» »

Schmerzen in Rücken und Brust - Angstzustände

Lyila& MLalxa hat die Diskussion gestartet


Hallo zusamen

ich bin 26, weiblich und seit heute in diesem Forum und hoffe ihr könnt mir einen Rat geben.

Seit einigen Wochen hab ich überwiegend Abends dieses Stechen und Schmerzen im Rücken. Manchmal sticht es bis in die Brust, meistens bleibt es im Rücken oder an den Seiten. Und wenn ich mich auf die Seite lege, wird es schlimmer. Ich habe dann den Drang mich zu strecken oder ganz flach hinzu legen.

Manchmal sticht es beim Atmen, so daß ich aus Angst vor dem Stich nicht tief einatme. Dann bekomm ich Panik und trau mich gar nicht mehr zu Bewegen, fang an zu zittern und denke es ist was mit dem Herzen.

Habe auch Angst dass es was mit der Lunge sein könnte wegen dem Rauchen. Es sind so viele Faktoren... :-(

Schreibe grad Diplomarbeit und habe einen viel zu niedrigen Schreibisch. Können die Wirbel solche Symtome verursachen, oder ist was an der Lunge wahrscheinlicher ???

Ich schreibe, weil ich befürchte daß meine negativen Gedanken langsam überhand gewinnen.

Ich hoffe jemand kann mir eine Antwort geben. Zur Zeit sitze ich ca 15 Stunden am Tag an dieser Dipl.arbeit und komme nicht dazu mal zum Arzt zu gehen. Bzw. wüsste ich nicht mal zu welchem Arzt ich mit den Beschwerden gehen sollte.

Liebe Grüße und Danke fürs Lesen,

Lila :-)

Antworten
LPi^la\ Lalxa


Vielleicht hätt eich noch dazu sagen sollen, dass ich seit Tagen schlecht Luft bekomme und die Nase immer zu ist und voller Schleim. Habe viele Allergien (Gräser, Bäume, Kernobst, Staub, Tierhaare...), vielleicht kommen die Schmerzen doch von der Lunge?

Wenn ich nicht richtig einatmen kann, krieg ich sofort Panik :-(

Kann es vielleicht Asthma sein?

Clha-xTu


Können die Wirbel solche Symtome verursachen, oder ist was an der Lunge wahrscheinliche

Hallo LL,

das hört sich sehr stark nach Rücken an, Wirbel, Muskulatur, Nervenreizung,Verspannung vom Rücken her. Wenn Du keinen Hausarzt hast, der Dich überweisen kann, würde ich raten, direkt zu einem Orthopäden zu gehen. Das klingt wirklich sehr nach Rücken, und gerade wenn man viel am Schreibtisch sitzt, können dieser Art Beschwerden sehr leicht auftreten, das kenne ich aus eigener Erfahrung.

Alles Gute, auch für die Dipl-Arbeit.

Cha-Tu, der überdies IMMER empfehlen kann, das Rauchen aufzugeben ;-)

SCchulbu


Ich kenn mich mit der Lunge nicht aus. Mit dem Rücken habe ich aber selbst Malör.

Das kann durchaus sein, bzw. ist sogar sehr wahrscheinlich dass es vom Rücken kommt. Vor allem wenn es ein stechender, plötzlich auftauchender, punktueller Schmerz ist, der dann aber recht schnell wieder weggeht.

Das mit dem Einatmen kann da auch sehr gut von kommen.

Vor allem wenn Du bei der Seite bei der es zieht nen bissel an den Rippen drückst und die dann leicht empfindlicher sind als auf der anderen Seite kanns gut vom Rücken kommen.

Hab meine Wirbelsäule zwei mal vom Arzt einrenken lassen. (Nicht öfter, weil ich nicht immer in der Nähe war und weil man sowieso eher was langfristiges unternehmen sollte (Sport).

Durch das Schief sitzen verschieben sich halt die Wirbel. Nachdems durchgeknackst war gings wieder gut (kam dann aber nach nem Tag wieder)

Aufhören zu Rauchen ist generell IMMER ne gute Idee. Brauch ich Dir sicher net erzählen.

Wirds denn Besser wenn Du den RÜcken entlastest. Also ne weile hinliegen oder so?

Rückenverspannungen können neben dem dauernden Sitzen auch extrem stark davon kommen wenn'd gestresst bist, was bei Dipl. Prüfung der Fall ist. Bin ich froh, dass ich meine damals komplett im Geschäft geschrieben hatte (IT-BA-Studium). Was studierst denn wenn man fragen darf ? ^^

Noch was: In irgend so ner komischen Frauenzeitschrift is ne DVD mit Rückenübungen drin. Ich glaub die gleiche war mal im Focus. Hat mir die damals geholt. Falls es die gleiche DVD (In Koperation mit der Techniker Krankenkasse) ist, ist der Kaufpreis der Zeitung auf jeden Fall wert...

Weiss nimmer wie die hiess.. "Für Sie" oder "Gala" oder aber doch ne andere. Auf jeden Fall ne Frauenzeitschrift.

Wie gesagt kann ich Dir bezüglich Lunge nix erzählen. Ich dachte aber immer wenn man's an der Lunge hat dann Rasselts beim ein und Ausatmen durch den Mund und tut wenn dann eher weh wenn man hustst, statt beim atmen.

LoilSa LOalxa


Danke für eure schnellen Antworten :-D

Also der Stress ist grad enorm! Schreibe meine Arbeit in dem Fach technische Redaktion. Und ganz nebenbei ziehe ich in einer Woche mit meinem Freund zusammen. Die Zeit reicht hinten und vorne nicht :-/

Das mit dem nicht richtig Einatmen können, kenne ich ebenfalls. Dachte immer das kommt von den Pollen und Allergien. Der Tisch an dem ich arbeite ist z.B. auch viel zu niedrig. Wahrscheinlich kommt bei mir alles irgendwie zusammen. :-(

Es wird besser wenn ich mich flach auf den Rücken lege und dann mit den Armen so am Bettgestell "hoch"-ziehe, das streckt die Wirbel bissl auseinander galub ich. Und der Stress wird natürlich nicht gerade weniger, wenn man nachts Angst vor dem Einschlafen hat weil man denkt es es ist was mit Herz oder sonst was schlimmes...

Das Rauchen ist zwar echt sch*** aber komische Geräusche mach ich beim Atmen zum Glück nicht. Glaubt mir, mich selbst regt das am meisten auf! Könnt mich manchmal für diese Dummheit Ohrfeigen!

Es beruhigt mich jedenfalls, dass noch andere Menschen diese Symptome kennen. Danke für den Tipp mit der Zeitschrift. Wenn ich die nächte Pause mache, werd ich mal zur Tanke laufen und nachschauen.

Liebe Grüße Lila

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH