» »

Inr-Werte und Tablettenmenge bei CoaguChek

Asneurysm|-verxum hat geantwortet


bekomme nächste woche dienstag auch endlich mein coaguchek. wie lebt es sich damit so?

eklse-8norxd hat geantwortet


messbar ist das Marcumar ca. innerhalb von 2 Tagen, d.h. heute wurde gemessen, was seit vorgestern ins Blut gekommen ist. Was du gestern genommen hast, kannst du ca. morgen messen, bzw hat sich bis dahin ausgewirkt.

Sorry, hoffe das war jetzt nicht zu wirr. Hab grad Watte im Kopf.

In welchem Zielbereich soll dein INR denn liegen? Bis 3? Dann ist eine ganze M weniger bestimmt zu viel.

e{lseX-norxd hat geantwortet


Coagu-check ist schon ok

an die wöchentliche Messerei gewöhnt man sich, aber man macht sich auch mehr Gedanken um die Dosierung von M, siehe hier.

sHchNlyump%finex20 hat geantwortet


wie oft habt ihr denn am anfang des selbstmessens gemessen??

ja,mein zielbereich ist zwischen 2-3, mein INR ist bei den 5-tabletten in der woche immer um ca. 0,3 gestiegen, ich freu mich wenn ich echt selbst messen darf-weil ich weiß ich kann mir vertrauen*gg...habe verstanden was du meinst, weiß ja auch, dass wenn ich total viel salat essen würde man es erst nach 2 tagen sieht...

SCun6ny_31o76 hat geantwortet


Also, ich bin froh, das Coaguchek zu haben. Muss mir jetzt keine Gedanken machen, wie ich den Termin zum Blutabnehmen in meinen Schichtdienst integriere - so nach dem Motto: gehe ich an einem anderen Tag, kann ich meinen Dienst eher beenden oder flitze ich nach Dienstende noch schnell beim Doc vorbei? Und mir ist auch wirklich wohler, einmal in der Woche zu messen. Wenn ich meine Werte beim Selbstmessen mal mit denen beim Doc vergleiche, möchte ich nicht wissen, wie die Werte in den Wochen dazwischen waren.

Ich habe von Beginn an eigentlich nur einmal in der Woche gemessen. Ab und an auch mal zusätzlich, wenn ich Lebensmittel mit viel Vitamin K gegessen habe. Alles andere macht aus meiner Sicht gar keinen Sinn, da man sich dann viel zu viele und vielleicht auch unnötige Gedanken macht.

S]unnsy_37176 hat geantwortet


Hallo ihr Lieben!

Nachdem ich die Anfangsschwierigkeiten nach der Umgestaltung des Forums überwunden haben (funktioniert nicht mit OPera), kann ich nun endlich meinen Beitrag schreiben.

Habe heute morgen wieder gemessen und bin fast vom Glauben abgefallen, als der Wert in der Anzeige erschien: 2,3 - das ist noch weniger als in der Vorwoche! Dbei habe ich doch wieder um eine 1/2 Tablette erhöht und hatte somit eine Wochendosis von 6 1/2 Tabletten ???!!!

Woran kann das liegen? Habe nichts mit viel Vitamin K gegessen. Oder hat es Auswirkungen, dass ich die 1/ Tablette am Montag genommen habe. Ist aber auch schon länger als 2 Tage her...werde für diese Woche wieder die Wochenration von 7 einnehmen.

Schlaft gut und bis demnächst!

SOunny$_317x6 hat geantwortet


Wie eine Anfängerin

kam ich mir heute vor, als mal schauen wollte, was mein Wert heute zu mir spricht. Habe tatsächlich 4 Teststreifen gebraucht, bis ich endlich ein Ergebnis erhielt. Kann aber Entwarnung geben. Wert sagt 2,7.

eKlse-Jnord hat geantwortet


@ all

Schön, dass es uns allen gut geht!

Liebe Grüße

czeb hat geantwortet


Hallo Ihr Süßen, na das war ja ne Nummer, ich hatte immer ne Fehlermeldung und habe die Seite erst jetzt wieder gefunden :)D

Bin ja auch nicht mehr sie Jüngste, da tut man sich schwer mit Veränderungen ;-D

@ Sunny,

keine Panik das mit den mehreren Streifen ist mir auch letztens passiert, liegt sicher machmal an der Aufregung.

Ja ich hatte gestern 3,1 INR das bedeutet meine Tendenz ist immer noch oben. Daraufhin habe ich am Abend um 0,5 Tabletten reduziert und wie vorige Woche auch 6,5 Tabletten genommen.

Bedeutet, ich habe erst gemessen um die Tendenz zu sehen, denn sie lag in den letzten Wochen ja eher im oberen Bereich, bis 3,7 INR und habe dann erst reduziert. Hätte der Wert unter 3 gelegen, hätte ich 1 Tablette und damit eine 7 Wochendosis genommen.

Jetzt werde ich zum Wochenende wieder messen und dann sehen, wie die Tendenz dann liegt und danach entscheiden, ob ich 7 oder 6,5 nehme. Ich hoffe mein INR eiert nicht weiter so rum >:(

Liebe Grüße und schön, dass ich euch wieder gefunden habe ceb

Ach ja und es ist wohl doch kein Franzose {:( nun wissen wir es, schade :°(

e%lsHe-n9ord hat geantwortet


Hö, hö

war heute Morgen beim Arzt zum Blutabnehmen zwecks Kontrolle TSH, Cholesterin, Leber und bei der Gelegenheit auch INR.

Ich hasse es, nüchtern zu bleiben, wenn ich um 5:30 Uhr aufstehe und erst um 8:00 Uhr beim Arzt sein darf!!

Die Arzthelferin stach ein, es tat ein bisschen mehr weh als sonst (üblicherweise ist das kein Problem weil meine Venen super zu sehen und zu treffen sind) und fast sofort war die Einstichstelle dunkelblau.

Da wurde sie fast ein bisschen panisch, sagte, ich solle doch lieber heute Nachmittag anrufen und mir den INR durchgeben lassen, das hätte sie ja noch nie gehabt, zumal sie ja auch gleich die Vene getroffen hat.

Ich beruhigte sie dann, indem ich versprach, zu Hause gleich mal selbst zu testen, ob der INR ok ist.

Alles bestens, INR 3,0 was will ich mehr.

Dabei fiel mir nur auf: Coagu-chek beruhigt! Normalerweise wäre ist jetzt aufgeregt und unruhig bis zum Nachmittag. So hatte ich schon vor der Eigenmessung die Ruhe weg. Ich war überzeugt, dass da nichts Gravierendes sein konnte, dafür hatte es nach der Blutabnahme zu wenig geblutet.

Anscheinend habe ich jetzt mehr Gelassenheit durch Erfahrung! :)D

c,eb hat geantwortet


Oh man Else, was bist du cool 8-) Schade, den finde ich nicht so cool wie meinen (kranken) rauchenden Franzosen {:(

Klasse, das wir alle so autonom sin mit unserem Gerät :-D

S3unny|_3P176 hat geantwortet


Ich finde das Coaguchek auch sehr beruhigend! Nachdem letzten Donnerstag mein Wert ja leicht zu niedrig war, fand ich es sehr gut, gleich am nächsten tag nochmal messen zu können.

Es ist mir allerdings nach wie vor ein Rätsel, wie der Wert von einem auf den anderen Tag sich so verändern kann (von 2,3 auf 2,7)?!

Es ist schön, euch alle hier endlich wieder zu haben. In den letzten Tagen war es doch verdammt einsam ohne euch!!!

sCchlu=mpfiWnex20 hat geantwortet


mädels,ihr seid so cool :)^ @:) :)*

darf morgen wieder zum arzt...irgendwie nervts da seit 3 monaten jede woche hinzufahren*seufz*

hoffe der kram von beihilfe/pkv ist bald da*hibbel*

e'lse-Fnord hat geantwortet


Habe heute die Ergebnisse meiner Blutuntersuchung bekommen.

Und jetzt brat mir einer nen Storch! Habe ich doch gestern Morgen selbst 3,0 gemessen, das Ergebnis aus dem Labor war angeblich 2,5 INR ??? ???

Das kann doch wohl nicht sein, oder? Was machen die denn mit dem Blut? Oder Spinnt mein coagu-chek??

Was haltet ihr davon?

AIneur}ysm-vxerum hat geantwortet


Hab auch seit heute mein Coaguchek. Hab jetzt an beiden Mittel- und Ringfingern jeweils 2 Einstiche für 2 Ergebnisse :D

Meistens war der TRopfen zu klein, einmal aber auch zu groß, sodass er gleich von der Fingerkuppe gekullert ist. Gar nicht so einfach, wie ich mir das vorgestellt hab...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH