» »

Ramipril und Husten

shulli8"8


matze2218

ja ich hab nich alle deine einträge gelesen,

ich hab mich auf deine überschrift und den erste beitrag bezogen

hdeiTdix69


ich nehme seit mai 2004 wegen herzinfarkt ramipril, ok vorher delix aber das soll wohl der gleiche wirkstoff sein. jedenfalls war das immer ganz gut, aber vor 12 wochen bekam ich ne erkältung und jetzt habe ich auch mehrere wochen den trockenen husten, richtige anfälle, so mit brechreiz u in die hose machen dabei. gestern hat mein doc gesagt ich soll ramipril weglassen ujnd dafür diovan 160 mg ne halbe am tag nehmen.

ich sagte ihm dass ich ramipril seit jahren ohne beschwerden nehme, aber er sagte mir, dass so nebenwirkungen auch nach langer zeit auftreten.ich hoffe mein husten geht endlich weg und die neuen tabletten helfen hoffentlich auch.

m?atzIeM22d1x8


Bei mir hat das 4 Wochen gedauert ehe der Husten weg war.

Da ich aber Tilidin als Schmerzmittel nehme und das ähnlich wie Codein (Opioide) eben, wirken, hatte ich keine nennenswerten Probleme damit. Lass dir Codein geben untere Wirkstoffmenge und nehme die zur Nacht solange.

hweidix69


ich habe den arzt um codein gebeten, aber er will es mir nicht verschreiben

m*atzae221x8


Mensch wie haste dich denn da wieder angestellt! Hättest nicht auf dein Problem hin fragen sollen, sondern das du noch ne Erkältung hast und nachts nicht schlafen kannst.

Klar zuviel geben die Ärzte davon nicht, Codein ist nen Abkömmling vom Morphin auch Verwand mit Heroin in der Wirkung und kann auch schnell Abhängig machen, aber so hättest wenigestens 10 tage überbrücken können und da ist die Gefahr noch nicht gegeben.

Wenn de kannst, schick nen anderen zum Arzt.

hZeidxi69


nee ich werdeden arzt wechseln, der behandelt mich seit 12 wochen wegen erkältung und wegen husten schon 3 wochen, habe gesagt dass ich nicht mehr kann und schlapp bin, meine diabetologin hat ihm auch gesagt dass mein eisenwert erschreckend niedrig ist, aber da is er nicht drauf eingegangen. habe schon die 3. flasche hustensaft u deshalb bat ich um codein, aber der sagte ich brauch es nicht. von meiner diabetologin habe ich heute eisenkapseln bekommen und sie hat nen lungentest gemacht.

lunge ist ok. das mit dem ramipril absetzen fand sie ok. ich muß nun noch zum astmatest und und und - meine erkältung kostet nun schon ein vermögen, welches ich nicht habe, codein bekomm ich nur auf rezept und das ist kostengünstiger.

das einzig gute an der erkältung ich habe seit jan 09 kein nasenspray mehr genommen, das brauchte ich 10 jahre lang täglich- hab es mit haushaltssalz und wasser hinbekommen

P:hoebbelMerin


Hallo

ich habe auch ACE hemmer genommen Ramipril. In der Psychiatrie wurde es mir wegen zu hohen Blutdruck verschrieben.

Ich hatte son starken Husten, das ich seit 4 Monaten nicht mehr nachts durch schlafen konnte.

ich wusste nicht das es vom ramipril kommt und habe Allergietest und alles gemacht.

So stark das ich ohne Asthma Spray nachts nicht mehr atmen konnte. Ich musste 4-5 mal sprühen (normal 2 mal am Tag).

Jetzt nehme ich Eprosartan und der Husten ist weg. Gott sei dank.

Endlich seit Monaten wieder schlafen können.

Ramipril ist für mich ein Teufelszeug.

p}eFpxs


Es scheint vielen so zu gehen......warum wird das so gerne verschrieben ??? wenn es doch viele nicht vertragen.

Bei mir wurde das Ramipril durch Atacand ersetzt und jetzt geht es mir gut. Ich hatte auch wochenlang ziemlichen Reizhusten auch noch nach dem Absetzen. Es dauert anscheinend ganz schön lange bis der Körper die Substanz abgebaut hat.

prr\a8xa


warum wird das so gerne verschrieben ??? wenn es doch viele nicht vertragen.

Weil es ein gutes Medikament ist und es ist auch relativ günstig.

Leider sieht man dem Patienten nicht an, ob er es verträgt oder nicht. Da bleibt halt nur "try and error".

BFlack]golfPgti


Hallo an alle Leidensgenossen, ich hab auch das Ramiprilproblem. Angefangen hat es mit Kribbeln in unteren Halsbereich, dann wurde es immer schlimmer. Hab ständig Schleim im Hals und es schmeckt so komisch, zwischendurch bekomme ich auch wenig Luft. Seit einer Woche nehme ich jetzt andere Tabletten. Ich hoffe mal, dass es bald besser wird. Frohes neues Jahr euch allen.

p}eps


Ich hoffe mal, dass es bald besser wird.

Bei mir hat es mehrere Wochen gedauert bis der Husten wieder weg war.

bPillex-58


Hallo zusammen,

nehme seit 1 Woche Ramipril. Seit 3 Tagen bekomme ich nachts Herzrasen, kann deswegen fast die ganze Nacht nicht schlafen. Mein Blutdruck ist seit 2 Tagen so hoch wie nie. 175/105. Husten habe ich zwar noch keinen, aber ein Kratzen im Hals. Kann das alles von dem Medi kommen?

Myagolwxes


Ja :)z Ramipril hätte mich auch fast umgebracht.

Seit fast einem nehme ich jetzt Atacand neben 7 (sieben) Anderen :-o

Hco?llevhuu0tch


Hallo-Nehme seit ca 8 Wochen Rampiril und habe vor ca. 4 Wochen einen fürchterlichen trockenen Husten bekommen. Es sind so richtige Anfälle und ich wache nachts deswegen mehrmals auf. Da meinen Hausarzt seit 3 Wochen Urlaub hat, war ich schon zweimal bei Vertretungen, die aber auch nichts konkretes feststellen konnten. Hab auch schon Antibiotika bekommen, die aber nichts genutzt haben. Bin auch etwas schlapp, was aber auch durch die ständigen Hustenanfälle kommen kann. Kann es denn sein, dass der Husten erst auftritt, wenn ich Rampiril schon fast 4 Wochen genommen habe?

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Hollehuutch

L}ian-'Jill


Ja, in 10 % der Fälle löst Ramipril einen extrem quälenden trockenen Reizhusten aus. Ich musste deswegen auch wechseln.

Natürlich treten die meisten Nebenwirkungen erst nach einer gewissen Zeit auf, das ist ganz normal.

So viel ich weiß, ist Ramipril das Mittel der Wahl für alle, die es vertragen, unter anderem wohl auch, weil die Alternativen erstens anders wirken und zweitens meins z.B. (Blopress) schweineteuer ist.

Davon kosten 98 Stück an die hundert Euro, während man bei Ramipril weniger als die Hälfte hinblättern muss.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH