» »

Kompressionsstrümpfe nach Thrombose lebenslänglich?

P`atelglalLuxxa hat die Diskussion gestartet


Was entscheidet darüber ob man auch nach Beendigung der Marcoumartherapie (Tiefe Beinvenenthrombose) täglich Kompressionsstrümpfe tragen sollte? Mein Arzt hat mir vorgeschlagen es mit Kniesocken zu versuchen. Doch ganz ehrlich mir ist nicht ums ausprobieren. Die Thrombose war 3 Stöckig. Klar ist, dass die Venenklappen bis in den Bauchraum beschädigt sind und bleiben. Das CT ergab durchgängige Venen nach der halbjährigen Marcoumarbehandlung. Eine Gerinnungsstörung liegt nicht vor. Gibt es nicht klare Regeln und Anhaltspunkte? Wann sollten Kompressionsstrümpfe, und wann -socken getragen werden? Wann sind Strümpfe lebenslänglich zu empfehlen? Besten Dank für Eure Infos.

Antworten
PoatelYlalxuxa


Gibt es hier niemand der sich damit auskennt?

CFhoc9laxte


Hallo!

So rum gefragt, was war die Ursache deiner Thrombose? Wenn das auf kapputte Venenklappen zurückzuführen ist, muß man meines Wissens ein Leben lang Strümpfe tragen. Klare Anhaltspunkte gibt es in dem Sinn nicht, weil man jeden Patienten für sich betrachten muß. Es kommt auf die Ursachen und Erkrankungen des Einzelnen an.

Choclate :p>

C|hris"siw68


Hallo Patellaluxa,

ich muss auch lebenslang meinen Kompressionsstrumpf tragen.

Meine Thrombose ging bis zur Leiste hoch und wurde von 4 Ärzten nicht entdeckt, (erst als es schon fast zu spät war)

Die Thrombose hat also die ganze Vene verstopft, ein Teil hat sich rekanalisiert, aber die Venenklappen gingen kaputt. Diese sind wie ein Ventil und sorgen dafür dass dass Blut in die richtige Richtung fließt, also nach oben...sind diese Klappen nicht dicht (durch Thrombosematerial) so wird die Funktion der KLappen - das ZUrückpumpen des Blutes - durch den Kompressionsstrumpf verbessert.

Man merk das auch........wenn ich den Strumpf ausziehe, verfärbt sich das Bein rötlich-bläulich...mit Strumpf nicht.

Beim Sport (ich schwimme, laufe und radle) übernimmt ein teil der muskulator die Venenpumpe....da trage ich dann keinen Strumpf.

In Risikosituation (langes Autofahren und FLiegen solltest Du den Strumopd anlassen)

Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiter helfen..(Ich habe diese Info von meinem Venen-Doc, den ich ausführlichst löchern durfte!)

LG!

PCat?ellalxuxa


Liebe Choclate, liebe Chrissi

Wie ich Euren Infos entnehme sind die beschädigten Venenklappen ein klares Zeichen für das Strumpftragen. Da bei mir die Venenklappen bis über die Leiste beschädigt sind (bei mir entdeckten sie die Thrombose auch erst nach Ewigkeiten) ist für mich der Fall klar. Nicht Stumpfsocken sondern Strumpfhosen. Ich weiss nicht wie mein Arzt erst auf die Idee kam nur Socken zu verpassen. Rot wird mein Bein auch, wenn ich ohne Strumpfhose rumspaziere (das tue ich jedoch sehr selten bis nie). Ich werde auch einmal versuchen die Strumpfhosen beim Sport auszuziehen. Genaueres wird die Phlebograpie im Februar noch bestätigen. Ein Ultraschall hat jedoch bereits einige Fragen geklärt. Wenigstens kann ich mich auf die Nachricht -ewiges Strümpfetragen- vorbereiten. Danke für die Infos. Plaudere Gerne im Sommer weiter mit Euch. Dann stehen vermutlich die Tips zur Kühlung unter den Strümpfen an. Der letzte Sommer war noch human... :-).

BVronnxek


"gibt es hier Niemand, der sich auskennt"

das war die Frage. Muss ich mein retliches Leben mit dem Anziehen meiner

Kompressionstrümpfe verbringen?

wer sollte darauf antworten...., "fragen Sie Ihren Arut oder Apotheker", heute ist der 10.2.2015!!

Das Forum existiert seit 7 Jahren und das ist alles.

Und ich bekomme den Hinweis: (aus der Aministration, glaube ich)

"In diesem Faden wurde seit mehr als zwei Jahren kein Beitrag mehr geschrieben. Es ist deshalb kaum anzunehmen, dass die ursprünglichen Teilnehmer auf Ihren Beitrag aufmerksam werden."

Und so was gibt es!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH