» »

Stiche vor und nach Lungenembolie

Sqheil a^01510


Hallo Fischblut

Ich wollte dir noch kurz was zu den Stichen schreiben. Ich hatte diese Schmerzen genauso wie du sie beschrieben hast. Ich bin nachts wach geworden und hatte so heftige Schmerzen auf der linken Seite, dass ich echt gedacht hatte, ich werde ohnmächtig.

Pass auf...kurzes Lob an die Ärzte (ironisch gemeint)

War beim Hausarzt - hat mir Novalgin gegeben

War wieder dort - Überweisung an den Orthopäden

Beim Orthopäden bin ich eingerenkt worden, war natürlich nichts besser.

Dann bin ich zum HNO geschickt worden und nach 4 Monaten zum Lungenfacharzt, der mir sagte, dass es das Rippenfell ist und schwups hatte ich wieder Novalgin und habe vom Hausarzt Beruhigungstabletten und Psychopharmaka bekommen. Jetzt im Mai haben die dann die Embolien festgestellt, die schon auf dem CT letztes Jahr hätten erkannt werden müssen. Dass die Ärzte heut zu Tage über ein Jahr brauchen um sowas festzustellen...

Wie geht es dir denn jetzt?

Grüße, sheila

i0na5x9


Hallo Sheila

:-o :-o :-o :-o Traurig traurig, wenn man das so liest.Echt heftig... Ja,mein Kardiologe hat ehrlich zugegeben,daß man ca 80% der Thrombosen oft nicht erkennt,weil sie nicht immer die speziellen Symptome machen ! Bin selbst auch ca.von Anfang Dezember 2005 bis zum 10 Januar 2006,also fast 6 Wochen so rumgelaufen,habe kaum noch Luft gekriegt.Dann der Schock,naja. Jedenfalls kann man dieses nur nachempfinden,wenn man das selber durchgemacht hat. Als ich danach wieder nach Hause kam,hatte ich Angst allein zu sein,wenn meine Kinder in der Schule waren dachte ich immer daran,sie das letzte Mal gesehen zu haben ! Das war schlimm,der Alptraum pur !

Jetzt nach 1 Jahr und 8 Monaten kann ich wieder "normal Leben", hätte das nie für möglich gehalten.

Es hat lange gedauert bis halbwegs die Kraft wieder da war.Immer die Atemlosigkeit,die Kraftlosigkeit ! Bis heute werden meine Lippen bei Anstrengung bläulich. ;-D Da hilft nur ein guter Lippenstift haha ! Was soll man machen,nur traurig sein? nee,nicht mehr....!

Das Marcumar muß ich evtl. bis ans Lebensende nehmen,da auch meine rechte Herzklappe nicht mehr schließt,wegen der Überbelastung des Herzens,durch die Lungenarterienembolien.

Irgendwie tut das gut, sich mal alles von der Seele zu schreiben. Deine allergische Alveolitis,kann man da nichts machen in Form von Sensibilisierung? oder ist das im Moment noch zu gefährlich ?

Liebe Grüße,Ina *:)

Fxischblxut


Wir müssen in Zukunft gut auf uns aufpassen, dann geht alles besser. Jetzt nach fast 2 Jahren hab ich ne Menge dazugelernt, denke ich. Das gibt Sicherheit, und man kann gelassener leben !

Ich helfe dir gerne so gut ich kann, wenn du mal Hilfe brauchst, oder etwas wissen möchtest... !

Schreibst du wieder wenn du Bescheid weißt, wie es mit dem Marc. weitergeht ?

Liebe Ina!

Vielen Dank nochmal für deine Hilfe und Unterstützung.Auch an alle anderen.Ich kann nur immer wieder sagen,wie sehr mir das Schreiben und Lesen in diesem Forum geholfen hat,in mein normales Leben zurückzufinden! :)*

Also,wie der Teufel es so will,war mein Wert diesmal,nachdem er 3 Monate fast konstant war, 2,2. Ich muss jetzt die Tabletteneinnahme erhöhen,wobei ich mich jetzt schon wieder frage,ob er das nur macht,weil ich aufmüpfig war... >:(

Ich strecke mal meine Fühler nach einem neuen Arzt aus, aber wenn du dich umhörst,kriegst du schon ne Krise.Jeder hat nen Arzt,aber keiner kann seinen so wirklich empfehlen.Jeder sagt, ja, schlecht ist der nicht,aber naja.Allein das ist doch schon traurig genug,oder ??? Hinzu kommt,das ich einen brauche,der relativ früh aufmacht,damit ich schnell wieder zur Arbeit komme.Trotz allem habe ich auch ein leicht mulmiges Gefühl,denn schließlich hat mein jetztiger Doc auch sämtliche Unterlagen.

Lieben Gruß und halt die Ohren steif *:)

FKischKblxut


Hast du deine Thrombose gemerkt? Ich hatte z.B. bei meinen beiden Lungenentzündungen kein Fieber und hab meine eventuelle Thrombose auch garnicht gemerkt. Tut das denn i.d.R. weh?

Hallo Sheila!

Meine Lungenembolie wurde durch eine Thrombose im Bein ausgelöst,von der ich auch nichts bemerkt habe.Damals hat man das im Krankenhaus festgestellt,als man da gezielt nach gesucht hat.Wie jedoch die Thrombose entstanden ist,ist nicht mehr genau zu sagen.Ich bin eigentlich kein sogenannter Risikopatient,da ich nicht rauche,mich sehr viel bewege und auch nicht fettleibig bin.Die Vermutung liegt nahe,das es durch die Pille kam,die ich auch sofort und ohne Wenn und Aber absetzen mußte.

Im Nachhinein kann ich mich jedoch erinnern,das ich eine zeitlang immer wieder an der Außenseite des entsprechenden Beines ein Ziehen hatte.

Aber gerade dadurch,das ich das nicht bemerkt hatte,bzw.nicht ernst genommen habe,war bei mir die Angst,dass ich es wieder bekommen könnte sehr groß.

*:)

F"iskchblut


Ach herrje,ich glaube,das mit dem zitieren kriege ich nicht hin |-o

Hauptsache ihr wißt,was ich meine ;-D

FyiscMhblu(t


Hallo Sheila!

Zu den Stichen:

Mittlerweile geht es mir schon wieder richtig gut.Ab und zu merke ich noch mal was,aber nichts mehr im Vergleich zu dem,wie ich es mal hatte.Nach dem Essen,oder wenn ich mal wieder nen Ströphchen heulen muss,macht es sich noch bemerkbar.Ich bin damals Gott sei Dank direkt ins Krankenhaus gegangen.Ich glaube auch nicht,das das ein normaler Arzt so schnell festgestellt hätte.Denn bis du erst mal ein CT bekommst,vergehen ja oft schon wieder Monate...Bei mir wurde gleich am ersten Tag die Diagnose gestellt.

Dazu kam noch,das ich Belastungsasthma habe(nix schlimmes,kann ich gut mit leben)und daher schon mal ab und zu etwas kurzatmiger bin,wenn ich Treppen steige oder Fahrrad fahre.Also hatte ich keine Ahnung,was mit mir los war.Wie geht es denn jetzt weiter mit dir?

Ich drücke dir ganz fest die Daumen,das es dir bald wieder besser geht.

Lieben Gruß @:)

FJiscphblxut


Ach,noch was:

Stimmt es eigentlich,das eine Thrombose auch durch einen festen Stoß kommen kann?Die Ärzte damals im Krankenhaus haben die vielen blauen Flecken an meinen Beinen gesehen(passiert mir ständig auf der Arbeit.Mich brauch man nur schief anschauen,dann kriege ich dich schon.Seit dem Marcumar ist das sogar noch heftiger geworden,habe ich das Gefühl...).An einer Stelle habe ich mir einen hervorstehenden Ast in den Unterschenkel gehauen und hatte ein besonders prachtvoll schimmerndes Exemplar von blauem Fleck.Da meinten sie,das könnte auch daher kommen.Kann das sein? :-o

S+hMeilMa051x0


Hey Ina

Musste irgendwie schmunzeln, als ich deine Mail gelesen habe. Weißte was? Ich find deinen Humor aber total gut, weil nämlich nur traurig sein auch nichts hilft. Zumal deinen Kindern auch nicht! War bestimmt schwer für die......

Aber es ist schön zu lesen (freu mich für euch und hab auch selbst wsieder ein wenig Hoffnung), dass du wieder fast ein normales Leben führen kannst. Wenn ma so eingeschränkt ist, ist das schwierig sich das alte turbulente Leben wieder vorzustellen. Aber wie dein Bekannter mal wieder sport zu machen - super Vorstellung! Ich darf im Moment mit 10 Watt - 10 min land auf dem Ergometer fahren.

Sag mal bitte, solltest du während deiner Genesungsphase Atemtherapie machen? Hast du denn regelmäßig "Sport" gemacht um die Lunge langsam wieder auf Trab zu bringen? Was hatte dir dein Arzt geraten?

Ich hab auch so ne Art Galgenhumor entwickelt, mich sprechen immer so viele Leute auf der Strasse wegen des Sauerstoffgerätes an und konfrontieren mich ja auch immer wieder damit. Aber ich spiele die Krankheit nicht runter, sondern versuche so gut es geht damit zu leben. Heute war ich mal wieder im Büro (zu Besuch). Das war schon schön! Werde wohl dieses Jahr nicht arbeiten gehen können, aber ich hoffe ab Januar wieder. Mein Problem ist, dass man mir nie ansieht, wenn ich krank bin. Bin dunkelhäutig und da siehste keine blauen Lippen, kaum Augenringe und blaß werd ich auch nie. Dafür bin ich dann dankbar (hab eh keine andere Wahl), dass ich den O2-Schlauch habe...

Wenn ich das so lese mit deiner Herzklappe und auch die anderen dinge, das alles zieht immer so einen langen Rattenschwanz mit sich.

Kommst du denn gut mit dem Marc. klar? Ich werde Fischblut gleich nochmal was dazu schreiben.

Das mit den Federn werd ich mal angehen. Muss mich mal erkundigen, was man dagegen machen kann.

Halt weiter die Ohren steif!!! :-D

Sheila

Ssheila(0510


Hallöchen Fischblut

Ich wollte dich nur dazu ermuntern, dass du den Arzt immer fragst, wenn du was wissen willst. Das ist deine Gesundheit und du hast einfach ne scheiß Krankheit und Marc ist einfach nicht ohne! Also, fragen fragen fragen! Ich mach das auch so. Ist jaauch alles neu und man muss sich damit auch erstmal arrangieren.%ZPZ Wert so bei 25 bis 30 % liegen sollte?!? Sag mal, ist dein Arzt ein Hausarzt oder ein Lungenfacharzt? Mach dir nur keine Gedanken, ob du aufmüpfig bist oder nicht, es ist dein Recht zu fragen!

Ich glaube nicht, dass Thrombose durch einen festen Schlag kommen kann, sorrx, aber ich hör mich auch mal um.

Die Pille hab ich auch sofort abgesetzt, was mich im Moment auch nicht stört, da ich "dazu" eh keine Puste habe.

Mit den blauen Flecken habe ich auch viel schlimmer seit Marc. Ist ja auch eigentlich klar, bei uns gerinnt ja nix mehr so wie es sollte.

Wie es bei mir weitergeht, wei ich nur bedingt. muss im Okt wieder ins K.haus zur Kontrolle. Jetzt ruft gerade eine Freundin an. Schreib später weiter! :-)

Liebe Grüße, Sheila

iXna5x9


Liebe Sheila,wir halten alle zusammen,alle Betroffenen(soooo viiiiieele).Jeder mit einer Geschichte,die es in sich hat ! Trotzdem sag ich mir immer daß es noch schlimmeres gibt,denn ich leb ja noch !!! Es sollte noch nicht sein,genau wie bei dir und allen Anderen. Aber jetzt Schluß mit der Melancholie :=o

Nach der ganzen Sache sollte ich 2 mal ein Belastungs-EKG machen.Das war vielleicht was...oh nein....schrecklich ! Nach wenigen Umdrehungen war alles vorbei,und der Kardiologe stand schon mit der Notfallspritze in der Hand neben mir und rief....abbrechen !!! Naja,Sauerstoff und viele guten Worte,und eine halbe Stunde liegen machten dann,daß ich irgendwann nach Hause kriechen konnte. Der Tag war gelaufen.Das sind Gefühle kann ich dir sagen !:-o

Ein Vierteljahr später stand der Notfallkoffer schon bereit,bevor ich das "Fahrrad" bestieg.Der Schreck vom letzten mal saß so tief,daß ich heulend (und ohne angefangen zu haben) die Praxis wieder verließ.

Das war ca vor einem 3/4 Jahr. Sauerstoff und Atemübungen hätten zwar geholfen,nur hat sie mir niemand empfohlen.Bewegung und "Sport" hatte ich genug,da ich ja mit 3 Kindern alleinerziehend bin.

Wie oft konnte ich vor Angst nicht die Wohnung verlassen,nur wer sollte uns sonst versorgen ?

Ach ja,Sheila mir haben mehrere guten Ärzte gesagt daß sich die Lunge wieder gut regenerieren kann.Manchmal braucht es nur mehr Zeit.

Was das Marcumar betrifft würde ich fast sagen,daß wenn man jemanden mit vielen blauen Flecken sieht,er mit Sicherheit Marc. einnimmt,oder ?

Du mußt es bestimmt auch länger nehmen,kann das sein ?

Ganz ehrlich hatte ich bislang außer bischen Haarausfall und blauer Flecken keine weiteren Probleme.Ab und zu mal Nasenbluten,naja was solls.

Beim Hausarzt treffen sich immer die "Marcumaries" zum Quicktest, einmal im Monat.Der Wert ist eigentlich immer ganz gut zwischen 25 und 32%. Niedriger darf der Wert nicht sein.

Mal sehen wies weitergeht! Wie oft mußt du denn momentan zum Quick-Test ?

Liebe Grüße

*:) Ina

Fwischvbluxt


Hallöle!

Also ich finde das heftig,wiviel Betroffene es gibt.Ich glaube auch,das es schwer ist,mit anderen darüber zu reden,die das nicht schon einmal hatten.Das ist für die kaum nachzuvollziehen.Jeder reagiert auf einen gebrochenen Arm,oder so.Aber die Krankheiten,die man nicht auf den ersten Blick sieht sind schwer zu begreifen.Ich selbst habe ja auch Schwierigkeiten,mir das vorzustellen,was da in meinem Körper abläuft.Man sieht ja nichts...

Aber ich glaube eine gesunde Mischung aus Galgenhumor,Skepsis,

Information und gutem Wille ist genau das Richtige.Wenn ich mir eure Krankengeschichten so anhöre,da kann ich ja von Glück sagen,dass ich so glimpflich davongekommen bin.Meine Herzklappen funktionieren einwandfrei und ein Sauerstoffgerät brauche ich auch nicht.Und ganz nebenbei noch alleinerziehende Mutter mit 3 Kindern.Hut ab vor euch.

Ich war übrigens bei einem normalen Arzt für Innere.Obwohl ich wegen des Asthmas auch bei einem Lungenfacharzt bin.Glaubst du,jetzt wo du es sagst,ich wäre einmal auf Idee gekommen,zu dem zu gehen ??? Auf das Naheliegende kommt man meist nicht.

Ja,Recht habt ihr natürlich auch.Man sollte immer fragen.Ich weiß auch nicht,warum ich da so zurückhaltend bin.Mit meinen Eltern schimpf ich immer,wenn mein Papili im KRH ist und sich nicht genaue Informationen holt.Vielleicht ist das auch so ein bißchen nicht hören wollen ???

Liebe Grüße *:)

S[hei7la0x510


Hallöchen Ina

Sag mal, warst du mal in der Kur? Es gibt doch auch Mutter-Kind kuren! Wie alt sind deine Kinder?

Das ist super, wie du dich gemacht hast (das was ich von deinem geschriebenen beurteilen kann), ehrlich! Klar musst du kleine Brötchen backen, aber den Erfolg siehst du ja jetzt. Weiter so und nur nicht den Kopf hängen lassen!!!

Ich gehe im Moment wöchentlich zur Kontrolle, muss M. mind noch ein Jahr nehmen. Blaue Flecken bekomme ich schnell, Nasenbluten hin und wieder (kommt auch vom O2, weil die Nase extrem trocken wird) und ich habe nur noch meine Regel. Kann die Tage, an denen ich die nicht habe zählen. Mein Gyn sagt aber, das ist normal. Haarausfall hab ich stark, aber ich nehme jetzt eifrig Kieselerde, damit die wenigstens schnell wieder nachwachsen :-).

Beim Doc muss ich auch schnmunzeln...diejenigen, die nach der Blutabnahme wieder ins Wartezimmer kommen und ne halbe Stunde abdrücken, entpuppen sich immer als Marcumaries. Ist schon "lustig". Du weißt, wie ich "lustig" meine.

Wollte mich mal um eine Kur kümmern, hab gerade so das Bedürfnis wegzufahren. Bin halt total gebunden wegen des O2, da ich immer so ein riesen Tank mitschleppen muss. Sieht genauso aus wie R2D2 von Star Wars...

Hatten die Ärzte bei dir einen Herzkatheter gelegt? Das wollten die bei mir noch machen um das Herz zu prüfen. Mannomann, ich würde mich gerne mal wieder um andere Männer kümmern als um Ärzte 8-)

Liebe Grüße, sheila

S>heWila05x10


Fischblut

Hoffe, deinem Paps gehts besser!

Musste grad lachen, als ich das mit dem Lungenfacharzt gelesen habe, aber sowas passiert oft, dass man sowas übersieht :-)

Heute war ich in der Stadt und da kam ein Typ auf mich zu und fragte mich (bezüglich des O2 Gerätes), ob ich darauf MP3´s runterlade. Ich bin eigentlich recht schlagfertig, aber da wußte ich nicht mehr so recht was ich sagen sollte. Manche sind echt schräg.

Weißte, seitdem ich in diesem Forum bin und mit euch maile, fühl ich mich wirklich verstanden. Hab mich sonst immer dagegen gewehrt, weil ich meine Ruhe wollte, aber du hast recht. Es versteht einen wirklich keiner so wie ein Betroffener. Was ich hier für mich lerne, ist zu wissen, dass ich mit meinem Krankheitsverlauf im Rahmen bin. Hab immer gedacht, dass ich so lahm bin mit dem Gesund werden, hab mich gefragt, ob ich nicht doch arbeiten könnte, ob ich mich jetzt mal zwingen soll Sport zu machen etc. Irgendwann zweifelt man ja doch an sich. Und jetzt weiß ich einfach, alles geht gerade seinen rechten Weg. Das ist gut und wenn ich was neues habe, kann ich euch das ja auch als Anregung mit auf den Weg geben!

LG, Sheila

i#na5x9


Hallo ihr Lieben !

Sheila,mich hat´s grad vom Stuhl gerissen,so hast du mich zum Lachen gebracht,wegen dem Sauerstofftank (R2D2 Star Wars),und der Typ......neiiiin.....MP3´s runterladen !!!;-D ;-D das gibts ja nicht.Ob der besonders witzig sein wollte ?Da hätt´s mir auch glatt die Sprache verschlagen.

Ich finde auch das es unheimlich stärkt verstanden zu werden,hätte es nie für möglich gehalten,daß es psychisch wieder so bergauf geht !

Meine Kinder sind schon älter,die beiden Töchter sind volljährig,und mein Sohn ist 16.Werde niemals vergessen wie alle drei neben mir saßen im Krankenhaus, mit Tränen in den Augen.

Und ich mit 2 Infusionen,Sauerstoffmaske,nicht fähig zu schnaufen !! ohoh ! Und jetzt? gehts wieder richtig gut.

Das wird bei dir auch wieder besser Sheila,ganz bestimmt.Alles baut sich langsam wieder auf.

Ich wünsche dir, und Fischblut,und auch allen anderen eine gute Nacht zzz und ein schönes Wochenende 8-) :)D

Liebe Grüße,Ina *:)

S$hepila0x510


Hallo ihr beiden

Hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende mit viel Puste!

Bei miht es so lala, irgendwie habe ich wieder mehr Beschwerden...naja, ich werde morgen mal zum Doc und dann mal sehen, was der mir rät.

Heute nur ne kurze Frage: Hattet ihr euch schon mal verletzt seitdem ihr Marc. nehmt? Wenn ja, was habt ihr denn dann gemacht?

Lieben Gruß und bis morgen!

Sheila

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH