» »

Gelegentliches Stechen in der linken Brust

Aulic8e0x9


Hi Rene,

ich würde an deiner Stelle auf den Fall mal zum Arzt gehen. Das verschafft dir schon eine gewisse Sicherheit, auch wenn er vielleicht nichts findet.

Wie alt bist du denn? Was arbeitest du? Musst du viel sitzen?

Es können so viel Ursachen sein, aber da macht man sich schon sehr verrückt. Ich kenne das.

Aber bitte geh ertmal zum Arzt.

Viel Glück! *:)

K<u@roXi


ich habe ähnliche Symptome wie ihr! heftiges Stechen in der linken brust bei mir aber oft nähe der lunge eine zeit lang hatte ich es eher richtung herzen

ich hatte auch mehrere herzuntersuchungen mit Langzeit EKG etc. und alles was dabei rauskam war das ich einen Herzrythmus fehler habe was aber nichts mit dem Stechen zu tun haben kann

ich arbeite als schneiderin und bin 19 jahre alt (also recht jung), aber durch den job muss ich den ganzen tag gebeugt sitzen (ich habe gelesen das euch das auch so geht) kann das wirklich daran liegen??

A<licex0x9


Hallo Kuroi,

ja das kann wirklich vom langen und falschen Sitzen sein. Das befürchte ich ja bei mir auch. Oft kommt es vom Rücken. Letztens war ein Betriebsarzt bei uns, habe ihm meine Probleme beschrieben. Dann hat er meinen Rücken abgetastet und gemeint, dass da was verklemmt ist. Hat mich dann eingerengt und ich hatte echt Wochenlang nichts mehr von meinem Stechen gespürt. Aber leider dauert es nicht so lange an und jetzt kommt das Stechen wieder immer öfters.

LG *:)

DDesxpa


Hallo liebe Leidensgenossen,

wie auch ihr verzeichene ich in den letzten 4 Wochen die selben Symptome. Alles fing an mit einem leichten Druckgefühl in der linken Brust. Bis ich eines Abends circa eine Woche später mit Herzrasen und -stechen in der linken Brust aufgewacht bin. Am nächsten Tag bin ich direkt zum Hausarzt. Bis auf einen erhöhten Blutdruck konnte er nichts feststellen. Er hat mir HCE Hemmer verschrieben und mich an den Kadiologen verwiesen, bei dem ich 2 Monate später einen Termin erhalten habe (Wahnsinn) :(v. Diese Woche nun kam dieses Stechen und unangenehme Gefühl in extremer Ausprägung wieder. Ich bin direkt zum Arzt. Bluttest und EGK ergaben nix - Im Gegenteil, meinte der Arzt sogar dass nach den Werten ich top drauf sein sollte. Nun hat er mir bis zum Termin im Januar beta blocker verschrieben, die den Puls runterfahren. Das Stechen und Unwohlsein kommt zwar immer noch täglich, aber bei weitem nicht in dem Level wie vorher. WIe auch ihr bin ich völlig "verwirrt" und habe teileweise Angstgefühle ich müsste sterben. 7 Jahre keine einzigen Beschwerden. 27 JUNG und mache Sport. Eure Erfahrung lassen mich wenig hoffen... und hoffe dass es sich irgendwann wieder legt.

LG

ePlfluesh


Hallo Zusammen,

mir geht es ähnlich. Ich hab seit ca 3 Monaten ein stechen in der Linken Brust. Der Schmerz ist mal mehr und mal weniger, je nachdem wo ich mich aufhalte. In meiner Wohnung und beim Autofahren habe ich das Gefühl, dass die Schmerzen am größten sind. Der Hausarzt hat mich untersucht und körperlich nichts festgestellt, sogar Kerngesund. Die Diagnose gieng eher in die Richtung Psyche und Depressionen, er hat mich aber trotzdem vorsichtshalber zum Kardiologen überwiesen.

Schon länger vor dem Stechen in der Brust hab ich Schlafstörungen mit dem Gefühl des Herzrasens. Dazu kommt ein Pochen und ein stechender Schmerz (vor allem ) in der linken Schläfe.

Wie ist es bei euch habt ihr außer dem Herzstechen noch irgendwelche Beschwerden?

Viele Grüße,

elflesh

miega_6dxeni


klingt nun warscheinlich blöd....

Aber ich habe das seit etwas längerem auch.

Bin ständig gereitzt deswegen, was mein Freund unglücklicherweise zu spüren bekommt.

Alle untersuchungen waren Ok.

Mein Arzt sagte, ich solle nun erstmal auf die Osterferien warten und dann mal richitg entspannen.

Er sagte, es läge am Stress.

Ich denke sogar i-wo dass er recht hat

- ich habe übermorgen meine (mittlerweile 3te) praktische fahrprüfung

- bin perfektionistisch

- komme in der schule zur zeit nicht so gut mit

- bin im 10 Schuljahr ( hab bis jetzt noch keine Ausbildungsstelle)

- habe in letzer Zeit immer Rückenschmerzen

und würde mich seelisch sowieso in einem grundlegend niedergeschlagenen Zustand beschreiben

das ist mir aber erst aufgefallen, als ich mich mit meinem freund unterhalten habe.

Vorher war mir das garnicht so bewusst, ihm ist jedoch aufgefallen, wie ich in meiner körpersprache immer zusammengefallen bin, wenn ich über diese themen geredet habe.

ich kann schlecht schlafen, schlafe quasi nur in "gesellschaft" (in dem arm von jmd -meist meinem freund) nachts bin ich wach und versuche die zeit rumzubekommen, und wenn ich schlafe habe ich albträume (was mir auch nicht direkt aufgefallen ist, sondern eher meinem freund, weil ich ihm das immer erzählt habe, dann habe ich die träume aber "vergessen")

dadurch bin ich in der schule immer sau müde - weswegen meine noten absacken. Deswegen mache ich mir sorgen, dass ich noch keinen ausbildungsplatz habe und mache mir sorgen um den führerschein, weil der natürlich teuer ist und sich in einer bewerbung nicht schlehct macht.

ohne hilfe von außen hätte ich das nie rausgefunden, und zu wissen, dass es so ist hilft schonmal, daran zu arbeiten das nichtmehr so ernst zu nehmen

E$ishexrz


%-| hi wie ich gelesen hab habt ihr oder die meisten ähnlich Probleme wie ich da fällt mir schonmal ein Stein vom Herzen ;-) dass es auch ein gezwickter Nerv o.ä.sein kann . Bei mir ist's so dass ich mittlerweile seit bestimmt 1-2 Jahren ab und zu am Anfang viel weniger in größeren abstanden und jetz immer häufiger auch so ein mieses stechen in oder unter meiner linken Brust verspüre ... Meistens wenn ich grad eingeatmet habe und unmittelbar vorm ausatmen bin :/ jedenfalls Habich anfangs gedacht halb so wild weils auch nur paar mal immonat war abermittlerwee ist schon fast regelmäßig nur die Intensität is abwechselnd leicht bemerk ich fast garnimmer aber es wird stärker .. Aufjedenfall war ich beim artzt wegen Herz nichts alles Top sagt er !! Dann war ich beim Lungen Dr. Der hat dann bei mir ne leichte form von Asthma diagnostiziert worauf er mir so ein inhalator der Marke Inuvair gegeben hat !! Und so n Puste tester .. Naja hab's paar mal gemacht aber meine Atmung is in Ordnung eig also hab kein großes Problem eigentlich .. Er hat geröntgt aber nichts gesehn wAs den stechenden Schmerz verursachen könnte und auch so keine Antwort oder Ursache gefunden .. Und jetz frag ich mich immer noch was das wohl sein kann und in wie fern es mir gefährlich sein kann und hoffe auf diesem weg endlich antworten zu finden ??!!? Der Schmerz is wie gesagt immer unregelmäßig aber heute z.b den ganzen Tag schon verhaltnissmassig stark .. Zumir bin männlich sportlich also trainire im Fitness oft und auch hart und habe bis vor n halbenjahr noch geraucht und auch mal 2-3 Jahre stark gekifft bong und so deshalb vll Lunge is aber schon 5 Jahre her Jugend haltbin jetz 24 und eig in Top Form bis auf des blöde stechen ..... BITTE HELP Danke *:)

R{obbyKbo:bby


habe das selbe prob. aber schon etwas weniger. Es kommt nur Muskelaufbau, Sport und die Ernährung in Frage um die Symptome zu mildern/bekämpfen. Man meint teils das Stechen kommt aus der Herzgegend, jedoch hat der Kardiologe zu mir gesagt, würde dem Herz etwas fehlen sieht man es sofort beim Belastungs EKG bzw. Sport dass etwas nicht richtig funkt. Also empfehle ich jedem besonders auch den Leuten die in den Büros sitzen mit dem Laufen... anzufangen!! ;-) wird schon werden!! ;-) :)^

SjuRpagrGobi


Hallo Leute. Es kommt oft vom Rücken!!!

Gerade wenn Ihr viel sitzt und euch wenig bewegt sind die Bandscheiben stark belastet. Jeder der mal einen Bandscheibenvorfall hatte weiß wovon ich rede. Die Schmerzen haben mich darmals fast bewusstlus gemacht. Und jetzt ca 4 Jahre danach merke ich den Rücken immer noch und er strahlt bei zu viel sitzen nach überall hin aus.

Hüfte, Beine, Ohren, und auch ab und zu "Stechen in der Brust". Die Symptome gehen weg wenn ich viel Sport mache, mich um eine gute Haltung bemühe, und bei Sitztätigkeiten oder Autofahren immer Pausen einlege und mich dehne etc.

Ich empfehle: Fitnesstudio, Schwimmen, Stepper. Laufen ist für große Menschen eher suboptimal, da die Bandscheiben zusätzlich belastet werden. Deshalb würde ich zwar Laufen mit ins Programm einbauen, aber nur einmal die Woche. Es gibt gute Boden Rücken Übungen auf einer Matte zum Stärken die man machen kann. Ich persönlich bin bei Mc Fit. Sind günstig und haben eine sehr gute Ausstattung für alle Muskelgruppen.

LG

sktechean`debrLust


Hallo Leute

ich schreib jetzt auch mal was. Auch weil ich keine Ahnung mehr habe.

Also bei mir fing es vor ca. 6 Monaten an, da war ich krank mit irgendeinem unbekannten Infekt und habe Antibiotikum genommen. Während der 10-tägigen Einnahme kam es dann.

Erst war es so ein dumpfer Schmerz ziemlich zentral unter dem Brustkorb. Das kam eines Morgens. Ich wurde auf verschiedene Arten untersucht, auch Herz, Lunge röntgen, Blut, Magen usw.

Eine chronische Magenschleimhautentzündung hat man diagnostiziert, die Säureblocker halfen aber auch nicht. Nach einer Weile hab ich die wieder abgesetzt.

Nun entwickelte sich der Schmerz vom dumpfen Druckgefühl in der Mitte bis hin zu stechenden Schmerzen am linken Brustbein hoch, oder an der unteren Rippe links Richtung Arm, oder manchmal sogar auf der rechten Seite unter der Rippe. Ich war noch bei einigen Ärzten, auch Rücken BWS und LWS MRT, an der BWS habe ich wohl Wirbelgelenkarthritis, jedoch soll auch das nicht ursächlich für die wechselnden Schmerzen sein. Sowohl Ort als auch Intensitäten wechseln. Erst dachte ich, es wäre alles vom Magen, jetzt aber nicht mehr.

An Herzinfarkt dachte ich auch schon mal, als es wirklich stechend war wie mit dem Messer, aber das war ja Unsinn.

Man macht sich natürlich so seine Gedanken, was es nicht alles sein könnte. Beim Psychologen bin ich jetzt auch vorstellig geworden, weil, genau, viele Ärzte meinen, es wäre psychischer Natur. Allerdings kenne ich meine Körper ganz gut, und ich konnte auch 39 Jahre ohne Schmerzen leben. Die Schmerzen sind real und nicht eingebildet.

Schmerzmittel habe ich noch nicht versucht, werde ich aber mal machen. Heute sticht es wieder so besch....., dass ich noch mal hier gesucht habe. Leider hat aber keiner geschrieben, ob es je weggegangen ist und was los war.

Übrigens lass ich, dass jemand ins Thermalbad geht und dort keine Schmerzen hat. Das ist mir auch vor einigen Monaten aufgefallen. Beim Schwimmen oder im Wasser plantschen bin ich schmerzfrei. Fast immer auch Nachts – also im Liegen.

Ach ja, ich bin kein Programmierer, arbeiter aber auch viel am PC, bin dennoch sportlich und äusserlich könnte man meinen, ich bin topfit. Aber drinnen spukt es.

Sollte noch mal einer von den Leuten, die hier seit 2003 schreiben, etwas Neues hinzufügen, wäre ich dankbar. Vielleicht hat ja mal jemand eine zündende Idee.

Gruss

stechendebrust :-)

crool{x10x0


Also, einen zentralen, dumpfen Schmerz in der Brustgegend kenne ich nicht, aber den stechenden Schmerz ungefähr in der linken Mitte der Brust nur zu gut. Habe alle Untersuchungen ergebnislos hinter mir. Ich weiß, dieser Schmerz ist sehr beängstigend und mir hilft manchmal schon, wenn ich nur auf der rechten Seite schlafe. Außerdem habe ich festgestellt, dass ich oft kurze Zeit, nachdem ich Kaffe oder Cola getrunken habe, es in der linken Brusthälfte zu diesem stechenden Schmerz kommt. Dann muss ich mich vorsichtig etwas zusammenkrümmen und dabei beim Luftholen ausloten, inwieweit der Schmerz nachlässt. Bisher hat das immer funktioniert. Ich denke, es ist wichtig, dass man seinen Blutdruck unter Kontrolle hat, er darf auf keinen Fall zu hoch sein, deshalb sollten alle Gifte, wie Alkohol, Koffein und Nikotin gemieden werden. Auch tierische Fette und Zucker sind nicht gut für dieses Leiden. Ich kenne den Schmerz schon seit ungefähr 50 Jahren. :)*

sJwis|shappmyman


Hallo zusammen

Ich habe mal bei Google nach meinen Symptomen gesucht und mir ist dann gleich dieser Beitrag aufgefallen. Scheint ein Thema zu sein, welches langanhaltend ist.

Ich kenne das alles auch seit ca. 4 Wochen. Stechen im Herz und linke Brust allgemein. Das Stechen ist aber nicht so stark, dass es wirklich weh tun würde und mich behindert. Es ist einfach ein störendes Gefühl. Ich bin auch relativ müde am Abend. Das Stechen macht sich nicht bemerkbar wenn ich mich auf etwas konzentriere bei der Arbeit oder auch in der Freizeit. Ich arbeite im Büro (Bank), bin 18 Jahre, 178cm gross, 83kg schwer. Ich habe jetzt begonnen ein bisschen Sport zu betreiben um mich fit zu halten. Meine Haltung beim Sitzen ist sehr wahrscheindlich nicht die Beste. Ich sitze den ganzen Tag am PC und am Abend auch zu Hause am PC, gamen etc.

Vor 3 Wochen wollte ich einschlafen, da hatte ich auf einmal Herzrasen. Ich dachte mir hüpft das Herz aus der Brust raus. ":/

Ausserdem ist mein Puls gleich bei 200 wenn ich joggen gehe. Ich muss fast normal gehen um einen Puls von 140 zu haben.

Ich studiere jetzt rum, ob ich mal zum Arzt gehen soll. Im Moment habe ich Stress im Geschäft wie auch in der Schule.

Keine Ahnung was ich genau machen soll....

Wollte das einfach mal so in die Runde werfen :)z

Grüsse aus der schönen Schweiz

swisshappyman

Cgh.a-Tu


Hallo, Schweizer Glücksmann,

generell kann man sagen, dass das Herz nicht "sticht". Herzbeschwerden oder gar Herzschmerzen sind GANZ anderer Art als Stechen oder Ziehen.

Wenn's zieht oder sticht sind es fast immer entweder die Muskeln, oder die Nerven oder beides. Von der Hals- und Brustwirbelsäule gehen ja diverse Nervenstränge ab, und eben auch diejenigen, die den Brustraum versorgen. Wenn also etwas am Hals oder an der Brustwirbelsäule verkrampft ist, oder dort die Muskulatur angespannt ist, überträgt sich das über die Nerven inform von Stechen und Ziehen und Zwicken etc. auf den Brustkorb.

Du bist dem Problem schon stark auf den Fersen:

Meine Haltung beim Sitzen ist sehr wahrscheindlich nicht die Beste. Ich sitze den ganzen Tag am PC und am Abend auch zu Hause am PC, gamen etc.

[...]

Ausserdem ist mein Puls gleich bei 200 wenn ich joggen gehe. Ich muss fast normal gehen um einen Puls von 140 zu haben.

Ich studiere jetzt rum, ob ich mal zum Arzt gehen soll. Im Moment habe ich Stress im Geschäft wie auch in der Schule.

Sowohl eine schlechte Arbeitshaltung als auch mangelnde Kondition/Training können diese Probleme auslösen. Und auf die Dauer meldet sich auch das Herz, z.B. inform von einem ausserordentlich hohen Belastungspuls (und normales Gehen wird dann schon zur Belastung). Das ist keine Krankheit, aber ein Alarmsignal. Und wenn dann noch Stress auftritt, dann ist Dein Störungsbild nahezu perfekt.

Also: Du MUSST eine Art Ausgleichssport machen, das ist schon die halbe Lösung. Dann solltest Du versuchen, am Arbeitsplatz immer wieder aufzustehen (mindestens einmal pro Stunde, das mache ich auch), Dich dehnen, strecken etc. Falls Du das bei Dir nicht kannst, weil Kunden anwesend sind, dann gehe in einen Nebenraum oder aufs WC. Die Raucher finden ja auch Wege, "mal rauszugehen"...

Ferner versuche, einen Weg der Entstressung zu finden. Zum Beispiel durch eine Entspannungsmethode, die Du zuhause machen kannst (Autogenes Training, Muskelrelaxation nach Jacobson etc.). Du wirst sehen, es wird Dir besser gehen, und beim Joggen wirst Du kaum mehr über einen Puls von 170 kommen.

Apropos Joggen: Alle paar Wochen mal eine Stunde Joggen ist kein Ausgleichssport. Ausgleichssport ist Ausdauersport, d.h. eine Mindestmenge und die regelmässig. Zum Beispiel zweimal pro Woche Radfahren und zweimal pro Woche Joggen, jeweils 30-60 Minuten. Weitere gute Ausdauersportarten sind Walking, Schwimmen und auch Wandern (Wandern dann aber mindestens 1 Stunde pro Einheit).

Und jetzt sag nicht, Du hast dafür keine Zeit! Dafür findet sich Zeit, wenn man es wirklich will. Und ich kann das nur empfehlen, Deinem Herzen zuliebe.

Schönen Gruss

Cha-Tu

PThm32smj


Hallo -

Super alter Beitrag, aber kann irgendjemand berichten wie es heute ist ? Ob jemals etwas gefunden wurde ?

Beste Grüße

Peter

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH