» »

Welche erfahrung mit ramipril (Blutdrucksenker) . . .

a`ndtrexw74


Tach auch,

Schwindel hab ich zwar nicht so richtig aber so Benommenheit. War heut beim Kardiologen. Pumpe is okay und kräftig :-) Die Benommenheit führt der Kardiologe auf die Umstellung des Körpers auf die neue Blutdrucklage zurück. Ich denk mir halt Gut Ding will Weile haben. Ramipril soll ich erst mal so weiter nehmen und schauen was passiert. In drei Monaten Kontrolle des allgemeinen Befindens

Angst hab ich aber auch immer a bissl. Muss mir halt mehr Enstspannung geben und versuchen die Stressoren frühzeitig im Zaum zu halten.

Wird schon... auch bei dir Fluk....versuch nicht immer an den Schwindel und die Angst zu denken. Ist zwar schwierig aber ich denk wenn man sich jeden Tag etwas gönnt...nen leckere heise Schokolade, ne CD, einen schönen Ausritt auf dem Fahrrad oder einfach nur ne Stunde im Sonnenschein kann man viel positives für sich bewirken.

So long

Andrew

aHndr?ewx74


kurzfristige Erfahrung

So, Cha-Tu und alle anderen

nehm jetzt Ramipril 2,5 1-0-0 seit ca 3 Wochen. Ich muss sagen, dass sich meine Blutdruckwerte etwas gesenkt haben. In Ruhe liegen Sie so bei 110/60 bis 125/60. Bei normaler Bürotätigkeit, herum laufen, Treppe hoch und runter etc. bei 130/70 bis 140/70. Nach Belastung Fahrrad fahren und nach ner stressigen Situation bei ca 150/80. Die Benommenheit ist jetzt schon so gut wie weg. Schwindel und Kopfdruck ist nur da wenn ich relativ schnell von nem entspannten Druck auf die 150 hoch schieße. Das kannt ich sonst von mir nicht.

Grundsätzlich fülle ich mich besser, aber 100%ig ist es noch nicht. Ich denk ich brauch noch ein bisschen Zeit bis mein Hirn sich an die geänderten Blutdruckwerte gewöhnt. Im Mai gibts dann LZ-RR und dann mal kucken.

F`lukx 3


Hallo ich bins wieder....

wolte euch nur aml berichen wie bei mir ist.Nach 5 Wochen umstellung fast kein Fleich und 3mal die woche Sport und Täglich 5mg 1/0/1 täglich ist mein Blutdruck so bei 130/92 ist für mich aber immer noch zu hoch wenn ich die Tablette 1 mal vergesse ist mein blutduck dann wider bei 140/97 bin ziemlich frustriert das nicht der große erfolg eintritt den ich mir erhoffe ,Ramipril vertrage ich ohne Nebenwirkungen.

C#ha]-Tu


Fluk,

das Einstellen des Blutdrucks ist für den Arzt eine nicht ganz einfache Sache. Bei manchen wirken ACE-Hemmer gut, bei anderen gar nicht; beim nächsten wirken Betablocker und beim übernächsten senken sie zwar den Puls, nicht aber den Blutdruck. Und oft gibt es Menschen (wie ich), die eine Kombination aus zwei oder mehr Medikamenten brauchen, bevor die optimal wirken. Ich fahre z.B. sehr gut mit einem Betablocker (Metoprolol) und einem AT1-Blocker (Sartan), während der Betablocker alleine wenig Wirkung zeigte, und ich den ACE-Hemmer nicht vertragen habe. Ich denke, Du brauchst da Geduld, solltest aber nochmal mit dem Arzt sprechen und ihm auch sagen, dass Deine Werte Dich nicht zufrieden stellen. Sie sind zwar nicht schlecht, aber optimal sind sie noch keineswegs, besonders die Diastole würde mich nicht zufriedenstellen.

Hast Du Übergewicht? Rauchst Du? Psychischen Stress?

Gruss

Cha-Tu

F@luk x3


Hallo Cha-Tu

bin 1,77 m wiege ca 78Kg trinke keinen Alkohol esse fast kein Salz Rauche nicht und nehme auch keine anderen Medikamente auch Cholesterin ist bei mir zu hoch so um die 300 weis aber nicht genau was das für ein wert ist.Und dann kommen auch noch meine Leberwerte GammA GT lieg so bei 130.

Bin schon verzweifelt wobei ich nach dem Sport immen gute werte habe so 125/85.

Der Psychischen Stress war bei mir die letzen Jahre ennorm Hausbau,neue Arbeit mit schlechten Arbeitskolegen,und dann auch noch mit meiner Freundin das hat sich allerding berught warscheinlich werden wir heuer Heiraten auch deswegen versuche ich alles mogliche zu tun um meine Gesundheit auf vordemann zu bringen.

a{ndrZew7X4


Hi Fluk,

ich denke du musst auf jeden Fall versuchen, dir so viel Entspannung wie möglich zu geben. Ich hab jetzt mit Autogenem Training angefangen, weil mir der Sport (fahr von März bis Nov wöchentl. mind. 2x MTB) und mein Entspannungsbad wohl nicht reicht.

Wenn du mit aller Gewalt so schnell wie möglich deinen Druck senken willst begibst du dich auch wieder in eine Stresssituation. Wie sagt man so "Gut Ding will Weile haben". Genieß das biken, gönn dir ab und an mal ein Bierchen, geh ins Kino, Les ein gutes Buch und heirate deine Freundin.

Ich denk, dass dein Kardiologe wohl noch andere Medis ausprobieren wird. Die AT1 Blocker die Cha-Tu erwähnt hat sind sehr gut, werden aber nicht sofort verschrieben da sie sehr teuer sind. Ramipril musste ja nicht mal Arzneimittelgebühr zahlen.

Red nochmal mit deinem Kardiologen und falls du AOK-Versichert bist, die bieten Autog.Train. oder andere Entspannungskisten für lau an. Ansonsten versuchs mal bei den Volkshochsschulen.

Grüßle

Andrew

F:lu.k 3


Hallo Andrew

erst mal danke für deine gut gemeinten worte es ist blos manchmal nicht so einfach ohne Stress zu Leben oder so wenig wie möglich da ich eh schon vo 150 auf 80 Prozent runter gefahren bin aber die Angst

wegen leber blutdruck und cholesterin sind zu groß um ein normales leben leben zu konnen da ich seit ich 20 Jahre bin uter angst und panikatacken und schwindelatacken leide. ich weis das ich vieles uberbewerte aber wenn ich ich mal ein bier trinke habe ich schon wieder ein schlechtes gewissen wegen meiner leberwerte un wenn ich blutdruckmessen und ich werte um die 140/100 habe kommt die angst

wie soll ich da ein entspanntes leben führen.

Cdh!a-Txu


Fluk, Stress, Angst und Panik erhöhen den Blutdruck natürlich auch enorm. Mir war nicht klar, dass eine Angststörung vorliegt, aber das kann auch ein Grund sein (ich vermute sogar, dass das der Grund IST!).

Liebe Grüsse

Cha-Tu

aSndrewL7x4


Hi Fluk,

Stress wird immer wieder im Leben auftauchen. Man muss bloss heraus finden wie man damit umgehen kann.

Vielleicht kannst du ja mal bei nem Stressbewältigungsprogramm mitmachen oder vielleicht raus finden warum du immer wieder unter Ängsten leidest (begründet oder unbegründet), am besten mit Hilfe von Außen. Angst zu haben ist normal und auch wichtig, aber wenn du dir selbst denkst das es bei dir vielleicht mehr als normal ist, würd ich empfehlen unbedingt Hilfe einzuholen. Du musst wissen, dass Angst den Körper in eine Flucht- bzw. Kampfsituation bringt. Dein Körper schüttet Adrenalin und Cortison aus... dein Gehirn läuft auf Hochtouren, dein Herz fängt an sich auf einen "Kampf" einzustellen. Adrenalin und Cortison erhöhen deinen Blutdruck und eine dauerhafte Auschüttung dieser Hormone können den Blutdruck dauerhaft erhöhen.

Was ich z.B. auch toll fand war ein Besuch im Hochseilgarten. Da wurd ich das erste mal mit einer undefinierbaren Angst konfrontiert. Vielleicht auch ne Möglichkeit...

ABER...alles nur so ne Meinung von mir. Red mal mit deiner zukünftigen Frau oder vielleicht auch mal mit deiner Mutter (Mütter sind doch immer sehr weise), was sie dir empfehlen.

Ach übrigends...ich hoffe die Cholesterinabnahmen geschahen immer im Nüchternzustand? Ansonsten sind sie immer hoch. Und nochwas nur das HDL ist das böse Cholesterin.

Wünsch dir alles Gute...

Grüßle Andrew

FTluxk 3


Hallo da bin ich wieder .....

zur zeit ist mein stand nicht greade erfreulich da ich meine Blutdruck einfach nicht in den griff bekomme meine werte liegen so bei 130/93

morgen vor der einnahme so bei 135/96 habe am dienstag wieder einen termin beim doc werde ihn darauf ansprechen vileicht auf ein anderes medi umzusteigen , glaubt ihr das es an meinen angststörungen liegen kann das diese werte über die jahre zu stande kommen mein herzstolpern ist auch seit einem jahr noch einer nicht so tollen nachricht auch schlecher geworden war aber auch schon bei der untersuchung alles ok.

cxeb


??? eine Frage,

weiß jemand wo denn der Unterschied zwischen Bisoprolol und Ramipril liegt?

Lieben Dank ceb

Cvh[a-xTu


Steht in "Deinem" Thread, ceb ;-)

T~erry{_McCaxnn


Also, ich nehme Ramipril 1-0-0 seit 6 Wochen und habe heute wieder die Langzeitblutruckmessung. Ergebnis: Gleich Null.....gleiche hohen Werte wie vor der Einnahme, pendelt zwischen 140 : 80 und 170:100 .... mal gespannt, was der Hausarzt sagt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH