» »

Diagnose Herzmuskelentzündung

c\a/rmen)112119x70


Kopfchaos

Irgendwie bin ich jetzt total unsicher. :-/

Muss ich mir vielleicht gar keine Gedanken machen,ist alles halb so schlimm,weil der Kardiologe mich nicht in die Klinik eingewiesen hat?

Ich mein,ich war am Anfang froh darüber,dann habe ich mir einen Kopf gemacht,hatte Angst und nun grüble ich,das das doch gar nicht zusammen passt.

Miss Melli hat ja recht.

Wie kann es sein,das man vorher nichts sah,das ich wieder nach Hause konnte,obwohl mir der Kardiologe solche Angst gemacht hat.

Das passt doch alles nicht zusammen und so schlimm kanns dann doch nicht sein.

Erst recht,wenn man es nur im MRT sieht.

Ist alles halb so wild?

Sorry,aber darüber grüble ich gerade nach.

Carmen

d$anViOela33x3


Meine Meinung:

Wenn der Arzt meint "Keinen Stress! Keine Anstrengung! Am liebsten NICHT bewegen! Strikte RUHE! ...ansonsten wird es gefährlich..." Sorry, da kann ich nichts finden, was Deine Erkrankung verharmlosen lässt...

Ich, und ich betone extra ICH, würde mich ins KH begeben und mich gründlichst durchchecken und behandeln lassen. Ich mein, Du machst seit 2 Jahren nichts anderes als von arzt zu Arzt rennen und Deine Beschwerden, welche Du immer noch hast, sprechen ihre eigene Sprache. Es ist NICHT normal, in Deinem Alter keine Luft mehr zu bekommen, wenn man Treppe steigt...

Aber ich kann gut nachvollziehen, dass Du den absoluten Kopfgulasch hast... Im Grunde musst DU für DICH alleine entscheiden, wie Du am besten mit Deiner Situation umgehst. Ich weiß nur, dass ICH das NICHT könnte...einfach warten... Die Angst wäre viel zu groß und mein Leben zu kostbar!

ccarmen.112U1R1[970


Hallo Daniela,

du hast ja recht.

Aber ich bin so verunsichert,weil alles eben so wirr ist.

Einmal denke ich so,einmal so.

Dein Begriff "Kopfgulasch":-D trifft es genau.

Auf der anderen Seite werde ich immer wieder daran erinnert,das es doch stimmen muß,da die Schmerzen in der Brust da sind und durch die Luftnot.

Die Schmerzen sind ständig da und ich habe da schon etwas Angst.

Trotzdem passt das doch so nicht oder?

Wie ist das eigendlich mit der Klinik?

Würde es auch reichen,hier bei uns in die kleine Klinik zu gehen?

Möchte nicht so weit weg.

Wie läuft das dann in der Klinik?

Habe etwas bammel,dann die ganze Zeit nur rumzuliegen.

Liebe Grüße

Carmen

d'anielxa333


Wenn Du mich fragst, würde ich schon eine Spezialklinik oder zumindest eine Uni-Klinik wählen.... nach We... oder Ap... würde ich nicht gehen! Vielleicht Je.. aber definitiv gut aufgehoben wärst Du in der, die ich Dir per PN schrieb! So weit weg ist das auch nicht, aber die sind spezialisiert! In einer Allgemein-Klinik liegst Du auch länger---spreche aus eigener Erfahrung. Die Ärzte in der Herzklinik tun den ganzen nix anderes und wissen genau, wo sie anzusetzen haben und probieren nicht erst ewig rum.... Versuch es doch am Montag mit einem Gespräch mit Deinem HA verbunden mit einem Telefonat in dieser Klinik... Ich denke halt, es MUSS behandelt werden und da stündest Du unter guter Beobachtung mit sehr guten Ärzten!

Selbst wenn alles nur "halb so wild" wäre, würdest Du auch schnell wieder nach Hause können, aber da könntest Du Dir def. sicher sein, dass alles im grünen Bereich ist...

Aber nur DU kannst diese Entscheidung treffen. Das kann Dir keiner abnehmen... :)*

cMarmen11p2119x70


Hallo Daniela,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe gestern noch lange darüber nachgedacht und denke,das ich in die Klinik gehe,in der ich im Sommer wegen dem Katheder und der EPU war.Dort gibt es 2 Kardiologische Abteilungen.

Die Klinik ist in Er.. und ich war sehr positiv überrascht dort.

Die Ärzte dort waren die ersten,die endlich mal suchten und nicht alles einfach so abtaten.

Zu den Schwestern habe ich schon ein "freundschaftliches" Verhältniss.War ja zweimal dort.

Sie sind alle sehr nett dort und auch nicht genervt,wenn man fragt.

Ich wollte zwar nicht weit weg von zu Hause,damit ich auch die Kinder öfter sehe,aber ich werde es überleben.

Und Er... ist ja auch nicht so weit weg.Etwa 30km.

Kennst du diese Klinik vielleicht?

Jetzt hoffe ich nur noch,das doch alles nicht so wild ist.

Werde ich ja am Mittwoch,oder Donnerstag erfahren.

Habe zwar immer noch "Kopfgulasch" aber ich denke,du hast recht.

Wenn es doch nicht so schlimm ist,kann ich eher wieder heim und bin mir sicher,das nichts passieren kann.

Wenn es doch mehr ist,bin ich in dieser Klinik sicher gut aufgehoben.

Irgendwie ordne ich die Symptome jetzt anders ein.

Vorher habe ich sie eigendlich sehr leicht genommen,dachte es ist alles in Ordnung,da kann es nichts schlimmes sein.

Jetzt wo ich weiß,woher es kommt,der Arzt mir solche Angst gemacht hat,sehe ich das anders und bin irgendwie froh,wenn ich das nicht mehr so allein aushalten muß und das unter Kontrolle ist.

Die Schmerzen sind ja immer da und ich trau mich gar nichts mehr,da ich nicht weiß,was passiert und ich auch Angst habe,das etwas passiert.

Nur wenn ich mich hinlege,wird es besser.Aber es dauert sehr lange,bis es nachlässt.

Jetzt mache ich mir darüber Gedanken und habe Angst,etwas falsch zu machen.Vorher habe ich es einfach nur ausgehalten.

Deshalb bin ich so froh,das ich die Möglichkeit habe,hier mit euch zu reden.

Vielen Dank,das ihr mir immer wieder zuhört. @:) @:)

Denn diese Ungewissheit ist das schlimmste.Ich hoffe,das die Entzündung wirklich nur am Muskel ist. :-/,denn ich weiß nicht,was dann noch kommt,wenn auch die Klappen betroffen sind,wie mein Hausarzt denkt.

Liebe Grüße

Carmen

d,an/ielax333


Carmen, ich denke es ist ne gute Entscheidung nach ER... in die Klinik zu gehen. Kenne sie nicht, habe aber noch nix negatives gehört.... Und es ist ne Großstadt, da läuft eh alles anders!

Wenn es nur darauf hinausläuft, die Schmerzen "auszuhalten" , kann es nicht gut sein!

Lass es behandeln, um so schneller geht es Dir wirklich wieder gut!!!!@:) @:) @:)

cParm;en1121x1970


Hallo,

daniela,danke für deine Hilfe.

:)* :)*

Bin froh,das morgen schon Montag ist.

Es tut ganz schön weh :°( und dieser Schmerz macht mir Angst.

Ich bin sonst nicht wehleidig,aber jetzt bin ich froh,wenn das endlich aufhört.Das macht einen fertig. :°(

Ich weiß nicht,was ich dagegen tun kann.Ob Schmerztabletten da etwas helfen?

Naja,bis der Befund da ist,werde ich die Zeit schon noch rumkriegen.

Vorher kann mein Hausarzt ja auch nichts machen.

Sorry fürs Jammern,aber im Moment bin ich ganz einfach fertig.

Liebe Grüße

Carmen

dqaniel}a333


Gibts schon was Neues bei Dir ???

CHha-xTu


Liebe Carmen,

Du darfst ruhig jammern. Ich verstehe sehr gut, wie unsicher es ist, nicht zu wissen, was mit einem los ist. Als mein "toller" (Ex-)Kardiologe meinen Herzinfarkt nicht erkannte (siehe oben), und ich einfach nicht wusste, was los war, aber ich sehr wohl wusste, dass da etwas Schreckliches in mir abging, war mir auch sehr nach jammern...

Ich denke an Dich.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

c?armen112x11970


Liebe Daniela,Lieber Cha-Tu,

nein,es gibt noch nichts neues.

Ich denke immer,das es doch nicht ganz so schlimm sein kann.

Denn dann wäre der Befund doch sicher schon da.

Also rede ich mir wieder ein,das alles halb so wild ist.

Aber ich bin froh,wenn ich dann in die Klinik kann.

Hier zu Hause geht es wirklich nicht.

Nach dem ersten Schock hat sich meine Familie daran gewöhnt und nimmt es wieder als selbstverständlich,wenn Mama da ist.

So fahre ich wieder die Kinder und mache auch teilweise den Haushalt.So nach dem Motto-Es ist ja bis jetzt gut gegangen.

Es ist sicher besser,in eine Klinik zu gehen.

Auch um mich vor meiner eigenen Dummheit zu schützen.

Denn auch ich habe den Ernst der Lage noch nicht so richtig realisiert,schwanke hin und her und mache ja mehr oder weniger freiwillig hier zu Hause so weiter wie bisher.Ich könnte mich ja auch einfach hinlegen und die mehr oder weniger vorwurfsvollen Blicke und Aussprüche ignorieren.Das schaffe ich aber nicht.

Ich weiß nur nicht,ob das die Ärzte in der Klinik genauso sehen.

Vielleicht sehen sie nur die Werte von Blutdruck und Puls und schicken mich wieder nach Hause.Denn dann kann ja nichts passieren.Das ist auch das,was ich nicht verstehe.Wie können die Werte normal sein?Hat sich der Kardiologe im MRT verguckt?

Dann muß es eben doch zu Hause gehen,auch wenn ich weiß,das da nichts rauskommt.Ist dann aber nicht zu ändern.

Solche Gedanken gehen mir jetzt durch den Kopf und ich grüble ständig.

Bin froh,wenn ich mit dem Befund dann Klarheit habe.

Weiß jemand,wie lange das in der Klinik dauern würde?

Ich bekomme jetzt schon zu hören-Was schon wieder ins KH,Wie sollen wir das schaffen,Da kommt doch wieder nichts raus,Komm ja schnell wieder raus.

Das macht mir meine Entscheidung nicht leichter.

Liebe Grüße

Carmen

n-al)a'77


Hallo

Ich kann das überhaupt nicht verstehen das du schon lange nicht im Krankenhaus bist,mit so einer Diagnose hätte ich mich schon lange selber eingewiesen.Sorry aber das ist meine Meinung.Mus für dich doch eine gross Belastung sein,wie gesagt ich wär schon lange in einem Krankenhaus und hätte mich da von einem Kardiologen richtig untersuchen lassen.Deine Kinder brauchen doch eine gesunde Mutter.Wünsche dir alles gute für deine Zukunft

T.attCoo-xw


nala77,hast du selbst eigene kinder ??? ?ich glaube nicht ;-) ;-) ;-) denn dann wüsstest du auch wie schwierig es als mutter,und dann noch mit 4 !!!!!!! kindern,ist,einfach zu sagen ok,ich geh ins kkh.ich kann carmen sehr gut verstehen...es ist net einfach wenn man kinder zuhause hat einfach ins kkh zu gehen,aber dennnoch carmen,du schreibst ja selber,das es dir sehr schlecht geht...und du auch einfach net zur ruhe kommst :°( :°( :°( :°(

so schwer es auch ist,geh ins kkh...ich versteh dich,ich habe selber 3 kinder im alter von 1-9 jahre....das ist es ne mist situation,aber ich denk sie wollen auch das ihre mama wieder gesund wird,und darum ist es vieleicht besser wenn du ins kkh gehst :)^ :)^ :)^ :)^

ich wünsche dir alles liebe und erdenklich gute

:)* :)* :)* :)*

n0a7la7x7


Hallo Tatoo-w

Auch ich habe zwei Kinder im Alter von 5-10 Jahren und ich weis wie schwer es ist eine Entscheidung treffen zu müssen Krankenhaus oder nicht.Zwar habe ich noch nie so eine schlimme Diagnose bekommen aber ich wuste damals auch nicht was ich habe.Ich finde nur wenn man sich so rumquält und auch noch so lange ist doch keinem geholfen. Aber das mus natürlich jeder selber wissen.schöne grüsse

d(anikela}33x3


Also Carmen, langsam versteh ich Dich leider auch nicht mehr... Sorry, aber vom jammern wird man nicht gesund und Deine Kinder haben nix davon, wenn Dir etwas passiert!!!

Kann Dir langsam keine Tips mehr geben ...

M:issMelllxi


Hallo,

Nala: Sorry, ich weiß nicht ob du weißt was eine myokarditis ist, wenn nicht halte dich lieber raus! Von einer myokarditits kann man sterben und zwar jederzeit, am plötzlichen herztod!!! Und GERADE wenn man kinder hat sollte man ins krankenhaus denn sonst haben sie bald ÜBERHAUPT KEINE MUTTER MEHR!!! Sorry, das musste jetzt sein, wir reden nich von einem schnupfen oder sonstwas, wenn carmen eine myokarditis hat bedroht dies ihr leben! Diese leute gehören an den herzmonitor ins krankenhaus!!

Carmen:

Ich muss daniela recht geben. Ich verstehe dich überhaupt nicht. Du gehst fahrlässig mit dir selber um, du gefährdest dein leben. Ich wäre noch am selben tag des MRT befundes in die klinik und wäre dort geblieben!!!! Wie kanns du daheim wie sonst weiter machen? ich habe auch kinder, als miene kleine 3 monate alt war musste ich auch ein eine klink, auch fürs herz, die war 200 km entfernt, aber es ging nicht anders!!!!!

Und es ging mir damals auch erst mal um mich , VOR ALLEM WEGEN MEINER KLEINER TOCHTER!!!! Du hast eine verantwortung als mutter, deswegen solltest du gerade deswegen ins krankenhaus.

Ich glaube du verschliesst die augen vor allem. vielleicht sollte man dir in aller deutlichkeit sagen das du an einer myokardtits wircklich jederzeit sterben kannst wenn sie so ausgeprägt ist wie dein kardiologe sagte. Oder du verschlampst es noch mehr und du bekommst eine riesen herzinsuffizienz und stehst dann irgendwann auf der spenderliste für ein neues herz. Ist dir das klar? Ich habe solche fälle auf meiner station TÄGLICH!!!

Aber ich glaube du wirst jetzt wieder nichts machen. Ich hoffe du wachst endlich auf bevor es zu spät ist.

lg..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH