» »

Inr-Werte und Tablettenmenge bei CoaguChek

SDun7ny"_3x176 hat geantwortet


Bei mir wurde damals ein komplettes Thrombophiliescreening gemacht - das heißt, der Vampir hatte da ziemlich viel zu tun, um die ganze Menge Röhrchen zu füllen. ]:D ;-D

Ich war dafür in der hämatologischen Ambulanz der Uni Tübingen. Erkundige dich doch mal-vielleicht gibt es in deiner Nähe ja ne Uni mit so ner Ambulanz. Ansonsten wäre alternativ auch ein guter Hämatologe denkbar.

e/lse-noxrd hat geantwortet


@ All

Ich will mich jetzt beschweren!

Wenn ihr immer abends sooo viel schreibt, dann komme ich nie mit, weil ich immer erst alles lesen muss. Und wenn ich dann auch mal was dazu sagen will, dann liegt der betroffene Teil Seiten zurück! :°( ]:D ;-D

Und nu mein Senf zum Thema von gestern:

@ Linde

betreffend Hausarztmodell Krankenkasse

Ich habe als Barmermitglied auch daran teilgenommen, musste aber auch schon in diesem Quartal wieder die Gebühr bezahlen.

Die Entscheidung, das Hausarztmodell zu beenden, kam nicht von den Krankenkassen, sondern von irgendeiner Aufsichtsbehörde (falls ich mich nicht täusche), weil das den Wettbewerb unter den Kassen untergraben könnte. Ja, ich glaube so war das.

Habe grad mal nachgelesen: Das Bundessozialgericht hat ein Urteil gefällt, das die Rahmenbedingungen geändert hat und dem Modell die finanzielle Grundlage genommen hat. Ab 2009 kann das Programm nicht mehr angeboten werden und Barmer Patienten mussten bereits ab dem 01.07.08 wieder die Praxisgebühr bezahlen.

Ich fand die Aussicht gut, dass ein Arzt den Überblick über alles behalten soll.

Die Älteren unter uns werden sich erinnern, dass wir früher das gleiche System mit den Krankenscheinen hatten. Es gab nur einen Schein pro Quartal und man war angehalten, den beim Hausarzt abzugeben und sich gegebenenfalls eine Überweisung zu holen.

Auch das mein Hausapotheker immer den Überblick über alle meine Medikamente haben sollte und im Fall des Falles "Achtung!" rufen sollte, fand ich gut.

Das stellte sich als Fehlschluß heraus, denn die haben nicht wirklich drauf geachtet. Das musste ich weiterhin selbst im Blick haben.

Trotzdem werde ich das auch weiterhin so handhaben, dass ich mir Überweisungen beim HA hole.

Man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben, dass vllt doch einer den Durchblick behält.

Im Übrigen ist ab 2009 ja sowieso alles anders und die Beiträge ziemlich gleich. Also abwarten und :)D trinken!

Jetzt noch was zum heutigen Thema: Marcumar wieder absetzen zu dürfen

Ein halbes Jahr M war für mich angesetzt und danach fand sich leider kein Arzt, der das Risiko verantworten wollte. Deshalb nehme ich M jetzt schon 2 Jahre und wohl noch den Rest meines Lebens.

Ich nehm die Verantwortung nämlich auch nicht auf die eigene Kappe.

So genug geschwallert.

A+neurHysmm-zverCum hat geantwortet


Heutige Messung ergab 2,2. :)^

Bin ab nun gegen die fiesen Grippeviren geimpft!

lAind=e4 hat geantwortet


@ else-nord

Auch ich fand das Hausarztmodell gut und hätte auch daran teilgenommen, wenn es nicht die Gebührenerstattung beinhaltet hätte!

Mich ärgert einfach nur, dass so etwas zunächst eingeführt wird-da muss es ja vorher auf Herz und Nieren geprüft werden!!-und dann wird es nach noch nicht mal 1 Jahr Laufzeit wieder verworfen!

Du hast recht-früher war es schon mal ähnlich; man konnte nicht so einfach zu jedem Arzt laufen, ohne eine Überweisung zu erhalten!

Na ja, man muß damit klarkommen und ebenso mit der Apotheker-Karte. Die finde ich auch gut-jedoch nur dann, wenn sie beim Apotheker angewendet wird!! Dadurch hat der einen guten Überblick über die verschiedenen Medikamente und manche Fehlverordnung kann ausgeglichen werden!

Das klappt aber auch nur, wenn man nicht ständig in eine andere Apotheke rennt. Ich kenne einige Leute, die das tun und sich aber gleichzeitig beschweren!

@ Alle

Hoffe, es geht Euch gut - auch wenn das Wetter ja heute absolut besch... war ;-D

Da freut man sich wirklich, ein Dach über dem Kopf zu haben!

G/alispea hat geantwortet


Hallo,

ich habe wieder mal ein Problem.Ich nehme seit März Macoumar wegen einer Thrombose in der li Wade.Bis jetzt war mein INR immer korrekt.Seit ca 6 Wochen kämpfe ich aber mir diesem Wert.Damals hatte ich plötzlich 3,8.Nach einer geringen Änderung der Dosis passte der Wert(2,9).Letzte Woche war icgh bei der KO und der Wert war auf 4,8!!!!!Die Dosis wurde halbiert und heute war ich wieder bei der KO.Mein Wert ist 6,3 :-o

Morgen muß ich in der Früh in KH,mein INR wird dort kontrolliert.....

Ich habe gar nichts geändert,weder an meinen Essgewohnheiten,noch sonst wo.Wie kann sowas passieren??

Bin gerade total verunsichert.

LG

Galipea

Sbunn1y4_B3176 hat geantwortet


@ else

Hausarztmodell hin oder her, ich hab mir meine Überweisungen für diverse andere Ärzte sowieso immer bei meinem HA geholt. Ansonsten hätte ich ja jedes mal 10 Euro zahlen müssen. Und das hätte und würde ich in meinem Geldbeutel schon merken...

SVunn]y_317x6 hat geantwortet


@ linde

Habe ne Kundenkarte von der Apotheke, wo ich meine Medis immer hole (liegt bei meinem HA um´s Eck). Habe aber nicht wirklich den Eindruck, dass die nen tatsächlichen Überblick über meine Medieinnahme haben.

Das einzig gute daran ist, dass ich frei verkäufliche Dinge etwas vergünstigt bekomme. :)^

sJchlu~mpfince20 hat geantwortet


f-i-m: nein, meine ärztin im kh hatte es vor,aber der chefarzt meinte beim letzten tag bei der visite,dass das nicht sein muss,weil wir es ja wussten und er das dann nicht machen wollte, er meinte das könnten sie mir dann ersparen,könnte ja sein das ich mal kinder will und er das dann nicht so toll fand....

naja....

galipea: wooooow, hab ich auch noch nicht gehört...naja vlt. setzt deine leber es nun schneller um ??? hab da absolut keine erklärung für,sorry :°_

c$eb hat geantwortet


boaaaaa Else kannst du lange..... :)z :-D ]:D

c=exb hat geantwortet


....habt alle einen schönen Abend, ich bin heute im Theater :)z *:)

Gnalsi!pea hat geantwortet


Kann mir niemand was sagen?

Peetrya_x62 hat geantwortet


@ alle

Ich habe mich auch entschieden M lebenslang zu nehmen. Habe Faktor V und Antiphospholipidsyndrom. Meine HÄ hatte jetzt den Chefarzt des Krankenhauses meine Diagnose gesagt und er meinte, er persönlich würde es lebenslang nehmen. Er hätte schon sehr viel schlimme Sachen gesehen, wo welche nur mit einer dieser Gerinnungsstörungen es abgesetzt haben und dann hat es doch wieder zu geschlagen.

Außerdem habe ich das Gefühl, damit sicherer zu sein!

Heute nachmittag kam endlich mal die Sonne wieder raus!!!! Seit Montag hat es fast ununterbrochen geregnet!

e&lseW-norxd hat geantwortet


Bei meiner KK musste man sich ja auch für eine Hausapotheke entscheiden und sich dort fest registrieren und verpflichten, auch freie Medis dort zu kaufen. Ne Karte gabs auch. Und ich hab immer nur diese Apo betreten, weil sie sowieso neben dem Doc liegt. Aber den Durchblick haben die nicht. Es sieht auch nicht so aus, als ob sie sich das genauer ansehen. ;-D

@ Galipea

es gibt Menschen, bei denen Marcumar nicht so wirkt wie es soll, eben auch zu stark die Gerinnung beeinflusst. Aber das kann man dir im KH bestimmt genauer sagen. Ich glaube dann gibt es aber nur die Möglichkeit Heparin zu spritzen, um sich zu schützen.

F<rau-ui9m-xMond hat geantwortet


Galipea, lass das Marcumar weg, 6,3 ist gefährlich. Geh ins Krankenhaus und lass dir Vitamin K geben.

ich würde das machen

GDali_pxea hat geantwortet


Hallo Frau im Mond,

habe heute leider kein Auto mehr,mein Man ist noch arbeiten.....Das KH ist 30km entfernt.Bei uns gibt es jetzt keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr.

Habe aber morgen um 1/2 8 einen Termin im Labor im KH.Heute nehme ich kein Marcoumar mehr. Das Vitamin K kann man ja ambulant nehmen,oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH