» »

Diagnose Herzmuskelentzündung

c~arjmen112N11x970


Ist es denn wirklich so ungewöhnlich,das der Arzt erst den Befund abwarten will und mir nichts genaueres sagen kann?

Bin total durcheinander. ???

Cha-Tu,das weiß ich und ich bin froh,das ich mich hier aussprechen kann.Ich verstehe euch auch,aber ich kann im Moment so gar nichts tun.Was soll ich denn machen?

Liebe Grüße

Carmen @:)

nCala7x7


Ich glaube ,das wurde dir schon mehrmals hier geschrieben was hier die meisten machen würden.

c>armen$1121#1970


Hallo Nala,

so hatte ich das nicht gemeint.Hab mich wohl etwas blöd ausgedrückt.

Ich meinte,was kann ich denn tun,wenn der Arzt der Meinung ist,er wartet auf den Befund?

Er ist der Arzt,ich vertraue ihm.Und ich setze vorraus,das er weiß,was er tut.

Schließlich hat er es gelernt,ich nicht.Deshalb möchte ich mich nicht über ihn hinwegsetzen.

Ich wollte nur wissen,ob das alles wirklich so ungewöhnlich ist.

Liebe Grüße

Carmen

n8alsa7x7


Also ich finde es schon sehr merkwürdig wenn ich mit einer HERZMUSKELENTZÜNDUNG einfach so als wäre es ein harmloser Schnupfen einfach wieder nach Hause geschickt werde,und nur gesagt bekomme bis in sechs Wochen.Also ich hätte mich damit nicht zufrieden gegeben.Ich hätte viel zu viel Angst das ich jeden Moment umkippe und das meine KInder das mit bekommen.Sorry aber wie gesagt da denkt halt jeder anders .schöne Grüsse

C)ha-xTu


>>>ich kann im Moment so gar nichts tun. Was soll ich denn machen?

Liebe Carmen,

Ruhe. RUHE brauchst Du. Und das sollten Deine Leute begreifen, und Dich nicht unter Druck setzen. Der Druck aus Angst und Sorge ist in Dir schon gross genug, da brauchst Du nicht noch mehr Druck durch die Forderungen Deiner Lieben. Oder anders: Du musst mal ein bisschen egoistischer werden :-) Ansonsten kannst Du nichts tun (ausser vielleicht den Hausarzt drängen, dass der dem Kardiologen mal Dampf unterm Hintern macht; als ich damals den Infarkt endlich diagnostiziert bekam, wurde das Ergebnis noch am gleichen Tag zu meinem HA gefaxt...).

Alles Liebe

Cha-Tu

C\hax-Tu


Nein, über den Arzt hinwegsetzen, würde ich mich auch nicht, Carmen, schon gar nicht über den Hausarzt, den Du ja nun endlich gefunden hast und dem Du vertraust...

Gruss

Cha-Tu

MsissM3elli


Ach Carmen, du tust mir echt leid. Aber wenn du so atemnot hast und schon erhöht liegen musst ist das kein gutes zeichen, wircklich nicht. Hast du denn keine angst das die am herz wircklich was bleibt? Es muss ja nicht sein das dir sofort was passiert sondern das du echt üble spätschäden davonträgst.

Wie alt bist du denn?

Mein Mann hätte mich auch sofort in die klinik gefahren, und wenn er nicht, dann meine eltern.

Dir wird in den 2 tagen jetzt bestimmt nichts passieren, trotzdem wäre es mir zu riskant.

Wenn ich bei dir wäre würde ich dich ins krankenhaus fahren. :-/

lg...

c[armIen112!119x70


Hallo Nala,Hallo Cha-Tu,

das ist genau mein Zwiespalt.

Ich vertraue meinem Hausarzt sehr.Immerhin war er derjenige,der innerhalb kurzer Zeit alles in die Wege geleitet hat,mich zum richtigen Arzt überwiesen und so die Ursache gefunden hat.Er hat sich die ganze Zeit super um mich gekümmert.Ich dachte gar nicht,das es solche Ärzte noch gibt.

Ihr könnt euch sicher vorstellen,wie dankbar ich diesem Arzt bin,nachdem ich so lange so rumgelaufen bin.

Auf der anderen Seite,bin ich so unsicher,die Ungewissheit macht mich fertig und mir geht es nicht gut.

Aber ich vertraue ihm eben,wenn er sagt ich soll noch auf den Befund warten.

Ich werde aber am Donnerstag gar nicht erst anrufen,sondern gleich zu ihm gehen.Zur Not muß er nochmal bei dem Kardiologen anrufen und sich den Befund faxen lassen.Diese Möglichkeit besteht sicher.

Heute sind die Schmerzen auszuhalten.Hab auch bis jetzt nichts getan,außer sehr lange zu schlafen.Und ich habe auch nicht vor,noch etwas zu tun.Da kann kommen,was will.

Gestern waren die Schmerzen sehr schlimm und ich habe mir geschworen,das ich definitiv noch diese Woche in die Klinik gehe.

Werde mir am Donnerstag die Einweisung holen.Ich hatte zwar gehofft,es würde heute noch klappen,aber am Donnerstag ist der Brief sicher da.

Liebe Grüße

Carmen

ngala*77


Ich finde das auch so furchtbar und du tust mir auch so leid,aber was mus noch alles passieren das du in ein Krankenhaus gehst.Hör auf dein Herz und geh in eine Klinik ,und dir geht es dann bestimmt bald wieder besser. @:)

c%armeXn1d12119x70


Hallo Miss Melli,

Wenn ich bei dir wäre würde ich dich ins krankenhaus fahren

Das ist lieb von dir Danke. @:)

Erhöht schlafe ich schon eine ganze Weile,nur da wußte ich eben noch nicht,wo es herkommt.

Bei Belastung ist die Luftnot mehr geworden,aber auch schon seit 3-4 Wochen.Sogar der Kardiologe sagte Trainingsmangel,bis er das MRT gesehen hatte. :-/

Das einzige,was jetzt in den letzten Tagen zugenommen hat,sind die Schmerzen.

Deshalb dachte ich eben,ich könnte die paar Tage jetzt auch noch abwarten.

Liebe Grüße

Carmen

P.S. Ich bin 36.

M*issMeGllxi


Ach gott, du bist ja auch noch so jung. Ich hoffe echt das alles wieder ins lot kommt und dein herz wieder fit wird. Woher die Myokarditis herkommt weisst du nicht oder? Warst du viel krank, erkältet oder so? Ich muss dir ehrlich sagen das ich auch im moment angst hab davor. ich hab grad ne üble gastroenteritis hinter mir und ich fühl mich auch so klapprig das ich direkt zum echo rennen würde. :-/

Und ich hab jetzt nur ein kind und das reicht mir schon, kann sie kaum versorgen. Wenn ich da an dich denk mit deine 4, wahnsinn.

Ich kann deine sorge schon verstehen wegen den kindern, wer kümmert sich denn dann um sie wenn du in der klinik bist? Wissen deine älteren kinder was mit dir ist? Ich muss aber sagen bei uns wär das auch ein problem wenn ich länger in eine klinik müsste. Mein mann würde von seiner firma wahrschienlich rausgeworfen werden wenn er deswegen daheim bleibt. Der hat net mal am tag der geburt frei bekommen. Wenn man kinder hat darf man eigentlich gar nicht krank werden denk ich mir oft.

{:(

lg...

d=ani`ela33x3


Carmen, ich hab mal gegoogeltz, weil Du schreibst, dass Du net weißt, ob die Klappen auch betroffen sind. Hab eine Bericht gefunden...gleich an 1. Stelle, wo beschrieben ist, WIE EINFACH das festzustellen ist..nämlich durch HERZULTRASCHALL!!!

Ich schick Dir den Link per PN... lies ihn Dir bitte durch!

Kannst auch mal selbst googeln... vielleicht hilft es Dir weiter!

Alles Gute!

cyarme}n1121)19x70


Hallo Miss Melli,Hallo Daniela,

Daniela,danke für den Link.Dort ist ja sehr gut erklärt,wie man das feststellen kann.

Deshalb glaube ich nicht,das bei mir die Klappen betroffen sind.

Denn das letzte Echo vor etwa 2Monaten war okay,bis auf diese Funktionsstörung und das etwas verdickte Septum.

Da habe ich ja vielleicht nochmal Glück gehabt.

Miss Melli,ich weiß nicht,woher diese Myokarditis kommen könnte.Ich hatte vor 2Jahren eine Borreliose,EBV und Yersinien.

In dem Jahr habe ich wohl ganz laut HIER geschrien.

Kann durchaus sein,das da etwas der Auslöser war.Nur geht das,wenn es so lange her ist?

Auf der anderen Seite,geht es mir ja seitdem schlecht.Ich weiß es nicht.Vielleicht finden sie es in der Klinik raus.

Außerdem habe ich erhöhte Immunwerte.Der Arzt sagte,mein Körper bekämpft etwas.Das werde ich auch mit ansprechen.

Wenn ich ehrlich bin,bin ich froh,wenn es Donnerstag ist.Es ist doch sicherer und ich muß nicht mehr solche angst haben.

Meine Kinder wissen alle Bescheid und haben es besser aufgenommen,als ich dachte.

Sogar die Kleine,die sehr an mir hängt,meinte-Mama gell dann kommst du ganz gesund wieder heim und wir können wieder alles wie früher machen.Darauf freut sie sich.

In den letzten Jahren ging das ja nicht so.

Bei uns sind ab nächste Woche 2 Wochen Ferien.Es klappt also ganz gut,denn so sind keine Hausaufgaben und es ist nicht schlimm,wenn sie abends später zu Bett gehen und früh ausschlafen.

Meine Große wird bei meiner Mutter schlafen und von dort mit dem Bus zur Arbeit fahren.

Ansonsten wird meine Schwester hier nach dem rechten sehen,wenn mein Mann Schicht hat,denn ihm würde es ganz genauso gehen wie deinem Mann auf Arbeit.Heute muß man eben froh sein,überhaupt welche zu haben und da wird keine Rücksicht genommen.

So ließ sich zum Glück alles regeln und es war einfacher,als ich dachte.

Jetzt liegt es nur noch an mir,das ich meine Sorgen das zu Hause alles glatt geht,in der Klinik vergesse.

Du kennst dich ja damit etwas aus.

Weißt du,wie das in der Klinik behandelt wird?

Kann man auch mal raus,oder liegt man die ganze Zeit nur?

Ich hoffe,das es nicht so lange dauert.

Es tut mir leid,das es dir auch im Moment nicht gut geht.

:)* :)* Was sagt dein Hausarzt?

Wie alt ist denn deine Kleine Maus?Hast du eine Oma,damit du mal etwas zur Ruhe kommst?Wo kommst du denn her?

Ich wünsche dir von Herzen,das es dir bald wieder besser geht.

Liebe Grüße

Carmen

C!haN-xTu


>So ließ sich zum Glück alles regeln und es war einfacher, als ich dachte.

Liebe Carmen,

das freut mich, und das wird Dich in der Klinik sicherlich ruhiger werden lassen... Behandelt wird das in der Regel mit einer Art Medikamenten-Mix (mann könnte das auch "Chemotherapie" nennen, aber keine Sorge, das ist nicht so wie bei einer Krebserkrankung, es fallen keine Haare aus oder ähnliches), zumindest war das bei einem Freund von mir so. Man bekommt gezielt Medikamente und die Ärzte können sofort reagieren, weil ja auch ständig das Blut untersucht wird, und man sich sofort auf die Ergebnisse einstellen kann (meistens durch Infusionen, also nicht durch Pillen). Vor allem aber hast Du dort RUHE, das ist vielleicht sogar die wichtigste Therapie. Aber Melli kann da sicher noch exakter drauf antworten, sie arbeitet ja auf so einer Station.

In jedem Fall wünsche ich Dir von ganzem Herzen, dass die Herzklappen nicht betroffen sind und es auch keine Herzinsuffizienz gibt. Sei guten Mutes, Du hast in den letzten Monaten so gelitten und so viel geleistet: Den "Rest" schaffst Du auch noch!!! @:)

Liebe Grüsse

Cha-Tu

A}na-Cri}stinxa


Hallo Carmen.

ich hoffe es geht dir gut. Ich habe eine Frage bezüglich des MRT´s. hast du ein MRT mit Belastung oder ohne Belastung gemacht bekommen (also mit Gabe von Medikamenten)?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH