» »

Stiche vor und nach Lungenembolie

iKna5x9


Hallo Sheila,

Oh...das tut mir leid Sheila,hast du dich überanstrengt? Ich kenne das zu gut wenn´s nicht vorwärts geht.Du brauchst noch Schonung !

Verletzungen während Marcumar habe ich auch schon einige kleine gehabt.Habe mich mal mit dem Messer geschnitten,es hat etwas länger geblutet als normal,was aber nicht schlimm war.Habe schnell ein sauberes Tuch drumgewickelt und dann draufgedrückt. Wenn der Quickwert gut eingestellt ist,kann bei kleinen Verletzungen nicht viel passieren.Das Blut ist ja auch nicht dünner durch Marc., die Gerinnungszeit ist nur verlängert dadurch.

Es kommt immer auf die Schwere der Verletzung drauf an,was zu tun ist ! Habe bis jetzt immer Glück gehabt.

Ich wünsche dir,und allen Anderen eine gute Nacht

Bis Morgen

Liebe Grüße,Ina *:)

Sphe{ihlaB0510


Hey Ina

Guten Morgen!

Ich bin im Moment recht unfit. Weiß nicht, ob es Überanstrengung war oder nicht, aber eigentlich hab ich körperlich mich nicht überanstrengt. Hmmm.

Habe wieder starken Reizhusten und seit einer Woche ist der so stark, dass ich wieder nicht tief durchatmen und sprechen kann, gähnen geht garnicht und leichte Schmerzen habe - so in der Kehlkopf,- Rachenregion. Schlafen tu ich wieder mit Paracodin. Bin voll verunsichert. Jetzt kommt wieder mein altes Problem raus, dass ich denke dass ich doch mit sowas nicht in die Klinik gehen kann. Mein Hausazrt hat mein Cortison wieder erhöht, aber es hilft nicht wirklich. Weißte, andere gehen auch nicht sofort zum Arzt wegen Husten, ich kommr mir immer so total doof vor.

Das hab ich, seitdem ich von anderen Ärtzen in dem letzten Jaht ja Beruhigungstabletten bekommen habe. Seitdem mir einige gesagt haben, dass das Psyche ist, bin ich immer so unsicher, aber letztendlich hat sich ja alles anders rausgestellt. Naja, ich weiß ja selber, dass ich das hin muss, aber das sind immer 2 Tage innere Kämpfe.

Wie gehts dir denn? Hast du dein We gut überstanden? Was macht dein Lieblingsorgan...die Lunge?

Übrigens, schön, dass du über R2D2 gelacht hast! Musste ich auch :-)

Lieben Gruß, Sheila

ian`a5x9


Hallo Sheila,

Ja,das kann ich gut verstehen,außerdem ist der ständige Wetterwechsel überhaupt nicht gut.

Wie soll es einem denn gehen wenn man so krank ist ?

Ich habe gelernt dazu zu stehen(auch beim Arzt) wenn es mir dreckig geht,und schäme mich nicht mehr deswegen.Das hat seeehr lange gedauert,und seitdem geht´s mir besser!

Wir haben ja die Grunderkrankung,und bei dir ist es eben schlimm,im Moment noch.Da hast du jederzeit das Recht,zum Arzt oder auch zum Notdienst zu gehen.Mach auf dich aufmerksam,und lass dich nicht in die Ecke drängen.Dafür sind sie da.Das wichtigste dabei ist ja die innere Einstellung nicht aufzugeben,sich immer wieder sagen ´es wird wieder gut´.

Hat man bei dir mal nach anderen Behandlungsmöglichkeiten geforscht,d.h.bei was für einem Arzt/Klinik bist du denn in Behandlung? Ist man dort auch kompetent genug ? Ohne den Hausärzten zu nahe treten zu wollen, wären da wohl eher Spezialisten angebracht !

Weißt du Sheila,wenn andere Husten haben ist´s was anderes,die hatten keine Embolie so wie wir!

Habe im Moment selber ein bischen Husten und Brennen beim Atmen,die Nase ist auch ständig verstopft,naja.....

Dieses ewige Wetter hin und her tut wohl auch niemandem gut,oder?

Schön ist´s dann immer,wenn man sich ab und zu mal ablenken kann.Hast du vielleicht auch eine "Lieblingsbeschäftigung",ab und zu ?

Viele lieben Grüße,Ina

*:)

F{is7chblxut


Hey Sheila!

Wie geht es dir mittlerweile? :°_

Warst du schon beim Arzt? Weißt du eigentlich,wie oft die Psyche für alles mögliche als Ausrede benutzt wird?Oft habe ich das Gefühl,wenn die Ärzte nicht mehr so recht weiter wissen,dann wird das immer gerne vorgeschoben.So nach dem Motto,das Blutbild ist ja in Ordnung.Das kann ja nur noch psychisch bedingt sein....Mich ärgert das ziemlich. >:(

Ich glaube schon,das die Psyche eine große Rolle spielt,gerade wenn es um Krankheiten,bzw.Gesundungen geht.Aber ich denke nicht,das man damit alles entschuldigen kann.

Ich glaube,es ist auch wichtig,wie Ina schon schreibt,sich zwischendurch mal abzulenken.Natürlich ist die Krankheit immer präsent,vor allem,wenn man mit 'nem Mp3 Player durch die Gegend läuft,so wie du... ;-D ;-D ;-D, aber ab und zu einfach mal ein gutes Buch lesen,kann schon Wunder bewirken.

Mach dir keinen Kopf darüber,das du dir doof vorkommst(sagt die richtige,gelt ;-) )Ich bin damals auch ins Krankenhaus gegangen und kam mir total blöd vor,weil 1 Stunde später die Praxen geöffnet hätten.Ich dachte ja,ich hätte die Rippe gebrochen oder so.Aber mein Gott war ich froh,das ich das nicht getan habe.Ich glaube kaum,das der normale Hausarzt sofort auf Lungenembolie gekommen wäre.Selbst der Prof im KRH hatte ursprünglich auf Rippenfraktur getippt.Ich habe übrigens schon öfter gehört,man solle manchmal lieber das Wochenende oder den Feierabend der Hausärzte abwarten und lieber ins Krankenhaus gehen,da die dort einfach viel bessere und schnellere Möglichkeiten haben,dich durchzuchecken.Nur hat ein Krankenhaus halt immer so einen Beigeschmack von Dramatik.Bei mir wurden damals Röntgenaufnahmen gemacht und direkt 1 Stunde später das CT.Versuche mal so schnell wie möglich über deinen Hausarzt ein CT zu bekommen.Allein das ist leider schon schwierig genug.

Ich hatte übrigens bisher noch keine Verletzung mit dem Marcumar.Ich habe aber auf der Arbeit und beim Fahrrad fahren immer eine Kompresse und einen Verband dabei.Für den Fall der Fälle.

Was mich völlig überrascht hat,war,das du,Ina schreibst,das das Blut nicht dünner wird,sondern nur länger braucht,bis es gerinnt.Das wußte ich nicht.Ich war immer davon überzeugt,das mein Blut dünner wird.Weil mein Doc auch immer gesagt hat,jetzt ist es zu dick oder zu dünn.(Wenn er mal was gesagt hat...)

Ach übrigens,habe mir ein Herz genommen und mir für Anfang Oktober einen Termin bei einem neuen Arzt gemacht.Bin mal gespannt.

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend.

Liebe Sheila,halt die Ohren steif.Du schaffst das ganz bestimmt!Wenn es auch zwischendurch immer wieder mal einen Rückschlag gibt,so geht es doch langsam und stetig bergauf.Höre ein bißchen auf deinen Körper.Ich habe anfangs auch den Fehler gemacht,zu viel und zu schnell alles zu wollen.Lieber langsam,aber dafür stetig.In diesem Sinne @:) :)* @:)

SuheilQa0`51x0


Hey Ina

Danke für deine nette Mail! Fischblut, auch danke, dir schreib ich gleich auch noch, aber ich weiß ja auch, dass wir immer alle mails von uns lesen :-) Find ich gut!

Also, mir gehts noch nicht besser, habe ja jetzt seit 2 Wochen das Cortison wieder erhöht und außer, dass ich wieder dicke Wangen und einen Rettungsring am Bauch habe, hat sich nichts geändert - Husten ist gleich geblieben. Na, ich hab in der Klinik angerufen und die haben mir einen Lungenfacharzt in Essen empfohlen. Die haben mir aber schon nahe gelegt, dass in noch mal für ein paar Tage in die Klinik soll um mich durchchecken zu lassen, da es ja alles noch ganz frisch ist. Die rufen an, wenn ein Bett frei ist, kann diese Woche sein, aber eher nächste Wo. Dann habe ich zumindestens ein besseres Gefühl, da die mich ja auch kennen und wenn ich wieder raus bin, dann gehe ich zu dem Lungenfacharzt. Ina, hast recht, ein Spezialist ist wirklich angebracht! Jetzt geh ich erst einmal in die Ruhrlandklinik in Essen, ist ne Spezialklinik. Fast mein zweites zuhause.

Mit der inneren Einstellung hast du auch recht. Ich bin eigentlich schon ein Steh-Auf-Männchen (ist immer blöd, so über sich zu schreiben...). Ich lass mich schon auch hängen, wenn ich trsutig mit der ganzen Situation bin, aber ich mach trotzdem ganz viele schöne dinge am Tag (im Rahmen meiner Möglichkeiten) und versuche abends zufrieden ins Bett zu gehen. Aber an so Tagen wie im Moment, zweifel ich schon wieder an allem und ob es gut wird und und und. Der Körper bremst einen so aus. Aber das kennst du ja!

Ich hab mir Beschäftigung geschaffen, mich zu einem Goldschmiedekurs angemeldet, geh oft frühstücken und schlafe natürlich auch immer schön aus, lese viel - hab schon fast Freizeitstress (grins). Was machst du denn gerne? Du bist ja schon auch gut beschäftigt mit deinen Kindern! Gehts deinem Husten besser? Musst du noch regelmäßig zum Doc? In welcher Klinik warst du?

Lieben Gruß, Sheila

P.S. Frage an meine beiden Marcumaries: Habt ihr schon mal Marc. vergessen? Hätte gestern abend eine halbe nehmen sollen... vergessen...

S-heixla051x0


Hallo Fischblut

Ich weiß noch, deiner Idee den Arzt zu wechseln hab ich ja auch zugestimmt. Bei anderen weiß man es immer und selbst ???... Naja, aber ich geh jetzt bald auch zum Lungenfacharzt. Freusde, endlich wieder ein neues Arzt in meinem Leben, als hätte ich nicht schon genug ;-). Bin mal gespannt, was du zu deinem neuen Arzt sagst. Hoffentlich ist der nett und gut und klopft sich nicht immer selbst auf die Schultern.

Ich hab mir auch einen kleinen Mini-verbandskasten zugelegt, den hab ich auch immer in meiner Handtasche. ich bin bei meinem Heilungsprozess ähnlich wie du, hab immer Hummeln im Hintern und will auch wieder alles ganz schnell machen. Hab ich grad schon bei Ina geschrieben, mein Körper bremst mich immer so aus. Dann tut es hier weh und da weh, der O2 wird knapp usw. Aber wird schon!

Übrigens hab ich beim Versorgungsamt einen Antrag auf CShwerbehinderung gestellt (auf Anraten meines Arztes). Hab lange gebraucht, bis ich den Antrag abgegeben habe. Jetzt hab ich Post bekommen und hab so mit 10 - 15 % Behinderung gerechnet. Hab direkt 50 % zugesprochen bekommen. Krass, ne? Mir sieht man das ja garnicht an und ich fühl mich ja auch nicht so, aber wo ich´s hab nutze ich die Vorteile. Jetzt bin ich ein Schwebi...hätt ich auch nie gedacht.

Wie geht es denn dir? Alles ok?

Alles Liebe, Sheila

C#heyeRn.ne13


Behinderung

Hallo Sheila!

Als bei mir Der Lungenhochdruck festgestellt wurde, bekam ich 80% Behinderung anerkannt. Vorher (nach den Embolien) hatte ich 'nur' 40%. Ich hab jetzt einen Behindertenparkausweis. Der gilt noch bis 2009. Ich finde, dass bei dir mit dem Sauerstoff und der Herzsache 50% zu wenig sind. Hast du schon Widerspruch eingelegt? Bist du Mitglied im VDK? Die können dich da sehr gut beraten. Aber Widerspruch solltest du auf jeden Fall so schnell wie möglich einlegen.

Anita

CNhey+ennLex13


Noch was...

.....als ich den Bescheid über meine Schwerbehinderung bekommen habe (Merkzeichen G, aG, RF, B) hab ich geheult wie ein Schlosshund. Ich hab mich schon mit fast 2 Beinen im Grab gesehen. Jetzt im Nachhinein find ich die Sache ok, auch wenn ich eine Verlängerung meines Ausweises nicht bekommen werde. Aber für die schlimme Zeit war es rückblickend ok. Und so richtig krank hab ich auch nie ausgeschaut.

Anita

iDnax59


Hey Sheila,

Das ist mit Sicherheit das Beste,wenn du noch einmal in die Klinik kannst. Da werden gleich alle Untersuchungen gemacht,sodaß du nicht kleckerweise auf Termine warten mußt.Es ist auch viel sicherer,oder ?

Deine Einstellung zum Leben finde ich supergut !!! Klar,hat man auch mal schlimme "Durchhänger :°( " und bei uns sind sie dann besonders mit Sorge wegen der Gesungheit verbunden.

Man lernt !!!!! damit umzugehen! Man lebt bewußter,wenn man es geschafft hat. Wie gesagt,ich hätte es (als es mir so schlecht ging) nie für möglich gehalten,jemals damit leben zu können! Es geht :-D zwar immernoch etwas eingeschrenkt,aber trotzdem sehr gut. Bei dir wird es auch noch viel besser.Es regeneriert sich wieder,pass auf.

Ja,meine Kiddies halten ganz schön auf Trab manchmal !Da sie aber nicht mehr klein sind,kommen da schon ganz andere Probleme....hmmm.naja,nicht immer einfach :=o

Du machst einen Goldschmiedekurs ? Wie schön,bist du etwa auch so eine Schmuckelster? Ich kann von Schmuck auch nicht genug bekommen.Der Gedanke ihn selbst herstellen zu können,einfach toll.

Liebe Sheila,ich wünsche dir alles Gute für den Klinikaufenthalt.Drück dir ganz fest die Daumen! Halt die Ohren steif.......und grüß mir R2D2,den kleinen MP3-Player....!:-D

Viele Grüße auch an Fischblut und Cheyenne !!!

Liebe Grüße,Ina *:)

FLisc\hbluxt


Hallo alle zusammen!

Kurze Episode von meinem Doc:

Ich war am Donnerstag jetzt noch ein letztes Mal bei ihm.Einmal wegen Quick und einmal wegen meinem Blutbild.Da ist alles ok.Zum Schluss meinte er dann noch,dass wir dann mal schauen,ob wir die Tabletten nochmal erhöhen,der Wert wäre ja beim letzten Mal 2,2 gewesen.Da könnte man vielleicht noch ein bißchen erhöhen.Das ist doch echt ein Witz,oder?3 Monate lauf ich mit 1,7 rum und jetzt auf einmal reagiert er schon,wenn mein Wert 2,2 ist.Ich habe da auch gar nicht mehr drauf reagiert,denn ich wußte ja,das dies mein letzter Besuch bei ihm war.Sag mal Ina,als du damals den Arzt gewechselt hast,weil er deine Thrombose nicht erkannt hat,hat dein neuer Arzt die Unterlagen beim alten Doc angefordert?Ich bin ein bißchen unsicher,weil mein alter Arzt ja sämtliche Unterlagen,auch die aus dem Krankenhaus,hat.Die wären doch schon wichtig,oder?Kümmert sich da mein neuer Doc drum ???

Da du,Sheila,bisher noch nicht geschrieben hast,vermute ich,das du im Krankenhaus bist.Auch von mir alles Gute.Du schaffst das schon!

Das mit den Schwerbehinderungen von euch finde ich ja schon heftig.Auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen.

Kleine Anekdote hierzu:

Mein Vater ist ja beidseitig unterschenkelamputiert.Er ist logischerweise 100%.Meine Mutter mußte diesen Ausweis aber immer wieder erneuern,bzw.aktualisieren lassen.Irgendwann hat sie sich beschwert und hat gefragt,was das soll,ob die eigentlich glauben,das die Beine wieder nachwachsen

;-D ;-D ;-D Seitdem hat mein Paps einen Schwerbehindertenausweis für den Rest seines Lebens.Na also,geht doch... :-D

Ansonsten hoffe ich,hattet ihr bei dem schönen Wetter ein tolles Wochenende :p>

Bis bald *:) @:) *:)

itna5x9


Hallo an Alle,

Das Wochenende war wegen des tollen Wetters wirklich super!

Fischblut,also das ist wohl immer verschieden mit den Papieren.Manche Praxen fordern die Akte an,und bei anderen Ärzten kann/muß man sie abholen.Ich bin jetzt schon 15 Jahre bei dem gleichen HA,und weiß ehrlich gesagt gar nicht,wie der das handhabt !

Vielleicht wäre es am Besten,wenn du erst zum neuen Arzt gehst,und ihn fragst,ob er sie anfordern kann.

Übrigens super :)^ :)^,daß du wechseln willst.Das war doch schon laaaange fällig,oder ?

Obwohl es gar nicht zum Lachen ist,mußte ich doch ziemlich schmunzeln,wegen deiner Mutter,und was sie wegen dem Schwerbehindertenausweis gesagt hat !!! Haha,das haben die dort dann wohl verstanden. Naja,ist doch wahr,unmöglich,daß sich die Situation bei deinem Vater plötzlich wieder ändert.

Das sind die Gesetze hier,manchmal fällt einem dazu nichts mehr ein,und es geht nur noch mit der "Holzhammer-Methode".

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend,

und Morgen einen guten Start in die neue Woche !

Viele Grüße,Ina

*:) bis bald *:)

S6heilax0510


Kurzes hallo an alle

Irgendwie ging mein Internet am We nicht und ein Freund hat es jetzt wieder gerichtet :-)

Fischblut: Der neue Doc kann auf jeden Fall die Dokumente anfordern, dass hab ich schon mal bei meinen Ärzten gehabt. Die machen das schon untereinander. Kann verstehen, dass du da nicht mehr hin willst!

Ich habe heute einen Anruf von der Klinik bekommen, morgen muss ich rein. Natürlich sind meine Beschwerden jetzt wieder weg, kein Husten, keine Kurzatmigkeit, war schon drauf und dran den Termin wieder abzusagen. Aber ich geh da jetzt mal hin morgen, dann berichte ich euch!

Haltet die Ohren steif und bis ganz bald. Ich meld mich, sobald ich wieder draußen bin.

Alles Liebe, Sheila

C%hey"ennex13


Klinik

@Sheila: Alles Gute! @:)

Anita

iKna599


Hallo Sheila,

Von mir auch alles Gute,und halte du auch die Ohren steif !!!

Bis bald,Ina *:)

F\isCchblxut


Hallo Leute!

Konnte ne zeitlang nicht ins Internet.Hat mir richtig gefehlt,das ich mich mit euch nicht austauschen konnte.Es interessiert mich ja doch immer,wie es euch so geht und was es Neues gibt.Bei mir gibt es im Moment nichts zu berichten.Bis auf die Tatsache,das ich Donnerstag einen Hexenschuss auf der Arbeit hatte und bis Freitag krank geschrieben war,ist alles im grünen Bereich.Habe ne Infusion bekommen und brav Globulis genommen und bin schon wieder fit.Hoffentlich hält das auch an,wenn ich Montag wieder anfange schwer zu schleppen,aber ich bin guter Hoffnung,denn ich möchte auch nicht negativ denken,denn wer negativ denkt,zieht auch negative Dinge an sich heran...

Dienstag geht es dann zum neuen Arzt.Manchmal frage ich mich,wie lange mein Chef das noch mitmacht.Er ist zwar schon nett,hatte auch damals im Krankenhaus angerufen und so,aber nichts desto trotz ist er ein knallharter Geschäftsmann,der einen ziemlich starken Verschleiß an Personal hat.

Ich hoffe,euch geht es auch allen gut.

Guten Start in die nächste Woche.

Liebe Grüße @:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH