» »

Inr-Werte und Tablettenmenge bei CoaguChek

cPeb hat die Diskussion gestartet


Ich möchte gerne einen Block beginnen, in dem wir uns über Erfahrungen zu unseren INR Werten austauschen können. Ich bin doch noch sehr unsicher, wie ich in naher Zukunft eigenständig die Marcumar dosieren soll und erhoffe mir durch einen Erfahrungsaustausch mit anderen Bertoffenen etwas mehr Sicherheit.

Vielleicht habt ihr ja auch Bedarf an einem solchen Austausch ???

Ich messe am Montag wieder und werde einfach mal beginnen. Zur Zeit gehe ich noch parallel zu Arzt (nä. Woche Mittwoch)

Euch allen einen schönen Abend ceb *:)

Antworten
S3unGny_M317x6 hat geantwortet


Das ist echt eine gute Idee! Bin da nämlich auch noch etwas unsicher. Hatte meine letzte Messung am Donnerstag. Ergebnis: 2,6. Habe meine Wochendosis wieder um eine 1/2 Tablette erhöht.

Muss ich eigentlich meinen Wert ab und an vom Hausarzt kontrollieren lassen oder nicht?

cueb hat geantwortet


Hi Sunny_3176

also ich gehe noch parallel zum Hausarzt. Diesmal lagen 3 Wochen dazwischen, ich gehe am 13.01. wieder hin.Und werde noch mit ihm absprechen, wie häufig ich in Zukunft kommen soll. Denn letztlich ist er der Ansprechpartner und der, bei dem man sich im Zweifel Rat holt.

Wie hoch war dein Ziel INR ?

Meiner liegt bei 2,0-3,0

Ich werde gleich mal Messen, ist ja Montag, also gerne mach ich das immer noch nicht :°(

Bis nachher ceb

S6unngy_31x76 hat geantwortet


Mein Ziel-INR liegt zwischen 2,5 und 3,5. Muss erst am Donnerstag wieder messen. Und ich denke, ich werde mit meinem HA bespre chen, wie oft ich bei ihm kontrollieren lasse. Soweit ich mich erinnere, müssen ja auch ab und an die Leberwerte kontrolliert werden. Oder war es ein anderer Wert? Ich weiß es nicht.

c&eb hat geantwortet


CEB INR 04.01.2008

Meine Werte lagen:

Di 22.01.08 lt. Labor Messung bei 2,81

vom Arzt verordnet 1 und 1/2 im Wechsel.

Do 24.01.08 eigene Messung bei 2,7

Mo 28.01.08 eigene Messung bei 2,6

Mo 04.02.08 eigene Messung bei 2,0

Wie ich vermutet habe, ging mein INR wieder runter, ich glaube, dass ich zwischen 6 und 7 Tabletten nehmen muss.

Jedenfalls gehe ich schon diese Woche zum Arzt zur Probemessung, denn ich mag nicht wieder unter 2,0 fallen.

Ich melde mich dann Mittwoch oder Donnerstag nach der Messung (bzw. Ergebnis) wieder.

LG ceb

cQexb hat geantwortet


Ist ja schon Februar ;-)

...natürlich ist es der 04.02.08

cjeb hat geantwortet


Sieh mal Sunny_3176

da war er wieder, war der 7. in der 1. Reihe oder der 6. ??? ?

6. ;-)

7. :-D

SPunn)ye_31x76 hat geantwortet


ich habe bei der Schulung erfahren, dass man ab einem Wert von 1,8 und kleiner zusätzlich Heparin spritzen soll, bis der Wert wieder im Normbereich liegt. Und die Anpassung der menge soll erst einmal mit 1/2 tablette nach oben od3er unten vorgenommen werden.

cxeb hat geantwortet


tja....

...so haben die das in meiner Schulung nicht erklärt und Heparin habe ich auch nicht bekommen, auch nicht als der Wert mal so um 1,4 lag. Da sollte ich, wenns noch mal vorkommt, nachfragen.

Es gibt es scheinbar echt gravierende Meinungsverschiedenheiten unter "Fachleuten" :-/ Alles auf unsere Kosten :°(

Man kann mich da nur auf den jeweiligen Arzt verlassen und hoffen, dass er alles nach bestem Wissen und Gewissen macht. Ich vertraue meinem sehr und hoffe er macht das so.

LG ceb

e$lse-nxord hat geantwortet


Ich sag nur selber Fachfrau werden!

Die Idee finde ich gut hier, zumal es ja doch immer wieder Neue gibt, die dieselben Fragen haben.

Else 05.02.08

23.01. 3,1

30.01. 3,0

nächste Messung ist Mittwoch

Die Werte davor waren besch... (habe ich hier irgendwo schon mal geschrieben), weil wir Mo Leber, Di + Mi Grünkohl gegessen hatten. Da ist der INR von 2,8 bis auf 2,2 abgesackt, obwohl ich die Dosis zwischendurch schon erhöht hatte.

Mein Arzt meint, richtig gut wäre ich, wenn ich vorher schon die Dosis an mein Essen anpassen könnte, sodass der INR stabil bleibt. ;-D War wohl eher scherzhaft gemeint.

Meine normale Dosis ist 1 pro Tag = 7 Wochendosis

Wenn ich beim Messen mittwochs sehe, dass die Tendenz eher niedriger ist, dann packe ich mal 1/4 obendrauf.

Das klappt aber nur, wenn ich normal esse, nicht son Mamut-Vitamin-K-Programm s.o.

Sbunnyx_3176 hat geantwortet


Ich hatte letzte Woche auch so eine Mammutmenge Vitamin K. Habe nämlich jede Menge Broccolicremesuppe gegessen. Lohn des ganzen: Wert bei 1,9. Habe natürlich gleich mal ne halbe mehr genommen. Nächste messung ist am Donnerstag. Bin schon jetzt gespannt.

cxeb hat geantwortet


Böse Kinder :p>

Hi else, willkommen, nun sind wir schon zu dritt :)*

Das Problem kenne ich, Salat und Gemüse sind praktisch meine Ernährungsquelle Nr.1 da habe ich echt ein Problem. Ich esse alles auch Kohl und dergleichen mehr.

Nur Sauerkraut verkneife ich mir schon seit Wochen und das ist echt ein Opfer.

Ich esse kaum Fleisch, weil ich das nicht mag und wenig Nudeln etc. das auch zur Zeit wegen meines Übergewichts. Ich will ja abnehmen.

Aber ÜBERALL ist dieses Versch.... Vitamin K drin :°(

Mein Wert ist übrigens auch auf 1,9 gefallen. Ich habe jetzt 1 Tabl. statt wie vom Arzt vor 2 Wochen vorgeschriebene 1/2 Tabl. genommen. Morgen gehe ich zum Arzt, setz mich in´s Wartezimmer und warte auf ein Gespräch. Ich will das jetzt selber bestimmen :-/

LG an euch beide ceb

cteKb hat geantwortet


...übrigens....

....wisst ihr auch dass Zwiebeln und Lauch rel. hoch liegen :°( ?

Hat eine von euch ne gute Tabelle? Oder einen Buchtipp?

Danke ceb :)D

cXegb hat geantwortet


ach Ja Else,

wie hoch war noch mal dein Ziel INR?

S2unny_W3176 hat geantwortet


Nein, habe leider keine gute Tabelle oder ein gutes Buch zu diesem Thema. Mein Hausarzt meinte übrigens zum Vitamin K folgendes: es ist ganz und gar nicht schlimm, Dinge mit Vitamin K zu sich zu nehmen. Wichtig sei nur, gleichbleibend viel oder gleichbleibend wenig davon zu essen. Dann könne es nicht zu extremen Schwankungen kommen, da der INR so besser einstellbar ist.

Da macht man es mit etwa 1/2l Broccolicremesuppe natürlich genau so, wie man es nicht machen sollte. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH