jetzt werden beide VAL entfernt. Ich hätte jetzt einige Fragen.

Ich habe mich für Kreuzstich entschieden. (ca. 1,5 Stunden). Hält man das aus?

Naja und die wichtigste Frage. Ist das eine vererbte Geschichte, die dann erledigt ist, oder kommt sowas immer wieder an anderen Stellen. Ich meine ich habe ja nicht unendlich viele Venenklappen.....

Mva0cyx23


Hey

hat keiner Erfahrungen. Ab wann gibts denn eigentlich ein Raucherbein. hat das etwas mit den Venenklappen zu tun.

t6hme-%caxver


Ich war beim Venerologen

*Das* glaube ich eher nicht - oder hast Du eine Geschlechtskrankheit? Der Venenspezialist heißt "Phlebologe".

Mit "Kreuzstich" meinst Du vermutlich eine Spinalanästhesie, 90 Minuten OP-Zeit sind da kein Problem. Nimm Dir Musik mit oder lass Dir was zum Schlafen geben,

Raucherbein ist übrigens eine arterielle Durchblutungsstörung und hat deswegen mit Krampfadern nichts zu tun.

Grüße

ceeb


;-D

klasse... ;-D so schnell kanns gehen, dass man beim falschen Spezialisten landet :=o

LG ceb

MIa,cy23


gg

Ok, das stand auch auf seinem Schild drauf. Ich möchte gerne schlafen und hoffe ich bekomme genug "Drogen"........

M`aXcy`26


Bluttest

Wegen meiner Venenoperation am kommenden Freitag musst ich die Leber/Niere und PPZ bestimmen lassen. Jetzt habe ich die Ergebnisse daheim liegen und muss sie am Montag dem anderen Arzt bringen. Leider bin ich als Hypochonder nicht in der Lage nicht zu schauen was drauf steht.

Zwei Werte sind fett gedruckt und ich habe Angst.

+SEGK: 71.00

-LYMP: 20 %

in Klammer steht bei dem einen (50-70) und bei dem anderen (25-40)

Bitte erlöst mich von meiner Panikattacke...

Liebe Grüße Marlies

M{acy2x6


Aja

Es steht drauf: Doppelbestimmung. ein eingesandten Proben falsch hoch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH